weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Glaube an das Geld

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Geld, Glaube, Kapitalismus
MarkusPerl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 19:03
@Thawra
Thawra schrieb:Das hat auch nichts mit Geld an sich zu tun, Geld symbolisiert es einfach schön. Es geht um das Bestreben des Menschen nach Besitz - vorher hat man halt Holzspeere gesammelt oder was auch immer man als Statussymbol haben konnte, danach Bronze- und Goldschmuck, dann Gold- und Silber-Münzen.... (das bitte jetzt nicht als streng historisch verstehen...^^)
Keine Sorge, so streng nehme ich es nicht ;)

Aus den von Dir genannten Gründen, bin ich auch der Meinung,dass Religion KEINE KRIEGE auslöst....wohl aber das Geld(Macht, Besitz), das dahinter steht.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 20:25
Pascoli schrieb:Wenn du von der Psychologie Gottes keine Ahnung hast und in Religion immer eine 5, dann
ist es vielleicht besser, wenn du dich zukünftig nicht mehr in ironische Mitteilungen einhängst, die
an jemand anderes gerichtet waren, der die Schaltung verstanden hat.
Ich denke, dass ich davon mehr Ahnung habe als du ;). Du solltest dich vielleicht ein wenig über die Gegebenheiten zur Zeit Jesu informieren und mich hier nicht einfach ins Blaue hinein beleidigen ;).
Man kann aus dem Vaterunser viel herauslesen, auch viel schlechtes, aber ganz sicher nicht, dass man nach Reichtum strebt.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 20:46
@Cricetus

Gut, wenn du also eine Ahnung von der Psychologie Gottes hast und "glaubst" mehr Ahnung davon als ich zu haben, weil du die Dinge ganz anders sieht, dann gehts dir hier wieder ums Territorium. :D

Jetzt erklär mir mal, warum du mich dauernd angreifst, weil ich zu den Dingen die dir scheinbar heilig sind, eine oppositionelle Meinung vertrete?
Und warum du nie deine eigene Position mit nachvollziehbaren plausiblen Argumenten vertrittst, ohne
dich einfach nur auf billige persönliche Machtkämpfe einzulassen.


Einfach nur zu labbern: "weil ICH mehr Ahnung davon habe, ist deine Position falsch"
belegt einfach nur, dass meine Position wohl ziemlich ins schwarze trifft.

Wenn interessierts, dass ich das VaterUnser mit dem WeinWunder in Zusammenhang gebracht habe?

Der Thread wurde ins Religionsforum gestellt, Cricetus

Gott ist ohnehin nur ein Mittel zum Zweck für Egozentriker, sich ihr Umfeld nach eigenem Willen zu beugen, um sich als WICHTigesten Mittelpunkt des Universums zu fühlen.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 20:50
Auch ein "Arteist" ist ein Egozentriker wenn er sich fragt wozu es einen Gott gibt.

So wie auch ich einer bin, der meint dass es so wäre.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 20:53
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Auch ein "Arteist" ist ein Egozentriker
In jedem Falle sind ARTteisten auch Egozentriker.

Es geht immer um Territorium, Fortpflanzung und das Geld für den besten Platz am Futtertrog.
Wer mit den Göttern verbündet ist, der hat selbstverständlich das höherwertigere Recht auf Vorrangigkeit :D


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 20:55
Pascoli schrieb:Gut, wenn du also eine Ahnung von der Psychologie Gottes hast und "glaubst" mehr Ahnung davon als ich zu haben, weil du die Dinge ganz anders sieht, dann gehts dir hier wieder ums Territorium.
Ich sagte nicht, dass ich mehr Ahnung von Psychologie habe, weil ich keine Ahnung habe, wie viel Ahnung du davon hast ;). Aber ich denke, ich habe mehr Ahnung von Religion als du.
Pascoli schrieb:Jetzt erklär mir mal, warum du mich dauernd angreifst, weil ich zu den Dingen die dir scheinbar heilig sind, eine oppositionelle Meinung vertrete?
1. Die Themen sind mir nicht heilig.
2. Greife ich dich an, weil du eine oppositionelle Meinung vertrittst, sondern weil du sie falsch oder überhaupt nicht begründest.
Pascoli schrieb:Einfach nur zu labbern: "weil ICH mehr Ahnung davon habe, ist deine Position falsch"
belegt einfach nur, dass meine Position wohl ziemlich ins schwarze trifft.
Ich habe dir genau erklärt, wieso deine Position falsch ist. Darauf hattest du allerdings keine Antwort.
Pascoli schrieb:Wenn interessierts, dass ich das VaterUnser mit dem WeinWunder in Zusammenhang gebracht habe?
Das Weinwunder wird so vom Großteil aller modernen Theologen angezweifelt ;). Wenn du dir anguckst, bei wem es steht (Johannes) und dir dann überlegst, dass Johannes nicht nur berichtet, sondern vielmehr Theologe betreibt könntest du dir die Geschichte ja noch einmal angucken.
Als Tipp: Zähl mal die Tage vom Beginn der Erzählungen bis zu dem Wunder. Guck dir mal an, worin das Wasser war, das er zu Wein verwandelt und was diese Gefäße für eine Aufgabe hatten.
Pascoli schrieb:Gott ist ohnehin nur ein Mittel zum Zweck für Egozentriker, sich ihr Umfeld nach eigenem Willen zu beugen, um sich als WICHTigesten Mittelpunkt des Universums zu fühlen.
Das ist so wieder mal falsch. Natürlich hofft man durch den Glauben an Gott irgendetwas zu gewinnen, allerdings ist so eine Verallgemeinerung falsch. In der protestantischen Theologie zum Beispiel streitet man jegliche Werkegerechtigkeit ab und erhofft sich vom Glauben auch keine materiellen Vorteile gegenüber Leuten, die nicht glauben. Wie das in anderen Religionen ist, kann ich dir nicht sagen :D.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 21:08
@Cricetus
Cricetus schrieb:Greife ich dich an, weil du eine oppositionelle Meinung vertrittst, sondern weil du sie falsch oder überhaupt nicht begründest.
Ach so? Vielleicht verstehst du meine Begründungen nur überhaupt nicht, oder willst sie einfach nicht verstehen.

Vielleicht greifst du dir einfach mal selber an die Nase.^^
Cricetus schrieb:Das Weinwunder wird so vom Großteil aller modernen Theologen angezweifelt ;) . Wenn du dir anguckst, bei wem es steht (Johannes) und dir dann überlegst, dass Johannes nicht nur berichtet, sondern vielmehr Theologe betreibt könntest du dir die Geschichte ja noch einmal angucken.
Seit wann sind emotionale Gläubige zum größten Teil Theologen?
Cricetus schrieb:Das ist so wieder mal falsch. Natürlich hofft man durch den Glauben an Gott irgendetwas zu gewinnen, allerdings ist so eine Verallgemeinerung falsch. In der protestantischen Theologie zum Beispiel streitet man jegliche Werkegerechtigkeit ab und erhofft sich vom Glauben auch keine materiellen Vorteile gegenüber Leuten, die nicht glauben. Wie das in anderen Religionen ist, kann ich dir nicht sage
Hab ich mich irgendwo auf die Protestanten fixiert?
Und wenn du nicht weist:

nur ein Bruchteil aller Glaubensangehörigen sind Protestanten.
Wieso die sich mit den Katholiken und gegenseitig die Schädel einschlagen und mit Bibelsprüchen auf dem Sturmgewehr im Irak für den Frieden kämpfen, (zb.Irland/Amerika) hat mir auch niemand plausibel erklären können.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 22:07
Pascoli schrieb:Ach so? Vielleicht verstehst du meine Begründungen nur überhaupt nicht, oder willst sie einfach nicht verstehen.
Ich bin auf deine Begründungen inhaltlich eingegangen und habe sie angegriffen. Statt inhaltlich zu antworten, wirst du persönlich...
Pascoli schrieb:Seit wann sind emotionale Gläubige zum größten Teil Theologen?
Habe ich das irgendwoe geschrieben? Nein.
Ich sagte lediglich, dass mit dieser Geschichte nicht ein Leben in Saus und Braus propagiert werden soll (dies würde weiten Teilen des Restes des NT widersprechen), sondern dass sie eine bestimmte Aufgabe hat.
Pascoli schrieb:Hab ich mich irgendwo auf die Protestanten fixiert?
Nein hast du nicht und das habe ich dir auch nicht unterstellt. Ich sehe mich nur nicht in der Lage dir oder sonst jemandem über den Glauben von Katholiken aufzuklären und habe es deswegen am Beispiel der Protestanten getan.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 22:28
@Cricetus
Cricetus schrieb:Hmm... Mit Geld in dem Sinne, wie es der Threadsteller gemeint hat, ist aber vielmehr das Geld als Lebensmittelpunkt gemeint. Dass man notwendigerweise Geld braucht, um sich etwas zu essen zu kaufen, war zu Zeiten Jesu garantiert nicht so. Von daher ist deine Interpretation des Vaterunser (wieder mal) falsch
Nennst du das, als auf den Inhalt eingehen? :D

Wo sind die Garantie! Und woher das (Wieder-mal-falsch), wenn du keine Angaben dazu machst außer:

"man kann aus dem VaterUnser mehr herauslesen"

Wer ist derjenige, der das kann und warum darf nicht jeder aus dem VaterUnser herauslesen
was er meint?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

15.07.2011 um 23:18
Pascoli schrieb:Wer ist derjenige, der das kann und warum darf nicht jeder aus dem VaterUnser herauslesen
was er meint?
Weil Meinungen, die nicht oder nicht gut begründet sind, in einer Diskussion wenig bringen ;).


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 16:56
@Cricetus

wem? Dir?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:05
Pascoli schrieb:wem? Dir?
auch aber auch allen anderen ;).


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:08
@Cricetus

Wenn du an Gott als den Schöpfer glaubst und die psychologische Schaltung die dahinter steckt nicht lesen kannst und nicht wahrhaben willst, wer sind dann alle Anderen?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:12
Pascoli schrieb:Wenn du an Gott als den Schöpfer glaubst
Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich das tue? Nein.
Pascoli schrieb:die psychologische Schaltung die dahinter steckt nicht lesen kannst und nicht wahrhaben willst,
Und welche genau soll das sein? Natürlich verbindet sich mit dem Gefühl von einem Gott erwählt zu sein ein gewisses Gefühl.
Dieses drückt sich aber (meistens) nicht darin aus, dass man darauf aus ist massenhaft Geld zu horten.
Die Gefahren (wie zum Beispiel die Kirchenbildung) kommt erst durch eine Gemeinschaft, ein dementsprechend notwendiges Dogma, die Abgrenzung nach außen und schlussendlich durch eine hohe Mitgliedszahl herbeigeführte Macht zustande.
Aber aus der Bibel kann man eher eine Aufforderung zum Kommunismus, als eine zum Kapitalismus herauslesen, völlig unabhängig davon, wie sehr du dich hier anstrengst.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:29
@Cricetus
Schon im Alten Testament werden Besitz und Reichtum mit dem Segen Gottes in Verbindung gebracht. Abraham und Hiob sind nur zwei dieser Personen, die zeigen, dass Gerechtigkeit und Glaube nicht im Widerspruch zu Besitz stehen müssen. Im Gegenteil. Vorausgesetzt, der Reichtum kam nicht auf ungerechte Weise und auf Kosten anderer zustande, kann er zum Segen für andere werden.
Das Geld ist das Brot.

Die Logik der Bibel ist für den **sch.

zum Xten Male:

Alle Lebensformen auf unserem Planeten stehen gegeneinander im Wettbewerb um Territorium, Fortpflanzung und Futter, für sich und die eigenen Nachkommensgene.

Symbiosen und Gemeinschaften sind dabei vorteilhafter als Alleingänge. Die Kirchen sind dabei gar nicht mal so üble Strategien. Dass die eitelsten und egozentrisch-ten Affen immer den höchsten
Ast im Baum anvisieren ist überall in der Natur so und auch auf dem Territorium der vermeintlich superlativen Spiritualität nicht anders.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:34
Pascoli schrieb:Das Geld ist das Brot.
Ich sprach vom neuen und nicht vom alten Testament ;).
Pascoli schrieb:Alle Lebensformen auf unserem Planeten stehen gegeneinander im Wettbewerb um Territorium, Fortpflanzung und Futter, für sich und die eigenen Nachkommensgene.
Das ist mir klar.
Pascoli schrieb:Symbiosen und Gemeinschaften sind dabei vorteilhafter als Alleingänge.
Auch das ist klar.
Pascoli schrieb:Die Kirchen sind dabei gar nicht mal so üble Strategien.
Kommt drauf an, was Kirche eigentlich tun soll :D. Aber bezogen auf die Sache mit der Gemeinschaft hast du Recht.
Allerdings weichst du meiner Frage aus ;).
Wo im neuen Testament findet man den Aufruf zum Kapitalismus? Es wird stattdessene eher zum Kommunismus oder generell zum mittellosen Leben aufgerufen:
Lukas 18:
25 Denn es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als dass ein Reicher in das Reich Gottes komme.
Klingt nicht soo kapitalistisch oder?


melden

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:37
Geld ist ein Tauschmittel und außerordentlich nützlich. Ich habe keine Lust, einen Sack Kartoffeln gegen Eier zu tauschen.


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:39
@Cricetus

Das Neue Testament ist der eigentliche Betrug:

Predige den Idioten (armen im Geiste) Wasser und Nächstenliebe, dann kannst du beim Einkaufen
nicht nur den besten Preis erzielen, sondern kriegst das Brot und den Wein auch noch umsonst.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:42
Pascoli schrieb:Predige den Idioten (armen im Geiste) Wasser und Nächstenliebe, dann kannst du beim Einkaufen
nicht nur den besten Preis erzielen, sondern kriegst das Brot und den Wein auch noch umsonst.
Nur weil das die Kirche so handhabt heißt das doch noch lange nicht, dass es sich aus dem neuen Testament herauslesen lässt ;).
Zeig mir, dass es sich herauslesen lässt und gut ist, aber das wird die (wahrscheinlich) nicht gelingen.


melden
Anzeige
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Glaube an das Geld

16.07.2011 um 17:47
@Cricetus

Lies du aus deinem Testament heraus was du meinst. Was du willst, liest du ja sowieso heraus.
Die psychologische Schaltung die hinter deinem Wollen steckt, wirst DU eh nie verstehen.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden