Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Religiöse Fragen

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Fragen, Religiös

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 08:40
Ich habe keinen Thread gefunden, der dieses. "Thema" behandelt, also mach ich halt meinen eigenen.

Stellt hier (ernstgemeinte) Fragen an die Vertreter von Religionen (oder eben nicht-Religionen)

Wie auch immer, hoffen wir das klappt.


Ich fang an:
@Einen redlichen Christen
Wie würdest du reagieren, wenn auf einmal Satan nach Bilderbuch vor dir steht und fragt, ob du ihn bekehren kannst?


melden
Anzeige

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 10:11
@mirror6


http://video.google.com/videoplay?docid=-1824122744022662995

So würd ich das machen. ;) Die beiden haben auf alles eine Antwort.


Sorry,aber das passt grade wie Arsch auf Eimer.:D

Mal ernst gemeint.Bin kein redlicher Christ,aber falls der Belzebub in voller Pracht vor mir stehen würde,würde ich entweder meine Seele für Ruhm und Erfolg verkaufen oder aber ein redlicher Christ werden weils der Beweis dafür wäre,dass es zwischen Himmel und Erde tatsächlich noch was anderes gibt...

Bekehren würde ich ihn auf keinen Fall,da es meiner Meinung nach immer ein Gleichgewicht geben sollte zwischen Gut und Böse.Gibt es den Teufel nicht mehr,gäbe es genauso ein Chaos,als wenn es keinen Gott (falls) geben würde.
Der Mensch braucht den Glauben an den Teufel oder das Böse genauso wie den Glauben an irgenwelche Götter.
Weil,wenn alles Gut ist wenns den Teufel nicht mehr gibt,wen soll man dann anbeten??


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 11:13
@mirror6

Schock, Herzinsuffizienz, tot umfallen, od. schreien, weglaufen, durchdrehen………..

Ich schließe mich der Meinung von omega13 an, das Gute bedingt das böse. Was würde passieren wenn wir die Dualität aufheben.

Ich denke aber nicht das die Menschen einen Glauben an Götter brauchen, wenn gleich sie einen Glauben brauchen, der Glaube an sich selbst ist für mich wichtiger.

Ich frage, warum der christliche Glaube eher dazu dient die Menschen einzuschränken als sie zu fördern

LG Zonara


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 12:08
@Zonara
@omega13
Das nenn ich mal brauchbare Antworten, Danke! ;)


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 12:11
@mirror6

das würd ich bei dem Widerchristen nicht vermuten.


Ich könnte ihm anbieten bei dem Allerhöchsten für ihn zu beten wenn er das wünscht.

dann könnte man ihn im Namen Christi taufen. Mit geheiligtem Weihwasser.

Wenn er da nicht davonläuft oder-fliegt,

ansonsten soll die Geschichte ihren in der Bibel angekündigten Verlauf nehmen.


mfg,


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 12:19
Nun geb ich selbst auch noch meinen Senf dazu:
Ich würde ihm anbieten, meinen Platz als Mensch einzunehmen und mir seinen Platz als personifiziertes Verderben zu überlassen.
Dann könnte er glauben was er will und ich...
Ich hätte meinen Spass am missbrauchen meiner Mächte :}


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 12:46
ich würde ihn fragen wie es ihm so geht nach all der Zeit,also eine ganz normale Unterhaltung führen so wie es sein Gegenspieler ja auch macht,siehe Bibel.


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 12:46
@mirror6

Nun,missbrauchen deiner Mächte??

Ich glaube selbst als Teufel muss man sich an gewisse Regeln halten.
Stell dir mal vor,du würdest dann für einen Tag den Tod abschaffen.Nur für 24 Std.
Klingt im ersten Moment nicht schlecht.Im Nachhinein würde es aber vollkommen die Ordnung sprengen.
Es gibt ne gute Simpson-Folge,wo Homer den Tod tötet und dann selber der Tod ist bzw. die Arbeit vom Tod weiterführen soll.
Das ist dem guten Homer natürlich alles zuviel,die Leute ins Jenseits zu befördern und so bricht schnell das Chaos aus.

Was ich damit sagen will ist,es ist völlig egal wer den Teufal makiert,derjenige muss sich aber an die Regeln des Teufelsein halten.
Man muss alles in Waage halten.

Man kann nicht das Böse offensichtlich verbreiten,sonst merkt der Mensch ganz schnell das was faul ist,von wegen freier Wille und so.
Das unterschwellige,kaum bemerkbare Böse,ist in wirklichkeit viel schlimmer.Ist so wie mit Werbung schauen zu Hause vorm TV.

Auch der Teufel,genauso wie der liebe Gott (falls es beide geben sollte) müssen ihren Hintergrund bewaren,denn sollte der Vorhang fallen bricht Chaos aus.Und das Chaos ist kaum zu kontrollieren,was ja irgendwo auch die Aufgabe beider Seiten ist.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 15:43
... dann würd ich ihm sagen: Nein, kann ich nicht - Das kannst nur Du selbst, wenn du es denn willst. Sofern du gar nicht willst, kann es ohnehin niemand.


melden

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 17:59
@omega13
"Man muss sich an Regeln halten"
Nein, man SOLLTE.
"Es würde Chaos ausbrechen"
Natürlich kann Chaos zum Problem werden.
Aber Probleme machen das Leben doch erst interessant. Und wäre ich bei der Erfindung der Sprache dabei gewesen, wäre Chaos übrigens nach mir benannt.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

04.04.2012 um 18:05
Na dann mach ich mal weiter und stelle an die redlichen Christen mal die nächste Frage:

Woher kommt im Christentum eigentlich der Glaube/die Überzeugung an einen dreifaltigen Gott? Denn in der Bibel kommt er so nicht vor.


melden

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 18:20
@Fabiano

In der hebräischen Bibel (Tanach) steht Elohim, eigendlich ist das der Plural für Gott, es müsste also heißen Götter. Ich denke mit der „Dreifaltigkeit“ versucht man diesen Wiederspruch zuerklären.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 18:48
Frage an die Gläubigen einer Buchreligion:

Wie nimmt ihr in euren Augen Menschen wahr, die an das Wunderland aus Alice im Wunderland glauben, und meinen, sie könnten dorthin gelangen, wenn sie nur die Pfade von Alice nachvollziehen und danach leben?


melden

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 19:09
@libertarian
bin zwar nicht Buchreligiös aber so einer Person wäre ich dankbar dass ich nicht der einzige bin, der nicht ganz dicht ist :D


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 19:17
@libertarian
libertarian schrieb:Wie nimmt ihr in euren Augen Menschen wahr, die an das Wunderland aus Alice im Wunderland glauben, und meinen, sie könnten dorthin gelangen, wenn sie nur die Pfade von Alice nachvollziehen und danach leben?
Naja.


Der Autor Lewis Carroll, 1863. Alice im Wunderland hat,meines Wissens, auch nie behauptet,daß es diesen Ort real gäbe


melden

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 19:22
@shauwang
leider gibt es genug menschen, denen muss man nicht sagen dass etwas wirklich existiert, sie interpretieren es automatisch als die wahrheit, weil es ihnen gefällt.
primitiv? allerdings.


melden
Mikha-el
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 21:05
@mirror6
@shauwang
@libertarian
@Zonara
@Fabiano
@omega13
@thomaszg2872

Hallo Leute,

eine bescheidene Frage: Aus welchem Grund haltet ihr euch in der Rubrik "Spiritualität" auf?
Aus eurer Unterhaltung habe ich den Eindruck gewonnen, dass ihr noch keine spirituellen Erfahrungen gemacht habt, damit meine ich Erfahrungen mit Kräften der jenseitigen, transzendenten Welt, also mit Geistwesen...

Bitte versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht unhöflich sein - aber ich finde, man kann sich doch nur über Spiritualität austauschen, wenn man sich zumindest ein wenig damit auskennt, also eigene Erfahrungen damit gemacht hat.

Falls ich mich geirrt habe, bitte ich um Entschuldigung. Ansonsten: Welche Motivation habt ihr sonst noch? Das würde mich interessieren :)


melden

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 21:08
@Mikha-el
Die Rubrik heisst "Religionen und Spiritualität" (oder so) und wir habens hier nunmal von den Religionen, also ist das Ganze legitim.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 21:10
@Mikha-el
Außerdem ist das, was du meinst, nicht Spiritualität, sondern Spiritismus.


melden
Anzeige

Religiöse Fragen

05.04.2012 um 21:13
@Mikha-el
Cricetus schrieb:@Mikha-el
Außerdem ist das, was du meinst, nicht Spiritualität, sondern Spiritismus.
Tya, so kann´s gehen! Also auf ein Neues.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gottes Schöpfer39 Beiträge