weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

26.11.2008 um 21:16
@vonSchwarzt
vonschwartz schrieb:Auch wenn es vielen Menschen halt gibt und dieser ihnen auch erhalten bleiben soll,
so ist es doch der größte Selbstbetrug der Menschheit.
Also du sagst da deine Meinung,aber du begründest es nicht,lso weder Beweise noh Hintergründe,Thesen und Argumente fehlen irgendwie...


melden
Anzeige
vonschwartz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:09
Wie will man für ein massen-psychisches Problem einen Beweiß erbringen?


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:11
Volksbefragungen?


melden
vonschwartz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:17
Möglich. Und da der Mensch ein ehrliches Individuum ist, werden wir die Wahrheit ganz schnell rausfinden, was die Menschen denken.


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:17
Es gibt glaubende Menschen und es gibt Philosophen, beide kommen oftmals zu gleichen Ergebnissen. Alles in einen Topf zu werfen, ist also streng genommen, sehr unwissenschaftlich und psychologisch auch nicht nachvollziehbar.

Bewusstwerdung und Selbstbetrug stehen sich konträr gegenüber. Dabei ist es die Fähigkeit jedes Einzelnen, aus einem möglichen vorhandenen Selbstbetrug, ein Bewusstsein zu formen, welches die Quintessenzen jeder Aufzeichnung seit Menschen Gedenken zusammen zu führen in der Lage ist, oder so ähnlich...;)


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:19
Ja,es wäre nicht wissenschaftlich,aber eine repräsentative Meinung.


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:20
stonewall schrieb:Ja,es wäre nicht wissenschaftlich,aber eine repräsentative Meinung.
Nur bei einer doch recht unangemessenen und durchweg oberflächlichen Betrachtungsweise. ;)


melden
vonschwartz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:22
Das übersteigt meine geistigen Fähigkeiten.
Zu meinem Hausarzt sage ich immer: "Drücken Sie es so aus, als würde ich die 7.Klasse einer Sonderschule zum dritten Mal wiederholen !"


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:23
Ich will Dir da zustimmen,zumal Phil und Psychologie nicht ganz meine Starke ist.


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:23
war an @schmitz gerichtet


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 01:29
Ok, ich versuche es einfacher zu beschreiben.

Es gibt in der Geschichte seit Menschen die Zeit gefunden haben, sich mit sich selbst, in Bezug zu einem System, den Sternen, der Natur zu setzen, gewisse wiederkehrende Sachverhalte, welche dann durchaus ohne weitere Probleme "Wahrheit" genannt werden dürfen/können.

Die "Wahrheiten" sind die Essenzen, also das, was letztlich alle Kulturen gemeinsam haben, egal, welche Farben und Formen sie diesen gegeben haben. Dies ist "auch" einer der Ursprünge von Religion, bzw. Spiritualität. Das geistige Erwachen des Menschen sozusagen.

Dieses also pauschal als Selbstbetrug zu titulieren, ist doch eine sehr oberflächliche Sichtweise, die aber in unserer Zeit durchaus auch nachvollziehbar ist, wenn sie auch einen sehr großen Teil nicht, oder eben nur ungenügend wahrnimmt.

Worin besteht also letztlich der "Betrug"? Im Abkürzen des Denkvorganges aus Bequemlichkeit, -in der Gier und der Machtsucht mancher, weniger menschen, die dafür sorge tragen, dass nur ein geringer Prozentsatz der Menschen je dahinter kommt, was sie in ihrem tiefsten Inneren sind?

Naja, ein paar Ansätze eben. Ich hoffe das erklärt meinen Einwand ein wenig...;)


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:21
@schmitz
*zustimmung*


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:28
@schmitz
@stonewall
@adonim
Die jedem Erkennen und Handeln zugrundeliegende Überzeugungen unterliegen keinem allgemeingültigen Wahrheitkriterium sondern sind ausdruck praktischen Interessen des Subjekts.


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:31
@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb:Die jedem Erkennen und Handeln zugrundeliegende Überzeugungen unterliegen keinem allgemeingültigen Wahrheitkriterium sondern sind ausdruck praktischen Interessen des Subjekts.
Wäre es so, hätte es seit Jahrtausenden keine Form von Fortschritt, oder Entwicklung gegeben. Nur weil sich etwas intelligent liest, muss es das noch lange nicht sein. ;)


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:37
@schmitz
ich habe ja die Wahrheit angesprochen um die Selbstbetrug zu vermeiden.:D
Für mich ist das Kriterium für Wahrheit die Bewährung in der Praxis durch den erzielten nutzen d.h inwieweit für den einzelne ein befriedigender Umgang mit der Wirklichkeit zustande kommt.


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:51
@schmitz
das gleiche geht es auch für die Hypothese von Gott ,wenn sie für den individuellen Lebensvollzug befriedigend ist ,warum nicht .


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 03:56
@Jupiterhead

@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb:Für mich ist das Kriterium für Wahrheit die Bewährung in der Praxis durch den erzielten nutzen d.h inwieweit für den einzelne ein befriedigender Umgang mit der Wirklichkeit zustande kommt.
Offensichtlich reden wir hier nicht in der selben Sprache. Du kannst ja gerne mal versuchen, mir die Entwicklung von Kalendarien in Bezug auf den praktischen Nutzen eines Menschen zu erklären, der lediglich Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und den Wechsel der Jahreszeiten für sein alltägliches Dasein benötigen würde.

Und dabei lasse bitte auch nicht außer Acht, dass der Wechsel der Jahreszeiten in den Regionen dieser Welt, in der die Ursprünge dieser gut begründeten Wahrheit liegen, gar keine so erhebliche Rolle für beispielsweise Ackerbau und Viehzucht hatten, wie dies hierzulande üblich gewesen wäre.

Aber selbst wenn dir hier eine Überleitung gelingen würde, so wäre doch spätestens bei der Entwicklung der gesamten modernen Psychologie Schluss, denn diese hat ihren Sinn und Zweck gerade durch eine Gleichheit erhalten, die im Gegensatz zu dem Glauben steht, der Mensch wäre tatsächlich zu 100% individuell. Ich behaupte, wäre jeder mensch ein Unikat, gäbe es keine Medizin und auch keine funktionierende psychologische Therapie und die Erkenntnisse der Vorfahren wären mit Ablauf jeder Generation vergessen.

Von "Gott", war hier von meiner Seite aus noch keine Rede!


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 04:18
@schmitz
ich bin ziemlich verwirrt:(

Am Anfang war der Zweifel und Stauen da.
mir fehlt nur das ein ,dass der Mensch im Bewusstsein seines Todes lebt.


melden

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 04:25
@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb:Am Anfang war der Zweifel und Stauen da.
Warum sollte ausgerechnet der Zweifel, der Nachzügler jeder Unsicherheit, der Beginn von Etwas gewesen sein? Staunen vielleicht, wundern auch, aber zweifeln?

Der Tod war seit je her der Begleiter des Lebens, stellte also nichts wundersames dar. Er musste eben akzeptiert werden und ich denke nicht, dass der Gedanke an den Tod ein sehr prägender für die Lebenden in der Entwicklung ihres Alltages darstellte. Erst als der von mir angesprochene Raum frei wurde, sich Gedanken um das "Danach" zu machen, sind gewisse "Kulte" rund um eine Verbindung zu den Sternen entstanden, denen wir teilweise heute noch in irgendeiner Form anhängen. Dieser Prozess hat im Grunde keinerlei praktischen Nutzen gehabt, er fand aber dennoch in allen Kulturen, quasi unabhängig voneinander statt. Auch dies ist Teil einer Wahrheit, die heute allerdings sehr verwässert in einem Thread gipfeln kann, der diese geistige Reifung als Selbstbetrug zu entlarven trachtet. ;)


melden
Anzeige
luzzywar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Selbstbetrug der Menschheit

01.12.2008 um 04:42
@vonschwartz

Es gibt einen Teil von Menschen mit schweren Krankheiten, die sich einbilden gesund
zu sein. Dann gibt es einen anderen Teil, die ihre Tage zählen. Viele schaffen es durch
ihren "selbst betrügerischen" Glauben tatsächlich wieder kerngesund zu werden, ob du
das jetzt anzweifelst oder nicht. Nun welche Vorgehensweise bevorzugst du?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden