Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Denken/Glauben

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Glauben, Esoterik, Denken
melsmell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 16:41
Wenn viele,
die glauben,
mehr denken würden,
dann hätten viele,
die denken,
nicht dran glauben müssen.

Werner Mitsch
deutscher Aphoristiker



Liebe Allmys,

....schaut, was ich gefunden habe....
auf der Seite von Hajo Banzhaf

Auch hier wurde wiederholt der Zenit der dummen Sprüche übertoffen.
Meine Meinung.

Er verkauft Esoterik/Spiritualität in der ganzen Welt und was soll man davon halten.

a) Was denkt ihr über den Wahrheitsgehalt des Spruches.
und in dem Zusammenhang
b) Was denkt ihr über Esoterik allgemein/ die Esoterikbranche/ Geldmacherei in dem Zusammenhang und über Hajo Banzhaf

die melsmell


melden
Anzeige
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 16:49
@melsmell:

Die Ironie daran ist, dass dieser Spruch selber Ausdruck des Glaubens seines Verfassers ist. Er ist zweifellos wahr für den, der diesen Glauben hat, und genauso unwahr für den, der einen anderen hat.

Ich persönlich lehne diese Feststellung des Spruches ab, da er meint, Denkende von Gläubigen unterscheiden zu können, und das halte ich für eine Illusion, da wir ALLE Gläubige UND Denkende sind. Lediglich die Inhalte unseres Glaubens und Denkens sind unterschiedlich.

zu b) gibt es schon einen Esoterik-Thread hier. Ich meine, man kann dazu keine allgemeingültige Aussage treffen. Einerseits gibt es die Esoterik schlichtweg nicht, sondern Esoterik umfasst viele viele Bereiche und Inhalte. Man kann ja auch nicht sagen "was haltet ihr von der Religion", weil es eben immer auf die einzelne Religion ankommt. Und andererseits... was für die einen richtig, hilfreich und gut ist, mag für andere schädlich und bloße Geldschneiderei sein.

Ichfür meinen Teil orientiere mich da am Grad der persönlichen Nützlichkeit und Erfahrbarkeit.


melden
melsmell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 16:53
Werner Mitsch könnte auch gemeint haben, das diejenigen die nur an ihre Wahrheit glauben nicht zu sehr missionieren sollten?^^


melden

Denken/Glauben

03.09.2007 um 16:57
Jeder kann glauben an was er will. Und wenn jemand meint er muss irgendwelche Geistheiler oder sonstwas bezahlen weils ihm schlecht geht, dann soll er das tun.
Ich glaub ned an den Humbug, ich geb auch kein Geld dafür aus, mir schaden diese Verrückten also nicht


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 16:58
Ich denke:) auf die Geistesgegenwart kommts an!
Wär die reichlich vorhanden, hätten vielleicht wirklich weniger Menschen dranglauben müssen!


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:02
Ich glaube das der Glaube das Denken ausschließt und somit kein platz für das Denken bleibt weil sich beides negiert.;)


melden
melsmell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:02
Weiter...

Ergo: Alle Geistheiler sind verrückt.
Das ist mal eine freche Behauptung.

(Obwohl einen kenn ich auch, der mag vielleicht "verrückt" sein aber auf jeden Fall ist er ein cholerisches, manipulatives, hinterlistiges Arschloch.
Wie ich zu meinem Bedauern feststellen mußte.)^^


melden
melsmell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:03
Was ist mit "wissen" im Zusammenhang mit "glauben"?^^


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:04
Verrückt is variabel für jeden ist etwas anders Verrückt was für den anderen normal ist.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:17
Dann gibts also kein Bauchgefühl mehr!?
Obwohl das so oft richtig ist!


melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:17
Denken, Wissen und Glauben machen den Menschen doch erst zu dem was er ist.
Also um Werner Mitsch würde ich wohl einen Bogen machen.
Von Esoterischer Geldmacherei halte ich garnix, es gibt aber leider genug Leute die sich Geld aus der Tasche ziehen lassen.
Manche sind einfach zu Leichtgläubig^^


melden
hominid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:17
a) Der Spruch ist sicherlich zu einem bestimmten Grad richtig, ist aber so weit in der Aussagekraft unvollkommen, dass es nicht sonderlich verwertbar ist.

b) Esoterik = zu einem Großteil eine reine Geldmacherei


melden
melsmell
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:19
Esoterik...nicht nur impertinente Geldmacherei, sondern auch teilweise Betrug!^^

Das sage ich!


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:31
Wissen und Glaube geht mal gar nicht zusammen

Man weiß das es den Weihnachtsmann aka Christkind nicht gibt als Kind glaubt man aber dran.

So ähnlich verhält es sich zwischen Ahla oder Gott auch man kann dran glauben die Wissenschaft denkt aber nicht mal dran.
:D

Esoterik Geisterheile sind zu 99,9% alles schwindler das eine 0,01% sind echt aber die Chance auf einen Echten zu treffen ist schon mit starken Glauben daran verbunden da ist es leichter den Osterhasen zu sehen.:D


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:41
@chaoshell:

Wissen und Glaube geht mal gar nicht zusammen

Falsch! ALLES was Du denkst basiert auf Deinem Glauben!

Man weiß das es den Weihnachtsmann aka Christkind nicht gibt als Kind glaubt man aber dran.

Wer ist "man"? Richtig, die Erwachsenen, die nicht dran glauben.

So ähnlich verhält es sich zwischen Ahla oder Gott auch man kann dran glauben die Wissenschaft denkt aber nicht mal dran.

Weil sie etwas anderes glaubt!

Esoterik Geisterheile sind zu 99,9% alles schwindler

Reichlich vermessen! Kennst du denn 99,9 % um solch eine Aussage treffen zu können? Oder ist das mal wieder nur die übliche vorurteilsbehaftete Mutmaßung von wegen "hab gehört dass..." ... "und der hat auch mal so eine erfahrung gemacht"... und "im Fernsehn haben sie letztens in einer Sendung gesagt, dass"...


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:42
@melsmell:

Esoterik...nicht nur impertinente Geldmacherei, sondern auch teilweise Betrug!

Sooo böse ist das alles also? Mann... das halte ich echt für primitive Denke. Sorry... aber undifferenzierter und noch mehr schwarz-/weiß geht's wohl nimmer!


melden
hominid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:53
@geraldo ,

es wurde doch bewiesen, dass die sogenannten "Geisterheiler" noch nie einer wissenschaftlichen Überprüfung der tatsächlichen Heilungskraft standhalten konnten. Außerdem, muss man einfach zugeben, dass die Scharlatane einfach die überwiegende Mehrheit bilden.


melden
kysan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:56
@melsmell

also ich weiß ja nicht was bei dir abgeht aber anscheinend hast du den zusammenhang des spruches nicht ganz begriffen... immerhin geht es einzig und allein darum dass zu viele leute die schwachsinn bzw falsch glauben/glaubten andersgläubige deswegen gemeuchelt haben was durchaus seine richtigkeit hat...

was mich generell an dem thread verwundert ist sowieso dass man so krass auf esoterik abkackt "nur" weil es auf einer esoseite stand aber auch aspekte aller anderen religionen nennt oder zahlt hier keiner schön artig seine kirchensteuern ;)


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:57
Geraldo Man synonim für jeder, alle nicht zu verwechseln mit Mann beschreibt einen geschlechtsspeziefesches Wort .

Und zu den Geistheiler Wunderheiler tja eigene erfahrung machts die meißten von denen wissen rein gar nichts sondern hoffen auf den glauben derer die sie abzocken.


melden
kysan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 17:58
@hominid

das ist genauso wie mit manchen ausländern in deutschland... die die spott verdient haben fallen am meisten auf und die die für ihr leben kämpfen dürfen den scheiß ausbaden ^^


melden
Anzeige
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken/Glauben

03.09.2007 um 18:02
@hominid:

Eine 'wissenschaftliche Überprüfung' würde ich da schonmal gar nicht als maßgeblich ansetzen. Denn arroganterweise versucht die Wissenschaft damit eine andere Wahrheit in ihrer eigenen zu beweisen, und aus ihr heraus zu bewerten und allgemeingültig zu erklären. Das kann nicht funktionieren. Hier stehen sich völlig verschiedene Weltbilder und Wahrheiten gegenüber.

Die Naturwissenschaften sind ebenso Glaube - sie sind ebenso nur lediglich Religion; die Religion unserer rationalistisch geprägten Ära, und werden heute ebenso als Weisheit letzter Schluss und absolut gültig gesehen, wie die Gottheiten früherer Ären. Sie haben keinen größeren oder wirklicheren Wahrheitsgehalt - das glauben nur viele so ;) Naturwissenschaft ist ein Weltbild - nicht ein's das absolut oder allgemeingültig wäre - diesen Anspruch erhebt sie nur selber für sich. Aber das war zu keiner anderen Ära jemals anders.

Außerdem, muss man einfach zugeben, dass die Scharlataneeinfach die überwiegende Mehrheit bilden.

Das halte ich für verfehlt. Um so eine Aussage treffen zu können, müsste man schonmal überhaupt alle kennen, um daraus dann einen solchen Anteil ausmachen zu können. Und woran soll man den denn messen? An der Wissenschaft sicherlich nicht, an ihrer Erfolgsquote bestenfalls.


melden
385 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge