Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer hat "Gott" erschaffen?

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Entstehung, Evoltuion
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

29.08.2010 um 13:34
@Fabiano
Deine philosophischen Betrachtungen in allen Ehren

Aber zu der Aussage: "Es gibt nicht auf alle Fragen eine Antwort"
und deiner Entgegnung: "Jede Frage, die gestellt werden kann, hat eine Antwort. Weil ohne das Vorhandensein dessen, was hinterfragt wird, kann man auch keine Frage darüber stellen."

...möchte ich mal nach Art von Pippi Langstrumpf fragen: Was denn ein Spunk ist???
Das ist leicht zu beantworten.

Ein Spunk ist etwas Ähnliches wie ein Tschobi.

Beides sind Wörter die einen Tippfehler beinhalten. Mit Spunk ist nämlich ein Skunk (Tier) gemeint, und Tschobi ist die vertippte Schreibweise des Namens einer Kaffeesorte. :)


melden
Anzeige
Wakiwawa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

01.09.2010 um 13:52
Vielleicht hat der Teufel Gott & die Welt erschAFFEN, es zumindest versucht ... wer weiss? also einen Scheingott ....


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

01.09.2010 um 14:23
@GroundZer0
grundsätzlich sollte man gott erst einmal definieren bevor man sich über seine "erschaffung" gedanken macht...


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

01.09.2010 um 17:51
Die Frage nach dem Erschaffer Gottes endet nie, denn wenn man für sich beantwortet wer der Erschaffer Gottes ist, stellt sich natürlich die Frage nach dem Erschaffer des Erschaffers usw. bis in die Unendlichkeit ;)

Ich denke Gott in seiner Form wurde nicht erschaffen, sondern war schon immer da. Natürlich sah das Universum an seinem Anfang anderst aus, aber die Energie (Gott), die den Urknall ausgelöst hat, war wahrscheinlich schon immer da. Vielleicht gab es vor dem Universum das wir heute kennen schon bereits ein anderes Universum und es ist ein ewiger Kreislauf der immer wieder von vorne beginnt und kein wirklichen Anfang und kein Ende hat.

Es ist vielleicht ähnlich wie mit dem Leben. Das Leben ist wie eine Welle die kommt und geht, einen höchsten und einen niedrigsten Punkt hat. Wenn die Welle wieder eins mit dem Ozean wird, entsteht eine neue Welle, ensteht neues Leben und der Kreislauf beginnt von vorne.

Alle Lebensformen auf diesem Planeten und auch auf anderen Planenten, wir alle sind wie Carl Sagan einmal sagte der wandelnde, sprechende Sternenstaub des Kosmos der ERWACHT ist und nun zurück schaut und sich selber betrachtet :)

Wir alle sind irgendwo Gott - Teil dieses wunderbaren Mysteriums des unendlichen Universums mit all seinen Möglichkeiten...Wir haben dies nur vergessen, doch langsam beginnen wir uns zu erinnern wer wir wirklich sind. Es ist an der Zeit das der Sternstaub vollständigt erwacht und sich seiner Selbst bewusst wird.


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

01.09.2010 um 22:02
sehr schön gesagt


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 10:55
Der Mensch


vlt auch das Spagettimonster






42


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 11:04
Sämtliche Götter wurden von Menschen erschaffen um Lücken in ihrem Leben zu stopfen, mit denen sie nicht glaubten leben zu können.


melden
Proxy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 11:09
Viele Leute, die hier sagen, dass man Gott nicht rational erklären kann, begehen einen Denkfehler.
Wenn Gott das Universum erschaffen hat, hat er auch direkt mit der Materie Kontakt und seine Existenz ist deshalb auch eine wissenschaftliche Frage. Das was ihr tut, nennt man NOMA.
Ihr macht euch immun gegen jegliche Argumentation, in dem ihr die Existens Gottes vom materiellen und physischen Sein trennt. Das ist ein Fehlschluss.

Zur Ausgangsfrage: Die Frage, wer denn Gott erschaffen, ist eine sehr wichtige Frage, denn sie ist auch der Kern des Problems, mit dem Gläubige, die wenigstens etwas Aufmerksam sind, mit umgehen müssen. Ihr könnt nicht behaupten, dass ALLES, was existiert, einen Ursprung hat und dann genau EINE Ausnahme machen und das Gott nennen. Was berechtigt euch zu diesem dogmatischen Abbruch dieser unendlichen Regression?

Nächster Punkt - 1. Hauptsatz Thermodynamik:

In einem geschlossenen System kann Energie weder erschaffen noch vernichtet werden.

Das bedeutet für uns entweder: Das Universum ist ein geschlossenes System un dann kann das ganze Universum in Form von Energie im Urknall sehr wohl schon immer dagewesen sein, eventuell in einem Kreislauf gefangen.

oder es bedeutet: Das Universum ist kein geschlossenes System und der Urknall, der das Universum erschaffen hat, hat seine Ursache in einem anderen System. Ein physikalischer Vorgang in einem anderen System.

So oder so, wir brauchen keinen Gott, um darüber nachzudenken und wenn man sich es recht überlegt, ist Gott eigentlich auch garkeine Lösung, bzw. nur eine sehr unbefriedigende, wie ich finde.

Liebe Grüße


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 14:50
@GroundZer0

,also ich habs gestern erst gelesen,

Der Allerhöchste ist ohne Anfang und ohne Ende.

Wie das funktionieren soll weiß ich auch nicht, wahrscheinlich können wir es nicht begreifen.

Es scheint ein Mysterium zu sein.

Man hatte mir mal eine Bong gereicht, das ist verjährt, deshalb kann ichs sagen, und da hatte ich genau die gleiche Frage gestellt, und da ist die Frage verschwunden.

Hi,hi.


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:08
Definitionsgemäß hat ein unendliches Wesen schon immer existiert. Niemand hat Gott geschaffen! Er ist der aus sich selbst existierende Eine - der große ‘Ich BIN’, von dem die Bibel spricht. Er selbst steht jenseits der Zeit! Er schuf die Zeit.
Diese Tatsache kann ich nur glauben, da ich sie nicht völlig begreifen kann. Im Hebräerbrief lesen wir: «Aber ohne Glauben ist’s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muß glauben, daß er sei und denen, die ihn suchen, ein Vergelter sein werde» (Hebräer 11,6).
Von welcher Art ist der Glaube des Christentums? Es ist auf jeden Fall kein blinder Glaube, wie manche denken mögen. Den blinden Glauben haben in Wirklichkeit die den Schöpfer ablehnenden Anhänger der Evolution. Sie müssen an etwas glauben (z. B. daß Information per Zufall aus Unordnung entstehen kann), das der Wissenschaft widerspricht. Durch den Heiligen Geist öffnet Christus die Augen der Christen, so daß sie sehen können, daß ihr Glaube echt ist.

http://www.answersingenesis.org/de/articles/nab/is-there-really-a-god


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:18
Hallo @Proxy

Gott hin, Gott her, er scheint eine Tatsache zu sein, egal wie (un-)befriedigend oder (un-)zureichend er in deinen Augen auch sein mag.

immerhin scheint er das universum erschaffen zu haben mit allen seinen Dimensionen, machs erstmal nach.

Ich hab auch mal so was gelesen wie:

Vor dem Urknall war da nur die große Leere und ein Gedanke, egal wie das für uns funktionieren mag.

Und dass der 1. Leitsatz der Thermodynamik im gesamten Universum gilt, ist auch noch nicht heraus, vllt. in dem uns bekannten und für uns einsehbaren Teil.

was ist mit den anderen Dimensionen jenseits von Zeit und Raum? davon hab ich gar keine Vorstellung von den physikalischen Gegebenheiten.

mfg,


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:32
@skalli
skalli schrieb:Durch den Heiligen Geist öffnet Christus die Augen der Christen, so daß sie sehen können, daß ihr Glaube echt ist
Das gilt nur für die Christen. Den anderen öffnet Allah, Buddha, die rosarote Einhorn, das fliegende Spaghettimonster, Bob Dobbs, Eris oder Ron .L. Hubbard die Augen.(Kann beliebig fortgesetzt werden)
Jede Sekte hat so einen Augenöffner und alle sind im Besitz der einzigen Wahrheit.
Und dann gibts auch auch die, die selber denken.


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:53
@emanon
emanon schrieb:...Den anderen öffnet Allah, Buddha, die rosarote Einhorn, das fliegende Spaghettimonster, Bob Dobbs, Eris oder Ron .L. Hubbard die Augen.(Kann beliebig fortgesetzt werden)
Jede Sekte hat so einen Augenöffner und alle sind im Besitz der einzigen Wahrheit.
Und dann gibts auch auch die, die selber denken.
Falsch, den nur den "echten" Christen offenbart Gottes Geist die Wahrheit. Alleine der Christ kann eine persönliche Beziehung zu Gott haben, welches in keiner anderen Glaubensrichtung möglich ist. Hier sind es immer Menschen, die einen die Augen öffnen wollen. Echte Christen benötigen keine Religion, Kirche usw. und verlassen sich auf keinen Menschen, einzig auf Jesus Christus.


melden
Proxy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:55
@skalli
skalli schrieb:Den blinden Glauben haben in Wirklichkeit die den Schöpfer ablehnenden Anhänger der Evolution. Sie müssen an etwas glauben (z. B. daß Information per Zufall aus Unordnung entstehen kann), das der Wissenschaft widerspricht.
Wenn du das wirklich denkst, dann hast du die Evolution nicht verstanden. Die Evolution sagt nichts über die Entstehung des Lebens aus, sondern nur über ihre Entwicklung. Da brauch ich nichts zu glauben, dass kann jeder Mensch sehen, wenn er mit einigermaßen offenen Augen durch die Welt geht.
skalli schrieb:Definitionsgemäß hat ein unendliches Wesen schon immer existiert. Niemand hat Gott geschaffen! Er ist der aus sich selbst existierende Eine - der große ‘Ich BIN’, von dem die Bibel spricht. Er selbst steht jenseits der Zeit! Er schuf die Zeit.
Ein weiterer Fehlschluss: Nur weil du die Definition von etwas aufstellen kannst, heisst das noch lange nicht, dass es auch existiert. Per Definition haben Einhörner ein einzelnes Horn auf dem Kopf, macht es sie deshalb war und existent, nur weil ich definieren kann, was Einhörner sind?
skalli schrieb:Von welcher Art ist der Glaube des Christentums? Es ist auf jeden Fall kein blinder Glaube, wie manche denken mögen.
Also wenn ich meine Wahrheiten über die Enstehung von allem aus einem einzelnen Buch beziehen würde, von dessen Autoren ich nichmal etwas genaues weis, geschweige denn den historischen Kontext miterlebt habe und denke, dass alles, was in diesem Buch steht, allgemeingültig ist, dann finde ich das schon ziemlich blind. Da ist ja Wikipedia inzwischen deutlich zuverlässiger als die Bibel.


@thomaszg2872
thomaszg2872 schrieb:Gott hin, Gott her, er scheint eine Tatsache zu sein, egal wie (un-)befriedigend oder (un-)zureichend er in deinen Augen auch sein mag.

immerhin scheint er das universum erschaffen zu haben mit allen seinen Dimensionen, machs erstmal nach.
Du scheinst ja ohne Vorbehalte davon überzeugt zu sein, dass Gott eine Tatsache ist. Ich wuder mich immer wieder darüber, mit welcher Arroganz die Menschen von sich behaupten, sie wüssten die Wahrheit.
thomaszg2872 schrieb:Und dass der 1. Leitsatz der Thermodynamik im gesamten Universum gilt, ist auch noch nicht heraus, vllt. in dem uns bekannten und für uns einsehbaren Teil.

was ist mit den anderen Dimensionen jenseits von Zeit und Raum? davon hab ich gar keine Vorstellung von den physikalischen Gegebenheiten.
Genau darum geht es mir, ich muss mir doch selbst ein Weltbild zugrunde legen aufgrund auf dem mir zu Verfügung stehenden Wissen. Natürlich können wir das nicht sagen, ob das überall gilt. Mag sein es gibt andere Dimensionen. Aber selbst in anderen Dimensionen muss es noch lange keinen Gott geben.
Und die Wissenschaft wird auch bereit sein, sich zu verändern, wenn die ein oder anderen neuen Dinge bestätigt sind. Denn die Wissenschaft arbeitet mit Modellen, die verbessert werden. Und anscheinend funktionieren diese Modelle, oder hast du schonmal gesehen, dass ein Flugzeug fliegt, indem seine Insassen einfach nur daran geglaubt haben, dass es abheben wird?

Die Religion verändet sich nicht. Sie postuliert eine Idee, die dann als "heilig" abgestempelt wird und für immer unantastbar bleibt.
Ich habe da auch keine Vorstellung von dem, was noch vor uns liegt. Von dem, was wir alles nicht wissen,aber wenn du Gott nur in dem siehst, was du dir nicht erklären kannst, ist das schon ein armseliger Gott.


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 15:55
@skalli
Was wird das?
Lustiges Kreationisten-Zitieren? :D
Tolles Spiel ^^
Ich mach mal mit..


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 16:00
@skalli
Den gleichen Post schreibt dir jeder
echte Buddhist
echte Moslem
echte Pirat
echte Subgenius
echte Jude
echte Scientologe
echte Zeuge Jehovas
und und und
Wie gesagt, alle glauben im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein. Keiner kann es beweisen.


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 16:10
Auf Diskussionen mit Agnostikern habe ich keine Lust (wo find ich eigentlich die Smilies?)!


melden

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 16:11
Gott ist nicht rein durch Rationalität versteh- und vorallem erfahrbar und muss sich nicht zwingend nach unseren menschlichen logischen Gesetzen verhalten. Unsere Schlussfolgerungen die wir heute noch für richtig und logisch erachten, könnten Morgen schon wieder überholt sein. Deswegen sehe ich es als problematisch an, Gott versuchen rational oder logisch, mit wissenschaftlichen Methoden erfassen zu wollen.

Mit der Wissenschaft kommen wir weit und sind den Geheimnissen des Universums und damit Gottes auf der Spur, aber ich denke es bedarf einer Veränderung in dem Denken der Wissenschaftler. Viele Dinge die sich außerhalb des wissenschaftlichen Dogmas bewegen, werden vollkommen ignoriert, obwohl dort enorme Fortschritte in diesen unentdeckten Bereichen gemacht werden können. Wir sind zu starr in unserem Denken geworden. Wir brauchen mehr flexible Denker, die auch wirklich unkonventionelle Wegen gehen und neue Denkanstöße geben.
Genau diese Art von Menschen brauchen wir um gerade die westliche Wissenschaft auf einen anderen Weg zu bringen.


melden
Proxy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 16:15
@Y34RZ3RO
Viele Dinge die sich außerhalb des wissenschaftlichen Dogmas bewegen, werden vollkommen ignoriert, obwohl dort enorme Fortschritte in diesen unentdeckten Bereichen gemacht werden können.

Und was wäre das? Astrologie? Gläserrücken? Energiefelder auspendeln?


melden
Anzeige

Wer hat "Gott" erschaffen?

02.09.2010 um 16:28
@Proxy

Ein Beispiel wären die Forschungen von Rupert Sheldrake. Gerade seine Theorie der Morphogenetischen Felder finde ich sehr interessant und sollte mit wissenschaftlichen Methoden überprüft werden. Das Problem aber hier ist, dass diese Theorie sollte sie sich bewahrheiten die ganze Wissenschaft auf den Kopf stellen würde. Aus diesem Grund werden solche und ähnliche Theorien dieser Querdenker überhaupt erst gar nicht eines Blickes gewürdigt und sofort als Unsinn abgestempelt. Dabei zeigt sich die Ähnlichkeiten der Wissenschaft mit der Religion, denn auch die Wissenschaft hat gewisse Dogmen, die nicht gebrochen werden. Auch die Wissenschaft ist in bestimmten Bereichen sehr träge und unflexibel.

Wenn es jemand wie Rupert Sheldrake auch nur wagt die aktuellen Erkenntnisse der Wissenschaft in Frage zu stellen, wird er als Ketzer abgestempelt und ist bis an das Ende seines Lebens ein Feind der Wissenschaft. Der Author von Nature sagte einmal, dass es eine gute Idee sei, alle Bücher von Rupert Sheldrake zu verbrennen.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden