Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Philosophie des Zarathustra

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Iran, Zarathustra

Philosophie des Zarathustra

02.05.2007 um 21:08
Ich möchte gerne wissen wie die Zoroastrier zu dir Islamisierung ihrer HeimatIran
stehen?

Wie geht es in den verbleibenden Zoroastrier in Iran? Was sagt ihrzu den
Gewaltakten radikaler Muslim etc?


melden
Anzeige
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

02.05.2007 um 22:35
Lieber Tellarian1,

ich habe mich auf deine Fragen gefreut. Nach langer Zeitändlich hat sich einer getraut sachlich Fragen zustellen, und nicht eine Latenz vonegoistischen Sentimentalitäten hier vorkommen zulassen.

Deine Frage lautet:
Ichmöchte gerne wissen wie die Zoroastrier zu dir Islamisierung ihrer Heimat Iranstehen?

Der Iran ist seit 1400 Jahre islamisiert. Es gibt im Iran vieleReligionsminderheiten, u.a. auch die Zarathustrier. Nun sie haben immer unter Leid undKummer gelebt! Nur in der Regierungszeit von beiden Pahlavis haben sie ändlich ihreFreiheit und Toleranz bekommen. Es gab in der Zeit ein zoroastrischer Abgeorneter immmerim Parlament vertretten. Im Laufe der Zeit
weil die Menschen immer gebildeter wurdenhaben diese Religion besser kennengelernt, obwohl diese Religion, die Religion ihreVorfahren war.

Nach der Revolution zur erst haben viele Angst gehabt was aus ihnenwird!
Plötzlich hieß es so "Alle Buchreligionen dürfen ihre Religion ausüben".
Mitanderen Wörten Zarathustrier, Christen, und Juden sind als Religion annerkant. Nur Bahaissind immer noch verfolgt und dürfen ihre Religion nicht ausüben und sind nicht imParlament vertretten!
Die Zarathustrier haben nach wie vor ein Vertretter im Parlamentbekommen.

Die Zarathustrier leben heute u.a. im Iran und haben mit den anderenIranern keine Probleme. Sie genissen heute ein großes Ansehen von anderen Iranern.DasProblem ist nur daß die Gesetzte da islamisch sind. (Im Gegensatz zu der Shahzeit). Siemußen sich in einigen Gesetzten anpassen! Aber das mußen die andere Iraner auch tun!

Für die Zarathustrier ist der Iran ein heiliges Land, da der Zarathustra dageboren ist. Obwohl das Land besetzt ist aber alle verehren das Land des ZarathustraKyros und Darius...

Sogar die zarathustrische Inder (Parsis) nach dem sie seit1200 Jahre im Indien
leben, fühlen sie sich als Parsi (Perser) und das heilige Landfür sie ist der Iran.

Das zwite Teil deine Frage ist etwas politisch. AlsInitiator dieses Themas
(Philosophie des Zarathustra) möchte ich mich nicht so gernebei politischen
Themen befassen, weil unser Thema nur philosophisch und geschichtlischist.

mfg
Aryobarzan


melden

Philosophie des Zarathustra

02.05.2007 um 22:41
Na Zeit würde es, endlich wieder mal auf die ursprüngliche Thematik des Threadszurückzukommen (PHILOSOPHIE des Zarathustra, noch mal für alle zur Erinnerung) , dennunter diesem Titel möchte jeder auch dieses lesen und keine persönlichen gegenseitigenVerbalinjurien.


melden

Philosophie des Zarathustra

06.05.2007 um 11:06
lieber aryobarzan

mit grossem interesse verfolge ich deine beiträge, ich würdedich nicht nur bitten wollen, dass du in zukunft auf die griechischen namen der alteniranischen könige zu verzichten, schreib sie im original und die übersetzung in klammern


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

06.05.2007 um 18:27
Lieber Mythor,

ok. Es wird nicht mehr vorkommen.

Aryobarzan


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

07.05.2007 um 23:50
Aryobarzan@


Ich weiß über den Zoroastrismus nur sehr wenig, außer dass er eindualistisches Weltbild vertritt und daher von den Gnostikern gerne für sich vereinnahmtwurde/wird. Es gab ja auch einmal einen Mann namens Mani etc ...

Aber mir istetwas anderes aufgefallen: In der Diskussion mit dem typischen PKK-Kurdennationalist"Atatürk" hast du zu erkennen gegeben, dass dein Zarathustraglaube doch sehr eng mit demunter Persern allgemein weit verbreiteten Kulturstolz verwoben zu sein scheint.
Gehtes hier um den Zoroastrismus oder um das Persertum ???


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

08.05.2007 um 14:45
Sei gegrüßt, al-chidr,

die Lehre Zarathustra ist keine dualistische Religion.Früher einige Linguisten, haben die Lehre Zarathustra etwas falsch übersetzt. Weileinfach alt-avestische Sprache eine sehr alte und schwierige Sprache ist. Man hatangenohmen daß es sich um den Dualismus handelte. Man könnte ja noch nicht dieGatha(Gesänge des Zarathustra) von übrigen Teilen vom Avesta zuunterscheiden.
Bis eingewisser Martin Haug im 19 Jhr.aufgetaucht ist. Der Haug war ein Orientalist und einLinguist. Er hat lange Zeit u.a. in Indien gelebt. Er konnte sanskrit und avestisch undwar der Erste der die fünf Gathas identifiziert hat.
Im Laufe der Zeit wurde die Lehredes Zarathustra mehr als eine monotheistische Religion annerkant. Aber ich muß noch etwasdazu schreiben.
Zarathustra spricht vom "MAZDA" aber man sollte es nicht mit irgendeinem Gott oder... zuverwechseln. "MAZDA" hat nicht die selbe Funktionen und Merkmale dieandere Götter haben. Zumal der Zarathustra nie behauptet hat daß er vom Mazda gesandtist. Seine Gesänge sind total monologisch und irdisch.
Und mit Mani. Mani war einpersischer Religionsstifter der im 3 Jhr. gelebt hat.
Zu der Zeit des Shapur- shah-esasani (König Shapur aus der Sasaniden-Dynastie). Zwischen ihm und Zarathustraszeitliegen über 2000 Jahre.

Deine Letzte Bemerkung. Wenn es hier um das Persertumgeben würde, würde ich ganz klar schreiben. Ich habe immer darauf hingewiesen daß mansich bitte nur zum Thema äußern möchte.

mfg


melden

Philosophie des Zarathustra

15.05.2007 um 23:17
Zarathustra Wurde 1768 v. Chr. als Sohn der Ritterfamilie Spitama im ostpersischen LandAiryana Vaejah geboren. Zarathustra wurde zum Priester (zaotar) ausgebildet, stand aberschon bald dem altiranischen Mithra-Kult mit seinen Stieropfern kritischgegenüber.
(Microsoft ® Encarta ® 2006 © 1993-2005 Microsoft Corporation. Alle Rechtevorbehalten.)Zarathustra lebte um 1800 v. Chr., genauer 1768 v. Chr. Diese Ansichtvertreten insbesondere iranische Wissenschaftler (Behrūz, Derakhshani) und MaryBoyce. Im Kontext der Besiedlung Persiens wäre Zarathustras Auftreten bereits mit derersten Einwanderungswelle anzusetzen.

1. Strophe
Nun habe ich für Euch, dieSuchenden der Weisheit, die Botschaft,
die noch keiner erfahren hat.
Wir möchtenauch jene informieren,
die die Gerechtigkeit und Wahrheit mit ihren Lügen undIrreführungen zerstören.
Zweifellos, diese Lehre wird Denjenigen, die sich Mazdaverschrieben haben, besonders gut gefal


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

15.05.2007 um 23:31
Gibt es nicht die Einteilung der Schöpfung in die Kräfte des Lichts und in die Kräfte derFinsternis, bzw. einen Lichtgott und einen unabhängigen Gott der Finsternis?
Zumindesthabe ich das so gelesen


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

16.05.2007 um 19:40
Zarathustra spricht von zwei Denkweisen: "Spanta Mainyu" und "Angra Mainyu".
Derguter Weg führt den Menschen zum Glück, und den schlechten zumFinsternis.

Zarathustra sagt:
Von diesen zwei Lebensanschauungen,
wählendie Truggenossen die böse und schlechteste Handlungsweise.
aber die Rechtschaffendenentscheiden sich im ewigen Licht des fortschreitenden
Wissens für die Gerechtigkeit.
So werden sie standhaft auf dem Weg Ashas und der guten Taten bleiben und
AhuraMazda erfreuen.


Aber was die Schöpfung angeht wird da eindeutig nur vom"Mazda" gesprochen.


Da betont der Zarathustra folgendes:
Mazda ist derumfassende und Ursprung der Weisheit, der mit seinem Licht, die Schöpfung erleuchtete,und Asha erschuf.
Oh Mazda, der immer gleich ist,
spende, beflügle und vermehre mitder schöpferischen Erkenntnis die Kraft der Gedanken in uns.


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

16.05.2007 um 19:56
@aryobarzan

Bedeutet das "barz" in deinem Nick "hoch", von welchem Volk bist dueigentlich?


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

16.05.2007 um 20:55
Harem,

in meinem nick heißt nicht "barz" sondern "aryobarzan". Wenn du "Barzan"meinst bedeutet das "Stadtviertel". Ok, weil du über "Barz" auch wissen wolltest,bedeutet die "Pracht".
Ich gehöre zum iranischen Volk.


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

16.05.2007 um 21:05
@aryobarzan

Es gibt kein iranisches Volk, sondern nur eine iranische Völkergruppewie es die germanische gibt die Deutsche, Schweden, Engländer etc. miteinfasst. Zuwelchem Volk gehörst du? Bist du ein Perser?


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

16.05.2007 um 22:15
Deine Schrift daoben erinnert mich von einem gewissen Atatürk der ja etaws hier gespielthat!
Das iranische Volk ist ja eines der älteste Völker der Erde und du und Atatürkseid der Meinung daß wir aus dem Himmel gefallen wären!
Ok, immer was Neues hier! Ichbitte Euch, das Thema hier nicht mit euren Eigenproblemen zuvermischen! Es geht hiernicht um Ethnologie.
Es ist doch egal, aus welchem Ecke vom Iran ich abstamme. Wirhaben diese
ethnische Probleme nicht. Der Thread hier heißt Philosophie desZarathustra.


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Philosophie des Zarathustra

18.05.2007 um 20:38
Der Zoroastrismus ist die einzige "monotheistische" Relgion, die mit vernunft undkeinerlei Widersprüchen einhergeht.


melden

Philosophie des Zarathustra

18.05.2007 um 22:02
Ich habe das Gefühl das der Zarathustrianismus eine Volksreligion ist: eine Religion voneinen bestimmten Volk für ein bestimmtes Volk (so ähnlich wie Judentum oderHinduismus)

@tellarian
Nichts für ungut aber du wechselst deine Religionscheinbar fast so oft wie deine Unterwäsche. Schonmal mit Deismus versucht? Das ist einGlaube der an Gott glaubt und an das Jenseits, aber nicht an Avesta, Bibel oder Koran.Wäre das nichts für dich?
Abendländer


melden

Philosophie des Zarathustra

18.05.2007 um 22:03
@ abend

nein falsch. der zoroastrismus ist für alle Menschen egal welches Land,Kultur etc


melden
aryobarzan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie des Zarathustra

18.05.2007 um 22:19
Die Lehre Zarathustra ist eine internationale Religion. Zarathustra hat nie von einembestimmten Volk oder Rasse etc. gesprochen.

Man kann seine Hymne lesen und dannselbst feststelln.

http://www.gataha.info/

Aryobarzan


melden
Anzeige

Philosophie des Zarathustra

18.05.2007 um 22:20
@aryobarzan

ja genau, wir sollten falsche aussagen aufklären, bzw. die wahrheitüber diese vernünftige Religion verbreiten.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden