Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:19
Also erstmals Einstein lässt Grüssen ;)-

hätte gerne v.Allen DingenGegenargumente ;=)
vorab sei gesagt:
eine derartig logisch-verknüpfteKomplexibilität der Natur und des Kosmoses, kann niemals aus nichts entstehen.

allerdings bin ich mir ziemlich sicher einen EIN-fachen Beweis gefunden zu haben. Und zwar muss man 2 Tatsachen ins Verhältniss setzen...
> Zum Einen besagt dieRelativitätstheorie genau genommen, dass alle Materie die Wir wahrnehmen(miteineinbezogen das Fleisch des Menschen) bereits die Vergangenheit ist. Somit ist undkann nur der Geist die Gegenwart sein. Materie ohne Geist kann demzufolge nichtexistieren. Des weiteren wird die Zukunft ist erst dann deutlich ersichtlich sein, sobaldman die Gesetzte der Materie versteht, eine sehr ausgeprägte Intuition z.B. enspringt nuraus einer besonders hohen Portion Liebe & einem guten Geiste, wobei gut in ReLATION zurheiligen Schrift nicht Relativ ist.
>>Zum Zweiten: da der Apfel nicht weit vomStamm fällt hab ich noch einen eindeutigen Schluss. Da Einsteins Sohn Schizophrenwar(extremer Geistes-Zustand zw. gut u. böse, sprich Leben und Tod), und schließlich inder Klapse landete, laut der Biography Einsteins, muss Einstein das Liebe und Böse ineiner Person gewesen sein, zumal er sich MERKwürdigerweise des öfteren als Schweinbezeichnete. Man könnte es auch so ausdrücken, Einstein war ein geschickt getarnter Mann,der das jüngste Gericht einleuten durfte. Keinen Zweifel meiner Meinung nach.

Würde mich auf jede positive und negative Nachricht freuen.

Liebe Grüße
Wave


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:24
"Zum Einen besagt die Relativitätstheorie genau genommen, dass alle Materie die Wirwahrnehmen (miteineinbezogen das Fleisch des Menschen) bereits die Vergangenheit ist.Somit ist und kann nur der Geist die Gegenwart sein. Materie ohne Geist kann demzufolgenicht existieren."

WORD!


nun einstein ist nur ein glied in derkette.


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:24
Negative Reaktion: Selbst wenn die Relativitätstheorie aussagt, dass alle MaterieVergangenheit ist (was sie meines Wissens gar nicht tut), lässt das noch nicht dieSchlussfolgerung zu, dass nur der Geist die Gegenwart sein kann. Es könnte nämlich aucheinfach NICHTS die Gegenwart sein.

Negative Reaktion II: Was sagt die geistigeGesundheit eines Menschen über die seiner Eltern aus? Rein gar nichts.

NegativesSchlusswort: Unbrauchbar.


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:28
schon richtig, aber ein besonderes abgespactes Glied, im wahrsten Sinne des Wortes.

An Hybrid: Wenn die GEGENWART NICHTS wäre, dann wären Wir ziemlich arm... ;)- dannwäre alles hoffnungslos und sinnlos zugleich ... da Wir aber einige Sinne beitzen, wiedas zu SEHEN ... liegts Du definitiv falsch .


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:28
http://www.werner-gitt.de/down_deu/A_MItternachtsruf.pdf#search=%22werner%20gitt%20%20naturgesetze%22


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:33
kl. Missverst. : Nicht die Materie ist die Vergangenheit, sondern aus dem Auge desBetrachters der anvisierte Punkt bereits. Nachweis durch die Anwendung der Formel aufStandpunkt der Sonne vom Blickpunkt Erde...


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:34
@highendwave: Ich habe nicht geschrieben, dass die Gegenwart nichts sein könnte ist,sondern, dass Nichts die Gegenwart sein könnte. Kleiner, aber feiner Unterschied.


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:42
Wenn du in einer mathematischen Formel das vor und hinter dem (IST) = Zeichen vertauschständerst Du nichts. Du sagst ja NICHTS = GEGENWART. GEGENWART = NICHTS? kein Unterschiedmeines gesunden Menschenverstandes, nichteinmal im Bereich eines Nanokosmos ;)-


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:51
@highendwave: Ich habe das schon richtig verstanden, nur nicht ganz korrektwiedergegeben. Und welche Formel soll ich jetzt auf die Sonne anwenden? E=mc²? Was hätteich davon?

Du machst den grundlegenden Fehler, den Begriff "Relativitätstheorie"zu argumentativen Zwecken mit der Existenz einer endlichen Lichtgeschwindigkeitgleichzusetzen.

Aber auch hier ist mir klar, worauf Du hinaus willst. Dazufolgendes: Wenn ich die Sonne betrachte, dann sehe ich sie dort, wo wie vor etwa achtMinuten war. Betrachte ich sie wiederum acht Minuten später, dann habe ich rückwirkenddie Gewissheit, dass sie genau in dem Moment der vorherigen Betrachtung noch existierthat. Von daher ist es eigentlich irrelevant, wie lange das Licht unterwegs ist, da sichaus der momentanen Gegenwart immer Rückschlüsse auf die Vergangenheit ziehen lassen.

Übrigens: Wer sagt mir, dass der Geist sich immer und grundsätzlich in der Gegenwartbefindet und nicht auch einige Nanosekunden hinterherdackelt?


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:52
@highendwave: Sprache ist keine mathematische Formel.


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:56
Genau, demnach ist das Leben nur eine wundervolle Illusion... oder wie erklärst Du Dirdass ich durch Einsteins Meisterwerk und den Glaube an Gott wieder zu mir selbst fand? daich unter Realitätsverlusten litt *gg*


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:56
@highendwave: Kleiner Tipp noch am Rande: Denk mal drüber nach, warum ich einmal "nichts"und einmal "Nichts" geschrieben habe. Vielleicht kommst Du ja drauf. Ansonsten: EigenTOR.:|


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 18:57
denn ich war bereits klinisch tod und extrem schizo *g* daher hab ich mir es erlaubt, esvon den erwähnten Tatsachen abzuleiten....


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 19:08
an Hybrid: wobei ich dem hinzufügen muss, wenn Du an das NICHTS hinter einem NICHTSglaubst, wirst Du Dich ins Unglück stürzen. Denn da wo kein Glaub ist, ist auch keineHoffnung, und ohne Hoffnung, nur Zerstörung, und demzufolge immer liebloser ...


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 19:47
Ich finde es schade, das wir heute noch über die Existenz Gottes diskutieren.


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 19:47
eine derartig logisch-verknüpfte Komplexibilität der Natur und des Kosmoses, kannniemals aus nichts entstehen.

Ist es ja auch nicht. Von Nix kütt Nix, ne?Wenn es nicht aus Nichts enstehen konnte, musste es aus "Etwas" enstehen, und dieseswiederum konnte ja auch nicht einfach aus dem Nichts kommen, usw. Und überhaupt: "Nichts"Wo soll das sein? Schau dich um! Überall ist "Etwas". Das was man eben Raum nennt. Ichfasse zusammen: Ewigkeit und Unendlichkeit. Kann man sich jetzt Namen für ausdenken.

Jetzt zum Negativen Teil: Deine Ausführungen zu Einstein, seiner Theorie und seinerPerson kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Solltest du lieber noch einbischen besser recherchieren.


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 20:05
@al-fatir

aber warum


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 20:12
Hm, wie nehmen wir denn Materie wahr?

Das Licht was wir sehen ist Gegenwart undselber Zeit los.

Der Hammer der mir auf den Fuß fehlt, nun ja….

Aber,das was wir sehen ist immer Gegenwart, bis wir und dessen bewusst werden, mag hingegenZeit vergehen, welche nun eigentlich selber ja nun auch nicht wirklich existiert, aberdas ist eine andere Geschichte….


melden
highendwave Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 20:25
zu NOCHeinPOET: Da Zeit aber in unserem ermessen liegt, können Wir sie nicht leugnen,denn ohne Zeit würde nichts in der Art und weise sein, deshalb müssen WIR uns wohl oder (übel ) zwangsläufig auf das irdische Leben beschränken... der Sprung umausserirdisches=>(Gott selbst?!) nahe zu kommen, würde eine Menge tiefsinnigstesWissen aller Nuturgesetze abverlangen. Ich finde man sollte alles was in der heiligenSchrift wortwörtlich nehemen, zumal wenn Glaube Berge versetzen kann, dann es mir bereitspassiert ;O)-


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 20:29
nein man sollte es nicht wortwörtlich lesen denn dann öffnet sich nichts in dieserschrifft man muss immer und immer wieder lesen denn nur so öffnet sich stück für stückdie bibel und man versteht was gott einem sagen will man muss mit dem herzen lesen


melden

Zweifellose Existenz Gottes und das Jüngste Gericht

09.10.2006 um 21:01
Du behauptest ständig irgendwelche Dinge, weil _du_ diese Dinge so siehst. Das steht dirselbstverständlich frei. Aber du tust dies in einem Forum. Also kannst du davon ausgehen,das du auch konträre Meinungen hören wirst.

z. B.

> Zum Einenbesagt die Relativitätstheorie genau genommen, dass alle Materie die Wir wahrnehmen(miteineinbezogen das Fleisch des Menschen) bereits die Vergangenheit ist.

Tut sie das? Bitte um Erläuterung.

Somit ist und kann nur der Geist dieGegenwart sein.

Was ist denn "Gegenwart" in einer dynamischen Raumzeit?

Materie ohne Geist kann demzufolge nicht existieren.

Ja. Denk maldrüber nach.

Des weiteren wird die Zukunft ist erst dann deutlich ersichtlichsein, sobald man die Gesetzte der Materie versteht, eine sehr ausgeprägte Intuition z.B.enspringt nur aus einer besonders hohen Portion Liebe & einem guten Geiste, wobei gut inReLATION zur heiligen Schrift nicht Relativ ist.

Nö. Alles ist relativ. Auchdeine Meinung zu den Dingen, sorry, aber ich fand diesen Part sehr wirr.

Nochmal: deine Bemerkungen zu Einstein, seinem Sohn usw. sind kompletter Humbug. Ichwäre dir auch dankbar, wenn du Fragen an mich in deinen Thread und nicht in meinGästebuch schreiben würdest, das Gästebuch ist für Grüsse und so da, ich hasse es, wennzB irgendwelche Leute auf meinem GB diskutieren, anstatt in den Threads.


melden