Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Papst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 09:45
Der Papst plant am 1. und 2. September in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo (30Kilometer südlich von Rom) ein Treffen mit seinen ehemaligen Theologie-Studenten, bei demdas Thema der Evolution nach Darwins Theorien und die Schöpfung diskutiert werden soll.Organisiert wird das Treffen von Stephan Otto Horn, Theologieprofessor an der Universitätvon Passau und Leiter des "Schülerkreises Joseph Ratzinger".


An dem Treffen werden zirka 40Ex-Studenten des Papstes teilnehmen. Die erste Rede wird Professor Peter Schuster halten,der Direktor des Instituts theoretischer Chemie an der Universität Wien, der im Mai zumneuen Präsidenten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ernannt worden ist."Ich werde den Standpunkt des Wissenschafters vertreten. Ich werde das Argumentverteidigen, dass im Laufe der Evolution der Eingriff eines Schöpfers nicht notwendigist", so Schuster nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Apcom.

Kardinal Schönborns Herzens-Thema

Am 2. September wird auch der WienerErzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, einen Vortrag halten, in dem er die Frage"Schöpfung und Evolution" von einem theologischen Standpunkt aus in Angriff nehmen wird.Das Thema liegt dem Kardinal besonders am Herzen. In einem im Juli 2005 veröffentlichtenArtikel für die "New York Times" war der Kardinal mit scharfer Kritik an"neodarwinistischen" Evolutionstheoretikern dem Eindruck entgegen getreten, dass diekatholische Kirche deren Lehre unterstützt.


Theorien, die die Existenzeines "Designs" bei der Entstehung des Lebens "wegerklären" wollten, seien "in keinerWeise wissenschaftlich, sondern ein Abdanken der menschlichen Intelligenz", schriebSchönborn.


"Evolutions-Theorie als nicht geplanter Prozess ist unwahr"


Die katholische Kirche, die in ihrer Geschichte immer den Glauben von JesusChristus verteidigt habe, befinde sich nun in der "eigenartigen Lage, die Vernunft strammzu verteidigen", schrieb Schönborn. "Evolution im Sinn einer gemeinsamen Abstammungkönnte wahr sein, aber Evolution im neodarwinistischen Sinne - ein ungeleiteter, nichtgeplanter Prozess zufälliger Variation und natürlicher Auswahl - ist es nicht. JedesDenksystem, das die überwältigenden Beweise für einen Plan (design) in der Biologieleugnet oder wegerklären will, ist Ideologie, nicht Wissenschaft."


DasThema Evolution beschäftigt auch Horn. Der Leiter des "Schülerkreises Joseph Ratzinger"hat sich öfters gegen die Mutmaßung gewandt, Papst Benedikt XVI. stehe den so genanntenKreationisten nahe, die die Evolutionslehre ablehnen. Der Papst sei "vielmehr von derVereinbarkeit von Schöpfung und Evolution überzeugt", sagte der emeritierte PassauerFundamentaltheologe.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 10:43
Bin mal gespannt ob die da dann was senden über dieses Treffen, vorallem interessierenmich die Ansichten und Aussagen des Papstes zu seinem Verständniss von Schöpfung undEvolution !


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 10:46
goð dagin,

ja da bin auch auch mal gespannt, aber erlich gesagt farg ich michwozu das gut sein soll der disput?


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 10:49
Das wäre ein guter Anlass, um die "Schöpfolution" wieder neu aufs Tapet zu bringen.

n_n


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 10:55
Was soll dabei schon raus kommen. Googelt doch einfach mal nach der Evolutionstheorie. Dafindet sich dann z.B. ein Artikel von einer theologischen Schulke wo inhaltlich etwadrinne steht.
-in der Bibel Textstelle xyz steht drin: "Wo wart ihr als ich die Erdeerschuf" also war der Mensch bei der Erzeugung der Erde schon da und deshalb stimmt dieEvo nicht--

es ist einfach sinnlos mit "Gläubigen" zu diskutieren da Glauben aufDogmas aufbaut (Es IST) und deshalb nicht diskutiert werden kann.

Nichts alskatholische Propaganda um ihre Dogmas zu verteilen und den Ruf zu besseren.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:04
@Topic

ich fare mich warum darüber immer noch diskutiert wird

zumal ichder meinung bin das wir menschen endlich mal anfangen sollten die evolution zu verstehenund sie mit der religion zu verbinden den das eine schliest das andere nicht aus und sowird es logischer und hat einen sin aber solange beides als einzelwarheit genommen wird

bewegt sich der mensch immer mehr von der chance der erkenntis weg


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:05
Na unteranderem ist dies auch der Anfang (oder könnte er sein), sich anderen Religionenund Weltbildern etwas zu nähern, denn andere Religionen haben auch andere Ansichten wasdie Entwicklung und Evolution betrifft. Bevor man selbst verstanden werden kann, sollteman aber klare Aussagen machen wie und warum man Schöpfung und Evolution sogar vereinenkann...hm, denk ich denk da schonwieder weiter als die meisten !


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:05
UffTaTa

Bin römisch katolisch glaube auch das Gott uns erschaffen hat, wirwaren aber nicht amanfang der enstehung dabei das glaube ich nicht!

Ich glaubevielemehr das Gott und die Evoulution Geschenkt hat, das würde dann ja mit beiden seitenübereinstimmen!

Gott erschaft uns und die Evoulution und die Evoulution kannnicht wiederleget werden!


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:11
@iqlurch
@sister

wie wollt ihr zwei Sache verbinden die nicht zu verbindensind. Wie soll Dogma und Wissen zueinanderpassen. Vor allem da das Wissen jeden Tagausgebaut wird, das Dogma aber unveränderliches Wissen postuliert.

Entstehungsmythos und Evo sind unvereinbar und sollen es auch bleiben. Ich galubenämlich nicht das der Schöpfungsmythos so relativiert wird, das aus 7 Tagen x MillionenJahren werden, auch wenn man gewisse Aussagen (z.B. Trennunng Erde/Wasser/Luft) auchwissenschaftlich interpretieren kann. Der Hauptunterschied ist das zielgerichtete Denkenin der Art das das Dogma sagt "zuerst war das Ziel, dann die Ausführung" und die Evo sagt"zuerst war die Änderung, dann die Selektion". Das ist der Hauptunterschied und dieHauptaussage und das ist nicht kompatibel.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:16
Das kann man auf den ersten Blick gut verbinden indem man davon ausgeht das einigeGrundformen geschaffen wuren, die sich dann in der Evoluion bis zum heutigen Standentwickelt haben. Wirft allerdings einige Probleme auf, die sich so einfach nichtwegdiskutieren lassen.

Wäre aber nicht das erstemal das die "Kirche" sagt:Genagelte Schrauben halten besser als geschraubte Nägel.

n_n


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:20
@n_n

"Das kann man auf den ersten Blick gut verbinden indem man davon ausgehtdas einige Grundformen geschaffen wuren, die sich dann in der Evoluion bis zum heutigenStand entwickelt haben"

Tja, das aber sagt die Evo nun mal nicht. Die Evo gehtnun mal von einem (schnellen) gleitenden Übergang aus. Die Schöpfung an sich ist der Evofremd und grundsätzlich löst das Dogma ja die Fragen auch nicht sondern verschiebt sieeinfach. Die letztendliche Frage (woher kommt Gott) wird ja von der Kirche auch nichtgelöst.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:22
Wenn sie sich über diesen Weg anzunähern versuchen ist es dennoch zu begrüssen, besserals Stagnation ist es allemal.

n_n


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:25
Halte ich trotzdem für gewagt. Die Wissenschaft sollte sich der Kirche nicht annähern, dadas Konzept der Wissenschaft - Falsifikation oder Verifikation einer These- mitspirituellen Dingen wie dem Glauben nicht vereinbar sind.
Zumindest nicht auf Seitender Wissenschaft.
Es wäre quasi eine Bankrotterklärung wissenschaflticher Prinzipien.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:29
<<<<Es wäre quasi eine Bankrotterklärung wissenschaflticher Prinzipien.<<<<

Bingo, das ist unvereinbar und so soll es bleiben. Werunbedingt BEIDES in seinem Kopf vermischen möchte, dem seien seine Kopfschmerzen vergönt,ich sehe aber keinen Wissensgewinn darin.


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:30
Ich sehe es eher so, das sich die Kirche an die wissenschaftliche Betrachtungsweiseannähert, sie kann aber nicht von "jetzt auf gleich" mit ihrer Tradition brechen, alsosucht sie nach Wegen was durchaus zu begrüssen ist.

n_n


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 11:34
Die Kirche könnte einfach strikt trennen zwischen ihren Dogmen und der Wirkung auf denMenschen und zwischen Wissenschaft und Materie

Würde die Kirche einfach sagendass die Bibel KEINE physikalisch interpretierbare Aussagen macht, sondern diese Aussagenimmer nur psychologisch/sozial/religiöse Aussagen sind, gäbe es kein Problem.

(puuh, schlecht ausgedrückt, kriegs nicht besser hin)


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 13:48
das ist voll krank wie jeder bisschen christlich angehauchte thread nieder gemacht wirhahahahaa


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 13:57
Ah, inwiefern denn niedergemacht? Leg mal los...


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 13:59
Bis jetzt wurden, zu meiner Verwunderung, sehr sachlich Argumente und Meinungenausgetauscht, oder hab ich was übersehen?

n_n


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 15:41
@abdulmacid Und was hat das mit dem Thema zutun?


melden

Papst diskutiert über Darwins Evolutionslehre

28.08.2006 um 15:52
Eine schlüssige Antwort auf die Entstehung und Entwicklung des Lebens kann nur in einerSynthese von Wissenschaft und "Religion" gefunden werden, leider gibt es auf beidenSeiten dogmatische Verfechter ihrer jeweiligen Ansicht, was eine Übereinkunft immerwieder behindern wird.
Ich schrieb Religion extra in Anführungszeichen damit sichtbarwird, daß damit natürlich nicht die Sicht vieler ultradogmatischen Kreationisten gemeintist welche tatsächlich meinen, die Erde sei in 7 Tagen erschaffen worden u.Ä.!


melden