weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottes Existenz spüren?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Existenz

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 18:36
Wie einige schon wissen, war ich bis vor ca. 2,5 Jahren noch ein gläubiger moslem.

Mit der Zeit habe ich meine Religion und auch all das andere hinterfragt und nun bin seit knapp 3 Jahren nicht mehr gläubig.

Manchmal, komme ich mir dumm vor, wie ich je an ein Gott glauben konnte und ich fühle mich auch dumm, wenn ich an die Vergangenheit denke, wie ich gebetet habe und naja die Gebete konnte niemand außer mir hören/wissen, weil "Gott" meinen Anruf nicht mal entgegen genommen hat (wie den auch, wenn er nicht mal existiert?)

Ich frage euch gläubigen (auch die nicht gläubigen unter euch), ob ihr oder ob ein Mensch Gottes existenz überhaupt spüren kann?

Gläubige Menschen glauben ja an Gott, weil sie eben Gott spüren...(gehe ich mal davon aus)

Nur war das bei mir als ich gläubig war nicht der Fall.

Ich hab zwar an Gott geglaubt aber nur deswegen, weil ich religiös erzogen wurde... Bei uns konnte man Gott nicht hinterfragen..Es gibt ihn und fertig aus.

Mit solchen Suggestionen, wurde ich groß und habe an ihn geglaubt, ohne es zu spüren..

Wie ist es bei euch? Wie macht sich Gott in euch bemerkbar?


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 19:41
Also ich spüre ne ganze Menge. So viel, dass ich mich schon fast schlecht dabei fühle, wenn ich bedenke, dass andere da nicht so viel Glück haben. Mir hätte aber ein purer Glaube auch nie gerreicht. Ist auch nur ein paar Jahre her, da hätte ich das nicht so für Möglich gehalten.

Tja so kann ich nur sagen, gib die Hoffnung nicht auf, dass doch irgendwann ein kleines Wunder passiert. Manchmal eben erst spätestens dann, wenn man glaubt, dass nichts mehr kommen kann.
Ich kann dein Frust verstehen, dass wenn das Leben nicht gut verläuft, man irgendwann keine Lust mehr hat an ein Friede Freude Eierkuchen Gott zu glauben, dennoch sollte man Gott vielleicht nicht zu sehr vermenschlichen und nur sich darauf versteifen, dass dann ja alles gerecht sein müsste, wenn er existiert.
Da gibt s viele Theorien, warum es so ist wie es ist.


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:05
@Dawnclaude


Gottes nicht existenz ist ja nicht die Antwort für all die ungerechtigkeiten auf dieser Welt.

Und mir ist auch klar, dass wir vll. Gott bewusst garnicht begreifen können.

Aber wenn wir Gottes geschöpfe sind, müssten wir da nicht ne Verbindung zu Gott haben ?

Vorallem; wie kann ein Geschöpf an sein Schöpfer nicht glauben? Ich meine das jetzt nicht durch die beeinflussung der materiellen Welt.

Wenn Gott da ist und wir ihn nicht sehen muss das doch heissen, dass es da draußen auch ne Immaterielle Welt gibt und wir müssten ja auch was von dieser Immateriellen Welt in uns haben (in diesem Fall; die Seel) und dadurch müssten wir doch eigentlich unbewusst an Gott glauben..

Oder ist das das, wo ungläubige in einer tödlichen Situation aufeinmal anfangen zu beten oder an Gott zu glauben?

Ich weiß es nicht!


Gott kann nicht Menschen erschaffen und dann den freilen Willen geben und wenn dann dieses Geschöpf Gott nicht mehr spürt und deswegen nicht an ihn glaub, einfach in die Hölle schicken.

Sowas macht kein Gott sondern der Teufel.

Dann ist halt der Teufel mein Gott, was soll ich machen..


melden
Just_Science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:15
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Wie einige schon wissen, war ich bis vor ca. 2,5 Jahren noch ein gläubiger moslem.

Mit der Zeit habe ich meine Religion und auch all das andere hinterfragt und nun bin seit knapp 3 Jahren nicht mehr gläubig.
Diese Situation kenne ich. Auch ich war längere Zeit Katholik und habe das bis ich vielleicht 15 oder 16 war auch recht ernst genommen. Allerdings beschäftigte ich mich immer mehr mir Religionskritik und auch mit Naturwissenschaft, sodass ich meinen Glauben letztlich als klar denkender Mensch nicht mehr halten konnte.
SagopaKajmer schrieb:Manchmal, komme ich mir dumm vor, wie ich je an ein Gott glauben konnte und ich fühle mich auch dumm, wenn ich an die Vergangenheit denke, wie ich gebetet habe und naja die Gebete konnte niemand außer mir hören/wissen, weil "Gott" meinen Anruf nicht mal entgegen genommen hat (wie den auch, wenn er nicht mal existiert?)
Du brauchst dir sicher nicht dumm vorkommen, denn du hast es geschafft einen wichtigen Schritt im Reifeprozess eines Menschen zu machen, nämlich sich vom Glauben und von Dogmen zu befreien und zu einem selbstständig denkenden Menschen zu werden.
SagopaKajmer schrieb:Ich frage euch gläubigen (auch die nicht gläubigen unter euch), ob ihr oder ob ein Mensch Gottes existenz überhaupt spüren kann?

Gläubige Menschen glauben ja an Gott, weil sie eben Gott spüren...(gehe ich mal davon aus)
Viele Gläubigen werden jetzt sagen, dass sie die Existenz Gottes spüren können und welche Konsequenzen das auf ihr Leben hatte. Allerdings kann das niemand beweisen und die Wahrscheinlichkeit, dass das alles bloß auf einer Illusion beruht ist deutlich höher.
SagopaKajmer schrieb:Nur war das bei mir als ich gläubig war nicht der Fall.
Bei mir auch nie.
SagopaKajmer schrieb:Ich hab zwar an Gott geglaubt aber nur deswegen, weil ich religiös erzogen wurde... Bei uns konnte man Gott nicht hinterfragen..Es gibt ihn und fertig aus.

Mit solchen Suggestionen, wurde ich groß und habe an ihn geglaubt, ohne es zu spüren..
Genau so war es bei mir auch. Es ist einfach statistisch gesehen wahrscheinlich, dass man letztlich den Glauben oder die Einstellung seiner Eltern annektiert. Aber das gilt für alle Menschen egal in welcher Kultur. Warum sollte die Einstellung der Eltern gut oder richtig sein?


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:19
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb: weil "Gott" meinen Anruf nicht mal entgegen genommen hat (wie den auch, wenn er nicht mal existiert?)
Was hat sich bei dir geändert als du merktest daß deine Gebete nicht erhört worden sind ?
Ich meine rein persöhnlich, wurdest du dadurch erwachsener ?


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:22
@Just_Science
Just_Science schrieb:Viele Gläubigen werden jetzt sagen, dass sie die Existenz Gottes spüren können und welche Konsequenzen das auf ihr Leben hatte. Allerdings kann das niemand beweisen und die Wahrscheinlichkeit, dass das alles bloß auf einer Illusion beruht ist deutlich höher.
Genau das meine ich.

Was wenn die Propheten an Schizophrenie gelitten haben und die Stimmen in deren Köpfen für Gottes Stimme hielten ?!

Sowie, ein Mensch, der an Geister glaubt, wird auch sicherlich Geister sehen. Nicht, weil es Geister gibt, sondern weil er so fest daran glaubt, dass er halluzisiniert.

Das ist ein Teuelfskreis. Er glaubt daran und weil er glaubt, sieht er in seinem Gehirn auch die Geister und diese sind so real, dass er dann wieder stärker glaubt..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:31
SagopaKajmer schrieb:Das ist ein Teuelfskreis. Er glaubt daran und weil er glaubt, sieht er in seinem Gehirn auch die Geister und diese sind so real, dass er dann wieder stärker glaubt..
logisch betrachtet müssten doch dann die leute, die an geister glauben ständig Geister sehen.
Und die an Gott glauben , was sehen die dann? ;)


melden
Just_Science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:32
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Genau das meine ich.

Was wenn die Propheten an Schizophrenie gelitten haben und die Stimmen in deren Köpfen für Gottes Stimme hielten ?!

Sowie, ein Mensch, der an Geister glaubt, wird auch sicherlich Geister sehen. Nicht, weil es Geister gibt, sondern weil er so fest daran glaubt, dass er halluzisiniert.

Das ist ein Teuelfskreis. Er glaubt daran und weil er glaubt, sieht er in seinem Gehirn auch die Geister und diese sind so real, dass er dann wieder stärker glaubt..
Die Propheten haben vielleicht auch nie existiert.

Wenn ich auf die Bibel eingehe, so kann ich sagen, dass das Alte Testament z.B. eine Sammlung diverser Geschichten ist, die zu einer immens hohen Wahrscheinlichkeit niemals stattgefunden haben. Im Neuen Testament ist das etwas anders, da die Existenz einer historischen Person Jesus von Nazareth recht wahrscheinlich ist, doch von all den Wundern ist nichts belegt. Daher gibt es keinen Grund alleine wegen der Bibel zum Christentum überzugehen. Man bräuchte mehr Belege, doch diese gibt es nicht.

Zum Wahrheitsgehalt des Korans kann ich nicht viel sagen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es da letztlich ähnlich aussieht.


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 20:34
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:Was hat sich bei dir geändert als du merktest daß deine Gebete nicht erhört worden sind ?
Ich meine rein persöhnlich ?
Naja, uns wurde immer gesagt, dass Gott allwissend ist es ihm überlassen ist, ob er das Gebet erhört oder nicht. Wir sollen einfach nur beten, mehr sollen wir nicht erwarten.

Als ich noch 12-15 Jahre alt war, habe ich all die Jahre täglich abends gebetet, dass Gott hilft Freunde zu finden (Ich betone, er sollte mir HELFEN und nicht einfach vom Himmel Freunde schicken), mir war klar, dass ich natürlich selber was tun musste aber wenn Gott so allwissend und so mächtig ist, könnte er doch einem Kind helfen, Freunde zu finden. Aber er tat es nicht und ich war in der Schule immer alleine und einsam. Ich wurde ausgelacht, weil ich in den Pausen alleine da stand auf dem Schulhof... schlimm war es dann, als meine Schwester auch in die Schule kam und mich auf dem Schulhof alleine sah.

Ich war auf Gott so wütend ( sry, ich war ein Kind) Ich habe ihn gehasst und nun, 10 Jahre später haben sich meine Erlebnisse in der Schule so geprägt, dass ich ein Mensch wurde, der zurückgezogen lebt und nur arbeiten geht. Mehr nicht. Ich unternehme nichts und mache auch nichts aus meinem Leben.

Vll. war es naiv von mir, von Gott solche Sachen zu wollen. Aber in dem Alter hatte ich niemandem außer Gott. Mir blieb nichts anderes übrig außer zu beten.



Ich weiß nicht wie aber danach nach diesen Erfahrungen glaubte ich mehr an Gott (weil ich mich so hilflos gefühlt habe, habe ich einfach nur Gebetet und immer an Gott gedacht und hab die FInger von Alkohol,Drogen etc. gelassen...

DAs ging aber nur paar Jahre...weil ich trozdem nicht glücklich war damit... es hat mich halt einfach nicht erfüllt..habe immernoch nach Antworten gesucht.

Naja, dann wars mir einfach zu Schade an ein Fabelwesen zu glauben. Ich habe Gott aufgegeben. Auch wenn ich mich irre und es einen Gott gibt, es interessiert mich nicht mehr.


Weisst du, es ist einfach zu spät für Gott. Er hat sich damals als ich noch einen Funken Hoffnung und glauben hatte, nicht bemerkbar gemacht und jetzt soll er sich nicht mal blicken lassen.

Gott hatte seine Chancen aber jetzt nicht mehr. Nicht mehr mit mir. Egal ob ich für diesen Text in die "Hölle" komme. Ist mir sowas von scheiß egal. Er hat mir mein Leben kaputt gemacht (damit, dass er mich an sich glauben ließ")


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 21:59
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb: war es naiv von mir, von Gott solche Sachen zu wollen. Aber in dem Alter hatte ich niemandem außer Gott. Mir blieb nichts anderes übrig außer zu beten.
Das was du geschrieben hast berührt mich ganz tief in meinem Herzen und gibt mir einen viel tieferen einblick in einem Menschen als ich jemals bei einem menschen zu finden glaubte, dafür
danke für dein geschriebenes und ich kann deine verbitterkeit nachvollziehen und finde keine Antwort und keine worte dafür, sorry, threadkiller2


melden

Gottes Existenz spüren?

15.09.2014 um 22:20
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:Das was du geschrieben hast berührt mich ganz tief in meinem Herzen und gibt mir einen viel tieferen einblick in einem Menschen als ich jemals bei einem menschen zu finden glaubte, dafür
danke für dein geschriebenes und ich kann deine verbitterkeit nachvollziehen und finde keine Antwort und keine worte dafür, sorry, threadkiller2
Danke. Schön zu wissen, dass es doch noch menschliche Menschen gibt.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 00:03
hattest du dadurch Probleme (also von Eltern, Freunden, Umfeld etc) als du den islam verlassen hast?

Zum Thema: Ich bin auf dem Papier auch Katholik, aber eher ungläubig. Aber Gott gespürt habe ich noch nie. Ich denke wenn man stark genug glaubt, deutet man so ziemlich alles als Zeichen Gottes. Daher halte ich die Geschichten von Menschen, die sowas behaupten für Einbildung.


melden

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 01:00
Ich halte Religionen für erfundene Konzepte um die Menschheit zu erziehen. Zu Beginn der Zeitzählung wussten die Menschen ja auch noch nicht so viel wie wir heute und waren bestimmt sehr leichtgläubig, weshalb man ihnen solche Geschichten locker als Wahrheit auftischen konnte. Oder man wollte mit guter Absicht mehr Frieden auf die Erde bringen, jedoch ändert sich die Gesellschaft so schnell dass die ursprüngliche Botschaft, also Frieden, miteinander und der Natur verbunden sein, Geben ohne Erwarten etc. nach kurzer Zeit einengend und missverstanden wurden. Aufjedenfall entstanden so einheitliche moralische Ansichten, die meiner Meinung, zum heutigen Zeitpunkt sehr verbogen interpretiert werden.
Und vorallem wird vielen Menschen Religion aufgezwungen, eben durch die Erziehung. Aber alles was nicht aus einem selbst heraus entsteht kann sich nicht richtig entfalten, weil man nur übernimmt was man halt denken sollte und nicht selber in sich horcht was richtig und falsch ist.

Ich bin nicht religiös erzogen worden und die Entscheidung, ob ich es jemals werde, ist mir überlassen worden. Ich glaube bis heute nicht an Gott, aber ich glaube oder ich fühle "etwas". Vorallem dann, wenn ich mich irgendwo alleine in der Natur so richtig entspanne. Dann fühl ich mich sehr sehr sehr verbunden mit dieser Umgebung, den Bäumen die so lange dastehen, die Vögel die kommunizieren usw. und dieses Gefühl hält auch noch 2, 3 Tage an, nachdem ich in die Stadt zurückgekehrt bin. Auf einmal sind mir alle Menschen, die vorhin so fremdartig erschienen, so Nahe und ich fühle mich einfach geborgen, klar im Kopf und sprudle vor neuen Ideen und Motivation. Dieses Gefühl kann ich für mich als "Gottes Kraft" bezeichnen, aber nur weil ich keine andere Bezeichnung dafür kenne.
Vielleicht Liebe.


melden

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 01:07
Du musst dich wohl entfernen, um Ihm in dir begegnen zu können. Selbst. ;) @SagopaKajmer


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 02:43
Gott schickt niemanden in die Hölle. Höchstens, wenn jemand von sich aus nicht mit Gott die Ewigkeit verbringen möchte, besteht die Möglichkeit dorthin zu gehen.
Gottes Dasein spüren ist eher die Ausnahme als die Regel, wir leben ja hier in der Zeit des Glaubens und der Prüfung. Manche Leute spüren manchmal Gott, sogar so, dass die anderen das auch miterleben (z.B. an verklärten Antlitzen beim Beten oder ähnlichem oder durch Wunder).
Dass Gott sehr oft nicht so hilft wie wir uns das wünschen ist auch bekannt. Aber auch hier muss man bedenken, dass es Gott vor allem auf das jenseitige Leben und das Heil der Seele dort im ewigen Leben ankommt und weniger auf irdisches Wohlergehen. Man hat mehr Chancen, erhört zu werden, wenn man gemeinsam betet oder sich an einen Fürsprecher (Heiligen) im Himmel wendet, was ja auch im schiitischen Islam glaube ich praktiziert wird.
Wichtig ist vor allem, Gott zu verzeihen, zu akzeptieren, dass Er nicht so helfen will wie man sich das selber vorstellt. Gott hat da Seine Gründe, Er will immer nur das Beste für uns - aber es ist aus der Perspektive des Seelenheils im Jenseits, darauf kommt es Ihm an. Jesus war auch einsam und verlassen am Kreuz.


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 04:41
Jesus sagt es selber: "Wenn zwei oder drei in meinem Namen etwas erbitten, dann werden sie es erhalten"
Das heißt im Umkehrschluss, dass allein beten weniger Kraft bei Gott hat als zusammen beten, außerdem soll man es im Namen Jesu tun, weil dies noch einmal die Wirkung des Gebets verstärkt.


melden

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 04:47
@fabricius
so ein jesus gibt einem gebet +10

die regel ist gebet hoch betende durch ungläubige in der nachbarschaft plus jesusbonus

kann man jesus fragen der sagt dir das ;P


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 05:20
Nicht immer alles so absolut setzen. Gott erhört natürlich auch muslimische oder buddhistische Gebete. Aber ganz besonders die, wo sich jemand auf den Namen Jesus beruft.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 07:09
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Ich frage euch gläubigen (auch die nicht gläubigen unter euch), ob ihr oder ob ein Mensch Gottes existenz überhaupt spüren kann?

Gläubige Menschen glauben ja an Gott, weil sie eben Gott spüren...(gehe ich mal davon aus)
Glaube heißt NICHT Wissen, ein Glaube ist lediglich eine Annahme: "Es könnte so sein".

Gehen wir mal sachlich an diese Frage heran:
Wenn ein aufgeweckter Interessierter, z. B. "Wissenschaftler" eines Glaubens ist, einer Annahme, "es könnte so oder so sein", dann fängt er an, bestimmte Dinge konzentriert zu beobachten. Die Reaktionen, bzw. Erfahrungen schreibt er dann auf (oder merkt sie sich). Nach einer bestimmten Beobachtungsphase begutachtet er seine Aufzeichnungen und vergleicht sie mit seiner "Idee", bzw. Vorstellung.

Was also ist die "Wahrheit".

So hast du es geMACHT. Du hast festgestellt, dass all die Gebete nichts geholfen haben. An wem lag es nun? An dir oder an "Gott"?
Oder ist es vielleicht so, dass es (oder Er) geholfen hat, ohne dass du es bemerkt hast?
Noch wissen wir das nicht. Du hast auf alle Fälle überlebt und dich entschlossen, weiter zu "forschen".

Im Sinne dessen sind wohl alle Menschen hier "spirituelle (Geistes-)Wissenschaftler", die letztendlich etwas suchen, das ihnen (selbst & tief in sich drin - ewig gültig) Geborgenheit und Sicherheit gibt.

Wenn man jetzt z. B. im "Außen" fertig ist mit seinen Beobachtungen, dann stellt man vlt. fest, dass kein Mensch, kein Tier, kein Stern, Geld oder Schmuck dieser Welt einem diese "Sicherheit & Geborgenheit" geben kann. In dem Moment fällt das ganze Weltbild, von dem man (seit man bewusst denkt) geprägt & überzeugt wurde, in sich zusammen, und mit diesem Weltbild fällt man selbst in die Leere (hin)ein. Chaos!

Einesteils ist es das schlimmste Gefühl überhaupt. Die Leere, die Nutzlosigkeit, die Haltlosigkeit und die Ohnmacht, die man sowohl außen als auch innen verspürt. Nichts kann "schlimmer" empfunden werden, als ein solches "Chaos".
Andererseits könnte es das schönste Geschenk überhaupt sein, das man als dessen auch anerkennen könnte, weil erst in diesem "leeren Zustand" der Mensch wirklich ernsthaft & sachlich zu "forschen" beginnt.
Jetzt könnte die Zeit reif sein für die Ehrlichkeit & die Wahrheit.

Jede Lüge setzte sich in den Menschen fort, bis heute .... während ...
Die Ehrlichkeit & Wahrheit jede Lüge auf-löst.

Die Ehrlichkeit ist die wahre Krönung des Menschen.
Sollten deine Worte ehrlich sein, dann bist du der Wahrheit sehr nah.
Bist du der Wahrheit nahe, dann gibt es auch von DIR die liebevolle Anerkennung (Das hast du gut geMACHT!)
Dann werden wir (dies gilt auch für mich) sehen, ob es tatsächlich einen Gott gibt.


melden
Anzeige

Gottes Existenz spüren?

16.09.2014 um 07:53
Gottes exitenz spüren? Heißt ja auch soviel wie: Gottes Existens fühlen.
Warum fühle ich nichts? Sind Gefühle nicht von Gott?
Ich rate dir, vertraue nicht deinen Gefühlen, oder Nicht-gefühlen, sondern vertraue auf Gott. Wenn du zu Gott betest, warte nicht darauf, dass du etwas fühlst oder spürst. Glaube einfach, vertraue Gott, dass er auch wirken kann, ohne dass du was spürst. Es gibt wohl kaum einen Menschen, der Gott spürt oder fühlt.
Es ist ein angenehmes Gefühl, wenn man in Gemeinschaft zu Gott betet oder ihn lobpreist.
Mir geht es so, aber ich würde nicht sagen, das ich dann Gott spüre. Es ist einfach nur schön, ihn an zu beten.
Du hast leider keine Gefühle gehabt, und wie du sagst, sind deine Gebete auch nicht erhört worden.
Ich kann verstehen, dass man dann mutlos wird, aber gerade das darfst du nicht.
Gott ist bei dir, du musst anfangen damit Gott zu vertrauen, und nicht auf deine Gefühle achten.
Denke einfach nicht daran, es lohnt sich glaube mir.
Du bist zu sehr mit deinem Selbstmitleid beschäftigt, und das bekommt dir nicht.
SagopaKajmer schrieb:wie ich gebetet habe und naja die Gebete konnte niemand außer mir hören/wissen, weil "Gott" meinen Anruf nicht mal entgegen genommen hat (wie den auch, wenn er nicht mal existiert?)
Woher willst du wissen, dass Gott deine Gebete nicht gehört hat? Erwartest du, dass Gott dir auf Zuruf alle Wünsche erfüllt?
SagopaKajmer schrieb:Naja, uns wurde immer gesagt, dass Gott allwissend ist es ihm überlassen ist, ob er das Gebet erhört oder nicht. Wir sollen einfach nur beten, mehr sollen wir nicht erwarten.
Ja genau, das habe ich dir ja auch empfohlen.
Du kannst dich natürlich jetzt nicht dazu zwingen, wieder an Gott zu glauben, aber bete doch einfach immer weiter, ohne den Druck, etwas spüren zu müssen.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden