weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

857 Beiträge, Schlüsselwörter: Kritik, Atheismus
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 17:52
@DeArziel
Helel schrieb:Ich habe keine trennung von glaube und wissen das ist bei mir Hand in Hand.
na du weist ja ;)


melden
Anzeige
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 18:05
@nocredit Ah so ja das ist richtig und auch kein wiederspruch leider nicht bei vielen:(


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 18:05
@nocredit

Du verdrehst die Tatsachen, du bist ein typisches Beispiel eines Apostaten, der trotzig und vergrätzt gegen Gott und Glauben ist, weil er durch Erzhiehung oder eigene Schwäche und Unwillen sich von Gott abgewandt hat und nun versucht dies vor sich selbst und vor Gott und den Menschen durch vehementen Atheismus zu rechtfertigen.

Genau das ist es, was ich als geradezu symptomatisch für die fehlgeleitetste Form des Atheismus halte.
Der sogenannte kritische Atheismus.

Glaubensfreiheit auch für Atheisten, ja!

Aber Kritik: bitte nicht wie Blinde von der Farbe! Kritik üben kann man nur wenn man Sehend ist, wer blind ist der begreift nicht wovon er redet, wenn er kritisiert: er sieht nur das äussere und oft nichtmal das.


melden

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 18:28
Hare Krishna
@nocredit

Du fragst

Was und wer ist Gott?

Wenn dein Glaube Gott ist, wie kannst du dir anmaßen über andere Menschen so böse zu urteilen?
Ich bin Atheist und ich sehe mich nicht als vollkommenes Wesen und schon gar nicht ohne Fehler
Ich werde auch niemanden davon überzeugen wollen, dass es Gott nicht gibt.
Aber ich werde denen energisch entgegentreten, die ihre Mitmenschen danach bewerten und
beurteilen, wie diese zum Glauben und zur Religion stehen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist nicht mein Gott es ist unser aller Gott nur du siehst oder fühlst das nicht so.
Ich bewerte dich nicht nach dem was du bist wenn du wüsstest was du bist würdest du ganz anders schreiben.

Ich persönlich halte nichts von Religion sondern von Gott selbst, das ist das was ist, das ist das was für mich lebenswert ist.

Mein Glaube ist nicht Gott,Gott ist kein glaube Gott er ist, er ist was er in jedem lebenden Körper ist, das lebende - das lebendige, das lebende Bewusstsein Ewig Wissend Bewusst Glückselig und hat Form und ich bin sein lebendiges kleines Bewusstsein sein ewiges hingebungsvoll dienende teil die Seele = Jiv/Lebend Atma /Wesen

Ich gehe nicht davon aus das du das hier verstehst den ich habe 150,Billionen Jahre dafür gebraucht, und das ist ungefähr die Hälfte der Lebenszeit des Universum.Ohne Gott = Krishna wäre ich wahrscheinlich immer noch am grübeln:-)

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 18:39
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Du verdrehst die Tatsachen, du bist ein typisches Beispiel eines Apostaten, der trotzig und vergrätzt gegen Gott und Glauben ist, weil er durch Erzhiehung oder eigene Schwäche und Unwillen sich von Gott abgewandt hat und nun versucht dies vor sich selbst und vor Gott und den Menschen durch vehementen Atheismus zu rechtfertigen
also liebe Freundin Sockenpuppe, du lehnst die ziemlich weit aus dem Fenster. Pass auf dass du nicht runterfällst.

Wer und was ist Gott? Warum sollte ich mich trotzig gegen etwas auflehnen was dein Glaube ist und das du Gott nennst.
Im Gegenteil, ich müsste wennschon mit dir sehr böse sein, denn dein Gott ist etwas sehr Gefühlloses und Unberechenbares, das eine Welt erschaffen hätte, in der sich seine Geschöpfe gegenseitig auffressen müssen, um sich das eigene Leben zu sichern. Zudem ist diese Welt voll von Gewalten, Krankheiten und instabilen Schwankungen, die ziemlich willkürlich über das Leben hier hereinbrechen und keine Ausnahme machen, wen und was sie dahinraffen.

Wie du somit siehst, tue ich mich tatsächlich schwer Menschen ernst zu nehmen, welche sich anmaßen ihre Mitmenschen herabwürdigen zu dürfen, weil diese sich nicht mit den selbe absurden Werten identifizieren wollen, wie frau das selbst tut!
Der kritische Atheismus ist eine Gegenbewegung zum religösen Fanatismus und eine logische
Folgeerscheinung. Das ergibt sich ganz zwangsläufig so und der Grund ist wohl hoffentlich klar!!
Puschelhasi schrieb:Aber Kritik: bitte nicht wie Blinde von der Farbe! Kritik üben kann man nur wenn man Sehend ist, wer blind ist der begreift nicht wovon er redet, wenn er kritisiert: er sieht nur das äussere und oft nichtmal das.
Auge um Auge und Zahn um Zahn. Mann kann Gott nicht wiederlegen, aber nur deswegen, weil man ihn auch nicht beweisen kann und könnte man das, wäre er es ziemlich tragisch um ihn bestellt!


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 18:42
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Es ist nicht mein Gott es ist unser aller Gott nur du siehst oder fühlst das nicht so.
Genau solche Behauptungen sind es, die mich ziemlich auf die Palme bringen.

Dein Glaube ist nicht mein Gott! Merk dir das ein für alle Male.
Die Argumente stehen im Post an @Puschelhasi gleich hier darüber!


melden

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:00
Hare Krishna

@nocredit

Ja dann Pass auf das du da nicht runter fällst von deiner Palme.

Wie erwartest du dann das ich reagiere wenn du so schreibst ?

Drohen lasse ich mich nicht junger freund.

Du schreibst: an sockenpuppe

Im Gegenteil, ich müsste wennschon mit dir sehr böse sein, denn dein Gott ist etwas sehr Gefühlloses und Unberechenbares, das eine Welt erschaffen hätte, in der sich seine Geschöpfe gegenseitig auffressen müssen, um sich das eigene Leben zu sichern. Zudem ist diese Welt voll von Gewalten, Krankheiten und instabilen Schwankungen, die ziemlich willkürlich über das Leben hier hereinbrechen und keine Ausnahme machen, wen und was sie dahinraffen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Genau, siehst du nicht oder willst du nicht hören und sehen? Es gibt ein Unmenge Fernseh-- Kanäle und viele davon sind news channels, und die berichten ununterbrochen über das geschehen hier auf dem Planeten. Sie erzählen ununterbrochen von Schandtaten die hier auf dem planten begangen werden, von kriegen - Epidemien von Hungersnöten verursacht von Menschen die zu viel haben und alles haben, aber um keinen preis teilen wollen,vom morden von Unglücken, ich kann wählen auf den Knopf zudrücken weil man sonst ein richtiges schlechtes gewissen bekommt oder gar nicht erst einschalten damit man sein eigens Paradies nicht revidieren muss.

Das sind alles Fakten und Tatsachen die dort im fernsehen gezeigt werden. So erzähle nicht ,das es so nicht stimmt. Hinter jeder Schweinerei stecken Menschen und nicht Gott.

Hari Bol
Bhakta Ulrich


melden

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:15
bhaktaulrich schrieb:Die Wissenschaft wir auch in Zukunft nichts lösen können.
Denn - den Fortschritt den sie so erhaben erzielt hat ist kein Fortschritt sondern mindestens zwei schritte zurück in Steinzeitalter der Gefühlslosigkeit.Abgestumpfte Sinnes Gefühle wie in der Steinzeit sind angesagt.
Das ist Quark was du schreibst. Ausserdem werden wir durch den Fortschritt nicht Gefühlloser sondern entwickeln uns lediglich vom emotionsgeladenen irrationalen Höhlenaffen zum vernunfthandelnden Menschen.
Wenn dir der Fortschritt so schrecklich und gefühlslos erscheint dann zieh doch wieder in eine Höhle oder wie deine religiösen Vorbilder als Nomaden durch die Wüste und gib dich deren primitiven Emotionen hin. Vielleicht hast du sogar das Glück das dir die Dehydration in der Wüste Wahnvorstellungen von deinem Gott schickt.
bhaktaulrich schrieb:Damit sagst du nichts anders aus, als das die heutige Menschheit von zukünftigen Menschen in den Jahrhunderten und Jahrtausenden der Zukunft : falsch&fehlerhaft, rückständig und primitiv benannt werden..
Na und? Natürlich werden sie das und vielen was wir heute als gesichtert sehen wird sich vielleicht als falsch&fehlerhaft herausstellen. So ist das eben mit der Wissenschaft, den Menschen bzw. ihrer Kultur, sie entwickelt sich immer weiter.
Puschelhasi schrieb:Du verkaufst die Wissenschaft als Glaubenssystem, das sehe ich aber nicht so, sie dient lediglich der Erschaffung von Werkzeugen die unser Leben besser machen in der letzten Konsequenz bietet sie nicht weniger aber auch nicht mehr als das.
Religionen sind nichts anderes als Theorien die man anstatt zu beweisen zum Dogma erklärt hat, wobei Unwissenheit=Gott gilt. Je mehr die Wissenschaft Fortschritte macht, je kleiner wird die Unwissenheit.
Übrigends, bist du wirklich sehr erheiternd. Erst wirfst du mir vor ich würde Wissenschaft als Religion verkaufen, im nächsten meinst du meine Annahme das Wissenschaft und Religion sich ausschließen wäre Falsch.
Und natürlich schließen sich Wissenschaft und Religion vom Prinzip her aus genauso wie Atheist und Christ, deshalb sprach ich ja auch von schizophrenen Menschen. Im einen Moment nehmen sie die Realität wie sie von der Wissenschaft immer genauer beschrieben wird war, im nächsten verfallen sie ihrer Wahnvorstellungen an irgendwelchen Göttern und beten sie an und vermischen dabei beide, wo sie nicht selten nicht mehr zwischen dem einen und den anderen unterscheiden können.


melden

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:23
Hare krsihna
@Raizen
bhaktaulrich schrieb:
Die Wissenschaft wir auch in Zukunft nichts lösen können.
Denn - den Fortschritt den sie so erhaben erzielt hat ist kein Fortschritt sondern mindestens zwei schritte zurück in Steinzeitalter der Gefühlslosigkeit.Abgestumpfte Sinnes Gefühle wie in der Steinzeit sind angesagt.

Das ist Quark was du schreibst. Ausserdem werden wir durch den Fortschritt nicht Gefühlloser sondern entwickeln uns lediglich vom emotionsgeladenen irrationalen Höhlenaffen zum vernunfthandelnden Menschen.
Wenn dir der Fortschritt so schrecklich und gefühlslos erscheint dann zieh doch wieder in eine Höhle oder wie deine religiösen Vorbilder als Nomaden durch die Wüste und gib dich deren primitiven Emotionen hin. Vielleicht hast du sogar das Glück das dir die Dehydration in der Wüste Wahnvorstellungen von deinem Gott schickt.

Das ist genau die antworte die auf meine Beschreibung passt.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:35
@nocredit

Wenn dir so viel daran liegt, dann darfst du mich in die FL aufnehmen, Freundchen. ;p

Ansonsten ist deine Kritik so unmässig kindisch, dass es garkeiner Antwort bedarf. Weitere Erläuterungen dazu findest du bei dem was ulrich geschrieben hat. ^^

Du bist ein Apostat, das hast du selbst gesagt und nun gefällst du dir in deiner Rebellion gegen das Göttliche.
Mehr muss man zu deiner Person in diesem Zusammenhang nicht wissen, alles weitere erübrigt sich.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:37
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Das sind alles Fakten und Tatsachen die dort im fernsehen gezeigt werden. So erzähle nicht ,das es so nicht stimmt. Hinter jeder Schweinerei stecken Menschen und nicht Gott.
Ja das sind alles Fakten und unter dem Motto: "Gott schütze Amerika" gerechtfertigt und durchgeführt.
Dass die Araber die Israelis nicht mögen und umgekehrt, liegt auch daran dass sich jeder für den Auserwählten seines Gottes hält. Wenn wir Gottlosen Atheisten auf diesen Zug aufspringen um damit Geschäfte zu machen, dann ist das wohl legitim!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:37
@Raizen

Du bist auch sehr amüsant, das gebe ich zu, du redest auch hier -wie so oft- ohne tiefere Kenntnis und ohne den geringsten eInblick in die Materie.

Schade.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:43
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Wenn dir so viel daran liegt, dann darfst du mich in die FL aufnehmen, Freundchen. ;p

Ansonsten ist deine Kritik so unmässig kindisch, dass es garkeiner Antwort bedarf. Weitere Erläuterungen dazu findest du bei dem was ulrich geschrieben hat. ^^

Du bist ein Apostat, das hast du selbst gesagt und nun gefällst du dir in deiner Rebellion gegen das Göttliche.
Mehr muss man zu deiner Person in diesem Zusammenhang nicht wissen, alles weitere erübrigt sich.
nein ich bin kein Apostat. Ich habe gesagt, dass ich in einem überaus religiösen Umfeld aufgewachsen bin, was aber nicht heißt...

Ja, ich habe euren Hierarchieanspruch schon verstanden"

Ich verstehe auch warum ihr immer so gehässig werdet, wenn man euer Werteidentifikation ad Absurdum führt.

Man möchte auch meinen, dass man in einer Diskussion mit Argumenten und Gegenargumenten
arbeitet, aber offensichtlich geht es da nur um Emotionen.


melden

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:54
@Puschelhasi
Weist du was noch erheiternder ist? Wenn ein Blinder, dessen Kenntnisse dem entsprechen was man sonst in Büchern wie Grimms Märchen/Herr der Ringe nachlesen kann einem fehlende Kenntnisse und Einsicht vorwirft.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 19:57
@nocredit

Ich dachte dass du den Glauben verlassen hast?

Oder warum hast dann dein religiöses Umfeld erwähnt? Eine Finte um Kenntnis oder Einsicht in das Denken der Glaubenden vorzutäuschen?

Ein faules Manöver ohne Viel Sinn, da es dir kaum Vorteile oder gar Erkenntnis bringen wird.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 20:07
@ All ich sehe in moment zwischen euch keinen unterschied und das soll was heißen besonders die Atheisten ecke an schau^^


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 20:15
@Puschelhasi

Warum ziehst du fortwährend Schlüsse über mich persönlich?
Das was du da machst ist keine Diskussion. Du zwingst deinen Gegenüber ständig, sich persönlich zu rechtfertigen, was in der Folge zu Machtkämpfen ausartet! Das ist unterstes Niveau!

Ja ich bin in einem überaus religiösen Umfeld aufgewachsen und bin sogar geschlagen und gedemütigt worden, weil ich nicht mitgemacht habe.

Auch du versuchst deine Diskussionspartner immer wieder persönlich anzugreifen und zu entwerten, weil sie von deiner religiösen Ideologie und Identifikation nichts halten.
Ist dieses Verhalten nicht merkwürdig. Einer selbst denkenden Person müsste es von selbst einleuchten, dass diese Strategie eigentlich genau das bewirkt, was sie am meisten nervt.
Nämlich, dass man sich gegen solche "ISTSOundICHbrauchedaaufkeinArgumenteingehen-weil du ja sowieso so und so und aber grundsätzlich unfähig bist" - verhärtet.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 20:21
@DeArziel
Helel schrieb:All ich sehe in moment zwischen euch keinen unterschied und das soll was heißen besonders die Atheisten ecke an schau^^
Ja, wenn du das so siehst muss das wohl was heißen!
Wenn wir dich hier nicht hätten, wäre dieses Forum schon längst den Bach runter. :D


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 20:24
@nocredit du spaß vogel ^^ ne aber versucht doch bitte alle ein niveau zu bewaren, nicht gleich gegenseitig beleidigen und ich weiß das es von allen ecken kommt , deshalb sage ich dies ja auch jedem.


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen sich Atheisten verhalten?

28.11.2010 um 20:37
@nocredit

Du hast mit deiner persönlichen Story angefangen, nicht ich! Und bist du nun ein Apostat ja oder nein? Dazu müsstest du dich doch im Rahmen der atheistischen Tendenz zu Wissen äussern können, oder willst du uns im Unwissen halten?

Und meine Familie ist mehr als geschlagen worden und mehr als missachtet worden wegen ihres Glaubens, und zwar von Atheisten und Gottesfeinden. Also versuch nicht hier einen auf Mitleid zu machen, denn da kannst du nicht gewinnen, das kannst du mir glauben.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge
Anzeigen ausblenden