Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Panentheismus - Advaita

151 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Spiritualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Panentheismus - Advaita

05.08.2008 um 12:31
@kore

tu ich das?!

Wer Kant ist weis ich jetzt nicht und ob meine Worte an seine erinnern kann sein.
Ich habe aber nie behauptet das wir nicht über geistige dinge keine Aussage treffen können. Genau dies ist ja grad der punkt! Ich spreche nicht von dem was wir können oder nicht können sondern was IST! Natürlich kann der Mensch seinen Geist, DEN GEIST, klar definieren und darüber aussagen treffen. Doch was wir als Aussage sehen und fühlen passt sich der jeweiligen Zeit an und formt sich dementsprechend. Und entwickelt sich was wir auch so sehen im Leben (was wir als Bewustsein bezeichnen). Doch das was wir sehen, fühlen und versuchen (hierbei liegt die betonung bei VERSUCHEN) uns das Leben irgendwie zu erklären den Sinn in diesem zu finden, dingen eine Bedeutung zu zuschreiben ohne die wir nicht klarkommen könnten ist diese Blase von der ich sprach. Die Illusion. Das heisst nicht das dinge die wir in dieser Blase (die sich aus individuellen sichten zu einer grossen bildet) erklären versuchen nicht wahr sind. Es geht hier nicht um wahr oder unwahr sondern nur um das was IST! Wahr und unwahr spielt dan nur für die individuen in dieser Blase eine rolle.
Den wenn ich bestimmen würde was wahr ist oder unwahr, würde es nichts weiter als genau einer dieser Individuellen sichten sein die diese grosse Blase (illusion) formt!

Doch das was IST, die suche nach den Antworten, die suche nach dem Sinn oder Wissen kann man nicht ändern. Man kann nicht sagen ich glaube daran oder ich glaube nicht daran, weil es ausser den Gefühlen keine rolle spielt was gegelaubt wird oder nicht.
Es ist bestabndteil des Lebens. Genau wie ein Baum es für uns ist, ist dieses Gefühl des Glaubens, des Wissens auch ein Bestandteil von uns. Es IST! Und das können wir nicht ändern, genau so wenig wie wir einen Baum in seinem Ursprung ändern können! Und das stellt nicht in frage was der Mensch in seinem Sein kann oder nicht kann!

Und genau in diesem was IST, die vielen individuellen sichten vonn uns allen! die wiederrum viele kleine illusionen bilden und in der gesamtheit sich zu einer einzig grossen formen (Blase, Illusion) ist weder etwas wahr noch etwas unwahr. Weder gelten dort regeln wie das gute entspringt dem Bösen (und andersrum) noch liegt die wahrheit in Gott. Alles was wir in dieser Blase betrachten sind versuche uns zu erklären woher diese Gefühle entspringen, weshalb sie da sind und warum es IST!
Es ist eine Individuelle sicht die dinge zu erklären. Für das inidividium sind sie in dieser Blase natürlich entweder wahr oder unwahr. Entweder glaubt dieser Mensch dort in dieser oder er Liebt (oder beides). Es ist egal was wir fühlen oder mit diesen beschreiben wollen. Was uns als wahr oder unhwahr vorkommt ist nichts weiter als die illusion dinge zu beschreiben die sich entwickeln(welches wir als entwicklung betrachten). Das heist das alles was wir bisher über das leben wissen, egal in welchem bereich, es weder wahr noch unwahr ist. Es weder richtig noch nicht richtig!

Es ist jediglich der Versuch das was IST zu erklären. Und ob ein Individium, ein Mensch an Gott glaubt, ein Atheist ist, versucht die dinge Wissenschaftlich zu betrachten und zu erklären spielt keine rolle ausser in dieser blase..... in dieser illusion, ob sie nun individuell bleibt, jemand dies nur für sich betrachtet oder lebt, oder viele individuen sich zusammen tun und so grössere (welche wir als grösser wahrnehemn in dieser) bilden(z.B heutige Religionen wie der Christentum und der islam, Buddhistmuss usw).

Wenn wir wissen würden..... wenn sich das gefühl bestätigen würde zu WISSEN, den Sinn des Lebens zu kennen (ungeachtete der eigenen illusion oder der anderen)....wen nur einer dieser sichten in dieser Blase eine Antwort auf alles hätte dan wäre es keine blase mehr. Das Gefühl würde sich in sich bestätigen und der Mensch würde ganz anders Leben und die existenz der Menschen würde sich ändern! Es gäbe keine suche mehr, das Gefühl würde erfüllt werden und das ungeachtet der illusionen in dieser blase......


melden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 07:37
also was Du mit diesen vielen Worten sagen wolltest ist: Es IST was IST, aber daran zu glauben ist Illusion und es für wahr zu halten erst recht?
Du sprichst dem Geistigen Daseinberechtigung zu und um nächsten Atemzug nimmst Du ihm die Möglichkeit das Sein, möglicherweise sich selbst, erkennen zu können.


2x zitiertmelden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 09:03
hin und wieder in andere bücher reinschauen schadet sicherlich keinem
AT NT Quran sind definitiv nicht die kronen aller schriftlichen lektüren

freut mich lesslow , das du zeit gefunden hast das alles zusammenzustellen


melden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 11:21
@kore
Zitat von korekore schrieb:Es IST was IST, aber daran zu glauben ist Illusion und es für wahr zu halten erst recht?
ich sage nicht das was der Mensch in seinem leben lebt eine illusion ist!Jedenfalls sieht der Mensch es nicht so! Du verdrehst die dinge oder hast falsch verstanden was ich sagen wollte!

Der Mensch sieht es in seinem Leben als wahrheit an (oder als Lüge). Für diesen Menschen, der entweder daran glaubt oder ein anders Gefühl zum Ausdruck bringt,
ist für diesen Wahr oder nicht Wahr! Dieser Mensch versucht mit dieser Sicht, mit diesen Gefühlsausdrücken das zu erklären was ihm oder ihr im Leben zustösst bzw die Welt und deren mitmenschen zu erklären versucht. In dieser Sicht, im Bewusstsein eines jeden,
wählt der Mensch seine Sicht, ob sie nun abgekupfert ist oder selbst diese sicht erschaffen hat spielt keine rolle. Am ende sucht sich der Mensch trotzdem in dieser sicht seinen Daseinsberechtigung, den SINN! Er beantwortet, versucht zu beantworten fragen wie, warum bin ich hier, was für ein Sinn hat das Leben, warum IST die Welt wie wir sie kennen so wie sie IST usw. Für diesen einen Menschen der nun seine Sicht geformt hat und neben allen anderen sichten der welt steht, ist diese individuelle sicht(oder kollektive sicht) für diesen menschen wahr. Diese Wahrheit erfüllt diesen Menschen, in dem es denkt die Welt, das Leben damit erklären zu können damit es Sinn ergibt!

Das heisst also das der Mensch dies als realität betrachtet und seine darseinberechtigung damit bestätigt. Er oder sie sieht es nun mal als REALITÄT, weil es sonst abseits dieser keinen SINN ergeben würde^^ Jedoch ist es nichts weiter als eine Illusion!! Das individium selbst, also der Mensch sieht es nicht so weil er denkt seine darseinberechtigung in seiner Sicht, realität gefunden zu haben. Doch wenn es wirklich so wäre ,

wenn z.B ein Gläubiger, das Gefühl zu glauben, in seiner Religion die antworten auf alle diese Fragen finden würde (und das unbeachtet seiner eigenen sicht, den ein baum ist auch trotzdem ein Baum und hat seine funktionen egal wie wir ihn betrachten oder erklären versuchen ^^) würde sich die Exisistenz des Menschen grundlegend ändern. DAs Gefühl würde sich nicht nur in der eigenen Sicht erklären
und bestätigt fühlen sondern hätte auf ALLES eine allumfassende Gültigkeit (wie ein Baum, deshalb das beispiel mit dem Baum). Das Gefühl würde sich in sich selbst auflösen und keine suche, kein Ziel mehr bieten! Verstehst du jetzt was ich damit sagen will!?

Deshalb ist alles was wir Glauben, bzw mit unseren Gefühlen beschreiben möchten eine Illusion. Den auch das beschriebene ändert sich irgendwann durch neue erkenntnisse in einer bestimmten Zeitepoche........


melden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 11:28
@kore
Zitat von korekore schrieb:Du sprichst dem Geistigen Daseinberechtigung zu und um nächsten Atemzug nimmst Du ihm die Möglichkeit das Sein, möglicherweise sich selbst, erkennen zu können.
ach ja...ich kann einem etwas nicht nehmen das ihm oder ihr weder gehört noch jemals gehört hat!!

Udn das ist nicht meine Meinung sondern nur das was ist, unbeachtet meiner eigenen Sicht(wie ich schon sagte die sieht anders aus, den ich brauch ja auch eine darseinsberechtigung und somit eine illusion, sonst würde ich nicht mehr leben^^)


melden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 20:37
...ich sprach davon, daß damit dem Geist, die zuvor erklärte Daseinberechtigung wieder abgesprochen wird! Dies ändert ja nichts an seinem Vorhandensein,...meistens...:)


1x zitiertmelden

Panentheismus - Advaita

06.08.2008 um 22:37
@kore

nein in dieser Daseinberechtigung tut es dies ganz bestimmt nicht :)
Zitat von korekore schrieb:die zuvor erklärte Daseinberechtigung wieder abgesprochen wird
es wird nichts abgesprochen^^


melden

Panentheismus - Advaita

09.08.2008 um 14:43
ich versteh euch beide nicht mehr. wo soll denn diese diskussion hinführen, oder lasst ihr euch treiben? :D


melden

Panentheismus - Advaita

10.08.2008 um 13:55
@lesslow

wir haben fertig....:) Was ist denn so unverständlich?


melden

Panentheismus - Advaita

13.08.2008 um 16:41
war auch nicht wirklich ernst gemeint.

interessant finde ich folgendes interview mit amit goswami:

http://www.wie.org/de/j11/goswami.asp?page=1 (Archiv-Version vom 27.09.2007)


zudem ist die integrale psychologie von ken wilber sehr bemerkenswert. habe mir von ihm gerade ein buch mit gleichnamigen titel geholt. die einleitung ist schonmal sehr interessant.


melden

Panentheismus - Advaita

13.08.2008 um 16:42
Link: www.wie.org (extern) (Archiv-Version vom 27.09.2007)

war auch nicht wirklich ernst gemeint.

interessant finde ich folgendes interview mit amit goswami:

http://www.wie.org/de/j11/goswami.asp?page=1 (Archiv-Version vom 27.09.2007)


zudem ist die integrale psychologie von ken wilber sehr bemerkenswert. habe mir von ihm gerade ein buch mit gleichnamigen titel geholt. die einleitung ist schonmal sehr interessant.


melden

Panentheismus - Advaita

13.08.2008 um 18:58
Konsequenterweise glaubt Dürr aus rein physikalischen Erwägungen an eine Existenz nach dem Tode. In einem Interview erläuterte er dies wie folgt: „Was wir Diesseits nennen, ist im Grunde die Schlacke, die Materie, also das was greifbar ist. Das Jenseits ist alles Übrige, die umfassende Wirklichkeit, das viel Größere. Das, worin das Diesseits eingebettet ist. Insofern ist auch unser gegenwärtiges Leben bereits vom Jenseits umfangen.“



melden

Panentheismus - Advaita

13.08.2008 um 19:57
@lesslow

ich halte mich von Wilber fern. Aber bitte, zwinge mich hier nicht das zu erläutern! :)


melden

Panentheismus - Advaita

13.08.2008 um 20:05
zwingen kann ich dich wohl nicht und würde ich auch nicht. würde mich trotzdem interessieren, aber ich lese ja gerade das buch und werd mal schauen :)


melden

Panentheismus - Advaita

14.08.2008 um 11:27
es hat nicht viel mit den Inhalten zutun, die teilweise von ihm ebenfalls übernommen wurden. Aber das sagt der nicht, glaub ich jedenfalls. Er ist schon ein sehr Geschickter, der Herr Wilber!


melden

Panentheismus - Advaita

14.08.2008 um 22:09
hmm, doch er sagt sehr wohl, dass das was in dem buch, dass ich lese, vorkommende eher nur die zusatemmenstellung von dingen ist. er habe sich sogar beschränkt und nicht zuviel seiner gedanken eingebracht, wie er sagt.


melden

Panentheismus - Advaita

16.08.2008 um 12:23
wilber sieht sich nicht als begründer der integralen psychologie, viele integrale ansätze bestanden bereits und er führt sie zusammen, um so den bereich der integralen psychologie auszubauen.

der begründer der akademischen psychologie, Gustav Theodor Fechner, selbst war vertreter einer integralen psychologie, was jedoch kaum zur erwähnung kommt.

und was anhaltspunkt für wilbers buch geworden ist, dass er integrale psychologie nennt.


melden

Panentheismus - Advaita

09.02.2009 um 19:43
Hello

In der indischen Philosophie zählt das Vedanta zusammen mit dem Samyaka zu den populärsten Richtungen.
Alleine im Vedanta gibt’s fünf verschiedene Richtungen.
In Europa ist davon wohl das Advaita-Vedanta am bekanntesten. Dieses geht auf den Gelehrten namens Shankara zurückgeht und verkündet ein panentheistisches Weltbild.

Allerdings haben viele Menschen Probleme mit dieser Weltanschauung.
Erstens weil die Welt im Advaita-Vedanta als Illusion abgetan wird, zweitens weil ein Aufgehen im Brahman dort als höchstes Ziel gilt, drittens weil das Ganze irgendwie keinen Sinn zu ergeben scheint.

Bevor man das Vedanta aber gänzlich abstreicht, sollte man vielleicht noch die vier anderen Formen betrachten. Neben Shankaras Advaita-Vedanta, konnte sich vor allem das Vishishtadvaita-Vedanta behaupten. Dieses geht auf den Weisen namens Ramanuja zurück. In dieser Form des Vedanta gilt die Welt nicht als blosse Illusion und es wird auch kein vollkommenes Aufgehen im Brahman verlangt. Für einen Christen oder Muslim, dürfte diese Form also viel verständlicher sein.
Die restlichen drei Formen unterscheiden sich teils auch beträchtlich.
Hier eine kleine Übersicht: Wikipedia: Vedanta


melden

Panentheismus - Advaita

09.02.2009 um 21:35
@lesslow


( Logion 77): Jesus sagte: ,,Ich bin das Licht, dieses, das über allen ist. Ich bin das All; (25) das All ist aus mir herausgekommen. Und das All ist zu mir gelangt. Spaltet ein Holz(--Stück), ich bin da. Hebt den Stein auf und ihr werdet mich dort finden.``


diese von dir reingestellte zitat jesus am Anfang des threads ist eines meiner Lieblings zitate von jesus - und entspricht meiner Überzeugung voll und ganz :)

Alles ist vom Göttlichen durchdrungen, jeder Mensch, jedes Tier, jeder Stein --

Wir alle sind vom göttlichen Funken beseelt, gespeist. durchdrungen -- ( wie man es auch nennen mag ) ----- :)

So ähneln sich die verschiedensten religiösen und weltanschaulichen Philosophien der Mystiker, und die Kernaussage ist im Grunde die selbe .....


melden

Panentheismus - Advaita

11.11.2012 um 17:07
Hat sonst noch jemand den Advaita Boom in letzter Zeit beobachtet?? Ziemlich viele scheinen sich für diese Philosophie zu interessieren? (so wie ich zum Beispiel :D)

Glauben Advaitins (Adventisten?) eigentlich an sowas wie Geister oder 'spirits'? Das konnte ich bis jetzt nicht wirklich herausfinden.


melden