Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Dreifaltigkeit, Zwitter
ElisabethM.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

21.12.2011 um 20:11
@Solita
Weil sie sich zu wenig mit sich Selbst befassen und zuwenig Gespräche mit sich Selbst führen um sich zu erkennen in dem was sie sind. Es wird sich viel zuviel mit anderen Menschen befasst und zuviel mit anderen Menschen gesprochen und deren Sichten übernommen. Bliebe da jeder nur bei sich Selbst dann könnte jeder Mensch sich auch Selbst erkennen. :)


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

21.12.2011 um 21:59
@Solita
Solita schrieb:Meine, ganz bescheidene Frage; "WARUM sollte es bei einem Gott, der aus Nichts die Welt erschaffen hat, unmöglich sein, einer Jungfrau oder jungen Frau ein Kind "einzupflanzen" OHNE die Hilfe eines Mannes?"
Weil dieser Gott seinen vollkommenen und umunstößlichen Willen durch die Natur- und Schöpfungsgesetze kundtut sowie wirken läßt, und da es von der Natur vorgesehen ist, daß eine Befruchtung ausschließlich durch männlichen Samen erfolgen kann, spiegelt sich auch darin Gottes Wille; und Gott kann und würde niemals etwas gegen seinen eigenen Willen wollen, das wäre unlogisch, unvollkommen, unwillkürlich und schlichtweg nicht möglich.


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

21.12.2011 um 22:16
@ElisabethM.
ElisabethM. schrieb:Die Dreifaltigkeit ist kein Zwitter sondern ein Seinszustand.
Richtig. Gott ist Allgegenwärtig :)


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

21.12.2011 um 23:05
@Sidhe
Sidhe schrieb:Weil dieser Gott seinen vollkommenen und umunstößlichen Willen durch die Natur- und Schöpfungsgesetze kundtut sowie wirken läßt,
Welche er durch seine Existenz aber bereits ad absurdum führen muss :troll:
Macht das wirklich Sinn?
Sidhe schrieb:und da es von der Natur vorgesehen ist, daß eine Befruchtung ausschließlich durch männlichen Samen erfolgen kann
Jesus hatte 100% dieselben Gene wie Maria - er war ein Klon der durch Parthenogenese zur Welt kam!
Sidhe schrieb:das wäre unlogisch, unvollkommen, unwillkürlich und schlichtweg nicht möglich.
du redest von der Existenz Gottes :ok:
vantulus schrieb:Richtig. Gott ist Allgegenwärtig
Undzwar dreifach ja?

Johannes 14,16-18 sagt:

„Dann werde ich den Vater bitten, dass er an meiner Stelle jemanden zu euch senden soll, der euch helfen wird und euch nie verlässt. Dies ist der Geist der Wahrheit. Die Welt kann ihn nicht aufnehmen, denn sie ist blind für ihn und erkennt ihn deshalb nicht. Aber ihr kennt ihn, denn er lebt schon jetzt bei euch, und einmal wird er in euch sein. Nein, ich lasse euch nicht als Waisenkinder zurück. Ich komme wieder zu euch.“ Johannes 14,16-18

Also Gott als "Dreieinigkeit" ist wohl nicht wirklich so allgegenwärtig oder?
Wenn er herumreisen musste :vv:
"Und einmal wird er in euch sein" :D Nichts von allgegenwärtig zu spüren ist, junger Padawan!

Die MAcht, oh ja .. die Macht.. sie allgegenwärtig ist! in dir und um dir herum! Alles durchtränkend sie ist! Die Galaxis zusammenhalten sie tut!
unbekannter Jedi


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 12:37
@Cricetus
Kann dir auch Bücher vorschlagen, oder noch besser: geh mal zum Rabbi der Ahnung hat, dann kommst du vielleicht drauf, dass die Vokalisation von JHVH sowohl in Jehova als auch in Jahwe richtig ist und man genau deswegen andere Namen gab.
Kannst du auch in jeder Mythologie wahrscheinlich nachlesen, wenn du gut suchst.
Lassen wir das - du bist nicht einsichtig und auch nicht erklärungsbedürftig und ich auch nicht mehr, hab zu יהוה bereits genug gesagt, schätze ich. Heil שתנ!
@Solita
Solita schrieb:Bei aller Liebe, es mag sein, daß Du sowohl die Thora als auch Magie kennst und es mag auch sein, daß Maria im Sternzeichen Jungfrau geboren ist (ihr Geburtstag ist ja der 08. September- also Jungfrau), aber das was dann kommt....Jesus ist gleich Satan usw. *lach*
also da muß ich dann schon schwer den Kopf schütteln.
Bei diesen Gedankengängen kann ich dann echt nicht mehr mithalten. Gebe ich ehrlich zu.
Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Hebräisches_Alphabet Du siehst, dass jeder Buchstabe einen Zahlenwert hat und du siehst auch, dass es Endbuchstaben gibt, die andere Werte haben. Insgesamt gehen die Werte hoch bis 900.
Jesus der sich andauernd überall 'Ha-Ben-Adam' nennt, was eben 'Der Menschensohn' heißt, heißt ebenso 'Satan'. Er erkennt also das Bewusstsein in sich.
Außerdem weißt du schon, dass Satan derjenige war, der Eva am Baum der Erkenntnis ihr Bewusstsein gab, indem er ihr sagte, dass sie vom Apfel beißen sollte und darauf hin empfand sie Scham, weil sie erkannte, dass sie nackt war. So erkennt sich Jesus zB. also auch nur so, dass er den Menschen ein 'neues Bewusstsein' schenken will. Nicht's verwerfliches wie ich finde.
Und was heißt Gedankengänge? :D
Wenn du wüsstest, was der Satan früher im Ursprung wirklich wahr, bevor er von der Kirche in dieses derartig negative Abbild verformt wurde, dann würde ich dir das mit den Gedanknengängen definitiv nicht mehr abkaufen :D


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 16:53
@Zerox

Jesus hat sich niemals als Menschensohn bezeichnet.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 17:07
@Thermometer

Ich kann mit deinem Beitrag nichts anfangen, tut mir leid.


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 18:52
@Zerox
Wenn du wüsstest, was der Satan früher im Ursprung wirklich wahr, bevor er von der Kirche in dieses derartig negative Abbild verformt wurde;


.......na da bin ich jetzt aber neugierig. ;)

lg, Solita


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 19:21
Zerox schrieb:Kann dir auch Bücher vorschlagen, oder noch besser: geh mal zum Rabbi der Ahnung hat, dann kommst du vielleicht drauf, dass die Vokalisation von JHVH sowohl in Jehova als auch in Jahwe richtig ist und man genau deswegen andere Namen gab.
Kannst du auch in jeder Mythologie wahrscheinlich nachlesen, wenn du gut suchst.
Lassen wir das - du bist nicht einsichtig und auch nicht erklärungsbedürftig und ich auch nicht mehr, hab zu יהוה bereits genug gesagt, schätze ich. Heil שתנ!
Ich frag da lieber wen, der das studiert hat und an der Uni lehrt bzw. einen Lehrstuhl innehat. Und der hat mir bestätigt, dass Jehova grundfalsch und Jahwe nicht falsch, aber auch nicht gesichert ist, also falsch sein kann.


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

22.12.2011 um 19:53
Was so ein paar mehrdeutige Übersetzungen, und daraus folgende religiöse Dogmen, Jahrtausende später noch für Wellen schlagen...

Überhaupt ist die ganze Fragestellung absurd, schließlich haben weder Gottvater noch der Heilige Geist einen physischen und real existierenden Körper. Bleibt also noch Jesus, und der war wohl kaum einer, das wäre sonst mit Sicherheit aktenkundig ;)


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

23.12.2011 um 18:31
@Sidhe
Doch hat er sehr wohl. Deswegen wird dieser Satz unter anderem auch andauernd in 'Die Passion Christi' genannt. Dort nennt er sich mehr als einmal so zB.

@Solita
Ach, du willst es wirklich wissen?
Der Satan war nie wirklich Böse, er ist erst dadurch "Das Böse" geworden, dass er Eva verführte und ihr das Bewusstseins schenkte, was wir heute alle noch haben - das Ego.
Der Satan ist im Lebensbaum "Die Fackel in der Finsternis" in Chockma, der Weisheit, in der Krone von Kether, Bina und Chockma. Dort schenkt er dir Weisheit und hilft dir, düstere Pfade zu gehen.
Außerdem war er früher der, der Liebe, der große Vögler der diskret ist und charmant zu den Frauen. Satan ist ein Frauenvereehrer gewesen und kein vergewaltiger, wie beispielsweise der Neptun. Der Staurn ist in der Astrologie immer noch der Prakmat, hat sein Domizil im Prakmatischen Steinbock, der im Tarot bis heute der Satan ist, der Bauer der das Feld besäht und erntet, also erst mal nicht's schlechtes, oder? ;)
Nein, ich bin ungläubig und bete keinen Gott, keinen Satan usw. an, ich sammle nur Wissen auf allen Ebenen an. Hab so gute Worte auch für Jehova übrig.

@Cricetus
Warum ist denn Jahwe richtig und Jehova falsch, wenn doch im Hebräischem nur die Konsonanten geschrieben werden, nämlich JHVH?
Wie kommst du also dazu zu sagen, man kann daraus JaHWe machen, wo doch das letzte 'H' am Ende gar nicht benutzt wurde bei dir?
Wohingegen JHoVA - da dass H am Ende auch für A steht, es sehr wohl auflöst?
Du sagst mein's ist definitiv falsch, ich sage beide stimmen, da gaben mir andere sogar bereits recht.
Poh doch nicht darauf, dass 'nur' deines richtig ist, sondern belass es doch einfach jetzt dabei.
Du siehst doch, dass יהוה sowohl als auch ist.
Dies sagte mir sogar ein Jude selbst, also was streitest du noch...?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

23.12.2011 um 21:42
@Zerox

Und nochmals, nein, er hat sich nie so genannt, sondern immer vom Kommen des Menschensohnes in der dritten Person gesprochen, also von einem Anderen.
Leider ist man auch im Christentum derselben irrigen Ansicht wie du.
Und du kannst doch nicht einen Hollywoodfilm, der zudem von einem dogmatischen Erzkatholiken produziert wurde, als Beweis nehmen ... !
Zurückzuführen ist diese Vermischung auf einen Fehler von Matthäus, welchen er aber mit Sicherheit nicht in böser Absicht machte. Jesus eigene Worte dazu sind jedoch glasklar und lassen keinen Raum für Interpretationen.


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

24.12.2011 um 23:53
@Sidhe
Sidhe schrieb:Leider ist man auch im Christentum derselben irrigen Ansicht wie du.
Ne, sind sie eben nicht, keine Religionsgemeinschaft die öffentlich agiert wird so argumentieren, das warfrüher mal so, dass sie alle noch Kabbala und deren Lehren kannten und wussten, was wie gemeint war.
Nein, selbstverständlich nahm ich den Film auch nicht als Beweis, eher als 'Siehst du, da kommt's auch vor'. Und sorry, ich habe da anscheinend andere Stellen gelesen als du, denn ich sage hier nur, was ich weiß und was ich weiß sage ich. Ob sich unser Wissen nicht deckt, kann ich ja im Vorhinein nicht wissen.
Sidhe schrieb:Zurückzuführen ist diese Vermischung auf einen Fehler von Matthäus, welchen er aber mit Sicherheit nicht in böser Absicht machte. Jesus eigene Worte dazu sind jedoch glasklar und lassen keinen Raum für Interpretationen.
Dann schieß mal los, was seine eigenen Wortewaren und was für dich daran 'glasklar' ist, wo Jesus nie etwas 'glasklar' gesagt hat, da er ja Kabbalist war:D


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

24.12.2011 um 23:57
@Sidhe
Sidhe schrieb:Leider ist man auch im Christentum derselben irrigen Ansicht wie du.
Achso, aber deine sind besser?
Abgesehen mal davon, dass ich und die Kirche nicht's, aber auch wirklich nicht's teilen, find ich's immer wieder amüsant, wenn so eine Diskussion begonnen wird
Sidhe schrieb:Und nochmals, nein,
Da hab ich direkt Lusteinzusteigen und mit zu diskutieren :/
Istdoch auch egal, was ich dir zu sagen habe,fürdich zählt's a so oder so kein Stück, also lass ich das jetzt sein und rauch mir ne Zigarette, das hat in meinen Augen deutlich mehr Sinn :kiff:


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

24.12.2011 um 23:59
@Zerox
Zerox schrieb:Ne, sind sie eben nicht, keine Religionsgemeinschaft die öffentlich agiert wird so argumentieren, das warfrüher mal so, dass sie alle noch Kabbala und deren Lehren kannten und wussten, was wie gemeint war.
Doch doch, frag' mal einen Christen wer für ihn der Menschensohn ist.
Auch hier auf Allmy habe ich solche Gespräche schon oft geführt.
Zerox schrieb:Und sorry, ich habe da anscheinend andere Stellen gelesen als du, denn ich sage hier nur, was ich weiß und was ich weiß sage ich. Ob sich unser Wissen nicht deckt, kann ich ja im Vorhinein nicht wissen.
Wenn du möchtest, kannst du diese Stellen ja einmal zitieren. Dann sehen wir weiter.
Zerox schrieb:Dann schieß mal los, was seine eigenen Wortewaren und was für dich daran 'glasklar' ist, wo Jesus nie etwas 'glasklar' gesagt hat, da er ja Kabbalist war:D
Fang' du mal bitte an. Viele Dinge sagte er sehr wohl glasklar. "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst". Klarer geht's wohl nicht :)

Und deine Sicht, daß er Kabbalist war, finde ich amüsant ^^
Er war ein göttliches Wesen, so ein irdisches Hilfssystem wie die Kabbale hatte er nicht nötig,
da er aus sich selbst/der reinen Quelle schöpfte.


Lass' dir ruhig Zeit, ich gehe nämlich gleich, für heute reicht es :)


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

25.12.2011 um 15:35
@Sidhe
Was die und was ich unter Menschensohn verstehen, sind aber zwei völlig verschiedene Dinge @Sidhe .
Außerdem las ich mit meinen eigenen Augen in einem Evangelium, dass Jesus eben sehr wohl sagte, dass ER der Menschensohn sei, aber sonst verschlüsselt er dies immer, wohl wahr.
Sidhe schrieb:Und deine Sicht, daß er Kabbalist war, finde ich amüsant ^^
-Amüsant- ist sehr nettes Wort, nur hier völlig fehl am Platz. Ich find's immer wieder 'amüsant', dass das offensichtlichste in der Bibel/thora usw. was früher wirklich alle wussten, ganz besonders Rabbi's natürlich, heute niemand mehr weiß und alle belächeln und mir damit nur zeigen, wie unwissend sie in Wahrheit doch sind.
Der Menschensohn ist eine kabbalistische Verschlüsselung, dass er auf einem Esel reitet ist eine, seine langen Haare und sein langer Bart haben was damit zu tun, dass er Nazieer ist und Nazareth falsch übersetzt wurde, wegen eines Translationsfehlers aus dem lateinischem. Genauso wie der Baum der Erkenntnis kein Apfelbaum ist. Das Lateinische Wort für 'Böse' bedeutet auch 'Apfel', deswegen dachten alle der Baum müsste ein Apfelbaum sein und eine Frucht die Erkenntnis bringen.
Doch steht im Originaltext 'Plantane' und was ist eine Plantane? Ein Nussbaum! Und weil Eva und Nuss den selben Zahlenwert haben und Apfel dort wirklich gar nicht steht, ist die 'Frucht' eine Nuss.
Wurde hier ürbigens auf Allmy schonn ausführlich mit den hebräischen Zeichen erklärt.
Die Stelle, dass er zu sich selbst 'Menschensohn' sagt, kannst du bei interesse ja nachlesen - vorausgesetzt du möchtest selbst etwas herausfinden anstatt dass ich dir alles sage?
Ihr selbst hättet die ganzen Lügen und Intrigen und beabsichtigten Verfälschungen schon längst entdecken und die Wahrheit, den Ursprung herausfinden können.
Doch ihr glaubt ohne Punkt und Komma an die eingetrichterten Lügen und unterstützt das Machtwerk dadurch, dass euch heute das Geld aus den Taschen zieht, ohne dass ihr es bemerkt.
Und wenn jemand kommt um euch aufzuklären, dann wird er in Allmy 'gekreuzigt'.
Kein Wunder, dass das mit dem Jesus früher nicht geklappt hat, die Menschen waren damals wie heute nicht bereit für einen anderen Weg und wählten stattdessen lieber diesen 'Barnabas' frei und das macht ihr auch heute noch, indem ihr den Rabauken und Arschlöchern der Welt Recht gebt.
Und Jesus muss bei euch immer für alles herhalten,lasst den armen Mann doch endlich mal sdeine letzte Ruhe finden, das ist ja nicht mehr zum aushalten mit euch....
Ich geh weg hier, das macht mich alles furchtbar traurig :(


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

25.12.2011 um 17:08
Na, was ist denn mit dir....? @Zerox

Warum sollte es eine Platane sein... es ist einfach das Symbol für den Baum des Lebens, deshalb ein Baum. egal welcher Baum, es ist ein Symbol.


Der Menschensohn ist einfach DER MENSCH.
Jeder Mensch.
Sidhe schrieb:Er war ein göttliches Wesen, so ein irdisches Hilfssystem wie die Kabbale hatte er nicht nötig,
da er aus sich selbst/der reinen Quelle schöpfte.
Alle Texte des NT und auch des AT sind kabalistisch zu betrachten, wobei sich hierbei erst ihre wahre Bedeutung beginnt zu entfalten.
Im Grunde genommen beschreibt sich die Qabalah damit selbst.




Die "Dreifaltigkeit" hat ihren Ursprung in der Qabalah. Es sind die ersten drei Sephiroth damit gemeint. Also die ersten drei Emanationen, welche in dem System der Qabalah aus dem Nichts (Ain Soph) entstehen, um zu dieser sichtbaren Welt zu werden.
Denn die Qabalah ist eine "Darlegung" des Werdens aller Dinge, des All-es.

Die ersten drei Sephiroth , oder vllt "Ebenen" oder "Zustände", können betrachtet werden als Gedanken, bevor die Materie ist. Bevor der Raum und die Zeit existiert.
Was auf einen menschlichen Gedanken in gleicher Weise zutrifft wie auf einen göttlichen Schöpfungsgedanken, und im Grunde darin kein Unterschied besteht. und beides EINE Vorstellung des Gehirn ist.

Die Dreifaltigkeit ist dargestellt in dem Dreieck mit dem göttlichen Auge darin. Der obere Winkel des Dreiecks symbolisiert jenes Unbestimmbare (Gott), woraus das Licht (Christus/Lucifer) entsteht, was der rechte Winkel symbolisiert.
Der linke Winkel symbolisiert die Form, welche das Licht annimmt. Das ist die "Mutter".

So entsteht aus dem Unbestimmten Gedanken des Seins, das Licht und die Dunkelheit. Und die Dunkelheit ist die Mutter des Lichts, da sie alle Formen die es gibt in sich hat.
und damit dem Licht seine Form gibt. Deshalb Mutter.

Das Auge darin, wie es oft abgebildet wird, bedeutet die Zahl 4.
Die Zahl der Materie und der Erde.
Während die ersten drei winkel Luft Feuer Wasser entsprechen, ist daraus die vollbrachte Schöpfung, das Ergebnis, die sichtbare Welt entstanden. Die Manifestation. (Das ist auch eine Bedeutung der Pyramide.)

Im Christentum wird die Mutter, als der heilige Geist bezeichnet, da die Herren lieber unter sich sind.

images



images


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

25.12.2011 um 17:30
Zerox schrieb:Warum ist denn Jahwe richtig und Jehova falsch, wenn doch im Hebräischem nur die Konsonanten geschrieben werden, nämlich JHVH?
Wie kommst du also dazu zu sagen, man kann daraus JaHWe machen, wo doch das letzte 'H' am Ende gar nicht benutzt wurde bei dir?
Wohingegen JHoVA - da dass H am Ende auch für A steht, es sehr wohl auflöst?
Du sagst mein's ist definitiv falsch, ich sage beide stimmen, da gaben mir andere sogar bereits recht.
Poh doch nicht darauf, dass 'nur' deines richtig ist, sondern belass es doch einfach jetzt dabei.
Du siehst doch, dass יהוה sowohl als auch ist.
Dies sagte mir sogar ein Jude selbst, also was streitest du noch...?
Also:
Die Vokale werden zwar nicht geschrieben, aber die Vokalisation unterliegt bestimmten Regeln. Und diese Regeln schließen Jehova aus und machen Jahwe sehr wahrscheinlich.
Außerdem sind die Buchstaben JHWH nur Versuche sie in lateinische Buchstaben zu übersetzen, was eben nicht gelingt ;)...


melden

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

26.12.2011 um 04:56
@Cricetus
@Zerox

Wenn man die zahlen als de Bausteine der Welt betrachtet und die Buchstaben als die Verbindungen , welche alle zahlen mit allen Verbinden und so die Worte und somit die Matrix, die Welt erschaffen wird. Die zahlen und die Buchstaben sind das Grundgerüst der Welt.

Die (hebräischen) Buchstaben sind nur Konsonanten.

Die Vokale sind der Geist. Welcher die Buchstaben zu "Leben erweckt, ihnen den Geist des Wortes eingibt, indem sie Ausgesprochen werden, von dem Atem (Geist) eines Menschen.

Der Geist, Atem ist, was das Wort erst zum Wort macht.

ok, das Göttliche ist der Geist , das sind die Vokale. So muss der Name Yhvh auch NUR aus Vokalen bestehen. Und die Konsonanten werden nur geschrieben. Gesprochen wurden nur die Vokale. doch sie wurden vergessen. I E O U A.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Dreifaltigkeit ein 'Zwitter'?

26.12.2011 um 09:01
snafu schrieb:Wenn man die zahlen als de Bausteine der Welt betrachtet und die Buchstaben als die Verbindungen , welche alle zahlen mit allen Verbinden und so die Worte und somit die Matrix, die Welt erschaffen wird. Die zahlen und die Buchstaben sind das Grundgerüst der Welt.
Wenn man die Buchstaben als Buchstaben und die Zahlen als Zahlen betrachtet, kommt man allerdings nicht auf solch abenteuerliche Ideen und erzählt keinen Blödinn :).
snafu schrieb:Die Vokale sind der Geist. Welcher die Buchstaben zu "Leben erweckt, ihnen den Geist des Wortes eingibt, indem sie Ausgesprochen werden, von dem Atem (Geist) eines Menschen.
Nein sie stehen einfach nur nicht da. Kommt halt vor, dass Schriften ohne Vokale auskommen. Ist ja irgendwie auch nicht schlimm, wenn man sich stattdessen Regeln für die Vokalisation überlegt. Und überraschenderweise ist das im Hebräischen passiert.


melden
403 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt