Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das biologische Lebewesen "Welt"?

38 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Welt, Erde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 02:05
ist die welt ein biologisches lebewesen?
und sind wir nur zellen?
würde ja nah liegen wenn wir si schlecht behandeln machen wir sie kaputt wie ein krebs tumor den menschen.
wenn wir uns nicht früh genug bewusst werden das es so ist zerstören wir die welt in dem wir sie verschmutzen und ausbeuten.der krebs tumor will auch eigenständiges leben, ist ein rebell und ihm ist nicht bewusst wenn er sich ausbreitet und gewinnt das er trozdem verliert.da er damit seinen "planeten", den wirt der mensch zerstört und er mit dem menschen stirbt!

oder nicht?


2x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 07:41
Wir sind für den Planeten Gift.

Wie ein Parasit der seinen Wirt künstlich am Leben hält.

Die Erde als ein Lebewesen zu betrachten wäre gänzlich nicht neu siehe "Gaia" Glauben.


2x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 08:20
Treffen sich zwei Planeten. Meint der eine: Wie geht´s Dir?
Sagt der andere: Nicht gut, ich hab Menschen.
Darauf der andere: Das geht wieder vorbei......

Ich meine, die Welt wird auch mit oder ohne uns überleben.
Die Menschen sowie alle anderen Lebewesen sind nur zeitweise Begleiter der Erde.
Und wir dürfen nicth glauben, daß wir die Welt zerstören könnten, denn der Planet atmet in anderen Abständen.
Kurz gesagt: Wir sind der Erde allenfalls ein Jucken am Hintern....


1x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 10:16
Für unsere Zellen sind unsere Organe die Götter oder Gott (oder ihr Planet) und sie machen ihre Arbeit ganz selbstverständlich und untergeordnet unter dem System (ihrem Gott) ....., wenn eine saublöde Zelle allerdings meint, sie weiß es besser und bricht (weil auch sie den freien Willen hat) aus ... um ihren eigenen Weg zu gehen, vielleicht weil ihr grade mal wieder totlangweilig ist und sie Bock auf Abenteuer hat und keine Lust mehr hat nur ein kleines Rädchen im Getriebe zu sein (...) so wird sie zur Krebszelle und letztlich, weil sich ihr noch ein paar anschließen (Mitläufer), zum Krebsgeschwür... :-P

Für unsere Organe sind wir (unsere Körper) der Gott oder Planet .......

Wie soll ich es beschreiben ???

Jedenfalls sind wir die Organe des Planeten Erdes (ein lebender Organismus übrigens, oder meint Ihr die Erde wäre ne Planetenleiche ???) und somit ist die Erde für uns ein übergeordnetes System wo wir uns als Rädchen gefälligst einzufügen haben, wenn alles reibungslos vonstatten gehen soll (...).

Allerdings benehmen wir uns wie die Krebszelle und ihre Mitläufer, darum krankt dieser Planet auch so sehr.

(Agent Smith aus Matrix hat es gut erkannt .......... die Menschheit ist das Krebsgeschwür unserer Zeit/unseres Planeten !!!)

"Die Menschheit hat sich wie ein Krebsgeschwür durch die Biosphäre hindurchgefressen, und wird nach allem Ermessen in den nächsten 50 bis 500 Jahren in die globale Selbstvernichtungs-Katastrophe hineintreiben."

Und um beim Thema zu bleiben ..., die Planeten sind die lebenden Organe eines wieder ihnen übergeordneten lebendigen Systems, dem Sonnensystem !!

Welches auch wieder nur einem untergeordneten System eines noch weit höheren lebendigen Systems entspricht ..... und so geht es ewig weiter und schwingt sich in immer höhere Ebenen.

Wer es noch nicht weiß, alles ist in Wahrheit nur Schwingung !!

Negative Schwingung = Negative Resonanz

Hohe Schwingung = Positive Resonaz

Dazwischen und darüber gibt es noch unendlich viel mehr.

Alles unterliegt physikalischen und geistigen Gesetzen und nur wer sich diesen unterordnet, erlangt wirkliche Freiheit ....

Alles in allem ist alles Energie, die ständig fließt und sich ewig wandelt ....



IM ENDEFFEKT ABER EH ALLES NUR KINO, BZW. ILLUSION .... :-P

Gruß Trinity


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 10:31
Finde den Vergleich ganz gut.
Ja wir gehen nicht gerade gut um mit unserem Lebensraum!


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 10:42
Ich denke man kann die Welt gut als biologisches Lebewesen sehen.

Wir aber sind nicht die Zellen der Welt ( Erde ) im vergleich.

Wir selber sind auch biologische Lebewesen die zum teil aus Zellen bestehen.

Wir sind im grunde Biologische Wesen die auf einem größerem biologischem Lebewesen Leben.

Es könnte sein, das wir in den anfängen eins mit der Erde waren.
Vor allem Bewusst und spirituell.

Leider hat die mehrheit der Menschen diese eigenschaft abgestoßen.


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 11:23
Mutter Erde ernährt uns, gibt uns Luft zum atmen etc.

Man könnte die Erde auch als Entwicklungsraum ansehen, sozusagen als riesengroße Gebärmutter und wenn´s dann irgendwann soweit ist, werden wir geboren.
Das große Menschliche wird sozusagen geboren, wär zumindest erstrebenswert ... :)

Jetzt fragt sich nur noch, wenn die Erde die GebärMUTTER ist, wer ist dann die MAMI die mit der Menschheit schwanger geht ... ???


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 12:06
Man spricht eigentlich von Ökosystemen. Die Erde beherbergt eine Unmenge verschiedener Ökosystem, die teilweise nur lose oder gar nicht zusammenhängen.

Wir selbst sind z.B. ja auch Lebensraum für Millionen von Bakterien. Teilweise ist es eine Symbiose, wir sind also auf die Bakterien angewiesen (Verdauung). Wir selbst sind also eigentlich auch schon eine art Ökosystem, das natürlich selbst wieder auf andere Ökosysteme angewiesen ist.

Emodul


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 13:12
@der-hexler
niemand wird sterben,weder die erde noch die menschen und wir sind auch kein gift für die erde.
unsere gedanken und handlungen sind gift für die erde,und von denen wird sich die erde immer mehr befreien.
wir menschen können der erde dabei behilflich sein oder uns gegen sie stellen..


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 14:58
Nein, biologisch gesehen ist die Erde kein Lebewesen...

Lebewesen müssen bestimmte Kriterien erfüllen, damit sie auch wirklich als Lebewesen zählen. In der Biologie, die Lehre der belebten Materie, gibt es acht Basiskonzepte, die ein Lebewesen haben muss, damit es auch wirklich als Lebewesen anerkannt wird.

Dazu zählt zum Beispiel die sogenannte Reproduktion.
Leben erschafft Leben! Ob nun sexuell oder durch Zellteilung sei dahin gestellt.

Die Erde ist nicht in der Lage sich selbst zu reproduzieren, so wie Viren, von daher ist sie kein biologisches Lebewesen, da sie bereits ein Kriterium der biologischen Basiskonzepte nicht erfüllt hat.


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 14:58
@Orido
Zitat von OridoOrido schrieb:Kurz gesagt: Wir sind der Erde allenfalls ein Jucken am Hintern....
Wenn überhaupt...!


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 15:33
@Orido
@Mindslaver
das heisst ja soviel wie das wir machen könnten was wir wollen.
auch jetz in sachen atomtest,atom müll, umweltverschmutzung ausbeuten der resourcen etc etc? also wenn der letzte baum gefällt wurde, der letzte tropfen wasser verseucht wurde, der rest der mineralien abgebaut ist das juckt die welt nicht?


1x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 15:42
@der-hexler

Dein Vergleich mit den Krebszellen hast Du doch aus diesem Video über die Theorie des Global brain. Die Vorstellung, dass die Erde auf den Menschen reagiert, wie sie auf Hitze, Kälte oder Dürre reagiert, hat etwas sympathisches.

<embed id=VideoPlayback src=http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=355799225687985683&hl=de&fs=true style=width:800px;height:626px allowFullScreen=true allowScriptAccess=always type=application/x-shockwave-flash> </embed>

Wenn ich seit dem Video aus dem Flieger sehe, kommen mir Dörfer und Städte tatsächlich vor wie Bilder aus der Onkologie.


1x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 15:50
@niurick
nein habe ich nicht!

sondern aus diesem video^^
https://www.youtube.com/watch?v=aUhKp2TVRtI

den rest hab ich mir selber ein wenig zusamm gedichtet und mit freunden diskutiert!


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 17:34
@der-hexler
Zitat von der-hexlerder-hexler schrieb:das heisst ja soviel wie das wir machen könnten was wir wollen.
auch jetz in sachen atomtest,atom müll, umweltverschmutzung ausbeuten der resourcen etc etc? also wenn der letzte baum gefällt wurde, der letzte tropfen wasser verseucht wurde, der rest der mineralien abgebaut ist das juckt die welt nicht?
Im Grunde schon.
Denn die Erde juckt das nicht, nur die Menschen, die sich selbst ihren Lebensraum zerstören werden.
Aber.....vor Jahrmillionen war Sauerstoff ein Nervengift, und heute benötigen es die meisten Lebewesen.

Wie der Mathematiker in Jurassic Park sagte: Das Leben findet einen Weg.

In vielen Jahren werden die dann lebenden Kreaturen ohne den von uns hinterlassenen Müll wie Strahlung etc. gar nicht mehr auskommen, und danach kommen wieder neue Arten.
So geht´s, bis die Erde zu heiß wird, weil die Sonne immer größer wird und sie auffressen wird.


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 18:08
@der-hexler
@niurick

Interessante videos
Zitat von niurickniurick schrieb:Die Vorstellung, dass die Erde auf den Menschen reagiert, wie sie auf Hitze, Kälte oder Dürre reagiert, hat etwas sympathisches.
Und zeigt die enorme Verantwortung von uns Menschen auf ......


hab auch was Interessantes gefunden:

Nach der Gaia-Theorie des Harvard-Biologen James E. Lovelock ist unser Planet keine tote Gesteinskugel mit Leben auf der Oberfläche, sondern selbst ein gigantischer Organismus - ein lebender Planet.
Lovelock hat unter anderem auch die Ozon-Problematik entdeckt. Wenn auch nicht immer im Detail, so scheint mir die Gaia-Theorie doch plausibel und überzeugend.

http://wontolla.homepage.t-online.de/wontolla/gaia.htm


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 18:48
Also diese Homepage ist unfassbar.

Wie kann man so etwas ernstnehmen?
Das ist so teilweise so verschwurbeltes Geschwafel, daß es wehtut.

Was glaubt denn der Mensch, der Erde antun zu können. Nix, sie wird sich ob unserer Anwesenheit ein wenig verändern, aber sie wird NICHT zerstört werden. Sie findet ihren Weg, mit oder ohne uns.


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 20:01
hier noch mehr zur Theorie von dem Physiker James Lovelock
vor allem für Mokierer der oberen Homepage ;) ^^




Die in Europa nunmehr über 200.000 Jahre alte Annahme der Menschheit, die Erde sei etwas Lebendiges, wurde in der Wissenschaft der 70er Jahren durch die Gaia-Theorie des renommierten britischen Physikers James Lovelock aufgegriffen. Nach Aussage Lovelocks ist diese Theorie eine „Alternative zu der landläufigen Anschauung (…), dass die Erde ein vom Leben nur bewohnter, ansonsten aber lebloser Planet aus Gestein, Wasser und Luft ist.“ (LOVELOCK 1992, S. 12).

Lovelock vertritt die Hypothese, dass die Erde ein lebendiger Organismus ist, der aus ähnlichen Bestandteilen wie der menschliche Körper (Nervengeflecht, Organe, Lungen etc.) aufgebaut und zur Selbstregulation fähig ist. Lovelock prägte den Begriff „Geophysiologie“ und definiert Gaia als „… ein durchgängiges physiologisches System, eine Entität, die zumindest in dem Sinne lebendig ist, als sie wie jeder biologische Organismus ihren Stoffwechsel und ihre Temperatur selbst regelt und in den mehr oder weniger engen Grenzen hält, in denen das Leben bestehen kann.“ (LOVELOCK 1992, S. 10). „Gaia ist ein evolvierendes System, bestehend aus allem Lebendigen und seiner Oberflächenumwelt, den Meeren, der Atmosphäre, dem Krustengestein, wobei diese beiden Komponenten fest verkoppelt und nicht voneinander zu trennen sind. (…) gemeint ist ein System, das aus der gemeinsamen und wechselseitigen Evolution der Organismen und ihrer Umwelt im Laufe der Entwicklungszeitalter des Lebens auf der Erde hervorgegangen ist.“ (LOVELOCK 1992, S. 11).

Lovelock zieht Parallelen zwischen den Lebewesen Mensch und Erde sowie deren Krankheiten. Der „Patient Erde“ wird auf Krankheitssymptome untersucht und soll mit den Mitteln der „Erdheilkunde“, die Aufschluss über mögliche Heilungsmethoden gibt, zur Genesung kommen (vgl. LOVELOCK 1992, S. 12 ff.). Lovelock weist auf die „Menschenplage“, welcher die Erde ausgesetzt ist, hin (vgl. LOVELOCK 1992, S. 153 ff.).
Er diagnostiziert die Entblößung und Zerstörung der lebendigen Haut der Erde als ihre gefährlichste Krankheit, denn „Wälder und andere natürliche Ökosysteme sowie deren Böden zu zerstören ist wie eine Hautverbrennung“ (vgl. LOVELOCK 1992, S. 157).



von einer vollständigen Zerstörung ist nicht die Rede, so wie ich das nachlesen konnte ;)


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 20:31
und die kornkreis-piktrogramme sind womöglich eine art akkupunktur zur selbstheilung der erde, hab ich glaub ich mal bei risi gelesen und fand es recht plausibel ... :-)


1x zitiertmelden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 21:33
Wie alt ist die Erde wohl?
5 Milliarden Jahre etwa, soviel ich gelesen habe.

Und die Menschen bevölkern sie seit etwa 3 Millionen Jahren.

Seit noch viel weniger Jahren bearbeiten die Menschen den Planeten.

Wie können wir uns rausnehmen wollen, mehr zu sein als ein Mückenfurz im Angesicht dieses Planeten?

Ich bleibe dabei: Wir sind nix, und die Erde ist "nur" ein großer Planet, kein Lebewesen, kein Nervensystem, nix von alledem, was oben propagiert wird.


melden

Das biologische Lebewesen "Welt"?

30.12.2009 um 22:56
Zitat von TrinityloveTrinitylove schrieb:und die kornkreis-piktrogramme sind womöglich eine art akkupunktur zur selbstheilung der erde, hab ich glaub ich mal bei risi gelesen und fand es recht plausibel ... :-)
wenn, dann aber nur die echten Kornkreise ;)

Armin Risi, ja, klingt einigs ganz plausibel, was er in seinen Büchern schreibt ...
Ist auch nicht der einzige, der dieses Thema aufgreift


melden