weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Entstehung der Religionen

423 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Entstehung, Beten, Ur-religion, Muttergottheit

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:14
@jimmybondy
Ein gutes hatte die Sache doch. Du bist etwas gelber und ich etwas rötlicher geworden;-)


melden
Anzeige

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:24
@Chesus

Das intressiert mich nicht.

Wohl aber die Infos hier:
Wie hier schon oft im Forum geschrieben, gehe ich davon aus das es Urgeschichte der Religionen, die ich auf weit über 100.000 Jahre datiere gab und sich nach dem Out-of-Africa mit den ziehende Menschen verteilte.
Und man möge mir verzeihen, mich würde weiterhin intressieren, wieso nun dieser genetische Flaschenhals eine Population von mindestens 300.000 Aborginies vor 200 Jahren unmöglich erscheinen lässt.

Ich warte auch gerne bis nach Deinem Einkauf, die Uhr tickt, mit vollem Magen diskutiert sich besser. :)


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:36
Ich war einkaufen. Die wege sind nicht weit oder ich zu schnell.
hatte ich schon geschrieben. schau dir eine Karte an von Australien und den Lebensraum der wirklich bewohnbar ist. Selbst für die Abu. sind nicht alle Teile bewohnbar da sie nur aus Wüste bestehen. Sprich Wasser und Nahrung. Fischen liegt auch nicht in den Jagdgründen der Abu. Klar, im Norden wie eben in Arnhem land lebten mehr als im Herzen des Kontinent wo es nur die Great sandy Desert gibt und es ungefähr so aussieht wie auf dem Mars. Nur von Wurzeln kann selbst ein Abu. auf Dauer nicht leben und die Population wachsen lassen. Wie gesagt das Land ist sehr Lebensfeindlich. Dazu kamen noch Katastrophen wie die Drift als die Landbrücke verloren ging. Was gigantische Flutwellen ausgelöst haben muss. siehe die Geologie Australiens, Da es sehr flach ist und nur die Ranges Erhebungen bilden, was wiederum die Population reduziert haben wird.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:38
@Yugoslav Die wahrscheinlichkeit das es das universum gibt und es so ist wie es ist mit leben und usn drin beträgt 15 milliarden jare russisches roulet zu spielen mit 5 von 6 Kugeln im Lauf und es macht nur klick. Und du redest von absurt?^^


melden
Yugoslav
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:42
Absurt?


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:44
Nachtrag:

Der Uluru, Kata- tjuta ist entstanden wie durch einen Betonmischer was seine Sedimente wiederspiegeln in den Bungle Bungle sind sehr viele Sedimente von einer sehr jungen Überflutung zu finden ebenso wie auf der West und Ost Seite. Australien wurde schon öfter mal gespült.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:44
@Yugoslav sorry absurd^^


melden
Yugoslav
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:48
Ich versteh trotzdem nicht was du sagen willst.


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:49
Der Süden wegen seiner Nähe zum Südpol ist ein Gebiet wo die Abu wie im Mungo NP ankamen und siedelten. Dort war auch die meiste Nahrung zu finden. Wie gesagt auch in Nordosten waren Siedlungsgründe entlang der Gold Coast. dort hat J. Cook auch die Ersten Abu. gesehen. aber genau auf der Gegenseite im Westen des Kontinent ist ein Gebiet ( Kimberley ) das nicht mal für Abu auf Dauer betretbar ist und war.


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:54
@Yugoslav

für mich wäre Ethik ein kompletter Ersatz für Religion,
und ob du an Gott glaubst oder nicht spielt keine Rolle,

aber wies die Menschheit zeigt brauchts Religion genauso wies Politik braucht,
Sonst ginge es nicht bei soviel Menschen,
es braucht eine Art Erziehung von oben...


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:56
@Chesus,
denkst du ans Auswandern? :D


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 20:58
Zusätzlich finden sich in der Mitte des K. so einige Einschlagskrater in denen selbst die NASA zum Training war und die geologisch auch nicht gerade sehr alt sind. Die haben natürlich keine globale aber einige landesweite Katastrophen mit sich gebracht, was die Population auf die von dir angeführten zahlen wieder runterschrumpfte.


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:00
@lilit
lilit schrieb:@Chesus,
denkst du ans Auswandern?
Ich bin leider zu alt um dort aufgenommen zu werden. ansonsten ja. Aber gerade wegen der beschriebenen Zustände reglementieren die Australier sehr stark und ab 30 ist Game over:-(
Ich bin verliebt in das Outback, wo freier Raum der Frteiheit Raum lässt.


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:01
@Chesus

schade!


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:02
@lilit
lilit schrieb:schade!
für euch oder mich?;-)
Ich bin verliebt in das Outback, wo freier Raum der Freiheit Raum lässt.


melden
Helel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:03
@Yugoslav bezogen auf das was du absurd nennst^^


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:05
@lilit
Kannst Du dir Vorstellen auf dem Higway Nr1 zu Frühstücken weil keiner kommt??? oder du einen Road Train ca 30 minuten vor seinem Erscheinen hören kannst?


melden
Yugoslav
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:05
@DeArziel
Das Absurde ist der Ausgangspunkt der gesamten Philosophie Camus’. Das Absurde ist für Camus nicht irgendein Begriff, der isoliert denkbar wäre, sondern es ist die Erkenntnis eines Menschen, dass man all dem Leid und Elend in der Welt keinen Sinn abgewinnen kann. Der „absurde Mensch“ Camus’ ist stets atheistisch, da das Leid für ihn unerklärbar bleibt. Hinter Camus’ atheistischem Standpunkt steht also letztendlich das Theodizee-Problem, für das er keinerlei Lösung – eben keinen Sinn – sieht. Der Mensch fühlt, wie „fremd“ alles ist, die Außenwelt und ihre Sinnlosigkeit bringen ihn, der stets nach Sinn strebt, in existentielle Konflikte. Dabei macht das Absurde vor niemandem halt: „Das Absurde kann jeden beliebigen Menschen an jeder beliebigen Straßenecke anspringen.“ Für Camus besteht das Gefühl des Absurden also in der Entzweiung des sinnstrebenden Menschen und der sinnleeren Welt. Um aber nicht in Verzweiflung und Passivität zu resignieren, propagiert Camus durchaus im Sinne des Existentialismus und in seiner Interpretation von Friedrich Nietzsche als Ziel den aktiven auf sich gestellten Menschen, der, von einer Gottes-Idee und seiner Gnade unabhängig, ein Bewusstsein von neuen Möglichkeiten der Schicksalsüberwindung, der Auflehnung, des Widerspruchs, der inneren Revolte, entwickelt.


melden

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:06
@lilit
show image 350 10110812519098

Frühstück auf dem Higway Nr1. Ohne Witz
Wenn ich könnte würde ich dorthin auswandern.


melden
Anzeige

Die Entstehung der Religionen

10.12.2010 um 21:12
Ist hier eine ledige und Heiratwillige Australierin für eine Scheinehe in diesem Forum angemeldet? Bitte per PN melden
PS: Aber keine feuerspeiende Prinzessin die mit Geiterbananen bewafnet ist.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden