Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hure Babylon

341 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Apokalypse, Offenbarung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Hure Babylon

25.03.2013 um 21:08
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Ja, das ist die "Metapher Golgatha" - als Jesus in die Unterwelt ging. Möglicherweise wurde Jesus in dieser "Unterwelt" gefangen - und damit wurde "Babylon zur Hure" ... was blieb einer Frau (Menschheit) sonst noch als Möglichkeit - wenn sie ihren "schützenden Mann/ergänzende Hälfte" verloren hat?

Daß Jesus Angst hatte, vor dieser "Begegnung in und mit der Unterwelt", das ist doch "überliefert"


Ich denke , symbolisch ist es der göttliche Geist, der in die Unterwelt geht, um sein Blut der Erde zu opfern um diese mit Seinem Geist zu nähren.
So wie es auch in der Kain und Abel-Geschichte beschrieben ist. Das Blut nährt die Erde, und bewirkt die Evolution. Das ist das Blut, das Babalon in ihrem Gral trägt und sich nährt davon, als Form der Kali, um wieder erhoben zu werden, da sie Selbst die Erde ist, die Braut, die vom Bräutigam dem Sohn der Sonne erhoben wird um wieder Mutter zu werden und Formen zu gebären. Das klingt jetzt vllt etwas kryptisch.

Jesus ( auch Kain) ist der Sohn der Sonne, der seinen Geist geopfert hat, und die Erde mit seinem Blut genährt hat.
Unter dem Kreuz standen symbolisch zwei Frauen. Die Alte und die Junge, die Mutter und die Braut.

Damit wurde symbolisch die Braut erhoben, und zur Mutter gemacht. Maria hiess sie ja schon. So verschmelzen die beiden Frauen zur "Mutter Gottes", zur Nuit, zur unendlichkeit des Alls, zu jener blauen Dunkelheit, woraus das Licht erscheint.

Die beiden Frauen stellen die Schlange der Weisheit dar, die auf der Erde das Symbol des irdischen ist, die Tochter, und im Himmel das Symbol des Göttlichen, die Mutter aller Formen. Sophia.
Die Angst von Jesus wurde von den beiden Frauen, von Sophia, umhüllt.
Die beiden Marias, die das irdische untere, und das obere himmlische Wasser symbolisieren. Maria heisst Meer.


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 06:16
@Sidhe

Da MUSS ich Dir wiedersprechen, wieder Mal;()

Schönheit atmet man heute nicht mehr ein, sondern sie stirbt uns geradezu aus.

Und der Rest, ihr könnt ruhig ersticken;)...aber lasst Euch nicht blenden.

Mein Herz könnte expoldieren, weil ich nur noch schwarze Schönheit sehe.

Tja, ich sehe rot...

Blutbäder

Hercooles...;)






P.S:

Maria heißt Maria, Lupus...

Grüße an

än Canis Major und Minor, das Muss sein,

und meine...Canes Venatici


vor allen Caelum.


Und, hoppel, hoppel...;)


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 07:31
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:Jesus ( auch Kain) ist der Sohn der Sonne, der seinen Geist geopfert hat, und die Erde mit seinem Blut genährt hat.
Unter dem Kreuz standen symbolisch zwei Frauen. Die Alte und die Junge, die Mutter und die Braut.
Guten Morgen, Snafu :)

Die Geschichte "Golgatha" ist sehr komplex. Und wir sehen Jesus als "mutigen/anmutigen" Mann an, der sich (für die Menschheit) "geopfert" hat. Doch Jesus hatte definitiv Angst vor der Dunkelheit. Angst vor der "Unterwelt" in die er bewußt oder bewußtlos ging (durch die Kreuzigung).

Meine Überlegung dazu:

Angst lähmt. Wer Angst hat - der verliert sein Bewußtsein/Licht. Es ist ihm nicht möglich (gewesen), sein "Licht" zu (er)halten.
Wer in die Dunkelwelt abtaucht mit Angst, der sieht die seine (eigene) Angst - steht vor ihr - steht mitten in ihr - und verliert somit sein Bewußtsein und jegliche Kontrolle.
Jesus hatte definitiv Angst. Wenn uns jemand seine Angst verkündet, dann "hofft" er auf Hilfe. Hilfe wurde Jesus aber nicht zuteil - weder von seinen Anhängern, noch von seinen Jüngern, noch von Pontius Pilatus. .... alles "Weicheier", die jubelnd, mitleidig oder schweigend zusahen, wie dieser "Verehrte" gekreuzigt wurde.

Und so ist die Menschheit bis heute in eine "Starre der Bewußtlosigkeit" gefallen. Die Menschheit ist mit Jesus in die Schock-Starre (Angst) gefallen. Wer in diese Angst fällt, der fällt gleichsam in die "Unterwelt". .... lediglich eine von mir überlegte Metapher, die ewig angewendet werden kann.

Die Menschheit wird gekreuzigt durch ihre Kriege - sie "kreuzigen" sich bis heute ..... so kann man die Angst jedoch niemals besiegen.


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 13:15
Hallo @2Elai :)
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Angst lähmt. Wer Angst hat - der verliert sein Bewußtsein/Licht. Es ist ihm nicht möglich (gewesen), sein "Licht" zu (er)halten.
Wer in die Dunkelwelt abtaucht mit Angst, der sieht die seine (eigene) Angst - steht vor ihr - steht mitten in ihr - und verliert somit sein Bewußtsein und jegliche Kontrolle.
Wir müssen Angst haben, denn die Angst ist der Schutz des Lebens, und des Körpers. Ich sehe es so dass eben diese Angst besiegt wird und durch diese Angst durchgegangen werden muss, um sie zu besiegen. Das ist Duat, die Unterwelt.
Denn erst in der Dunkelheit, ist das wahre Licht zu finden, das, welches HINTER dieser Angst verborgen ist, das ist der Schatz, der von dem Drachen der Angst bewacht wird. Das innere Gold.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Jesus hatte definitiv Angst. Wenn uns jemand seine Angst verkündet, dann "hofft" er auf Hilfe. Hilfe wurde Jesus aber nicht zuteil - weder von seinen Anhängern, noch von seinen Jüngern, noch von Pontius Pilatus. .... alles "Weicheier", die jubelnd, mitleidig oder schweigend zusahen, wie dieser "Verehrte" gekreuzigt wurde.
Jesus wusste wohl, dass seine Angst die Angst seines "Ich" ist. Denn nur dieses kann überhaupt Angst vor Auslöschung haben.
Niemals der göttliche Geist, denn er ist seiner Unsterblichkeit bewusst. So war die Angst von Jesus aus seinem Ego, und dieses Ego opferte Jesus. und gab alles aufund trennte sich von seinem Körper, von seiner Welt. 3 Tage sind eine Symbolik.

Warum hätte ihm andere Hilfe zuteil werden sollen, als sie ihm zuteil wurde? Die Hilfe ermöglichte Judas, der ihn verraten musste, und Petrus der ihn verleugnen musste, und Simon, der der wahre Kreuzträger war. und die Soldaten die um sein gewand würfelten.... um all das zu ermöglichen: die Auferstehung in neuem Bewusstsein.
im unsterblichen Geist. Körper ist nur eine Form des Geistes.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Und so ist die Menschheit bis heute in eine "Starre der Bewußtlosigkeit" gefallen. Die Menschheit ist mit Jesus in die Schock-Starre (Angst) gefallen. Wer in diese Angst fällt, der fällt gleichsam in die "Unterwelt". .... lediglich eine von mir überlegte Metapher, die ewig angewendet werden kann.
Wenn ich von Jesus spreche, dann meine ich den Menschen selbst. Die Starre ist wohl die Angst vor dem Tod, der aus dem Leben weggesperrt und ausgeschlossen wurde, so dass wir in Verblendung des Lichts blind werden, weit entfernt von vergessenen alten Initiationsriten, die eben diese Absicht und Sinn hatten. so gibt es keine Gelegnheiten mehr, diese "Prüfungen" zu bestehen.


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 13:38
Danke Snafu, für die reichhaltige Erklärung.
Zitat von snafusnafu schrieb:Warum hätte ihm andere Hilfe zuteil werden sollen, als sie ihm zuteil wurde? Die Hilfe ermöglichte Judas, der ihn verraten musste, und Petrus der ihn verleugnen musste, und Simon, der der wahre Kreuzträger war. und die Soldaten die um sein gewand würfelten.... um all das zu ermöglichen: die Auferstehung in neuem Bewusstsein.
im unsterblichen Geist. Körper ist nur eine Form des Geistes.
Ja, könnte schon sein, daß keinem (nicht mal dir und mir :-) "Hilfe" von außen zupaß kommt. Das heißt, daß "die Hilfe" seine eigene Qualität und (Charakter)Eigenschaft offenbart.

Keine Hilfe ist oftmals die bessere Hilfe ... glll ... wie (hunds)gemein! :) ... gilt hoffentlich für jeden und alle.



@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:.... so gibt es keine Gelegnheiten mehr, diese "Prüfungen" zu bestehen.
Ja, danke für diese deine absolut (hundsgemeine :) ) Nachricht. Bist du immer so direkt?
Kannst du denn nicht 1mal ein paar Blümchen um deine harten Worte binden?!

Liebe Grüßle
Elai


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 14:02
@2Elai
Wobei es in diesem Beispiel von Jesus ja nicht um HILFE geht.

Man kann niemand helfen, den Tod zu besiegen, oder seine Angst zu besiegen. Aber man kann auf Türen weisen, wenn man sie kennt. So eine "Tür" ist auch die Jesusgeschichte.

Diesen pfad kann wohl nur jeder mensch allein gehen.
und seine Sünden muss man sich wohl auch selbst vergeben.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Ja, danke für diese deine absolut (hundsgemeine :) ) Nachricht. Bist du immer so direkt?
Kannst du denn nicht 1mal ein paar Blümchen um deine harten Worte binden?!
hmm.. :) ist vllt meine Widdernatur. habe alle Blümchen gegessen, mähhh :D :lv:


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 14:09
@snafu
2Elai schrieb:

Ja, danke für diese deine absolut (hundsgemeine :) ) Nachricht. Bist du immer so direkt?
Kannst du denn nicht 1mal ein paar Blümchen um deine harten Worte binden?!



Snafu antwortete:
hmm.. :) ist vllt meine Widdernatur. habe alle Blümchen gegessen, mähhh :D :lv:
Hihi, das ist wirklich lustig - es könnte wahr sein. Widder "sind so" :) .)


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 14:14
@snafu
Man kann niemand helfen, den Tod zu besiegen, oder seine Angst zu besiegen. Aber man kann auf Türen weisen, wenn man sie kennt. So eine "Tür" ist auch die Jesusgeschichte.

Diesen pfad kann wohl nur jeder mensch allein gehen.
und seine Sünden muss man sich wohl auch selbst vergeben.
Ja, ganz genau, das könnte ein jeder für sich herausfinden;
... nix mit "Hilfe"! Alles selber machen!!!


Doch noch was anderes:
Jesus ging angeblich in die Unterwelt während der 3 Tage.
Wäre es möglich, daß Jesus in die Unterwelt gehen mußte, um sein "reines Herz & Geist" vor den Unterweltfürsten "wiegen" zu lassen?
Denn ein liebevoller Gott oder Göttin würden niemals (mit einem schwachen Sünder) so gerecht und konsequent handeln wie ein weniger liebevoller "Geist".

Weißt du, daß wir uns selbst "richten"?
Ja, bestimmt weißt du das schon seit deiner Geburt!


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 14:33
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Jesus ging angeblich in die Unterwelt während der 3 Tage.
Wäre es möglich, daß Jesus in die Unterwelt gehen mußte, um sein "reines Herz & Geist" vor den Unterweltfürsten "wiegen" zu lassen?
Ja, wenn ich es durch egyptische Augen sehen will, kann ich das so betrachten.
Es ist nur ein anderes 'Bild' , andere Worte für das "Echo" unseres Lebens, das uns im Tod begegnet, das wir selbst sind.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Denn ein liebevoller Gott oder Göttin würden niemals (mit einem schwachen Sünder) so gerecht und konsequent handeln wie ein weniger liebevoller "Geist".
Ja ich denke es ist letztlich unser Geist der uns "richtet". wie du sagst, wir richten uns selbst.
Wir sind das. :)
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Weißt du, daß wir uns selbst "richten"?
Ja, bestimmt weißt du das schon seit deiner Geburt!
seit meiner "zweiten Geburt". :)


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 15:31
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:seit meiner "zweiten Geburt". :)
Ups ... stimmt, das hätte ich fast vergessen. Damit bist du eindeutig mit einem gewissen "Vorteil" .)

Mann, Snafu, wer hat sich eigentlich diese "verquere Welt/Erde" ausgedacht? ... mir schwant, daß Alle sich daran beteiligt haben könnten.
"Wer ohne Sünde ist, der werfe den 1. Stein" ...

Welch ein "Leben"!
Wir sind an einen Körper gebunden - können unseren Geist nicht fassen - durch die Erdenwirkung sind wir von Geburt an alle (körperlich) erb-schuldig - und darüberhinaus müssen wir uns auch noch selbst richten ... wie kann man nur so "großzügig" sein?


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 15:40
Ach ja, du hast recht... @2Elai

wer hat sich das bloss ausgedacht...
wir waren das selbst und haben es vergessen und jetzt sind wir überrascht. :)

Die "sünde" ist wohl das Leben selbst, blöder Ausdruck dafür. Das Leben erfordert Sünden, unweigerlich, da es ein kausaler Ablauf ist. und wenn wir kein B sagen wollen, dann müssen wir bei A schweigen.


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 16:23
@2Elai

Liebe 2Elay,
die Angst und der Schmerz, der Sog in die Dunkelheit, die unerträgliche Einsamkeit, die "Körperlichkeit" sind nicht deine Feinde, die dich vom "Geist" wegziehen,sondern sie sind deine größten Freunde.....

Die Rettung kommt aus der Tiefe, aus der Dunkelheit - gib dich dem Sog hin...wer aufgibt gewinnt.
Die Dunkelheit wird dich umfangen, wie eine liebende Mutter...wenn du sie läßt und dich dem Schmerz hingibst.


Youtube: Lord of The Rings - May it be
Lord of The Rings - May it be



2x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 16:42
@sethis
Zitat von sethissethis schrieb:Die Rettung kommt aus der Tiefe, aus der Dunkelheit - gib dich dem Sog hin...wer aufgibt gewinnt.
Die Dunkelheit wird dich umfangen, wie eine liebende Mutter...wenn du sie läßt und dich dem Schmerz hingibst.
Du hast vollkommen recht!

Bist du einer von "denen" oder gehst du bei "denen" vertraut ein und aus?

Auf alle Fälle kann ich eines bestätigen:
Zitat von sethissethis schrieb:"Körperlichkeit" sind nicht deine Feinde, die dich vom "Geist" wegziehen,sondern sie sind deine größten Freunde.....
... nicht nur die Körperlichkeit(en) ist mein Freund; auch die Wesen aus der tiefen Dunkelheit sind mir wohlgesonnen. Was auch immer das wohl heißen mag ....

@snafu
Wie sieht´s bei dir aus?
Gehst du in der Unterwelt auch "ein und aus"!?


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 16:48
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:Die "sünde" ist wohl das Leben selbst, blöder Ausdruck dafür. Das Leben erfordert Sünden, unweigerlich, da es ein kausaler Ablauf ist. und wenn wir kein B sagen wollen, dann müssen wir bei A schweigen.
Nicht ganz .... wir haben A gesagt und schweigen nun bei B.
Wir sind nicht (mehr) in der Lage B zu sagen .... ich bin nicht mehr in der Lage überhaupt noch was zu sagen. All das, was ich schreibe ist nicht einmal ein Mini-Pipi-Punkt von dem, was sich in diesem/meinem Universum (Geist) so abspielt.

Danke @sethis für die schöne Musik. Sehr im Einklang. So fühle ich mich; sowohl freiwillig als auch zwangsläufig. Wir könnten alle keine Wahl mehr haben - nix mehr B-sagen.

Die Qualität der Zeit gilt i. d. R. für uns alle auf einmal im Einklang.


1x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 19:49
@sethis
@2Elai
Zitat von sethissethis schrieb:Die Rettung kommt aus der Tiefe, aus der Dunkelheit - gib dich dem Sog hin...wer aufgibt gewinnt.
Die Dunkelheit wird dich umfangen, wie eine liebende Mutter...wenn du sie läßt und dich dem Schmerz hingibst.
Genau das ist das dunkle Geheimnis des Lichtes.

Es ist dort, wo es nicht gefunden werden will.

In jener schwarzen Tiefe der Seele, in die nicht gerne hinabgesehen wird,
da dort Dämonen und Höllenwesen des eigenen Inneren wohnen.

Der Weg in der Dunkelheit, in der Abscheu, in der Qual
und der Verzweiflung ist genausolang, wie dagegen gekämpft wird.
Der Kampf gegen die Drachen der Angst kann ein Leben lang dauern, und die Flucht vor der Dunkelheit, die die Finsterniss der eigenen Tiefen See(le) ist, endet nie.

Erst wenn man aufgibt, und sein Leben opfert, und sich dem Drachen hingibt, und sich von seinen geöffneten Kiefern und Zähnen zerreissen/verschlingen lässt , erst dann wird das Licht zur Sonne und zum Zentrum eines neuen Unsterblichen Bewusstsein.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Nicht ganz .... wir haben A gesagt und schweigen nun bei B.
ja wir haben alles gesagt, von A bis Z oder alpha bis Omega, wie es klassischer klingt. Die Gesamtheit ist komprimiert in jeden Menschen, so ist es nicht notwendig, ständig alles auszubreiten, oder aus der Erde wertvolle archäologische Stücke zu graben, da jeder mensch die Erde ist, und so alles in Jedem vorhanden ist.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Wie sieht´s bei dir aus?
Gehst du in der Unterwelt auch "ein und aus"!?
Ich bin ungefähr tot und lebendig gleichzeitig, und so stehe ich irgendwie ständig auf der "Schwelle" der Welt. es ist nicht notwendig ein und aus zu gehen, da dies gleichzeitig vorhanden ist.
Das Sein ist IN dem Nichtsein.


2x zitiertmelden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 19:52
Zitat von snafusnafu schrieb:Genau das ist das dunkle Geheimnis des Lichtes.

Es ist dort, wo es nicht gefunden werden will.

In jener schwarzen Tiefe der Seele, in die nicht gerne hinabgesehen wird,
da dort Dämonen und Höllenwesen des eigenen Inneren wohnen.
Die Dämonen und Drachen in unserem innern sind unsere liebsten schöpfungen, weil sie unsere wertvollsten schätze bewachen.


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 20:59
@Fidaii
Fidalii schrieb:

Beitrag von Fidaii (Seite 15)

Also Kali hat was, muss ich zugeben. Ich glaub, ich bin verliebt. Möglicherweise liegt es an ihrer Zunge. :)

Ich spüre heftige energetische Schwingungen, habe den starken Drang, das Herz eines Menschen rauszureißen.

Kali Maaaa Shakti De!!! :D
Kali Maaaa Shakti De -- heeheee ich hab schon lang nicht mehr so gelacht, der war kööstlich. :D

Und den Film Indiana Jones muss ich unbedingt wieder einmal anschauen ;)



@snafu
snafu schrieb:
Genau das ist das dunkle Geheimnis des Lichtes.

Es ist dort, wo es nicht gefunden werden will.
Warum sollte es nicht gefunden werden wollen? Ist es doch das Wesen des Lichtes , zu er - leuchten, in jeder Hinsicht ...

:)


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 21:26
Licht ist in der Dunkelheit zu finden. nur dort sucht niemand so gerne. das meinte ich. ;)
@elfenpfad


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 21:32
@snafu

Nun, das Licht führt uns ja und zeigt den Weg, ist eigentlich garnicht zu übersehen ;)


melden

Die Hure Babylon

26.03.2013 um 22:04
@marinnaja
Zitat von marinnajamarinnaja schrieb:Schönheit atmet man heute nicht mehr ein, sondern sie stirbt uns geradezu aus.
Deshalb sollte sie schleunigst wiederbelebt werden, denn Pomp und Kitsch können die wahre Schönheit nicht ersetzen.


melden