Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Schwarze Stein der Kaaba

270 Beiträge, Schlüsselwörter: Meteorit, Kaaba, Schwarzer Stein
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

02.08.2010 um 19:19
@Plutarch
@Spöckenkieke

Du sollst nicht (zu unrecht) töten! Mit "zu unrecht" meine ich dass es erlaubt ist, sich lediglich selbst zu verteidigen, wenn das eigene Leben auf dem Spiel steht und bedroht wird und es keinen Ausweg gibt am Leben zu bleiben. All das hat nichts mit Willkür zu tun, sondern mit purer und legitimer Selbstverteidigung. Wenn Deutschland angegriffen wird, dann verteidigt es sich auch selbst, unzwar zu recht, und wenn es sein muss und nicht anders geht sogar mit töten.

Um es nochmal kurz zu machen "Du sollst nicht töten!, (außer im Verteidigungsfall, wenn dein Leben zu unrecht bedroht ist und es keinen anderen Ausweg für dich gibt.)
Spöckenkieke schrieb:Er geht aber nicht von diesen Sünden aus, sondern von anderen Sünden, wie Sex haben, Onanieren oder ohne Kopftuch rumlaufen, den Feiertag verschlafen statt in die Kirche/Synagoge/Moschee zu gehen, jemanden die Unwahrheit sagen usw.
nun was diese Art von Sünden angeht, so gibt es viele Sünden, die für den Menschen auf dem ersten Blick nicht nach Sünde oder etwas Schlimmes/unrecht begehn aussieht, tatsächlich stellen sie aber eine Sünde da, denn die Auswirkungen bleieben oft auf den ersten Blick und wenn man nicht tief nachenkt und das nicht System verstanden hat, verborgen. Sicherlich ist es ein komplexes Thema, aber wenn man den Sünden welche gar nicht so schlimm sein sollen tief auf den Grund geht, dann kann man sehn dass es tatsächich Sünden sind und eben NICHT ohne Auswirkung auf den Menschen bleiben.


melden
Anzeige
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

02.08.2010 um 19:38
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Du sollst nicht (zu unrecht) töten! Mit "zu unrecht" meine ich dass es erlaubt ist, sich lediglich selbst zu verteidigen, wenn das eigene Leben auf dem Spiel steht und bedroht wird und es keinen Ausweg gibt am Leben zu bleiben. All das hat nichts mit Willkür zu tun, sondern mit purer und legitimer Selbstverteidigung.
Du willst uns also jetzt weis machen dass es das hier gar nicht gibt:
http://www.anti-religion.net/islam_verlassen.htm
Es erzählte "Abdullah: Der Apostel Allahs sagte: "Das Blut eines Muslims welcher bezeugt, dass niemand das Recht hat jemand anderen als Allah anzubeten und, dass ich Sein Apostel bin kann nicht getötet werden, ausser in drei Fällen: Als Qisas für Mord. Eine verheiratete Person welche illegal Sex hat und einer welcher sich vom Islam abkehrt (Apostat) und die Muslime verlässt. (Bukhari V.9 B. 83, N. 17)
Das hat nichts mit Selbstverteidigung zu tun.
Ali verbrannte einige Leute und diese Nachricht erreichte Ibn Abas, welcher sagte: "Wenn ich an seiner stelle gewesen wäre, dann würde ich sie nicht verbrannt haben, denn wie der Prophet gesagt hatt: Bestrafe niemand mit der Strafe Allah´s. Es besteht kein Zweifel ich würde sie getötet haben; denn der Prophet sagte: wenn jemand (ein Muslim) seine Religion ablegt dann töte(t) ihn." Bukhari Volume 4 Number 260


http://www.islam-deutschland.info/kblog/24_1-20.php
Peitschenhiebe für Ehebruch? Warum also verurteilen einige islamische Staaten Ehebrecherinnen zur Steinigung bis zum Tod? Wegen eines Hadith, das besagt, daß der Koran ursprünglich die Steinigung für Ehebrecher vorsah, aber daß die Passage irgendwie weggefallen ist. Umar, der zweite Nachfolger Mohammeds als Kalif, der Führer der Gläubigen, erklärte [z.B. nach Bukhari 8/82/816]: "Ich fürchte, daß nachdem eine lange Zeit vergangen ist, können die Leute sagen: 'Wir finden nicht die Verse von Rajam (Steinigung zu Tode) im heiligen Buch' und folgerichtig könnten sie vom rechten Weg abweichen, indem sie eine Verpflichtung, die Allah enthüllt hat, aufgeben".

Umar wollte nicht, daß das geschieht, daher warf er sein gesamtes Gewicht zur Legitimierung der Steinigung für Ehebruch ein: "Siehe! Ich bestätige, daß die Strafe des Rajam demjenigen zugefügt werden soll, der illegalen Geschlechtsverkehr ausübt, wenn er schon verheiratet ist imd das Verbrechen durch Zeugen oder durch Schwangerschaft oder durch Bekenntnis bewiesen ist." Umar fügte hinzu "sicherlich führte Allahs Apostel (das ist Mohammed) die Strafe des Rajam aus und so machten wir es nach ihm".
Auch das hat nichts mit Selbstverteidigung zu tun.

Da laufen aber eine Menge Verrückte um die Kaaba herum.^^


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

02.08.2010 um 20:52
@Fabiano
Fabiano schrieb:Mich würde allerdings trotzdem mal interessieren, ob im Koran diese Pilgerreise zur Kaaba so detailliert beschrieben wird, mit dem siebenmaligen Umrunden, mit dem Steinesammeln und Säulen die Satan symbolisieren zu bewerfen usw...

Oder ob in gewissen Hadithen diese Vorgehensweise durch Mohammed haargenau so angeordnet worden ist, oder ob sich das mehr Traditionsgemäß einfach irgendwann so entwickelt hat.
in Sure 3 und in Sure 7 werden die wichtigsten Riten meines Wissens nach beschrieben.
Die Pilgerfahrt wird in Pflicht und freiwilligen Handlungen eingeteilt.

Das steinigen des Satans gehört zu den freiwilligen, im Koran nicht erwähnten Handlungen...


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

02.08.2010 um 22:45
@inthesky
Seit wann bestimmst nur DU, was Perfekt ist und was nicht und was Chaos ist und was Ordnung? - Was ist, wenn doch alles Perfekt ist? Woher willst du wissen, das eine Krankheit keine Perfektion ist? Weil es dem Menschlichen Organismus schadet? :D

Sagtest du nicht, man solle das ganze betrachten? Warum schaust du nur auf dein Ego?^^


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

02.08.2010 um 22:47
Auch Unordnung ist Ordnung, Unvollkommenheit kann genauso Perfekt sein. ;)
Ist halt ansichtssache. Od. argumentationssache. :D


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 00:44
@Hacker1209

ehm...les mal wieder richtig meinen beitrag bevor du mich solche sachen fragst
wo habe ich bestimmt was perfekt ist?
ich habe nie gesagt das und das ist perfekt und es ist so
ich habe gesagt FUER MICH/NACH MEINER MEINUNG
das ist meine ANSICHTSSACHE, keine bestimmung
meine meinung, das gehoert zu einer diskussion,meinungen austauschen
ich bestimme hier nichts und hab ich auch nie.
mir ist schon klar das jeder dinge anders sieht
und MEINER MEINUNG NACH, wenn im koerper das EIGENE zellenwachstumshormon des koerpers durchdreht und sich so tumore bilden die fatal sein koennen,ist so ein koerper nicht perfekt


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 00:56
@inthesky
Und was ist das?
... wenn ich n schöpfer wär, würd ich ein perfektes system schaffen.
aber so wie alles jetzt ist gibt es niegendwo pefektheit. ...

... so wie alles jetzt IST ... ist sicher nicht deine Meinung, sondern eine "Unterstellung"^^
Wenn du verstehst was ich meine.


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 01:22
@Hacker1209

Perfektion basiert ein idealbild an das sie angelehnt sein muss.

Darum ist es verständlich wenn man sagt, der Menschliche Körper ist nicht perfekt, weil ideal funktioniert er eben nicht.

Natürlich kommt das auf die BEtrachtung an, für welchen ZWECK etwas Ideal ist.
A
Aber will Gott, dass Menschen an Krankheiten leiden und sterben, selbst kleine Kinder?


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 01:33
@Shionoro

danke fuer die definiton,hab mir schon ueberlegt wie ich es klaere

@Hacker1209

betrachte meinen satz als ganzes,teil ihn nicht auf und nimm raus was dir passt.der satz faengt an mit WENN ICH WAER also das gleiche wie meiner meinung nach blablabla
der zweite teil des satzes steht im zusammenhang mit dem ersten, wenn ich schoepfer waer wuerd ich alles perfekt machen aber so wie es jetzt ist ist es (fuer mich, das es um meine meinung geht wurde ja schon in der ersten klause gegeben) ist es nicht so.
ausserdem kannst du mir nicht unterstellen dass ich sachen bestimme. wenn man einen text schreibt dann kan man nicht jeden satz mit 'meiner meinung nach' anfangen.das waer sinnlos und estetisch nicht schoen.wenn es nach deiner theorie geht unterstellst du auch sachen
Hacker1209 schrieb:Nichts auf dieser Welt geschieht durch zufall
Ohne Gott ist alles sinnlos


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 01:38
@inthesky
Kannst du mir das gegenteil beweisen, werde ich sicher meine Theorie verwerfen.^^

@Shionoro
Entweder ist alles Perfekt od. nichts. Dazwischen wäre Selbstsucht.^^


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 01:44
@Hacker1209

wie schon frueher gesagt ich bin hier nicht um leuten was zu beweisen. ich sag nur du solltest nicht an anderen leuten kritik ausueben wo du selber fehler hast.
ausserdem kann ich dir die gleiche aufgabe stellen.
Hacker1209 schrieb:Entweder ist alles Perfekt od. nichts. Dazwischen wäre Selbstsucht.^^
macht doch keinen sinn. jeder teil des grossen ganzen hat seine eigenen eigenschaften. man kann nicht sagen entweder ist alles so oder so
entweder ist alles blau oder garnichts.entweder ist alles klein oder garnichts.entweder ist alles heiss oder garnichts. siehst du,geht nicht^^


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 01:53
@inthesky
Was ist das n blöder vegleich.^^

Ich rede von Perfektion. Nicht von "entweder klein od. nichts". :D

Enweder ist ein Virus Perfekt weil sie Biochemische Bindungen eben so eingeht, wie es ihre und die des Wirts Eigenschaften zulassen od. es ist nicht perfekt weil es ein womöglich Funktionierendes System zerstört. ;)
Verstehen du? War nur mal ein Beispiel.

Wenn meine Theorie wie "Ohne Gott ist alles Sinnlos" ein fehler ist, dann erklär mal.^^


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 02:07
@Hacker1209

ist eben nicht sinnlos weil du nicht ALLES in einen topf werfen kannst weil eben ALLES aus verschiedenen teilen besteht die zum teil um 180 grad verschiedene eigenschaften haben. wenn du ALLES in bezug zur perfektheit haben willst dann ist ALLES natuerlich nicht perfekt weil es als mischmasch verschiedener,sich zum teil negierender und wiedersprechender eigenschaften, nicht als perfekt durchgehn kann.

und dein beispiel ist sinnlos.ich nehmen an du meinst als funktionierendes system den koerper.was du als nicht perfekt bezeichnest ist eben fuer den virus ein zeichen der perfektheit,weil es sein job ist das zu tun,bzw funktionierende systeme die es als wirt benutzt zu zerstoeren.oder wenn das system n pc ist, der virus hat als job dein system zu zerstoeren,von daher waer fuer den virus perfekt was du als nicht perfekt bezeichnet hast

lol das ist nicht deine theorie,sondern eine theorie die du fuer wahr haellst, genau so wie ich fuer wahr halte dass alles ohne gott sinn macht. und mal erlich, fuer beide seiten gibt es genugend buecher die das gegenteil beweisen wollen,bzw fuer dich dass es ohne gott geht und fuer mich dass es ohne gott nicht geht.ich hab mich fuer beidere seiten erkundigt und mich fuer die,die ich zur zeit vertrete entschieden.ich nehme an dass du genau so wenig von mir erwartest dass ich dir in einem post erklaere was an deiner theorie nicht stimmen koennte wie ich von dir erwarte dass du meinen glauben wiederlegst,in paar saetzen wo doch dazu buecher geschrieben wurden.


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 02:19
@inthesky
Ok, ich stimme dir zu, in den letzten beiden Absätzen.

Aber eines muss ich dir wiedersprechen, nämlich das du behauptest das sich manches negiere und sich wiederspreche und so nicht als perfekt durchgehen könne. Diese annahme ist falsch. Den die existenz von Paradoxen und Negierungen sagt nix darüber aus, ob es Perfekt ist od. nicht.


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

03.08.2010 um 02:27
@Hacker1209

wie gesagt, auch wenn es als "bestimmung"aussieht ist alles was ich sage lediglich nur meine meinung.

nach der definition von wikipedia: (perfection=vollkommenheit auf deutsch)
Vollkommenheit bezeichnet einen Zustand, der sich nicht noch weiter verbessern lässt. Vollkommen nimmt dabei eine Mehrfachbedeutung an: einerseits im Sinne von Makellosigkeit (lat. integritas), also ein von Beschädigungen freier Zustand, andererseits im Sinne von zum Vollen kommen bzw. Vollendung (lat. perfectio), also als finales Ergebnis einer abschließbaren Serie von Verbesserungen als absolute innere Zweckmäßigkeit. Gemein ist diesen beiden Bedeutungen der Kontext von Unübertrefflichkeit - der makellose bzw. vollendete Zustand ist jeweils ein Maximum des jeweils real Erreichbaren - hierin erinnert er an das Begriffsfeld Ideal.

da wir jetzt hier ueber das universum reden?also das universum als ALLES bezeichnen haette nach dieser definiton keiner von uns beiden recht. ich koennte nicht behaupten dass es nicht perfekt ist und du auch nicht dass es perfekt ist.dazu muesste man naehmlich alle seine eigenschaften kennen.aber da das menschliche wissen uebers universum begrentzt ist bleibt die frage eine frage des individuellen glaubens.also kurz gesagt,jedem das seine.


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

05.08.2010 um 11:33
nurunalanur schrieb:Du sollst nicht (zu unrecht) töten! Mit "zu unrecht" meine ich dass es erlaubt ist, sich lediglich selbst zu verteidigen,
naja in der Bibel steht eindeutig du sollst nicht Töten auch nicht, wenn dein Leben dadurch bedroht wird. Den schlägt dich einer auf die linke Wange, dann halte ihm die Rechte hin, nimmt dir einer deinen Mantel gib ihm dein Hemd dazu. Als Beispiel ließ Jesus sich ohne Gegenwehr von den Römern hinrichten, obwohl er nur einen Wink geben hätte müssen und seine Jünger hätten ihn mit Waffengewalt verteidigt.

Das ist ja das Besondere am Christentum. Es ist nicht das Alttagsgeplänkel: ich tu keinem etwas solange er mir nix tut, sondern ich tue wirklich keinem etwas, ganz egal was mit mir geschieht. Und dass ist auch einer der krassesten Unterschiede zum Koran.


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

05.08.2010 um 11:50
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Das ist ja das Besondere am Christentum. Es ist nicht das Alttagsgeplänkel: ich tu keinem etwas solange er mir nix tut, sondern ich tue wirklich keinem etwas, ganz egal was mit mir geschieht. Und dass ist auch einer der krassesten Unterschiede zum Koran.
Ich hatte aber leider bisher nicht die Ehre einen solchen Christen kennenzulernen.
Idealismus ist ja schließlich auch nicht dafür da um danach zu leben, sondern andere davon
zu überzeugen, sich gefälligst danach zu richten.


melden

Der Schwarze Stein der Kaaba

05.08.2010 um 12:13
Plutarch schrieb:Ich hatte aber leider bisher nicht die Ehre einen solchen Christen kennenzulernen.
Idealismus ist ja schließlich auch nicht dafür da um danach zu leben, sondern andere davon
zu überzeugen, sich gefälligst danach zu richten.
Das ist ein anderes Thema das ist das Problem zwischen Ideal und Realität.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

05.08.2010 um 12:18
Im Christentum mag das so sein, dass das Ideal was es anzustreben gilt, nämlich alles wehrlos hin zu nehmen, sich nicht einmal selbst zu verteidigen, so gesehen wird wie es @Spöckenkieke angesprochen hat. Wobei ich auch keinen einzigen Christen kenne, der dieses Ideal tatsächlich auch erreicht hat.

Im Judentum hingegen gilt diese Auffassung so nicht. Da gibt es durchaus auch das Recht auf Selbstverteidigung. Und es ist im Prinzip mal wieder "Auslegungssache" auch im Christentum. Denn so verallgemeinernd kann man das nicht stehen lassen, dass ein Christ kein Recht habe sich selbst verteidigen zu dürfen.

Es gibt da so eine Bibelstelle wo Jesus seinen Jüngern sogar sagt: Ihr sollt euch ein Schwert kaufen... Ich weiß jetzt nur nicht wo das genau steht. Aber damit ist auch klar: Das Schwert soll nicht zum Kampf dienen, den man selbst anzettelt um sein Recht durchzusetzen oder seine Interessen, ist aber sehr wohl eine erlaubte Form der Selbstverteidigung.

Du sollst nicht töten ist auch eine sehr unpräzise Übersetzung, genau genommen heißt das Gebot: Du sollst nicht morden. Und Mord ist eine Bewusste Handlung aus niederen Beweggründen. Diese niederen Beweggründe fallen aber bei Notwehr weg.

Die zehn Gebote gelten im übrigen interessanterweise für zwei Religionen gleichermaßen. Es wäre aber seltsam, wenn das Judentum sie anders versteht als das Christentum. Sind es doch dieselben Weisungen aus derselben Quelle :D


melden
Anzeige
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Schwarze Stein der Kaaba

05.08.2010 um 13:33
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Das ist ein anderes Thema das ist das Problem zwischen Ideal und Realität.
Na, ich würde das überhaupt als Kausalität aller Religiösität samt Inhalt sehen.
Spiegelt die Kaaba denn etwa nicht genau das wieder?


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden