weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

2.066 Beiträge, Schlüsselwörter: Anti-islamismus, Großdemonstration
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Schon längst vorbei. Fünf Jahre alter Thread, dessen Thematik nicht mehr aktuell ist.

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 02:47
Am 11. September 2007 soll es die erste öffentliche Großdemonstration gegen dieschleichende Islamisierung Europas vor dem Europäischen Parlament in Brüssel geben. DieGenehmigung für die Großdemonstration wird derzeit von verschiedenen europäischenVereinen und Bürgerinitiativen beantragt.[...]

Das finde ich typisch. DerKreuzzug ruft.

:)


Was meint Ihr dazu


melden
Anzeige

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 02:51
Eine Demonstration in Europa wofür in anderen Erdteilen Sprengsätze benutzt werden - waspast dir daran nicht?

CU m.o.m.n.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 02:56
Was geht ab? Haben die Leute hier wirklich solche Befürchtungen? Oder ist es wieder eineGelegenheit, nicht erstmal auf seine eigene Nasenspitze schauen zu müssen?
GegenTerroristen muß man sich aus Gründen der Selbstverteidigung wehren.
Aber was ist hierlos? Das ist doch lächerlich.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 02:58
MyMYselfAndI
hast Du vielleicht auch solche Befürchtungen?


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 06:09
Großdemonstration gegen Islamisierung? Was soll dieser schwachsinn?
Wenn die Menschenzum Islam übertreten ist doch deren Sache! Wenn man zu viele Muslime in Europa hat.. unddamit jetzt unzufrieden ist.. SELBER SCHULD!

Wenn solch eine Großdemonstrationgegen das Christen- oder gar Judentum zum Beispiel im Iran oder in Saudi Arabien gebenwürde.. das würde hier wie eine Kriegserklärung ankommen.. aber wenn es gegen die Muslimeist.. ist es ok! Aber na ja.. - "Das sind ja ehe alles Terroristen na ja.. vieleichtnicht alle.. aber Extremistische Gedanken haben sie alle.. die Moslems!"


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 08:18
Ich würde mit demonstrieren. Müssen sowas mal in Köln organisieren. Am besten inKorweiler.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 08:20
Oder in Berlin-Neuköln. :)


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 08:21
Oder in Duisburg Marxloh, diese ganzen schrecklichen Orte, wo man als deutsche Fraunichtmehr hin kann.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 08:58
Link: www.spiegel.de (extern)


>>Die Genehmigung für die Großdemonstration wird derzeit von verschiedeneneuropäischen Vereinen und Bürgerinitiativen beantragt.[...]

Das finde ichtypisch. Der Kreuzzug ruft. <<

Mit Kreuzzug hat das nichts zu tun. Es sind janicht rein christliche Verbände, die sich da um ein bestimmtes Anliegen kümmern. Alsobitte keine Vorurteile hier verbreiten. Das ist dem Forenfrieden, sowie dem Weltfriedennicht förderlich.




>>Was geht ab? Haben die Leute hier wirklichsolche Befürchtungen? Oder ist es wieder eine Gelegenheit, nicht erstmal auf seine eigeneNasenspitze schauen zu müssen?
Gegen Terroristen muß man sich aus Gründen derSelbstverteidigung wehren.
Aber was ist hier los? Das ist doch lächerlich.<<


Planen einer Demonstration, planen der Gründung einer Partei mit bestimmtenZielen - all das gehört zu einem demokratischen Leben dazu.


Autor Ulfkotteplant anti-islamische Partei
Von Jan-Philipp Hein

Bekommt Deutschland eineneokonservative, anti-islamische Gruppierung? Der Journalist Udo Ulfkotte plant nachInformationen von SPIEGEL ONLINE eine eigene Partei, um "Sonderrechte für Muslime"zurückzudrängen - zum Beispiel bei Polygamie und Schächtungen.

Berlin - Derehemalige "FAZ"-Redakteur Udo Ulfkotte will eine "Partei gegen die IslamisierungDeutschlands" gründen. SPIEGEL ONLINE bestätigte er jetzt dieses Vorhaben. Als Namenkönne er sich "Christlich-Ökologische Partei" vorstellen, sagte der in Rheinland-Pfalzlebende Sachbuchautor. Ulfkotte, der mehrere Bücher zum Thema Terror und Islamismusvorgelegt hat, spricht von einer "kleinen Zahl" von Bundestagsabgeordneten der CDU, diesofort in die neue Partei wechseln würden. In Kommunalparlamenten seien es deutlich mehr.Namen wollte er nicht nennen.

Autor Ulfkotte: Gegen die "Aufweichung derGesetze zugunsten des Islams"

Im Dezember erst hatte Ulfkotte den Verein "PaxEuropa" gegründet, dem nach seinen Angaben schon jetzt mehrere hundert Mitgliederangehörten. Im Zuge der Arbeit sei deutlich geworden, dass man die Ziele des Vereins nurals Partei und in Parlamenten erreichen könne. Ulfkotte spricht von "Sonderrechten fürMuslime" und einer "Aufweichung der Gesetze zugunsten des Islams". Dagegen werde sich dieneue Partei stellen.

Als Beispiel nennt er die für Muslime zugelassene Polygamiein deutschen Sozialversicherungen: "Es kann nicht sein, dass in einem Staat, in dem diePolygamie verboten ist, Muslime mehrere Ehefrauen in der Krankenversicherungmitversichern können." Auch die "Aufweichung des Schächtungsverbots" nennt derParteigründer in spe konkret. Immer wieder würden für Muslime Sonderregeln geschaffen, umderen "religiöse Gefühle nicht zu verletzen", die man anderen Gruppen nicht zugestehe."Wer käme schon auf die Idee, dass das Schlachten von Rindern eine Beleidigung der Hindusin unserem Lande darstelle?"

Ende Mai soll eine Mitgliederversammlung desVereins "Pax Europa" als Gründungsversammlung der Partei erfolgen. Geplant sei einebundesweite Gründung. "Wir wollen uns aber schnell mit anderen Parteien in Europavernetzen."

Rechtsextremisten wolle man keinen Platz geben: "BevorRechtsradikale Themen besetzen, wollen wir das lieber tun." Wenn Extremisten auffielen,würden sie ausgeschlossen, sagte Ulfkotte - wie in anderen Parteien auch.

Bekenntnis zur "christlich-jüdischen Tradition"

Schwerpunktthemen der neuenPartei seien Banden- und Jugendkriminalität, Familien- und Sozialpolitik. Ulfkotteschränkte ein, man wolle "das Rad nicht neu erfinden." In der Außenpolitik sehe er zumBeispiel keinen Dissens mit der jetzigen Regierung. Ein klares Bekenntnis zur"christlich-jüdischen Tradition unseres Landes" wolle Ulfkotte mit seinen Mitstreiternabgeben. Immer weniger Christen würden sich von der CDU vertreten fühlen.

Zuletzt hatte es nach dem Rückzug des CDU-Konservativen Friedrich Merz Spekulationenüber die Gründung einer neuen, konservativen Partei in Deutschland gegeben. KristinaKöhler, Bundestagsabgeordnete der CDU und Islam-Expertin der Fraktion, zeigt sich nachUlfkottes Ankündigung gelassen: "Dabei habe ich keine Bauchschmerzen." Die von Ulfkotteavisierten Themen seien "bei uns bestens aufgehoben".

Köhler sagt, in denvergangenen Jahren hätten sich in keinem Politikfeld so viele Veränderungen vollzogen wiebei der Integration der Muslime. "Naive Toleranz" sei einer auch mit Sanktionenverbundenen Politik gewichen. Das würden zum Beispiel verpflichtende Sprachkurse zeigen.

Ulfkotte hat diverse Sachbücher zum Thema Islamismus und Geheimdienste imEichborn- und Goldmann-Verlag veröffentlicht. Der 1960 geborene Journalist lebtejahrelang in arabischen Ländern und gehörte auch dem Planungsstab derKonrad-Adenauer-Stiftung an.

Der immer wieder als Geheimdienstexperte in denMedien genannte 47-Jährige gilt als stramm konservativ. Kritiker werfen ihm vor, dasThema Integration und den Umgang mit dem Islam in der westlichen Gesellschaft unnötig zudramatisieren. Um sein 2003 erschienenes Buch "Der Krieg in Deutschen Städten" gab eseine Flut von Klagen. Das Werk befasste sich auf der Basis von Geheimdienstquellen mitIslamisten in Deutschland. Vor wenigen Wochen erschien bei Eichborn der Nachfolgeband"Heiliger Krieg in Europa".


Gruß


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:24
Link: www.gruene-pest.de (extern)

Ja, ich hatte den Artikel schon überflogen,
auf Kreuzzug bin ich gekommen, weil ichden ersten link auf einer entsprechenden Seite gefunden habe...

der wollte wohlgleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Kannst Dir ja mal angucken(link)

In Österreich ist der Islam anerkannte Religionsgemeinschaft-hier noch nicht.
Bisher haben sich die Österreicher doch ganz gut gehalten.
Sie haben ja dort auchschon deutsche Gastarbeiter. :)

Ich wiederhole auch nochmal:
Haben die Leutehier wirklich solche Befürchtungen? Oder ist es wieder eine Gelegenheit, nicht erstmalauf seine eigene Nasenspitze schauen zu müssen?
Gegen Terroristen muß man sichaus Gründen der Selbstverteidigung wehren.
Aber was ist hier los? Das ist dochlächerlich.

Angst um die Grundwerte usw., ich bitte Dich, das ist dochlächerlich. Jüdisch-christliche Grundwerte.
Ich hoffe, daß die Juden sich nicht fürso eine platte Stimmungsmache gebrauchen lassen.

Wenn sie die 10 Gebot ernstnehmen würden, gäbe es sicherlich weniger Probleme hierzu.

(Die Juden dürfenübrigens ja auch schächten)

Im Ernst: vor was haben die Schiss?
vorKopftuchtragenden Frauen und vor Moscheen mit Minaretten oder dem Gebetsruf?

Hier wird Migrantenproblematik, Fremdenhass, Glaubensfeindlichkeit, usw. mitarroganter Unwissenheit gepaart, verbunden mit (verständlicher) Angst vorTerroranschlägen.

Die Leute müssen so in ihrem innersten getroffen sein - undsollen mal nachdenken, warum das so ist.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:25
Ah, ich bin krank, aber wieso seit ihr eigentlich schon alle hier vertreten ? :)


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:42
"Oder in Berlin-Neuköln"

Hey, nichts gegen Neukölln! :D

Als DeutscheFrau kann man sich wie überall anders auch in Berlin bewegen.


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:42
Tja, ich kenne Berlin nicht gut genug. In Köln sollte man jedenfalls solche Gegendenmeiden.


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:44
@bism

Ich habe Angst, dass meine Enkel einstweilen nicht mehr in gemischteKlassen gehen können. Zum Beispiel. Dass es für die dann keine discotheken mehr gibt undKunstaustellungen verboten werden, weil "David" nackt ist.


melden
stef
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:50
Ich finde, alle sollten Vegetarier werden


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 10:53
Na, Schweinefleisch dürfen wir hier ja in ein paar Jahrzehnten eh nicht mehr essen. ;)Dann sind die kleinen Ferkelchen schonmal gerettet.


melden
inflagrantii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 11:00
Wozu? Ich mag die Islamisten. Ein Zwergenaufstand kleiner Spiessbürger, die mit anderenKulturen nicht zurechtkommen und sich bedroht fühlen ist das.


melden
pseudoengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 11:02
Ich möchte einfach ein freies Europa haben, wo man als Frau keine Angst vor einigen Ortenhaben muss, auch wenn man nicht verhüllt ist.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 11:11
"Wozu? Ich mag die Islamisten."

Das glaube ich gerne, nicht nur bei dir sondernauch bei vielen anderen Moslems scheint sich dieser Trend abzuzeichnen.


melden
inflagrantii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 11:22
JoschiX

Wie kommst du darauf, dass ich Muslim bin? Kann ja nicht anders sein,wenn ich sage, dass ich Islamisten mag, was? Man man man, das ist schon fast Rassismusder sich bei solcher(deiner) Aussage abzeichnet. Ich bin in Deutschland geboren wie allemeine Ahnen.


melden
Anzeige

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

21.03.2007 um 11:27
"Wie kommst du darauf, dass ich Muslim bin? Kann ja nicht anders sein, wenn ich sage,dass ich Islamisten mag, was? Man man man, das ist schon fast Rassismus der sich beisolcher(deiner) Aussage abzeichnet. Ich bin in Deutschland geboren wie alle meine Ahnen."

Ändert aber doch nichts an der Tatsache das der Islamismus zunimmt , oder irreich da ?
Welche sonstigen Weltanschauungen du anhänglich bist in diesem Fall dochvöllig schnuppe.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden