Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

5.605 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:07
Tussinelda schrieb:guck Dir doch bitte die Zahlen an, wie viele Wölfe müßte es geben, damit so viel Wild gefressen würde, dass sich dessen Zahl eklatant verringern würde, quasi leergefressen würde. Sag doch mal. Du behauptest hier ständig Zeug, dass Du weder belegen, noch erklären kannst, es ist dann eben Deine Meinung oder Deine Logik, nur wird die eben widerlegt. Wie mit dem Wolf und den Bienen in der Wüste...aber dazu schweigst Du dann ja lieber, obwohl ja angeblich fehlende Wölfe in der Wüste Deine Argumentation ausmachten. Ist das nicht ein bisschen lächerlich? Was meinst Du?
Guck DU dir besser mal die Zahlen an, bevor du wieder Unwahrheiten als wahr verkaufen willst und das auch noch ohne Beleg!
Und als Krönung auch noch @Optimist angehst. DAS ist wirklich lächerlich!

Zumal die Zahlen hier aus dem Thread kommen.- Unterinformiert und auch noch ohne Beleg oder Link Quark erzählen - ganz toll.
Auch die Mitglieder des Umweltausschusses im Spree-Neiße-Kreis berieten in dieser Woche über die Frage, inwiefern die Rückkehr der Wölfe die Tierwelt in der Lausitz verändert. Die Statistik für den Landkreis legt offen, dass die Jäger seit dem Jahr 2010 weit weniger Rehe erlegen als zuvor. So pendelte sich deren Zahl laut Jagdstrecke bis zum Jahr 2010 stets bei 4000 bis 4500 Tieren ein. Im jüngsten Jagdjahr, 2016 und 2017, lag sie nur noch bei 2821 Tieren: ein historischer Tiefstand.
https://www.lr-online.de/lausitz/spremberg/woelfe-veraendern-fauna-im-wald_aid-4842349

Statistik Jagdverband Rehe - 1,95 %, Rotwild - 2,95% Damwild - 2,76 % gegenüber Vorjahr. Ist doch auch logisch, die Wölfe fressen mit.

Beitrag von Dawn, Seite 221

https://www.jagdverband.de/node/3304


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:07
Tussinelda schrieb:weshalb es auch darum geht, es so unbequem wie möglich zu machen
was ja auch sooo einfach ist.
Wie gesagt:
Optimist schrieb:Und wie ich hier schon x Mal gelesen hatte, ist das Schützen der Weidetiere eben nicht so einfach wie es sich manche vorstellen.
Tussinelda schrieb:Ist doch hier schon thematisiert......... was eine Rolle spielt, ist die Finanzierung des Schutzes.
Nicht nur.
Hast du nicht mitgelesen, als Dawn von den möglichen Verletzungen schrieb aufgrund von Schutzzäunen?

So und dann noch mal mein Fazit, worum es mir im Moment eben auch mit geht, da die Wölfe bequem sind und sich auch gerne mal auf den Weiden gütlich tun, anstatt nur im Wald:
Optimist schrieb:Wenn es mehr Wölfe gibt, gehen auch mehr auf der Weide auf die Pirsch.
Nur wird ja sicherlich das Monitoring danach gehen, wie der Bestand der Wölfe im Wald ist - im Verhältnis zu den Wildtieren.
Na da sage ich jetzt schon mal gute Nacht, weil du und Bone mir ja klar gemacht habt, dass der Wolf die Waldtiere kaum dezimieren wird.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:12
Optimist schrieb:Um so seltsamer isses doch dann, dass die Wölfe trotzdem noch auf die Weide gehen.
Nahrungsangebot wird eben angenommen, man kann dann halt nur versuchen es dem Wolf so schwer wie möglich zu machen, sich auf Weiden zu bedienen.

Sicher ist der Schutz nicht so einfach, wie man oder auch ich mir das gerne vorstelle, aber es ist machbar.
Optimist schrieb:Na da sage ich jetzt schon mal gute Nacht, weil du und Bone mir ja klar gemacht habt, dass der Wolf die Waldtiere kaum dezimieren wird.
Das habe ich nicht geschrieben, ich schrieb das Wölfe dazu beitragen eine Population zu begrenzen.
Dawn schrieb:Statistik Jagdverband Rehe - 1,95 %, Rotwild - 2,95% Damwild - 2,76 % gegenüber Vorjahr. Ist doch auch logisch, die Wölfe fressen mit.
Es werden aber noch immer genug Tiere geschossen, ohne das der Wolf verhungert, oder die Population anderer Wildtiere gefährdet ist. Ist doch gut das Jäger nicht mehr so viel schießen müssen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:19
@Dawn
Ich habe belegt, also halte Dich mal zurück mit deinen Anschuldigungen.
Bei dem Wildbestand ist genug da für sehr viele Wölfe, denn es MUSS ja nicht von Menschen gejagt werden, der Wolf reguliert natürlich. Je mehr er das macht, umso besser für die Weidetiere, meinst Du nicht?
@Optimist
Ich habe mitgelesen, keine Sorge. Es kommt deutlich mehr Wild um durch Deine geliebten Autos ;)
Auch das hatte ich hier belegt, hast Du nicht mitgelesen?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:24
Tussinelda schrieb:Ich habe belegt, also halte Dich mal zurück mit deinen Anschuldigungen
Du solltest zumindest auch verstehen, was du belegst.Du hast es so dargestellt, als gäbe es keinen Rückgang der Rehe. Und dazu einen Link eingestellt, der das genaue Gegenteil zeigt!

Und das zeigt sich schon bei laeppischen 2000 Woelfen!


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:25
Tussinelda schrieb:Je mehr er das macht, umso besser für die Weidetiere
ja natürlich.
Weil ja, je weniger es Wildtiere gibt, der Wolf dann erst recht auf Weidetiere zurück greifen will.

Man kann es drehen und wenden wie man will, je mehr Wölfe, desto mehr Probleme für die Weidetiere.
Bone02943 schrieb:Sicher ist der Schutz nicht so einfach, wie man oder auch ich mir das gerne vorstelle, aber es ist machbar
nicht für Alle machbar. Aber macht nix, ich weiß.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:31
Optimist schrieb:Man kann es drehen und wenden wie man will, je mehr Wölfe, desto mehr Probleme für die Weidetiere.
Die meisten Weidetiere sind doch eh nur zum töten da. :)
Aber das stört ja auch nicht.
Optimist schrieb:nicht für Alle machbar. Aber macht nix, ich weiß.
Ich hab ja schon oft geschrieben das es nicht für jeden toll ist. Und wer Tiere hat sollte sich dem bewusst sein, dass der Lebensraum auch mit Wölfen geteilt wird. Förderung vom Staat finde ich gut, wenn es nützlich ist. Wer dann nur drei Schafe oder zwei Pferde hat, ja ist blöd, doch lebt der Wolf nunmal hier.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:37
Optimist schrieb:Man kann es drehen und wenden wie man will, je mehr Wölfe, desto mehr Probleme für die Weidetiere.
Bone02943 schrieb:Die meisten Weidetiere sind doch eh nur zum töten da
darum gehts nicht.
Es geht um die Art und Weise wie sie getötet werden. Beim Schlachten leiden sie auch, aber sicher nicht so wie bei einem Wolfsriss.
Bone02943 schrieb:Wer dann nur drei Schafe oder zwei Pferde hat, ja ist blöd,
was ist daran blöd?
Bone02943 schrieb:doch lebt der Wolf nunmal hier.
ja kenn ich "nun sind se einmal hier"
Nützt aber den Weidetierhaltern trotzdem nichts und denjenigen welche Tiere verlieren an denen sie sehr hängen (welche vielleicht gar nicht geschlachtet werden sollten - gibts ja auch so was)
Und nun warte ich auf das Argument: irgendwann muss jeder sterben ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:41
Optimist schrieb:darum gehts nicht.
Es geht um die Art und Weise wie sie getötet werden.
Für dich vielleicht.
Optimist schrieb:Beim Schlachten leiden sie auch, aber sicher nicht so wie bei einem Wolfsriss.
Hast du die Tiere dazu selbst befragt? Ich glaube kaum das die lieber zum Schlachter getrieben werden.
Optimist schrieb:was ist daran blöd?
Blöd das dann staatliche Hilfe für Schutzmaßnahmen, wie Zäune, sichere Unterstände oder Herdenschutzhunde, nicht förderfähig und sinnvoll sind.
Optimist schrieb:Nützt aber den Weidetierhaltern trotzdem nichts und denjenigen welche Tiere verlieren an denen sie sehr hängen (welche vielleicht gar nicht geschlachtet werden sollten - gibts ja auch so was)
Und nun warte ich auf das Argument: irgendwann muss jeder sterben ;)
Ist sicher nicht schön, wie geschrieben hier werden ganze Herden geklaut, anderswo klaut man Pferde, Menschen schlitzen sie auf, Hunde gehen auf Weiden und "schlachten" Tiere ab.
Ist ja nun nicht so, als sei die Bedrohung iwie neu. Seine Tiere sollte und müsste man auch gänzlich ohne den Wolf besser schützen, passiert nur nicht, aber beim Wolf wird dann rumgeheult.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 02:44
@Dawn
Habe ich nicht, ich habe dargestellt, wie viel geschossen wird und das so viel nicht mal ausreicht, um das Wild auszumerzen. So viel Wild muss der Wolf erst mal fressen und dann gäbe es trotzdem noch genug. Also lass die Unterstellungen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 07:51
@Optimist
Diejenigen welche - wie ich auch - der Meinung sind, der Wolf muss ab einer bestimmten Populationsgröße dezimiert werden.
Der Mensch greift somit ins Ökosystem ein.
Nochmal. Wer sagt denn, dass der Mensch überhaupt gar nicht und unter keinen Umständen ins Ökosystem eingreifen darf? Ich habe hier noch niemanden derartiges schreiben lesen. Das lese ich immer nur von dir.
Inkonsequent ist es dennoch anzuprangern, dass der Mensch sich anmaßt besser als die Natur selbst beurteilen zu können, welche Tiere nötig seien und welche nicht.

Wenn der Mensch also Wölfe aus dem Ökosystem rausnimmt (leider schießen muss), dann tut er genau das.


Es besteht ein gewaltiger Unterschied, ob man über den Sinn und Nutzen einer ganzen Spezies entscheidet oder ob man mit Bedacht individuell und regulierend eingreift, um Problematische Zustände zu verhindern. Genauso wie es einen Unterschied macht, ob ich einen Straffälligen Ausländer ins Gefängnis stecke oder gleich sein ganzes Volk.
Für mich sind beide ein Problem... und die Politiker dazu
Auch wenn es manchmal nicht den Anschein hat, aber Politiker sind auch Menschen. :)

Die Verhaltensweisen des Wolfs hat der Mensch nicht in der Hand. Unser Verhalten haben wir dagegen selbst in der Hand.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 08:06
Dawn schrieb:Tja, aber stimmt das auch?
Nein stimmt nicht. Sachsen hat anfang des jahres seine förderung auf 100% erhöht. Es sind also nicht mehr bis zu 80% sondern bis zu 100%.
Die Europäische Kommission hat am 11. Januar 2019 die Anhebung der Förderung für Investitionen in den Schutz von Schafen, Ziegen und Gatterwild vor Wölfen auf 100 Prozent der Anschaffungskosten genehmigt. Der Freistaat Sachsen kann damit ab sofort die Investitionskosten in der vollen Höhe erstatten.
https://www.smul.sachsen.de/foerderung/7071.htm
Dawn schrieb:Auch für die erheblich höheren Haltun gskosten? (Futter, Steuer,Tierarzt)
Nein. Im normalfall trägt sich das durch den geringeren verlust inerhalb der herde und gleichermaßen durch die geringeren tierarztkosten der herde aufgrund weniger/keiner angirffe.

Mal ne kleine story aus meinem bekanntenkreis. Der hatte vor jahren massive verluste in seiner schafsherde. Immer wieder verschwanden tiere, immer wieder waren tiere verletzt und immer wieder kam es zu stressbedingten erkrankungen. Der zaun wurde regelmäßig zerstört (durchgeschnitten) und durch eine kamera stellte sich heraus, dass da idioten regelmäßig schafe klauen und nicht sonderlich zimperlich mit den tieren umgehen. Da wurde getreten, da wurde gezerrt, da wurde die ganze herde in absolute panik versetzt. Da zäune hier keinen sinn machen, hat er sich für einen HSH entschieden. Er sich von der hundesteuer befreien lassen. Seit der hund da ist, hat er deutlich geringere kosten innerhalb der herde. Kaum noch diebstähle, hier und da schafft es mal einer, allerdings sind die versuche mittlerweile deutlich zurückgegangen. Von früher 40 schafen verlust pro jahr ist er heute bei unter 10. Die herde ist gesünder, kräftiger, widerstandsfähiger. Die kosten für den hund haben sich allein dirch die geringeren ausgaben mittlerweile getragen. Die laufenden kosten sind überschaubar.

Ich sage mal so: die anschaffung sollte sich schon lohnen. Wer im jahr einen wolfsangriff hat, der sollte wohl eher in einen passenden zaun investieren. Wer im monat auf 20 angriffe kommt, für den lohnt sich ein HSH trotz laufender kosten. Dahingehend wird sich aber wohl jeder betroffene selbst ausführlich informieren und nicht nach meinem post losrennen und nen HSH holen wa?
Dawn schrieb:Und wer bekommt HSH gefördert und für welche Tierart und ab welcher Herdengroeße?
Anträge auf eine Förderung für Herdenschutzhunde können stellen:

natürliche und juristische Personen des Privatrechts sowie
Personengesellschaften, die eine Nutztierhaltung im Haupt- oder Nebenerwerb betreiben.
Auch Hobbytierhalter sind antragsberechtigt.

Zuwendungen sind zum Herdenschutz von Schafen (Herdenmindestgröße 100 Tiere), Ziegen und Gatterwild vorgesehen, in Ausnahmefällen für Rinder und Pferde.
https://www.agrarheute.com/landundforst/betrieb-familie/betriebsfuehrung/herdenschutzhunde-ueber-foerderung-wissen-sollt...
bliblablubb.
Weiter unten im link findet sich auch noch eine zusammenstellung der kosten für einen HSH, um für sich selbst zu entscheiden, ob sich die anschaffung lohnt.
Dawn schrieb:Wenn du etwas eindeutiges behauptest, belege das bitte mit Nachweisen ( Links etc) Sonst könnte ja jeder sowas behaupten und am Ende stimmt es gar nicht? ;)
Joahr weil "herdenschutzhund förderung" zu schwer ist zu googlen. Die ersten 5 treffer bieten im grunde schon jede notwendige allgemeine information. Ich schrieb halt aus dem gedächtnis, das lässt sich hier schwer verlinken.
Optimist schrieb:Ja, wie gesagt, es gibt die Jäger.
Ein lauerjäger (sitzend im hochsitz) ist nicht vergleichbar mit einer bejagung durch einen wolf. Ein wolf streift umher, ein wolf bekommt mehr tiere vor die nase. Ein jäger nur das, was ihm vor die flinte läuft.... oder das, was er bei der treibjagd zweimal im jahr durch den wald scheucht. Allein die regelmäßige bejagung führt zu einem erhöhten trainingseffekt beim gejagten und wir alle wissen.. regelmäßige bewegung ist förderlich für die gesundheit. Zudem ist nicht jeder jagdversuch des wolfes von erfolg gekrönt.
Optimist schrieb:wenn er denn im Wald bliebe
Warum soll er sich von wiesen und feldern fernhalten? Macht seine beute doch auch nicht.
Optimist schrieb:Es ist in dieser Welt so vieles im Argen, da kommts in meinen Augen auch nicht mehr drauf an, dass es im Wald nicht ganz perfekt zu geht.
Die anderen Löcher (umwelttechnisch) die zu stopfen wären, die werden durch einen perfekten Wald auch nicht kleiner.
Das klingt so ein wenig nach "Wenn ich niemanden töte, senkt das die kriminalstatistik auch nur minimal, warum soll ich mich zurückhalten." Ein gesunder wald ist förderlich für die umwelt und etwas, was sich im grunde von allein reguliert so ganz ohne menschlichen eingirff im vergleich zu anderen bereichen, bei denen das nicht so ohne weiteres klappt. Nun haben wir die chanche den wald sich wieder selbst regulieren zu lassen und dann kommt ein "joahr wir haben andere löcher zu stopfen, da kann das hier doch noch offen bleiben....." Wäre ja auch blöd mehrere löcher gleichermaßen zu stopfen. Seh ich ein.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 09:29
Optimist schrieb:Es geht um die Art und Weise wie sie getötet werden. Beim Schlachten leiden sie auch, aber sicher nicht so wie bei einem Wolfsriss.
Da wäre ich mir an deiner Stelle mal nicht so sicher. Guck dir doch mal diverse Dokumentationen an. Da wird dir aber schlecht was da gezeigt wird. Und ja, auch sowas gibt es hier in Deutschland.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 09:38
@Pestsau
das ist doch sowieso ein blödes Argument. Ein Tier tötet eben, wie es tötet. Das kann man ihm doch nicht zum Vorwurf machen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 10:15
Tussinelda schrieb:Ein Tier tötet eben, wie es tötet. Das kann man ihm doch nicht zum Vorwurf machen.
wer hats denn zum Vorwurf gemacht?
Ist eine feststellende Meinung (also eine Feststellung - auch wenn die evtl. falsch sein mag) schon ein Vorwurf?

@Pestsau
@gastric
@SpaceDemon
@Bone02943
okay, Eure letzten Argumente kann ich nachvollziehen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 10:43
@Tussinelda
Stimmt. Ich wollte das nur mal klarstellen. Siehst ja selbst wieviel Aufklärung man hier teils leisten muss.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 10:45
Pestsau schrieb:Siehst ja selbst wieviel Aufklärung man hier teils leisten muss.
nur weil ich das schrieb:
Optimist schrieb:Eure letzten Argumente kann ich nachvollziehen.
bin ich jetzt aber noch lange nicht zu einem Wolfsbefürworter geworden ;)


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 10:59
Zum glück braucht es für die daseinsberechtigung eines wildtieres keine befürworter. Es reicht schon, wenn man sie einfach leben lässt ohne einen komplettabschuss zu befürworten. Der gesundheitspolizei wolf reicht das.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 11:26
gastric schrieb:Dawn schrieb:
Wenn du etwas eindeutiges behauptest, belege das bitte mit Nachweisen ( Links etc) Sonst könnte ja jeder sowas behaupten und am Ende stimmt es gar nicht? ;)

Joahr weil "herdenschutzhund förderung" zu schwer ist zu googlen. Die ersten 5 treffer bieten im grunde schon jede notwendige allgemeine information. Ich schrieb halt aus dem gedächtnis, das lässt sich hier schwer verlinken.
Witzig. Mir ist das alles bekannt, such mal hier im Thread. Und genau das- nämlich z.B eine Herdenmindestgröße macht einen HSH nicht wirklich zum Retter. Zumal ein HSH gegen ein Rudel Wölfe nichts ausrichten kann. Zu guter Letzt sind das strenggenommen verbotene Tierkämpfe mit potentiell tödlichem Ausgang.

Also- deine Argumentation pro HSH ist einfach unsinnig, weil zu 90% nicht praktikabel- und das wollte ich dir mit meinen Fragen klar machen.

Ich würde meine Tiere (hätte ich HSH) niemals als Waffe benutzen, um sie dann einem Wolfsrudel vorzuwerfen- völlig absurd.

Wir sind hier nicht im tiefsten Anatolien mit riesigen, menschenleeren Gebieten.

Hier- HSH fast zu Tode gebissen. Bild ansehen- Romantikbrille abnehmen.

https://www.jagdwechsel.com/jagd-news/jagd-news-europa/herdenschutzhund-von-wolf-fast-zu-tode-gebissen?fbclid=IwAR2HvfOp...


melden
Anzeige

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

10.10.2019 um 11:54
@Dawn
Das brauchst du mir nicht klar zu machen, deswegen sagte ich schließlich auch er ist EINE möglichkeit. Jeder, der sich über die anschaffung gedanken macht, wird sich informieren, ob es für ihn sinn macht oder nicht. Ich überlege nicht, daher brauchst du mir auch nichts zu sagen in der hinsicht.

Du solltest aber auch wissen, dass HSH nicht als waffe genuzt werden. Sie sollen nicht angreifen, sondern verteidigen. Im grunde den angreifer in die flucht schlagen. Ich habe btw keine romantikbrille auf. Ich bin völlig sachlich und ich weiß auch, dass wölfe vorwiegend den hals-nackenbereich attakieren. Ist halt so. Ob es dem schäfer aus deinem bericht nun lieber wäre, wenn wieder 29 schafe zum opfer gefallen wären, wage ich mal ganz simpel zu bezweifeln.

Zu sagen, man würde einen HSH einem wolfsrudel vorwerfen ist aber eine völlig befremdliche sichtweise. Das gleiche würde dann auch auf die ungeschützte oder schwachgeschützte herde zutreffen. Wirfst du diese auch dem wolfsrudel vor, weil sie weidegang haben?

Die frage ist, was ist rentabel, was ist möglich, was ist noch artgerecht. Ist der stall ein allheilmittel? Nein. Entweder man schränkt die beweglichkeit der herde ein und erschafft ein hochsicherheitsgefängnis... oder man öffnet dem wolf eine lücke, sorgt dafür aber für eine artgerechtere haltung. Das der wolf sich allerdings auch in ställen zeigt und dort futter sucht, ist nichts neues. Eine frage der zeit, bis der blutrausch eines rudels im stall losschlägt. So ganz ohne fluchtmöglichkeit für die herde bestimmt ein toller anblick.
https://www.lr-online.de/lausitz/senftenberg/wolf-reisst-kaelbchen-im-stall_aid-14251007


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Delphine sind doof253 Beiträge