Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:07
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Ein Rudel Pilzsucher wäre kein Problem. Der Wolf jagt. Hat Beute, frißt und pausiert.
Zitat von KybelaKybela schrieb:In dieser Zeit darf dann das Wild unbehelligt vorbeigehen?
vor allem wirds von sich aus auch gar nicht vorbeigehen, hat ja Angst, weiß ja nicht ob der Wolf gerade satt ist (von Rotkäppchens Großmutter :D )
Und wegen der Pausen im Vergleich zu den Pilzsuchern:
Wie lange hälts vor, bis der Wolf wieder Hunger hat? Und reißt er nur, wenn er Hunger hat? Wie kommts dann, dass mehrere Schafe gerissen wurde, ohne dass sie gefressen wurden?


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie kommts dann, dass mehrere Schafe gerissen wurde, ohne dass sie gefressen wurden?
Machen viele Prädatoren. Auch der Hund. Etwas Natürliches und hatten wir schon hier im Faden.

Wikipedia: Surplus killing
https://www.elli-radinger.de/wissen-wolf-mehrfachtoetung-von-schafen-ist-kein-blutrausch/


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:13
Zitat von KybelaKybela schrieb:Machen viele Prädatoren
ja, eben deshalb meine rhetorische Frage: wie lange wohl der Wolf nach einem Riss Pause machen wird, wenn er danach wieder Wild sieht.
Und das Ganze - stressmäßig für das Wild - jetzt noch mal mit den Pilzsuchern verglichen.

Da bin ich ja sogar bei dir @Cachalot :
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Bei den Pilzsuchern ist es ähnlich. Nicht wenige der Jäger gehen auch auf Pilzpirsch. Da sind Fremdsucher und deren gibt es viele, viel mehr als Wölfe 😁, natürlich auch Konkurrenten. Wir haben hier Pilztourismuss. Der ist tatsächlich Stress für das Wild. Weil zuviel. Die Parkplätze sind voll. Da sind Dutzende auf Tour. Erzähl das nicht Optimist. Ihr Weltbild bricht sonst noch zusammen.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Der ist tatsächlich Stress für das Wild. Weil zuviel.

-->
Ihr Weltbild bricht sonst noch zusammen
nein, wie du siehst, brichts nicht zusammen, das war mir nämlich auch alles klar. ;)
Aber dein Argument, der Wolf macht pause und somit weniger Stress, kann ich halt nicht teilen.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn er danach wieder Wild sieht.
Surplus Killing tritt beim Reissen auf. Danach ist ihm das egal.
Aber die reine Anwesendheit beunruhigt das Wild. Egal, ob der Magen leer oder voll ist.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:stressmäßig für das Wild - jetzt noch mal mit den Pilzsuchern verglichen.
und was glaubst?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:22
Zitat von OptimistOptimist schrieb:stressmäßig für das Wild - jetzt noch mal mit den Pilzsuchern verglichen.
Zitat von KybelaKybela schrieb:und was glaubst?
Pilzsucher dürften weniger Stress sein, weil ja das Wild sicher auch nicht ganz dumm sein wird ... also "wissen" wird, von Pilzsuchern geht eigentlich keine Gefahr aus - denke ich zumindest, dass es diesbezüglich lernfähig ist.
Natürlich wird das Wild vorsichtshalber und vorbeugend dennoch fliehen, aber sicher nicht so in Panik wie vor dem Wolf.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:23
Zitat von KybelaKybela schrieb:Er kann aber auch erhöht werden.
Und das sagt jetzt was aus? Was hat das mit dem Wolf zu tun?
Zitat von KybelaKybela schrieb:Wieso?
Nur weil ich darauf hinweise, dass es viele Beteiligte (Interessengruppen) gibt?
Im Jahr 2004 haben Jäger in D 754 Millionen € für Waffen und Zubehör ausgegeben.
Ja und?
Siehst du den Wolf oder die Jagd rein Ökonomisch? Ich sehe sieht erstmal aus Ökologischer Sicht.
Nach deiner Denke sollten wir das US Waffenrecht hier einführen
Zitat von KybelaKybela schrieb:In dieser Zeit darf dann das Wild unbehelligt vorbeigehen?
Das Wild hält Abstand. Und wird nicht behelligt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie kommts dann, dass mehrere Schafe gerissen wurde, ohne dass sie gefressen wurden?
Hauptproblem. Die können nicht abhauen. Das Futter bleibt in Reichweite. Ist so im Wolfsverhalten nicht vorgesehen. Blutrausch


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:25
@Cachalot
nein, kein Blutrausch, das hat Kybelas Link widerlegt: https://www.elli-radinger.de/wissen-wolf-mehrfachtoetung-von-schafen-ist-kein-blutrausch/

Aber dass sie eingesperrt sind, das ist eben das Problem.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 12:39
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Und das sagt jetzt was aus? Was hat das mit dem Wolf zu tun?
Dass deine gewünschte 180° Wendung, was Jagd sein soll, dem gegenwärtigen Trend widerspricht.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Siehst du den Wolf oder die Jagd rein Ökonomisch? Ich sehe sieht erstmal aus Ökologischer Sicht.
und das lässt sich trennen?
Würde es das Geschäft nicht geben und müsste der Grundstückseigentümer für die Jagd bezahlen, würde unser Wald völlig anders aussehen. Wie zB nach dem 2. Weltkrieg, als die Besatzungsmächte das Wildschweinproblem in D auf ihre Art lösten.
Danach war Ruhe in der Truhe.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 13:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Denn was weiß ich denn, ob der Wolf den ich gerade sehe, ein "Problemwolf" ist oder nicht? Er könnte z.B. auch Tollwut haben usw.
Ernsthaft? Du weißt schon, dass Tollwut in Deutschland schon seit 11 Jahren ausgerottet ist? ^^


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 13:50
@Venom
schau mal bitte hier: Beitrag von Optimist (Seite 69)
Mir gings doch aber auch hauptsächlich mit um andere Gefährdungen (Tollwut war nur ein Beispiel und ja, dass diese bei Füchsen ausgemerzt ist, wusste ich und hoffe das bleibt auch so - auch beim Wolf) :)
------------------------------------

@Cachalot
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Deshalb ... (ach ich wiederhole mich jetzt nicht). Ich bin aber auch dagegen, dass das Wild im Wald gehetzt und gestresst wird und dann anstatt abgekallt zu werden, vom Wolf gerissen wird.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Ehrlich. Du solltest bei Diskussionen über reale Lebensbedingungen deine Alle haben sich lieb Natur Traumwelt nicht als Grundlage nehmen. Damit schadest du der Natur.
ich weiß wie Natur funktionieren sollte und funktioniert. ;)
Jagd auf Beutetiere ist für die Beute etwas natürliches. Und unterstützt den Bestand der Beute. Kurz „survival of the fittest“
Ist mir alles bekannt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es gehört zum Leben eines Beutetieres, Beute zu sein, gejagt und gerissen zu werden.
Naja, nur weil es natürlicherweise dazu gehört, muss es der Beute trotzdem nicht gefallen.

Ich sehe jedoch darüber hinaus auch dieses alles:
Zitat von DawnDawn schrieb:.... Unser Wild wird alle dreihundert Meter von einer Strasse oder Autobahn begrenzt, von Orten und Gebäuden, von Zäunen, die nach Meinung der "Naturliebhaber" hier demnächst ruhig 2 Meter hoch und unüberwindlich sein sollen. Weidetiere sind gefangen und können vor dem Wolf nicht fliehen- Stichwort Surplus Killing.
Zitat von DawnDawn schrieb: Der Wolf in Deutschland ist ein eingesetzter Hecht im Zierfischaquarium- hat mit fairer Natur nichts mehr zu tun.
Naja, das mit "eingesetzt" kann man so sehen (ich will auch nicht ausschließen, dass da mal nachgeholfen wurde), aber man kann auch die Schilderungen glauben, dass der Wolf von alleine hier her kam.
-------------------------

Noch mal um auf Wolf und Wildtiere zurück zu kommen:
Die Wildtiere (dass es natürlich ist, wenn sie gerissen werden) ist das eine.
Aber es gibt ja - wenn die Population zunimmt (1000 Rudel sind ja angedacht, dass dies noch verträglich sei) - dann auch zunehmende Gefahren für den Menschen und Weidetiere.

Durch Hunde auch, ich weiß - deshalb bin ich aber gegen zusätzliche Gefahren.
Aber die Pro- und Contra-Seiten drehen sich hier eben immer wieder im Kreis.

Mein vorläufiges Fazit (ehe ich mich vielleicht irgendwann doch noch überzeugen lasse, dass der Wolf in Deutschland klasse ist ;) ):
Bin nicht dafür zu warten, bis es ca 1000 Rudeln gibt ...
... um dann diese potentielle Gefährdung wieder eindämmen zu müssen - zum Schaden dann auch für den Wolf selbst (ob man 60 oder 1000 händeln muss, ist ja ein Unterschied).

Bin also dafür "wehret den Anfängen", das erscheint mir wesentlich einfacher als später dann evtl. mühevolle Schadensbegrenzung betreiben zu müssen, was dann auch aufwändiger wäre.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 13:56
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bin nicht dafür zu warten, bis es ca 1000 Rudeln gibt
wie kommst du auf 1000?
und warum sollte man bis dahin warten?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:10
@Kybela
Hier z.B. ist von 1000 Wölfen die Rede (es gab noch mehr Posts wo diese Zahl stand):
Beitrag von wolf359 (Seite 25)
Ich habe möglicherweise die absolute Anzahl der Wölfe mit Rudeln verwechselt, sorry.

Dieser user meinte aber, es könnten ruhig 1000 Rudel sein.
Beitrag von Dogmatix (Seite 64)

Hier ist von 440 Rudeln die Rede (auch schon ganz schön viel finde ich):
Beitrag von Dogmatix (Seite 64)
Zitat von KybelaKybela schrieb:und warum sollte man bis dahin warten?
hab ich so aus manchen Posts rausgelesen.
Tussinelda z.B. schrieb, es werden ca 1000 Wölfe gebraucht um den Bestand zu erhalten.
(wie gesagt, ich hatte ja Wölfe mit Rudel verwechselt)


1x zitiert1x verlinktmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:27
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hab ich so aus manchen Posts rausgelesen.
nur von Userin Dawn oder gibt es auch offizielle Quellen dazu?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Tussinelda z.B. schrieb, es werden ca 1000 Wölfe gebraucht um den Bestand zu erhalten.
Und sie wird es vermutlich von hier haben:

http://ec.europa.eu/environment/nature/conservation/species/carnivores/pdf/guidelines_for_population_level_management.pdf

Der Erhaltungszustand einer isolierten Wolfspopulation ist mit 1000 erwachsenen Wölfen erreicht.
Ist eine Population mit anderen Populationen so vernetzt, dass sie eine genetische Wirkung haben, können 250 Wölfe ausreichend sein.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:37
Ich finde sowieso Deutschland sollte sich NICHT an Staaten wie Norwegen oder Schweden ausrichten was das Wolfsmanagement angeht.
Die illegale Jagd hat trotz Jagderlaubnis zugenommen in Skandinavien. Die Leute werden dort anscheinend auch mehr gegen den Wolf aufgehetzt als hier.

Deutschland kann von mir aus ruhig als Vorbild vorangehen und dafür sorgen, dass es die größte Wolfspopulation Europas hat.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:39
Zitat von DawnDawn schrieb:Himmel- wenn die Balkonbiologen freigelassen werden.
wenn Du Deine ständigen unnötigen userbezogenen unverschämten Kommentare nicht lässt, werde ich sie melden.

Es ging übrigens nicht um Weidetiere, es ging darum, dass es Wildtiere/Beutetiere zu sehr stressen würde, wenn sie von Raubtieren gejagt würden, was lächerlich ist, denn das ist eben das natürliche Leben dieser Tiere.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:1000 Rudel sind ja angedacht
wie kommst Du darauf, dass 1000 Rudel angedacht sind?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:41
Zitat von KybelaKybela schrieb:nur von Userin Dawn oder gibt es auch offizielle Quellen dazu?
nein, wie gesagt, in dem Post von Tussinelda stand es auch:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb am 09.12.2018:... Und nein, es darf nicht bezweifelt werden, denn weniger als 1000 garantieren eben nicht den Weiterbestand der Tiere, wenn sie bejagt würden. So zumindest die wissenschaftlichen Aussagen von denen, die sich auskennen
Zitat von VenomVenom schrieb:Deutschland kann von mir aus ruhig als Vorbild vorangehen und dafür sorgen, dass es die größte Wolfspopulation Europas hat.
oje, "prost Mahlzeit" (für den Wolf :D )
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie kommst Du darauf, dass 1000 Rudel angedacht sind?
hab ich doch jetzt hier korrigiert gehabt: Beitrag von Optimist (Seite 70)

Bitte erst mal alles nachlesen.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:48
Hier das "vorbildhafte" Wolfsmanagement in Schweden, in Skandinavien allgemein wird glaube ich so gehandelt.
http://www.amaroktv.de/sites/amaroktv.de/files/Wolfsmanagement_Schweden_Peuker_1-2019_1.pdf

Muss das in Deutschland genauso sein? I dont think so. Alleine schon weil sich nicht alles 1:1 von Staat auf Staat übertragen lässt.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:49
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nein, wie gesagt, in dem Post von Tussinelda stand es auch:
ich meinte eine offizielle Zahl, bis zu der gewartet wird. Denn ich kenne keine ...


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:52
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bitte erst mal alles nachlesen.
das mache ich nur, wenn Du mich @est, ich will mir nicht zu viel zumuten.

Es gibt verschiedene Berechnungen, in einer von 2009 wird von möglichen 440 Rudeln ausgegangen, die in Deutschland leben könnten.
In einer anderen Modellrechnung von 2014 wird von 400 - 1200 Rudeln ausgegangen, die in Deutschland leben könnten. Alles hier schon verlinkt, aber ich verlinke es gerne noch einmal
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/woelfe-in-deutschland-wie-viele-rudel-vertraegt-das-land-a-1209993.html


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

24.03.2019 um 14:56
Zitat von VenomVenom schrieb:http://www.amaroktv.de/sites/amaroktv.de/files/Wolfsmanagement_Schweden_Peuker_1-2019_1.pdf
die kennen auch den Kofferraum-Wolf :)

https://blog.bayern-wild.de/wp-content/uploads/2015/11/Der-Kofferraumwolf-OD.pdf

@Optimist
Genau dies ist auch die Auffassung vieler Autoren der untersuchten Beiträge und Kommentare im Internet. Sie können sich keine natürliche Wiederausbreitung des Wolfes in vom Menschen besiedelte Gebiete vorstellen und gehen daher davon aus, dass den Wölfen bei der Wiederbesiedlung geholfen wird.

...

beantwortet die Frage, ob es sich bei den Geschichten um die illegale Auswilderung von Großbeutegreifern in Europa um eine moderne Sage handelt. Die untersuchten Geschichten und Frag-mente von Geschichten weisen Ähnlichkeiten und ein gemeinsames Musterauf,undsieerfüllen die Krite-rien einer modernen Sage. Alle erarbeiteten Elemente dieses Genres konnten nachgewiesen werden und auch die typischen Zwecke, die mit dem Verbreiten einer modernen Sage erfüllt werden sollen, wurden mehrheitlicherfüllt.



1x zitiertmelden