Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zehn Fragen an Gläubige

228 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Hölle, Fragen, Koran, Zensur, Kuranmeali, Dschahannam, Gehinnom

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 14:11
1.Wie kann es sein das der Teufel ins Paradies egal in welcher form rein kommt? Was hat der Teufel im Paradies zu suchen?

2.Adam und Eva sind doch bereits im Paradies was könnte denn der Satan ihnen noch besseres Versprechen?

3.Warum musste Gott Adam und Eva von der verbotenen Frucht erzählen?(Wenn Gott sowas nicht gesagt hätte wären die auch nie in den Gedanken gekommen davon zu Essen).

4.Wenn die ersten Menschen Adam und Eva waren warum gibt es dann vier verschiedene Blutgruppen?

5.Glaubt ihr im ernst das die Menschheit nur 6-7 tausend Jahre alt ist?Was sagt ihr dann zu anlagen wie zb in Göbekli Tepe die Nachweislich mindestens 12000 Jahre alt sind?

6.Ihr wollt nicht an die Evolution glauben.Wie kommt ihr moralisch damit klar das die Menschheit sich durch Inzest vermehrt hat?

7.Ist es von Gott gerecht den Menschen mit dem Satan zu prüfen?Gott hat Satan alle möglichen Eigenschaften gegeben was der Mensch nicht hat(Satan kann überall sein,kann unsichtbar sein,kann fliegen,kann sich verwandeln usw..) und trotzdem sollen wir ihn widerstehen bzw uns nicht irre führen lassen.

8.Wie kann es sein das der Pharao ein Kind Groß zieht das einen Jüdischen Namen hat(Mose)?Und als Moses als Baby gefunden wurde war er bereits drei Monate alt.Nach Jüdischem brauch müssen Jungen sobald sie acht Tage alt sind, beschnitten werden,und das hätte man im Hause des Pharaos bemerkt das sie ein Jüdisches Kind aufziehen.Das bedeutet entweder war Moses unbeschnitten als Prophet?Oder die Geschichte ist unwahr.

9.Wie ist das zu erklären? Moses rettet die Israeliten zeigt ihnen jede menge Wunder teilt das Meer in zwei und die Menschen die Live mit dabei sind also das Meer überquert haben glauben nicht mehr und bauen sich nach paar Wochen warten ein Goldenes Kalb als Gott.(Wenn die schon nicht glauben die es gesehen haben wie kann von uns die keine Wunder sehen verlangt werden zu glauben?)

10.Gott soll ja bekanntlich schon immer existieren.Er wurde nicht erschaffen.Wie kann etwas schon immer existieren?Ich meine wie lange willst du zurück rechnen?Etwas was nie ein Anfang (Geburt etc.)hatte??Wo war dann Gott vor dem Big Bang?Denkt ihr wirklich seit unendlicher Zeit saß Gott einfach da und irgendwann sagte er dann so jetzt erschaffe ich mal ein Universum?

Wie viele dieser Fragen könnt ihr beantworten?


Hätte noch viele viele andere fragen aber ich denke das reicht erstmal :)


melden
Anzeige

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 14:15
@Valon

deine frage ist falsch formuliert es sollte heißen :

fragen an die monotheistischen religionen und deren vertreter


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 14:32
@sarevok
Stimmt aber die meisten Menschen verstehen nunmal unter "Religion "die drei monotheistischen Religionen.
Grundsätzlich hast du aber Recht.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 17:00
@Valon
So schnell wirst du auf alle deine Fragen keine Antworten erhalten. Die Bibelverse müssen erst aufgespürt und umgedeutet werden, bis es passt. Eine zufriedenstellende Antwort, basierend auf logischen Denken und gewissen Schlußfolgerungen, wirst du jedoch nicht erhalten. ;)

Deine Fragen sind jedoch sehr gut und klug gewählt. Hut ab! ^^


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 17:08
SawCleaver schrieb:Deine Fragen sind jedoch sehr gut und klug gewählt. Hut ab! ^^
Pah! :D Die Sympathie für seine Fragen rühren eher aus deiner Antipathie zum Christentum. Manche Fragen fußen auf schlichter Unkenntnis über angeprangerte Geschichten, andere spielen letztendlich das ewige "kann Gott dies oder jenes" Spiel. Was am Ende eben wieder Glaubenssache ist und auch vorerst bleiben wird.^^


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 17:40
Flitzschnitzel schrieb:Pah! :D Die Sympathie für seine Fragen rühren eher aus deiner Antipathie zum Christentum. Manche Fragen fußen auf schlichter Unkenntnis über angeprangerte Geschichten, andere spielen letztendlich das ewige "kann Gott dies oder jenes" Spiel. Was am Ende eben wieder Glaubenssache ist und auch vorerst bleiben wird.^^
Sag doch gleich das es dir unmöglich ist auf diese Fragen zu antworten, weil das Christentum (beziehungsweise die Lehren der Kirche) nicht wirklich Sinn ergibt. Und glauben kann man an alles. Zum Beispiel an Elfen, Aliens, das Fliegende Spaghetti Monster... :D


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 18:12
@SawCleaver
SawCleaver schrieb:Sag doch gleich das es dir unmöglich ist auf diese Fragen zu antworten
Wieso, wenn es nicht der Wirklichkeit entspricht? ^^

Warum glaubst du, macht sich bisher keiner die Mühe darauf einzugehen? Weil die Fragen so dermaßen hyper klug und neuartig eine Revolution darstellen und deshalb vor lauter Staunen alle Gläubigen vor Ehrfurcht schweigen, oder eher weil die Fragen... hm... naja... eben nicht grade einen Reiz darstellen?


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 18:40
@Flitzschnitzel
Wenn du meinst das diese Fragen keinen Reiz haben, könntest du dann bitte bitte ausnahmsweise einige der Fragen beantworten?


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 18:46
@Valon
Ich gehöre nicht zu deiner angesprochenen Zielgruppe.

Also lass ich anderen den Vortritt und verzieh mich wieder, da es sowieso nur weiter ins OT rutschen würde.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 18:52
@Flitzschnitzel
Warum hast du dann...naja egal kluge Wahl die du da getroffen hast 😀


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 19:02
Valon schrieb:Adam und Eva sind doch bereits im Paradies
Echt? Wo steht das in der Bibel drinne geschrieben? @Valon


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 19:29
Niselprim schrieb:Echt? Wo steht das in der Bibel drinne geschrieben?
Die Frage ist doch nicht ernst gemeint?

Genesis
Und Gott der HERR pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten hin und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 19:42
Valon schrieb:.Wie kann es sein das der Teufel ins Paradies egal in welcher form rein kommt? Was hat der Teufel im Paradies zu suchen?
Gibt es überhaupt eine Bibelstelle, in der beschrieben wird, wie Satan in Eden gelandet ist?
Valon schrieb:.Adam und Eva sind doch bereits im Paradies was könnte denn der Satan ihnen noch besseres Versprechen?
Das setzt voraus, dass Adam und Eva schon vor dem Baum der Erkenntnis nicht ganz Lupenrein waren. Sonst hätten sie nicht ihre Neugier befriedigt, indem sie von der verbotenen Frucht aßen.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 19:53
Flitzschnitzel schrieb:Warum glaubst du, macht sich bisher keiner die Mühe darauf einzugehen?
Weil es für all jene, die fest daran glauben, nicht möglich ist korrekt darauf zu antworten. Das wäre somit ein Schachmatt. :)


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 19:58
SawCleaver schrieb:Weil es für all jene, die fest daran glauben, nicht möglich ist korrekt darauf zu antworten. Das wäre somit ein Schachmatt
Das würde ich so nicht sagen. Glauben kann man doch auch, ohne die Bibel wortwörtlich zu nehmen. Wahrscheinlich muss man es sogar, eben weil die Bibel so voller Widersprüche ist.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 20:07
@pajerro
Der Mensch kann sich fast alles zurechtlegen. Du wirst von zb. einem Zeugen Jehovas nicht hören, die Bibel hätte einen einzigen Widerspruch in sich. Da ist dann auch alles sogar untermauert. Ob einem persönlich die Steine des Fundaments dann am Ende zusagen, bleibt jedem sein Bier.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 20:14
pajerro schrieb:Das würde ich so nicht sagen. Glauben kann man doch auch, ohne die Bibel wortwörtlich zu nehmen. Wahrscheinlich muss man es sogar, eben weil die Bibel so voller Widersprüche ist.
Man kann z.B. ohne Koran muslimisch sein, ohne Bibel christlich... Ich schätze kaum einer, welcher Sonntags in die Kirche geht und eine hübsche Kreuzkette trägt, kennt aus dem Stehgreif überhaupt Bibelverse auswendig. Und noch einmal ein Großteil dieser "Glaubigen" geht noch nicht mal in die Kirche. Gläubig zu sein ist heutzutage so schwammig, und kaum noch etwas wert. Auch wenn das die "Jesus save us all" & "Jesus is coming" - Kommentatoren im Netz wohl anders sehen mögen.

Glauben kann man, wie gesagt, an so ziemlich alles. Warum also in Zeiten von Klimawandel, Plastikmüll und Umweltzerstörung nicht gleich wieder zu den Wurzeln zurück kehren, und die dreifaltige Mondgöttin und ihren gehörnten Gatten Cernunnos anbeten? Beide stehen für die Harmonie, sowohl was die Verbundenheit von Mann und Frau, als auch die Tier - und Pflanzenwelt betrifft.

Wenn schon glauben, dann doch etwas, was uns Menschen der Natur wieder näher bringt. Was jedes Lebensalter würdigt, und die Zyklen zelebriert. Die Natur und ihr Wandel verbindet sich wieder mit dem Menschen, und alles wird wieder eins was einst die Kirche entzweite. Das Christentum (und andere monotheistische Religionen) hatte seine Chance, und unsere Welt sieht nun dementsprechend aus. Jetzt ist es mMn wieder Zeit für die Götter von einst, für die Natur - und Waldgeister, die Freude am Wandel der Welt und den Puls der Natur. Da braucht man sich auch nicht mehr mit sinnfreien Logiklöchern in irgend einem Buch herumplagen. ;)


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 20:29
SawCleaver schrieb:Warum also in Zeiten von Klimawandel, Plastikmüll und Umweltzerstörung nicht gleich wieder zu den Wurzeln zurück kehren, und die dreifaltige Mondgöttin und ihren gehörnten Gatten Cernunnos anbeten?
Was soll dass für eine Wurzel sein? Beten zu viele zu dem Umweltverschmutzungsgott welche dem Captain Planet aka Cernunnos die Kräfte entzieht?
Die Wurzel ist hier auf der Erde und nicht im Mond versteckt. Vorstellungen welche wichtiger als die Wirklichkeit sind, sind das wahre Übel.
Also ich persönlich glaube ja, aufräumen, nachhaltiger wirtschaften und Populationen eindämmen wäre da wirkungsvoller als in der Kirche das Kreuz gegen irgendwas anderes ein zu tauschen.


melden

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 20:33
Sorry ich konnte einfach nicht wiederstehen 😀
Frage Nr 11. Was ist Gott? Hat Gott Menschliche Eigenschaften?

Nicht einmal die Zeugen Jehovas konnten mir antworten,und die sind ja bekanntlich Profis wenn´s um die Bibel geht.
"Zitat aus meinem Chat"
....Gott hat alle Materie erschaffen. Da er ihre Bestandteile ins Dasein gebracht hat, kann er nicht selbst aus diesen bestehen. Er ist vielmehr ein geistiges, also ein nicht materielles Wesen.

Und wie erklären sie sich dann das Gott also ein nicht materielles Wesen sich am siebenten Tag ausruht??

Keine Antwort seit Monaten...


melden
Anzeige

Zehn Fragen an Gläubige

04.10.2019 um 20:33
Flitzschnitzel schrieb:Was soll dass für eine Wurzel sein? Beten zu viele zu dem Umweltverschmutzungsgott welche dem Captain Planet aka Cernunnos die Kräfte entzieht?
Die Wurzel ist hier auf der Erde und nicht im Mond versteckt. Vorstellungen welche wichtiger als die Wirklichkeit sind, sind das wahre Übel.
Also ich persönlich glaube ja, aufräumen, nachhaltiger wirtschaften und Populationen eindämmen wäre da wirkungsvoller als in der Kirche das Kreuz gegen irgendwas anderes ein zu tauschen.
Es ging mir um die Verbundenheit zur Natur, und den nötigen Respekt, welchen ihr heute nur noch sehr wenige Menschen entgegen bringen. Die Kirche und das Christentum stellt den Mensch als solchen seit jeher über alles, und so sieht unsere Welt jetzt leider auch aus...
Deswegen wieder zurück besinnen zur Natur, und den damit verbundenen Zauber.

Aufräumen und nachhaltig leben sollte hingegen für jeden eine Pflicht darstellen, und selbst da stellen sich viele noch quer oder belächeln die Gesamtsituation.


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt