Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wunder Mohammeds

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Märchen
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:40
@SoundTrack
SamuelDavid2 schrieb:Man könnte nun aber auch andersherum sagen dass manche nur die guten Absichten nehemn, und die schlechten Basichten die nunmal auch niedergeschrieben sind, einfach weglassen.
Ich denke sie gehören beide dazu denn er war zuweilen ein guter Mensch und zuweilen ein sehr schlechter Mensch
Gut erkannt! Ich hatte schon geahnt das sowas kommen wird.
Und gleich kommen die ewig, geklärten Beispiel in Bezug auf die jüdischen Stämme ;)


melden
Anzeige
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:42
@Owais
;)


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:42
@SoundTrack
SoundTrack schrieb:Im Herbst 1929 äußerte sich Mustafa Kemal im Interview mit Emil Ludwig zum Thema Religion wie folgt:[10]

„Sie wundern sich, dass die Moscheen sich so schnell leeren, obwohl sie niemand schließt? Der Türke war von Hause aus kein Muslim, die Hirten kennen nur die Sonne, Wolken und Sterne; [...] Der Türke verehrt nichts als die Natur. [...] Ich lasse jetzt auch den Koran zum ersten Mal auf Türkisch erscheinen, ferner ein Leben Muhammads übersetzen. Das Volk soll wissen, dass überall ziemlich das Gleiche steht und dass es den Pfaffen nur darauf ankommt zu essen.“
Kemal ist tot. Und das religiöse Strömungen mehr an Einfluss in den letzten Jahrzehnten gewonnen haben und der Islam selbst in der Politik salonfähig geworden ist, konnte M. Kemal nicht erahnen. Er würde sich im Grabe umdrehen ;)


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:42
@SamuelDavid2

Unterschätze mich nicht mein lieber ;)


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:44
@Owais
Owais schrieb:Kemal ist tot. Und das religiöse Strömungen mehr an Einfluss in den letzten Jahrzehnten gewonnen haben und der Islam selbst in der Politik salonfähig geworden ist, konnte M. Kemal nicht erahnen. Er würde sich im Grabe umdrehen
Oh Salonfähig sag mal mit welchem Haarschnitt denn diesmal ?


melden

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:45
@Owais
Ich weiß das es unzählige Hadithe gibt die von Mohammeds Wundern berichten, aber die Frage die mich auch zum zweifeln bringt ist die: Wenn er so viele Wunder vollbrachte mussten die Quraisch und alle Ungläubigen dann nicht erkennen das er tatsächlich ein Prophet war?
Abu Jahl nutze ja jeden Moment um Mohammed fertig zu machen und nach Wundern zu verlangen und außer der Reise nach Jerusalem,der Mondspaltung (falls er anwesend war) bekam er praktisch nichts zu sehen und diesem einen Boykottzettel wo nur noch die Worte: ' Im Namen Gottes' drauf standen. Sonst bekam ja Abu Jahl und der Rest nichts zu sehen soweit ich weiß. Ok der Koran ist das größte Wundern. Sowohl die frühen Muslime und Feinde wussten,dass dies nicht seine Worte sein können.
Aber nun zum eigentlichen Punkt: In Mekka geschehen ja wie wir erkennen wenige Wunder aber unglaubliche und nun in Medina so zahlreiche.
Die einzige Antwort wäre das Gott den Glauben der frühen Muslime auf die Probe stellen wollte und deshalb nur wenig Wunder geschehen lies.


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:48
@Owais
Niemals, denn die Unterschätzung meines Gegenübers würde irgendwann in einer niemals endenden Selbstbetäubung seinen Weg finden und dies ist ein Weg, den ich zu Schreiten nicht bereit bin.
Jedenfalls gilt dies für Menschen, welche sich bisher mir gegenüber so gezeigt haben dass ich ihnen einen angemessen adäquaten Status verleihen würde; andererseits gibt es aber auch Menschen...doch zu denen scheinst du mir nicht zu gehören


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:49
@SoundTrack
Owais schrieb:Er würde sich im Grabe umdrehen
Ich korrigiere mal eben
"Er wird sich im Grabe umdrehen"


melden

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:51
Burnistoun schrieb:"Ich darf Beute machen und Nutzen daraus ziehen, den früheren Propheten war dies nicht gestattet"
@Owais
@SamuelDavid2

ich meinte mit meinem Post eigentlich, dass die Aussage Mohammeds zeigt wessen Geistes Kind er ist...


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 19:52
@Mergim_1

Das Problem der Authentizität der Hadithen ist dir aber auch bewusst, und du weißt hoffentlich auch dass es hundertausende von falschen Hadithen gibt. Letztlich hat man sich mehr oder weniger willkürlich darauf geeinigt welche Hadithen am glaubwürdigsten (oder auch eben als am brauchbarsten für den Sinn des Zweckes) erscheinen


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:00
@SoundTrack
SoundTrack schrieb:Oh Salonfähig sag mal mit welchem Haarschnitt denn diesmal ?
Kemal trasi ;)


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:03
Ich kenne nur "Amerikan Trasi" :D Ein typischer G.I Schnitt. :)

Wie schaut denn ein "Kemal trasi" aus? @Owais


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:27
@Mergim_1
Mergim_1 schrieb:Ich weiß das es unzählige Hadithe gibt die von Mohammeds Wundern berichten, aber die Frage die mich auch zum zweifeln bringt ist die: Wenn er so viele Wunder vollbrachte mussten die Quraisch und alle Ungläubigen dann nicht erkennen das er tatsächlich ein Prophet war?
Hast du dir auch wirklich die Beiträge richtig durchgelesen? Dazu hatte ich bereits was gepostet. Und ja, selbst wenn er tausende Wunder vollbracht hätte. Es gibt immer noch Möglichkeiten diese zu negieren, in dem man sie uminterpretiert.
Die Spaltung des Mondes wurde von den Mekkanern so interpretiert, in dem sie sagten "jetzt hat Mohammed (s.) seinen Zauber auf den Himmel übertragen" (sinngemäß).
Das bezieht sich aber nicht auf alle! Die Situation unmittelbar vor der Mondspaltung war eine in der die Quraisch wieder eine Möglichkeit suchten um über ihn zu spotten und meinten er solle doch den Mond spalten.

Die natürliche Entscheidungsfreiheit muss erhalten bleiben. Wenn alles 100%ig wäre, dann gäbe es keine Prüfung und man wäre gezwungen zu glauben. Das wäre dann nichts anderes als zwang (jabr). Und zwang steht im Widerspruch zum Angebot des Glaubens.
Natürlich muss man sagen, dass für jene die den Propheten s.a.w. von nahen kannten war es 100%ig. Aber das ist subjektiv und kann nicht auf die Allgemeinheit übertragen werden.

Ich bin sogar überzeugt davon, dass jene es wussten, aber ihr Nafs derart aufgebläht war das dieser sie irre führte. Sie wussten, aber es war für einige unerträglich. Für andere widerum, besonders für die Gläubigen eine Bestätigung.
Aber selbst die wunderhafte Dinge stellen für manche eine Prüfung dar, wie z.B. unmittelbar am Tage nach der Himmelfahrt. Als der Prophet s.a.w. das verkündete war der Spott riesengroß. Selbst für einige wenige Muslime war das lächerlich, weswegen sie den Islam wieder verließen.

Übrigens: Abu Jahl war bei der Mondspaltung anwesend.

Suratul Qamar/Mond

"Näher ist die Stunde (des Gerichts) gekommen, und gespalten hat sich der Mond.

Und wenn sie ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen: „Fortdauernde Zauberei.“

Und sie erklären (es) für Lüge und folgen ihren Neigungen. Doch jede Angelegenheit ist festgesetzt."
Mergim_1 schrieb:Aber nun zum eigentlichen Punkt: In Mekka geschehen ja wie wir erkennen wenige Wunder aber unglaubliche und nun in Medina so zahlreiche.
Die einzige Antwort wäre das Gott den Glauben der frühen Muslime auf die Probe stellen wollte und deshalb nur wenig Wunder geschehen lies.
Nein, nicht unbedingt. Wenn du dir die Wunder aus der medinesischen Zeit anschaust, dann sind das meist Situationen in denen eine Notlage gegeben war und in denen Allah seinem Propheten s.a.w. dabei hilft. Solche Situationen hat man in der mekkanischen Zeit wo ein ganzes Heer am verdursten war, eigentlich gar nicht.

Dazu zählen Wunder wie z.B.

- das Wunder der Wasserknappheit
- Wunder in Bezug auf die Vermehrung von Speisen.

Diese Wunder sind eher der Kategorie der Karamat unterzuordnen. Dahamimislam wird mich jetzt dafür verprügeln, aber in der Art der Auliya ;)
Solche Wunder wie der Koran oder die Spaltung des Mondes sind Mu'jiza, weil sie die normalen Gesetzmäßigkeiten sprengen, quasi außer kraft setzen...


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:29
@Can
Can schrieb:Wie schaut denn ein "Kemal trasi" aus?
Mit Zitronensaft platt nach hinten gekämmte Haare ;)
Ein Bild erspare ich mir jetzt.


melden

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:46
@SamuelDavid2

hey mein freund, kurze stellungnahme zu den hadithen:

es werden nur die hadithe allgemein akzeptiert, welche am häufigsten vorkommen.
das heißt wenn bei einem hadith steht, dass die tür schwarz ist und bei tausenden anderen braun, dann ist es allgemeingültig braun!
so einfach ist es. unsichere hadithe werden vorsichtig behandelt, und es wurde schon einige aussortiert weil es falsche hadithe sind.

LG


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 20:55
@fishmac20

Mir ist die Problematik dabei sehr durchaus bewusst und letztlich hast auch du sie beschrieben. Bei den hundertausenden Hadithen ist natürlich nicht ausgeschlossen dass sich die damaligen Gelehrten entweder teilweise irrten oder auch bewusst falsche aufgenommen haben weil sie der Sache an sich dienlich sind.
Es muss nicht so sein aber ich will sagen dass man es eben auch nicht gänzlich ausschließen kann. Ich persönlich halte die Angelegenheit mit den Hadithen für sehr fragwürdig aber ist wahrscheinlich auch alles erstmal eine Frage des Glaubens und der persönlichen Überzeugung


melden

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 21:11
@Owais
Nein, nicht unbedingt. Wenn du dir die Wunder aus der medinesischen Zeit anschaust, dann sind das meist Situationen in denen eine Notlage gegeben war und in denen Allah seinem Propheten s.a.w. dabei hilft. Solche Situationen hat man in der mekkanischen Zeit wo ein ganzes Heer am verdursten war, eigentlich gar nicht.

Dazu zählen Wunder wie z.B.

- das Wunder der Wasserknappheit
- Wunder in Bezug auf die Vermehrung von Speisen.



Aber genau die mein ich. Kann man denen überhaupt vertrauen? Ich meine so zahlreiche.
Könnte es den sein das sie später dazu erfunden wurde. Ich bin deswegen nicht ungläubig.
Aber es verwundert mich nur.


Ah ja Owais ich lasse nur deine Antworten gelten und von anderen Muslimen den der Rest beleidigt nur anscheinend.


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 21:13
@Mergim_1

Fühlst du dich von meinen Antworten beleidigt?


melden

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 21:35
Nein aber manche ignorieren die Frage und schreiben irgendetwas


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wunder Mohammeds

04.02.2010 um 22:30
Hab ich dich beleidigt, @Mergim_1 ? Ich meine gut, ich hab was über dieses Mondwunder geschrieben, und ok, ich glaub nicht dran. Aber ich wollte deswegen keinen deswegen hier beleidigen.

Ich meine, der eine glaubt dieses, der andere jenes... Wenn ein anderer es nicht glaubt, das ist doch keine Beleidigung. War jedenfalls nicht so gemeint.

Wenn es dieses Mondwunder gegeben haben sollte, dann ist es entweder ein Scheinwunder gewesen, dass es denen die es sahen nur so erschien, oder es ist anders zu verstehen und nicht wörtlich zu nehmen, aber dass ist nur meine persönliche Meinung dazu. Du kannst ja glauben was du willst.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden