Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 22:52
@Dawn
Ja gut. Wenn man einem Nachrichtenportal was weitläufig für russische Propaganda und Fakenews bekannt ist glaubt, fügt sich da schon einiges zusammen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 22:53
Zitat von DawnDawn schrieb:Und hier sollen sie klatschen und singen.. lalala..
Und ich schrieb: Beitrag von E_M (Seite 340)

Vielleicht ist wirklich Klatschen und Singen die Lösung? 😂


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 23:04
d9fb477d7b086f84 Unbenannt


Wikipedia: Tadschikistan


Falls die Frage aufkommt: Tadschikistan hat 64 Einwohner pro qkm Deutschland 232 Einwohner pro qkm :D
Zitat von E_ME_M schrieb:Vielleicht ist wirklich Klatschen und Singen die Lösung? 😂
Radio Eriwan: Theoretisch ja, praktisch nein.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 23:05
Zitat von DawnDawn schrieb:E_M schrieb:
Vielleicht ist wirklich Klatschen und Singen die Lösung? 😂
Radio Eriwan: Theoretisch ja, praktisch nein.
Verdammt! Und nun?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 23:08
Zitat von E_ME_M schrieb:Verdammt! Und nun?
Ich bin ja eigentlich hauptberuflich ein Lösungsfinder. Immer schon gewesen. Aber hier - nö- keine schöne Lösung da.

Nur diese hier- und die werde ich anwenden, wenn meine Tiere angegriffen werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__34.html


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 23:10
Zitat von DawnDawn schrieb:Nur diese hier- und die werde ich anwenden, wenn meine Tiere angegriffen werden.
Recht hast du!


melden
melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 00:18
Hier stehen ja noch viel mehr interessante Infos. ;) Von 650 auf 5300 Wölfe- roundabout 2025 könnten wir sie einholen. :D


Ja und auch hier: Spezialeinheit, Terrorabwehrkämpfer. Und von selbstregulierender Natur ist keine Spur zu sehen. ;)

Also mit Hunger in Tadschikistan = 5300 Wölfe und ohne Hunger in Deutschland, plus Wellness-Frühlingsdauertemperaturen, Totalschutz, Wolfskrankenwagen, Drive inn-Weidetieren und Abfallbuffet werden es dann wieviele Wölfe : ?? (Rechner ist explodiert)
Die Zahl der Wölfe in Tadschikistan hat sich in den Jahren der Unabhängigkeit der Republik mehr als verachtfacht und in den letzten Jahren nicht nur Vieh, sondern auch Menschen angegriffen.

Laut der statistischen Sammlung Umweltschutz in Tadschikistan leben derzeit mehr als 5.300 Wölfe in den Bergen Tadschikistans.

Laut Statistik betrug die Zahl dieser Wildtiere im Jahr 1992 nur 650 Tiere.
Es gibt Regionen in der Republik, für die zum Glück Probleme mit Wölfen keine Rolle spielen - es gibt dort nicht viele graue Raubtiere. Es gibt jedoch Regionen, in denen der Wolf keine Seltenheit ist, und dementsprechend leiden solche Regionen unter Raubtieren und verlieren nicht nur materielle Werte, sondern auch Menschenleben.




13.03 am 7. März
In den Pamirs hat ein Wolfsrudel zwei Frauen zu Tode gebissen
Am bedrohlichsten war dieses Problem im Pamir-Gebirge, wo Menschen Opfer von Wölfen wurden.

Anfang März dieses Jahres griff ein Wolfsrudel zwei Bewohner des Bezirks Shugnansky an. Frauen starben an ihren Verletzungen. Im Januar dieses Jahres griffen Wölfe in der gleichen Gegend ein fünfjähriges Kind und einen Mann an.

Der Ausschuss für Notsituationen glaubt, dass ein Rudel Wölfe Menschen angreift, möglicherweise wegen Hungers. Raubtiere steigen auf der Suche nach Vieh in die Dörfer hinab, treffen jedoch auf Menschen, was oft katastrophale Folgen hat.

Mit Beginn der aktuellen Winterperiode haben die tadschikischen Behörden, weil Wölfe für die Bevölkerung der Region gefährlich wurden, eine beispiellose Entscheidung getroffen - sie haben Kämpfer der Spezialeinheit "Alpha" des Staatlichen Komitees für Nationale Sicherheit zu den Pamir geschickt.
Подробнее: https://asiaplustj.info/ru/news/tajikistan/security/20191216/statdannie-populyatsiya-volkov-v-tadzhikistane-virosla-v-vosem-raz



melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 05:07
Zitat von E_ME_M schrieb:Och ja, ich warte ja auf den Tag und fürchte ihn zugleich , wo ein kleiner Pfiffi, eine Ommi oder ein Kind oder sonst wer angegriffen wird. Dann wird sich die Diskussion auch auf Seiten der heulenden Wolfsromantiker drehen... da sie sich ungehindert vermehren, ist es sowieso nur eine Frage der Zeit. Leider.
Denk mal daran wie viele Menschen schon von Hunden angegriffen und getötet wurden, selbst kleine Kinder. Was passiert?, richtig nichts und noch immer schlafen gefühlt millionen Menschen täglich mit einem Hund im Bett. Aber dann die große Panik vor dem Wolf schieben.
Zitat von E_ME_M schrieb:Ich vergleiche die gleiche Borniertheit von sogenannten „Tierfreunden“, die ohne Sinn und Verstand nicht heimische Arten schützen wollen.
Der Wolf aber ist eine heimische Tierart. Er wäre es immer gewesen, wäre er nicht vom Menschen ausgerottet worden und hätte der Mensch die Wiederansiedelung nicht durch Bejagung und der innerdeutschen Grenze unterbunden.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:17
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Denk mal daran wie viele Menschen schon von Hunden angegriffen und getötet wurden, selbst kleine Kinder. Was passiert?, richtig nichts und noch immer schlafen gefühlt millionen Menschen täglich mit einem Hund im Bett. Aber dann die große Panik vor dem Wolf schieben.
Du vermischst doch hier 3 "Vorgänge" bzw. Varianten:

1.: Hund ist abgehauen und läuft sträunend rum

2.: Hund ist zwar nicht weggelaufen, aber Menschen machen etwas falsch - bei der Erziehung oder z.B. kleine Kinder mit einem Hund allein lassend usw.

3:
schlafen gefühlt millionen Menschen täglich mit einem Hund im Bett
-> diese fallen also beim Vergleich schon mal raus, denn hier ist davon auszugehen, dass vom Hund keine Gefahr droht (in der Regel).

Was ich damit sagen will:
Der Hund ist im Gegensatz zum Wolf schon mal domestiziert und in der Regel ein treuer Begleiter des Menschen.
Desweiteren - als Unterschied der Beiden: Der Prozentsatz der Hunde, von denen Gefahren für den Menschen ausgehen und welche ja in der Regel in der Nähe von Menschen leben, dürfte wohl erheblich kleiner sein als der Prozentsatz derjenigen Wölfe, welche sich in der Nähe menschlicher Behausungen aufhalten.

Abschließendes Fazit mMn: Das Potential der Gefährdung Wolf vs Hund ist unsinnig, weil man das nicht einfach so vergleichen kann, sehe ich also nur als "Totschlagargument".


4x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:21
Was hier für Vergleiche angestellt werden, da vergleicht man tatsächlich eine Provinz in Tadschikistan mit Deutschland.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was ich damit sagen will:
Der Hund ist im Gegensatz zum Wolf schon mal domestiziert und in der Regel ein treuer Begleiter des Menschen.
Desweiteren - als Unterschied der Beiden: Der Prozentsatz der Hunde, von denen Gefahren für den Menschen ausgehen dürfte wohl erheblich kleiner sein als der Prozentsatz der Wölfe, welche sich in der Nähe menschlicher Behausungen aufhalten.
dürfte das so sein? Dann belege das doch mal anhand der Beißstatistik zum Beispiel. Und nenne doch mal die Prozentzahl der Wölfe, die sich in der Nähe menschlicher Behausungen aufhalten und eine Gefahr darstellen. Dann könnte man Deine Ausführungen vielleicht ernst nehmen.
Zitat von DawnDawn schrieb:Ach, Fake sieht das für dich aus, so unvorstellbar ist es, das der Wolf auf eine Gruppe Menschen zurennt?
das Bild mit dem einzelnen Wolf sieht für mich fake aus, den Rest unterstellst Du einfach. Unverschämt wie immer.
Zitat von E_ME_M schrieb:Ja scheinbar dreht ihr euch im Kreis? Es ist, wie es ist. Unkontrollierte Vermehrung einer Spezies ohne natürliche Regulierung oder Fressfeinde hat noch nie funktioniert, das sollte eigentlich jeder mit etwas Verstand verstehen.
na wie schön, wenigstens hast Du "etwas Verstand", da können wir ja alle froh sein.......


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:28
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Dann belege das doch mal anhand der Beißstatistik zum Beispiel
Was soll denn bitte eine Beißstatistik hefen, bei der es um absolute Zahlen geht?

Mir gehts um prozentuale Wahrscheinlichkeiten, darum gehts (hatte noch was angefügt):
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Desweiteren - als Unterschied der Beiden:
Der Prozentsatz der Hunde, von denen Gefahren für den Menschen ausgehen und welche ja in der Regel in der Nähe von Menschen leben, dürfte wohl erheblich kleiner sein als der Prozentsatz derjenigen Wölfe, welche sich in der Nähe menschlicher Behausungen aufhalten.
Es geht mir einzig und alleine um diesen Unterschied.
Und da bin ich überzeugt, dass prozentual die Wölfe schlechter abschneiden werden - auf längere Sicht betrachtet.

Nur weil im Moment in D noch nichts passiert ist (da der Wolf ja noch so scheu ist, was wohl aber nicht ewig bleiben muss) kann man ja nicht davon ausgehen, dass dies so bleibt.
Andere Länder zeigen ja, wie es mal laufen könnte, wenn es mal mehr Wölfe geben wird.... und die lernen nun mal auch dazu "Mensch = keine Gefahr".
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und nenne doch mal die Prozentzahl der Wölfe, die sich in der Nähe menschlicher Behausungen aufhalten
Darum gehts auch nicht.
Wenn nur ein Wolf in der Nähe der Menschen ist und dort Menschen angreift, dann wären das schon mal 100%


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir gehts um prozentuale Wahrscheinlichkeiten, darum gehts (hatte noch was angefügt):
ja und die musst Du ja irgendwie belegen, also los, mach mal bitte.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es geht mir einzig und alleine um diesen Unterschied.
Und da bin ich überzeugt, dass prozentual die Wölfe schlechter abschneiden werden - auf längere Sicht betrachtet.
aha und aufgrund von......?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn nur ein Wolf in der Nähe der Menschen ist und dort Menschen angreift, dann wären das schon mal 100%
:ask: :D jetzt bekomme ich eine vage Idee, wie Du prozentuale Wahrscheinlichkeiten errechnest.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Prozentsatz der Hunde, von denen Gefahren für den Menschen ausgehen und welche ja in der Regel in der Nähe von Menschen leben, dürfte wohl erheblich kleiner sein
dank Leine, Maulkorb und Zaun.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber Menschen machen etwas falsch
aber Wuff ist doch
Zitat von OptimistOptimist schrieb:domestiziert
?
Und wenn was passiert, dann "hat er noch nie gemacht" oder "schlecht erzogen".
So wie die hier bereits verlinkten Polizeihunde.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:da der Wolf ja noch so scheu ist,
seit 20 Jahren. Vermutlich weil er hier so bejagt wird?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:36
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja und die musst Du ja irgendwie belegen, also los, mach mal bitte.
das war alles meine Meinung - anhand von Wahrscheinlichkeiten welche ich aufgezeigt hatte.
Wenn du jedoch der Meinung bist, domestizierte Hunde haben ein genauso hohes Gefährdungspotential (in der Masse gesehen und prozentual) wie Wölfe, dann sei es drum.
Dann lasse ich dir deine Meinung, kann mich dem jedoch nicht anschließen.

Hunde im Allgemeinen werde ich immer als ungefählicher einschätzen als Wölfe (auch wenn es Situationen gibt, wo auch Hunde Menschen angreifen).
Zitat von KybelaKybela schrieb:aber Wuff ist doch
Zitat von OptimistOptimist schrieb:domestiziert
ja das ist in meinen Augen ein starkes Argument.
Denn gezähmte Wölfe in einem Gehege sind auch weitaus ungefährlicher mMn als wilde Wölfe.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:39
Zitat von OptimistOptimist schrieb:anhand von Wahrscheinlichkeiten welche ich aufgezeigt hatte.
Du hast keine Wahrscheinlichkeiten aufgezeigt, sondern einfach mal behauptet und in den Raum gestellt.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:42
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du hast keine Wahrscheinlichkeiten aufgezeigt, sondern einfach mal behauptet und in den Raum gestellt.
das war aber nicht als Behauptung gemeint sondern alles meine Meinung.

Und dann frage ich dich jetzt mal konkret dazu:
Zitat von OptimistOptimist schrieb: gezähmte Wölfe in einem Gehege sind auch weitaus ungefährlicher mMn als wilde Wölfe.
Siehst du das Gefährdungspotential von domestizierten Tieren, also von Hunden - im Allgemeinen - genau so hoch an wie das von Wölfen?

Falls ja, dann können wir weitere Diskussionen sein lassen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:gezämte Wölfe in einem Gehege
GezäHmte haben auch in einem Zoo gebissen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:auch wenn es Situationen gibt, wo auch Hunde Menschen angreifen
also ebenso gefährlich.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:anhand von Wahrscheinlichkeiten
kann nur eine persönliche Meinung sein, da es ein echtes Wuff-Monitoring nicht gibt.
Jedes Bundesland oder jede Stadt zählt anders, falls es überhaupt zählt oder die Verletzung überhaupt gemeldet wird.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:48
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Siehst du das Gefährdungspotential von domestizierten Tieren, also von Hunden - im Allgemeinen - genau so hoch an wie das von Wölfen?
ich sehe das Gefährdungspotential von Hunden (domestizierten) höher an, als das von Wölfen, weil Hunde keine natürliche Scheu haben und der Mensch Hunden viel eher vertraut. Weil es sehr viel, also SEHR viel mehr Hunde gibt, viele davon weder richtig gehalten, noch erzogen, weil sie MIT uns leben, wortwörtlich.
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.freiburg-hund-oder-wolf-wer-ist-gefaehrlicher.c60f8b75-c472-4611-a513-fdd77a59788d.html
Bundesweite Zahlen zeigen: 2017 haben Wölfe bei 500 Angriffen rund 1700 Nutztiere getötet. Attacken auf Menschen sind vom Wolf nicht bekannt. Dagegen kam es 2018 allein im Land zu 1397 Angriffen von Hunden.



2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

19.12.2019 um 08:56
Zitat von KybelaKybela schrieb:GezäHmte haben auch in einem Zoo gebissen.
Habs vorher schon korrigiert gehabt :)

Ja, und auch Hunde haben schon Menschen gebissen (kann ich also als Vergleich nicht anerkennen).
Wie gesagt, Hunde können auch beißen - das ist doch aber nicht die Regel.
In manchen Fällen haben bei Hunden eben auch Menschen etwas falsch gemacht (sh dazu weiter unten), nicht immer ist nur der Hund schuld, wenn was schief läuft.
Und bei gezähmten Wölfen dürfte es sicher ähnlich sein, denn der Hund stammt vom Wolf ab.

Ums noch mal auf den Punkt zu bringen:
Ihr vergleicht domestizierte Tiere (Hunde) mit wilden Tieren (Wölfen) und das ist in meinen Augen ein Vergleich von Äpfeln und Birnen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich sehe das Gefährdungspotential von Hunden (domestizierten) höher an, als das von Wölfen, weil Hunde keine natürliche Scheu haben und der Mensch Hunden viel eher vertraut.
naja, dann weiß ich echt nicht mehr was ich dazu sagen soll.
Nur noch eins:
Wie gesagt, hast du einkalkuliert dass, wenn es zu Beißatacken durch einen Hund kommt, in manchen Fällen seiner Agression (Fehlverhalten) auch mal Traumata und Erziehungsfehler vorausgegangen sein könnten?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Weil es sehr viel, also SEHR viel mehr Hunde gibt, viele davon weder richtig gehalten, noch erzogen
genau das meinte ich ja.
Und ja, es gibt viel mehr Hunde als Wölfe.
Mir gings jedoch um die Prozente und nicht um die absoluten Zahlen.

Und dann noch ein Punkt:
Während der Mensch es halt in der Hand hat, seinen Hund zu erziehen, hat man dies bei einem in der freien Natur lebenden wilden Tier eben logischerweise nicht in der Hand.
Und das ist in meinen Augen der entscheidende Unterschied.

Sicherheitshalber, ehe wieder was moniert wird: das ist alles nur meine Meinung, keine Behauptung.


3x zitiertmelden