Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

91 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, Christentum, Weltall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:28
@oxayotel
Zitat von oxayoteloxayotel schrieb:Der Mangel an Wissen im dunkeln Mittelalter hängt vorallem mit dem Kollabieren des vorherrschenden römischen Staatswesens in Europa zusammen.
Das mag ein wichtiger Gerund sein aber die Kirche hat absichtlich wissenschaftliche Tätigkeiten unterdrückt.. und zurückgehalten. Weil ein aufgeklärtes Volk nicht mehr so leicht zu lenken und auszuquetschen war.


Z.B. kannte man innerhalb kürzster Zeit (ca. 10-15 Jahre) in der Renaissance die perspektivische Malerrei an jedem europäischen Hof.. sie kannten recht schnell alle Tricks die wir heute auch noch haben, wie man die Augen eines Menschen in einem Gemädle folgen lassen kann usw.
Vor der Renaissance waren sie noch nicht mal im stande einen Würfel richtig zu malen..
oder ein Gesicht. Wenn du die Bilder aus den Epochen vergleichst wird dir das auffallen.
Danach hat sich das Wissen in vielen Bereichen stark vermehrt und das
hängt mit Sicherheit an der Unterdrückung die die Kiche vorher ausgeübt hat.
Natürlich kann auch die Erfindung des Buchdruckes und Fugger zu tun haben.

Der Kirche ging es zu keiner Zeit (ausser am Anfang) wirklich um die Bevölkerung sondern nur um Macht und um den Machtausbau.

@buddel
die christianisierung hat die sozialisierung gefördert
Das kannst du nur sagen, weil wir keine andern Vergleichsmöglichkeiten haben. In der Zeit der Kelten oder früher gab es auch viel Handel und soziale Kontakte. Nur weil es dort keine schriftlichen Überreste gibt kann man sie nicht einfach als unkultiviert betrachten, das es keine schriftlichen Überreste gibt hatte religiöse Gründe.
Das Christentum hat sich nur soweit ausgebreitet, weil das römische Reich so groß war.
Warum glaubst du gibt es in ganz Europa kaum noch einen Bach der Gold führt..
Es gab weitaus ruhigere Zeiten hier, die Archäologen haben bis heute kein Grab in der Bronzezeit finden können, in der der Tod des Menschen auf eine kriegerische Auseinadersetztung zurückzuführen ist. Gut es gab auch weit aus weniger Menschen.. und selbst wenn sie noch welche finden würden, zeigt das, das es weitaus freidlichere Zeiten gab.

Also Sozialisierung nur im begrenztem Mass, meiner Meinung nach. Das hätten andere
kutulrelle Entwicklungen auch geschafft.



melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:30
Zitat von JupiterheadJupiterhead schrieb:Kern diese aussage ist ,wie weit hätte sich der Moral entwickeln ?
Zur entwicklung der Moral genügt es wenn Menschen in einer Gesellschaft zusammenleben. Moral und Gesetze kommen dann von selbst, weil die Gruppe ohne einfach nicht zusammenhalten kann.

Dazu bedarf es keiner heiligen Schrift.

Zumal die Moral auch in der Bibel nicht so dolle ist.

Unzucht mit der eigenen Tochter wird da zum Beispiel nicht verboten,obwohl sonst alle Weiber aufgezählt sind.

War vielleicht früher selbstverständlich, das der Hausherr sein Töchterlein nehmen durfte?


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:32
@nurunalanur
Die Bibel hat aber auch nicht wenig Schuld.
Dort steht so viel Leid drin, so viel Hass und Gewalt...
Hat man dann Menschen, die ein solch altes Buch wortwörtlich nehmen, bekommt man das hier raus. ;)


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:33
@nurunalanur
Die Menschen hätten dann halt was anderes erfunden.
Im Christentum gibt es mindestens genauso viele anständige Menschen, wie es sie in jeder anderen Ideologie auch gibt.
Das hat nichts mit dem Christentum zu tun!
Genauso wie es im Islam die grauenhaftesten Babarbaren und Mörder gibt, welche noch nicht mal das Niveau von blutgierigen Viechern haben, so gibt es dort sicher auch anständige und mitfühlende Menschen.
Und das hat auch nichts mit der Religion zu tun.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:37
@nurunalanur

Wenn es um den Islam geht und dort etwas schief läuft, dann sind es immer nur die Menschen, wenn es aber um das Christentum geht, dann ist es nur die Religion .~^

findest Du da nicht auch einiges merkwürdig?


1x zitiertmelden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:37
@Jupiterhead

Welche Moral meinst du, die bei der Nonnen und Priester zwischen 2 und 4 Liter Wein am Tag trinken durften und ihre neugeborenen Kinder dann in die Klostermauern einmauerten...

Ich bin sicher wir hätten es auch ohne diese Vorbilder geschafft.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:46
@Naturell

wie meinst du das ? das ich sowas ausgesagt hätte oder, dass es so im allgemeine gehandhabt wird ?

Sowohl im Islam als auch im Christentum, wenn da wie du es sagst was schief geht, sind die Menschen dran Schuld, hier mache ich keine Unterschied und bevorzuge auch keine Religion


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:49
@lazuli

Diese Vorbilder mussten in den Klöstern versteckt werden.
Damals ging jeder ins Kloster, der im normalen Leben gescheitert ist und noch genügen Güter und Mittel besaß, um den Eintritt zu bezahlen.
Der Rest wurde mit dem Kloster-Zehnten bestritten, der sogar mit Gewalt eingefordert wurde, wenn das gemeine Volk selbst nichts zum Fressen hatte.

Aber das kann und darf es nicht geben, deswegen ist ja der Glaube an das Gute so wichtig.
:D


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:52
@nurunalanur

Ich habe das hingestellt, weil ich nicht denke, dass die Menschen
es sind welche die Religion missbrauchen, sondern dass ich denke, dass es die Religionen sind, welche die Menschen missbrauchen!


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:55
ich sehe das anders rum, dass Mensch die Religionen missbrauchen.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 16:57
@nurunalanur

Ja das ist das Problem.

Die Menschen hetzen sich gegenseitig auf, bis daraus eine Religion wird.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 17:06
Ja das kann ich nur bestätigen. Und wenn einer von Religion A etwas gegen Religion von B sagt, wird er gleich als Hasser und Hetzer gebranntmarkt...


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 17:41
Das Dunkle Mittelalter ist eher folge des zusammenbruchs Roms als direkt die folge der Religion. Die Mittelalter hat erst die Intsitutionen und die Infastrucktur hervorgebracht die die Aufkärung und moderne Wissenschaft erst möglich gemacht haben. Denke nicht das das Christentum soein hindernder brocken war. Ohne die Christen währen es andere geworden die Macht ansich reißen und behalten wollten. Möglicherweise währe das moderne Europa so garncht entstanden wenn die Kirche die europäischen Staaten nicht ein wenige zusammengehalten hätte. Eine andere Religion wie der Islam hätten Europa so leichter überrennen können.

Ich sehe auch keinerlei Alternative die die Wissenschaft mehr unterstützt hätte. Das der Islam und die Orientalische Kultur nicht das wahre war zeigt sich das sie immernoch im Mittelalter sind und keine Aufklärung hatten.

Fazit Threadthese absoluter Bullshit.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 17:56
Zitat von NaturellNaturell schrieb:Wenn es um den Islam geht und dort etwas schief läuft, dann sind es immer nur die Menschen, wenn es aber um das Christentum geht, dann ist es nur die Religion .~^

findest Du da nicht auch einiges merkwürdig?
Religion ist menschliches Werk. Es liegt in Anbetracht dessen immer am Menschen und seinen Ideen. Dass es nicht menschliches Werk sei, ist nur eine weitere irreführende Idee in der Idee.

Daraus ergibt sich, dass der Unterschied zwischen Mensch und Religion genauso gross ist wie der Unterschied von Mensch zu Mensch.

@Naturell


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 18:07
@Irenicus
Die Religion im Mittelalter hat nur jenen Teil der Wissenschaft unterstützt, welche den Glauben förderte (deshalb spricht man noch heute von Geisteswissenschaften)
Im Gegenteil dazu hat man Leute, welche wirkliche Wahrheiten ans Licht brachten stets verfolgt, diffamiert und nach Möglichkeit eliminiert.
Wichtige Erkenntnisse wurden dem gemeinen Volke so immer vorenthalten und nur der religiösen Elite der Menschheit zugänglich gemacht.
Die Inquisition ist wohl das dunkelste Verbrechen im Namen des Glauben.

Und wenn man meint, dass die blutigen Sarzenen nicht auch ohne Christenheit
zurück in die Wüste geschickt worden wären, dann ist einem auch nicht zu helfen.
(Dann hätte der liebe Armenius damals auch nicht den Römern den Hintern verdroschen, wenn er doch gar kein Christ gewesen ist)

Die Christliche Religion hat gar nichts bewirkt, sondern nur das Volk blöd gehalten!

Dass es damals wie heute Menschen gab und gibt, welche sich auch
im Kleide der Religion dem Humanismus zugewendet haben, hat überhaupt nichts mit der Religion zu tun. Bamherzigkeit ist leider nicht das selbe wie Empathie und Mitgefühl.

Und wenn es nach den Regeln des Glaubens ginge, dann könnten die meisten Leute heute noch nicht lesen und schreiben, denn schließlich würden sie ja dadurch etwas erfahren, was den heiligen Glauben untergräbt ~^.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 18:20
@supererdnuss
ja super, Erdnuss.

Religion ist nichts anderes als eine Gruppierung von Menschen, welche an eine göttliche Ideologie glauben und meist haben sie auch ein Parteibuch.

Und da der Glaube an Ideale nicht gleichbedeutend ist, dies Ideale auch selbst so zu ideal leben wie man glaubt, kommt unterm Strich und bis zum Schluss meist eben nur Scheiße heraus.
Selbstverständlich braucht es dann auch die Bösen, denn wo käme man denn hin, wenn die nicht noch boshafter wären, als man selbst schon ist!
So kann man sich dann vor Gott und wer weis vor wem sonst noch hervortun immerhin zu den Guten zu zählen.
Und dann ist ja da auch noch einer von den Juden und Römern hingerichtet
worden, der einem auch noch alle Blödheit und jede Sünde verzeiht, wenn man nur fest genug an ihn glaubt.
Oder man hat einen Propheten, der einem sagt wie man die Weiber bändigt
und man braucht sich kein schlechtes Gewissen zu machen, wenn das auch mal schief geht!


1x zitiertmelden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 18:24
Zitat von NaturellNaturell schrieb:Religion ist nichts anderes als eine Gruppierung von Menschen, welche an eine göttliche Ideologie glauben und meist haben sie auch ein Parteibuch.

Und da der Glaube an Ideale nicht gleichbedeutend ist, dies Ideale auch selbst so zu ideal leben wie man glaubt, kommt unterm Strich und bis zum Schluss meist eben nur Scheiße heraus.
Selbstverständlich braucht es dann auch die Bösen, denn wo käme man denn hin, wenn die nicht noch boshafter wären, als man selbst schon ist!
So kann man sich dann vor Gott und wer weis vor wem sonst noch hervortun immerhin zu den Guten zu zählen.
Und dann ist ja da auch noch einer von den Juden und Römern hingerichtet
worden, der einem auch noch alle Blödheit und jede Sünde verzeiht, wenn man nur fest genug an ihn glaubt.
Oder man hat einen Propheten, der einem sagt wie man die Weiber bändigt
und man braucht sich kein schlechtes Gewissen zu machen, wenn das auch mal schief geht!
Wo kann ich das unterschreiben?

@Naturell


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 18:50
Bei einen linearen wissenschaftlichen Fortschritt ohne Christentum und der heutigen sozialen Kompetenz, hättet sich die Menschheit schon lange selbst ausgerottet.

Weiter? Ja

Besser? Müsst ihr selbst entscheiden.


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 19:22
@Irenicus
"Denke nicht das das Christentum soein hindernder brocken war. "

Doch war es.

Etwa 1000Jahre lang gab es im Christlichen Europa in den Bereichen Mathe und Physik keinerlei Fortschritt
Sondern einen Massiven Einbruch

Im Muslimischen Orient dagegenein viel kleinere Einbruch und durchaus erkennbarer Fortschritt

Die Forschung in Europa hat sich im Gleichen Masse beschleunigt wie die Kirche ihre Macht eingebuesst hat.

Und spaetesten nachd er Aufklaehrung ging es richtig ab....


Wenn du mich fragst den Groessten Beitrag der Chritslichen Religion zur Wissenschaft wurde von Luther gelegt...auch wenn er wohl keine Ahnung hatte was er tat.

Als er Die Bibel nach Deutsch uebrsetzte
Schuf er eine Breite Nachfrage nach einem Buch.

Die Erfindung des Buchdruckes mit Beweglichen Lettern darf wohl als Reaktion auf diese Nachfrage gewertet werden...

Und welche Konsequenz die verhaeltnis maessig muehelose Verbreitung von Information fuer den Fortschritt hatte kann man sich wohl denken...


melden

Ohne das Christentum wären wir viel weiter.....

07.12.2009 um 20:57
@JPhys
Wie gesagt wurden aber im Mittelalter verdammt viele Vorrausetzungen für die moderne geschaffen. Oberflächlich mag das ja alles stimmen das es einen einbruch gab. Dieser war aber nicht zwangsläufig die Schuld der Kirche sondern der Gesellschaftlichen und Wirtschaftlichen gegebenheiten.

Umso mehr man sich mit dem Mittelalter beschäftigt umso mehr sieht man das es doch viel komplexer ist als der Threadtitel es ausdrückt. Dieser ist immernoch absoluter Bullshit troz der Inquisition.


melden