Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Elstern-Hausaufzucht

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Rabe, Krähe, Aufzucht, Elster

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 15:57
Wie in einem anderen Thread schon mal kurz fallengelassen, haben wir die ersten Elsternkücken dieses Jahr. Die erste Rabenkrähe hat sich auch schon eingefunden.
Wir sind eine sog. Auffangstation für diese Kücken, haben auch die erforderlichen Papiere, um sie aufzuziehen und auszuwildern (merke, nicht jeder darf einfach so Rabenvögel halten).
Die kleinen werden bei uns aufgezogen und danach ausgewildert. Sofern sie zu krank sind um alleine in der Wildbahn zu überleben, dürfen sie auch schon mal bleiben. Das ist aber nur ein geringer Teil.

So, hier erstmal Fotos.

2014-05-18-1wz

Wie man sieht, ist füttern einfach. Der Einfüllstutzen ist gut markiert *g*

2014-05-18-2wz

Satt.

Das Problem bei den Kleinen ist immer, das sie recht zutraulich werden. Sie müssen, sobald sie alleine fressen können (das lerne sie leicht von alleine), in eine Freiflugvoliere und dann dauert es meist nicht lange, bis sie wieder verwildern.

Was frisst so ein Rabenvogel?

Wir füttern eine Mischung aus Rinderhack, spezielles Aufzuchtfutter, evtl ein bisschen Quark und ein wenig Wasser, damit es feucht ist.
Hier der Link zum Aufzuchtfutter (keine Werbung):
http://www.rakuten.de/produkt/claus-nestlingsfutter-komplettes-aufzuchtfutter-set-fuer-elternlose-jungvoegel-zur-handauf...

Am besten gibt man das mit einem dünnen Spatel. Wir nehmen meist die Pinzette aus o.g. Futter und brechen sie durch, dann ist das ein dünner Spatel. Funktioniert super.

Wasser gibt es mit einer handelsüblichen Spritze, eine Pipette geht auch.

So und hier noch die unvermeidlichen Links zu Tante Wiki ;)
Wikipedia: Elster
Wikipedia: Rabenkrähe
Wikipedia: Saatkrähe

Übrigens, Raben sind selten, was hier meist rumflattert und schwarz ist, das sind Rabenkrähen.

Habt ihr Fragen? Her damit. :)


melden
Anzeige
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:03
Liest sich wie ein Blogeintrag.
Von Vögel im Haus bzw Käfig halte ich nicht viel.
Hab schon so oft mitbekommen, wie sie im Käfig
eingegangen sind.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:06
@Orbiter...
Das sollte @Cerberus_ nicht passieren; der ist Profi!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:07
@Cerberus_
Ich bilde mir ein, bei den ganz großen Schwarzen, die bei mir ab und zu
auf dem Rasen rumstolzieren, handelt es sich um Kolkraben.
Sind schon beeindruckend!


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:11
@Cerberus_

Ach Du Gott sind die niedlich ... ich brech ab!

Schade gell, dass die so zutraulich werden, da kann man sie nicht so betüteln.

Ihr habt die Papiere, ihr kennt Euch aus, ich vertrau Euch da voll und ganz!

Wie sieht es aus mit denen, die nicht mehr ausgewildert werden konnten. Was habt Ihr da? Und wie lange sind die schon bei Euch.


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:16
@Orbiter...
Keine Angst, wir wissen was wir tun. Und die sind nur solange im Haus und im Käfig, bis sie groß genug sind um in die Außenvoliere zu kommen. Dort werden sei dann langsam ausgewildert.
Wir arbeiten mit dem Tierheim und dem Veterinäramt zusammen, das hat also alles Hand und Fuß :)
Und jetzt wo es warm ist, kommen sie auch schon, so klein wie sie sind, tagsüber für ein paar Stunden raus.

@ramisha
Kommt auf die Größe an. Kolkraben sind rechte Brummer.
Die Rabenkrähe ist groß, aber nicht SO groß.
Ein Kolkrabe kommt auf ca 1,5 kg, wohingegen eine Rabenkrähe nur etwa 500 bis 800 Gramm auf die Wage bringt. Fotos her, dann sag ichs DIr ;) Oder guck mal bei Wikipedia, da sind gute Fotos :)

@Schnaki
Och, betüteln kann man die, die Kleinen kommen schon raus auf die Hand. Ist nicht zu vermeiden, aber wenn sie rauskommen, dann gehts fix mit dem wildwerden. Auch wenn sie vorher die reinsten Schmusetiere waren (und wir haben schon, notgedrungen, mit einer Rabenkärhe geschmust. Der war nach der Auswilderung nicht mehr ansprechbar.)
Wer nicht mehr raus kann, bleibt in der Freiflugvoliere und darf dann Amme für die Neuzugänge spielen. So lernen die Kleinen praktischerweise gleich von den Großen, wie es geht. Und wir hatten eine Saatkrähe, die fast 15 Jahre bei uns war. Der fehlte ein Flügel. Die hat sich pudelwohl gefühlt und war "Mutter der Kompanie" :)
Im Moment haben wir ein paar, die nicht recht mausern wollen. Alles Rabenkrähen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:24
@Cerberus_
Hab schon vor längerer Zeit bei Wiki geguckt - sind Kolkraben (allein schon von der Größe her).
Kommen auch nur selten.

Fotos kann ich nicht einstellen; mir fehlt das entsprechende Kabel.


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:26
@ramisha
och schade..
Kolkraben sind einfach nur schön. Ich habe noch nie einen gesehen...das wäre mal was. Aber die gibt es bei uns hier wohl nicht.


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 16:54
Find ich toll, was ihr da macht.

Sowas wäre ja mein Traumjob. Den ganzen Tag Vögelchen betüddeln und zusehen wie sie groß und selbstständig werden. Aber der Abschied von einem erwachsenen oder gesund geworden Vogel, würde mir wohl immer schwer fallen. ;)

Mehr Fotos bitte. :)


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 18:34
@Nereide
Das ist teilweise ein Fulltimejob. Wir teilen uns das hier mit Schwiegermutter. Im Moment geht es, da ich dank einer Bänderdehnung zuhause bin. Aber sonst..die Kleinen mussten sogar teilweise schon mit ins Büro..das war eine Gaudi *g*

Ich versuche mal einen kleinen Film zu drehen. Die werden nämlich recht laut beim Betteln, grad die Rabenkrähe *g*


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 19:31
@Cerberus_

Das ist ja wirklich wunderbar, unsere fangen jetzt gerade an zu brüten und nun kann ich bei dir
prima mit verfolgen, wie sich so kleine Elstern entwickeln. :)

Viel Erfolg wünsche ich da, so dass recht bald alle von den Kleinen wohlgenährt und gut entwickelt in die Welt fliegen können.

Finde ich richtig gut, jemanden gefunden zu haben, den man mal um Rat fragen kann, wenn irgendwas sein sollte; man weiß ja schließlich nie ...


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 19:40
Ich finds eher schlimm, dass so eine Auffangstation notwendig ist. Aus welchen Gründen landen die Tiere bei euch? @Cerberus_
Wir hatten mal eine flügge Saatkrähe auf dem Boden watscheln sehen. Doch da die Kolonie gleich über dem Jungtier in den Bäumen ansässig war, fassten wir es nicht an. Denn diese Tiere laufen öfter auf dem Boden rum, wenn die ersten Flugversuche missglücken. Man sollte nicht immer alles fehlerhaft einsammeln.


melden

Elstern-Hausaufzucht

20.05.2014 um 20:32
@kavinsky
Na viel Spass beim Gepiepe anhören. Elsternkücken geben lustige Töne von sich.

@crusi
Ich gebe Dir recht. Nicht jeder Jungvogel, der auf dem Boden hockt, muss eingesammelt werden. Erstmal die Lage peilen und ggf abwarten. Etwas Wasser und Futter auf den Boden zu stellen ist nie ein Fehler. Und mit Wasser macht man nichts falsch, falls die Alten sich doch nicht mehr kümmern.

Aber oftmals erwischt es die Eltern oder das Jungtier ist zu schwach und die Eltern kümmern sich nicht mehr.
Wir haben auch oft verletzte adulte Tiere hier, die gegen ein Fenster geflogen sind u.ä.

Meist sind es aber wirklich Tiere, die die Tierrettung bringt, weil es einen Notfall gegeben hat, welcher Art auch immer. Die können das recht gut einschätzen. Auch von Tierärzten kriegen wir Wildvögel, das sind dann die armen Würstchen, die zu früh eingesammelt wurden. Das Veterinäramt oder die Polizei bringt uns auch das ein oder andere Tier. Wenn nicht mehr zu ermitteln ist, woher es kam u.ä. (Polizisten die rumrennen und versuchen Kräheneltern zu finden sind recht lustig. Oder auch der Pulk Blauhemden um eine Farbratte "Was ist das denn?" *g*)

Ich will hier keinem generell abraten zu helfen. Das ist manchmal wichtig. Auch wenn es genug Leute gibt, die sagen "Lass der Natur freien Lauf." Aber das bringen wir nicht übers Herz.


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 09:21
Cerberus_ schrieb:Auch wenn es genug Leute gibt, die sagen "Lass der Natur freien Lauf." Aber das bringen wir nicht übers Herz.
Das regeln die Elstern dann selbst, wenn sie auf Tauben und so losgehen :D.


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 09:50
@Cerberus_
Kolkrabe
Ein Paar Kolkraben nistet irgendwo in der Umgebung unseres Hofes. Ich sehe sie immer mal wieder auf solchen Weidepfählen sitzen oder sie schreiten würdevoll über das Gras :-) ...


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 09:56
@sanne-ld

Klasse Bild ... das sind eindeutig Kolkraben!


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 10:03
@Schnaki
Danke schön :-)....Ich habe mir auch alle Mühe die möglich war mit dem Foto gegeben, da der Abstand zum Tier ca. 200 m betrug und meine Kamera auf die entfernung nicht mehr die besten Bilder macht.
Aber bei dem Foto hab ich echt Glück gehabt, das es verhältnismäßig gut geworden ist.
Krähen haben wir auch hier, eine Familie mit drei Jungvögeln, es ist so zum Lachen, wenn sie da durch die Gegend segeln und plump herumstolpern die kleinen ... einfach nur tolle Vögel....alle Rabenvögel.


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 13:29
@löm
Ne, das machen bei uns die Krähen ;)

@GilbMLRS
Na wunderbar, dann ist mein Gehirn nicht das einzige, das genau das liest...passt schon *g*

@sanne-ld
Also von der Kopf- und Schnabelform her würde ich auch sagen: Glückwunsch, Du hast Raben in Deiner Nähe.

Freut euch, ihr Rabenbeobachter..es sind immerhin heilige Tiere :)


melden

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 15:51
@Cerberus_
Vielen Dank :-) ......
Also, ich bin da auch ganz sicher, das es sich um einen Raben handelt....Auch das kehlige, tiefe Krächzen deutet unmissverständlich darauf hin.
Ich freue mich auch das ich diese Tiere in meiner Nähe habe. Vielleicht nisten sie ja sogar ganz oben in unserer Eiche, da konnte ich nämlich im Frühjahr als es noch kein Laub auf den Bäumen gab, ein ganz neu gebautes Nest ausmachen.


melden
Anzeige

Elstern-Hausaufzucht

21.05.2014 um 15:59
@Cerberus_
Sorry wenn es O.T. sein sollte...Aber hier schnell mal eben das Nest in der Eiche. Es ist ganz oben in der Spitze.
Nest in der Eiche


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt