Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 19:50
https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/foerderung-herdenschutz-wolfsangriffe-100.html
Sachsen-Anhalt hat die Unterstützung für Nutztierhalter zum Schutz ihrer Herden vor Wolfsangriffen verbessert. Wie Umweltministerin Claudia Dalbert sagte, gibt es Fördergeld für Zäune oder Hunde ab sofort auch für Rinder- und Pferdehalter. Bislang zahlte das Land nur für Schafe und Gehegewild. Zudem fällt die Deckelung der Summe weg, bislang gab es maximal 15.000 Euro innerhalb von drei Jahren. Dritte Änderung: Statt wie bislang nur zwei bestimmte Rassen, können künftig auch weitere Rassen von Schutzhunden gefördert werden. Die Richtlinie sei entsprechend angepasst worden, sagte Dalbert.


Ein weiterer Schritt sei zudem bereits in die Wege geleitet: Die Tierhalter bekommen die Anschaffung von Zäunen oder Hunden künftig komplett erstattet. Bislang erlaubte die EU nur eine Förderung von 80 Prozent. Diese Grenze wurde nun angehoben. Die Umsetzung habe Sachsen-Anhalt in Brüssel bereits angemeldet, sagte Dalbert.

2018 zahlte das Land für die Präventionsmaßnahmen bis Mitte November rund 67.000 Euro an die Tierhalter, 2017 waren es insgesamt 136.000 Euro. Fast immer wird dabei die Anschaffung von Zäunen finanziert. Die Förderung von Herdenschutzhunden wird dagegen kaum nachgefragt.

Auch nach der Erweiterung auf mehr als zwei geförderte Rassen werde sich daran wohl wenig ändern, sagte Dalbert. Grund dürfte vor allem sein, dass die Landwirte zwar Geld für die Anschaffung der Hunde bekommen, den Unterhalt der Tiere müssen sie aber allein zahlen.Nach dem Willen Dalberts soll sich das ändern – allerdings erst in einigen Jahren, wenn 2021 die neue Förderperiode der EU beginnt. "Als Land können wir natürlich nicht Hundefutter oder Tierarztbesuche fördern", sagte die Ministerin. Sie könne sich aber einen Aufschlag für Landwirte vorstellen, die Hunde zum Schutz ihrer Herden einsetzen. "Da müssen wir ran, das ist völlig klar.
Und dann ist es umso ärgerlicher wenn manche ständig über die Wölfe und den Staat rumheulen, insbesondere wenn es sich um welche handelt die nicht mal einen Antrag für eine Förderung gestellt haben weil sie meinen der Staat müsse ihnen alles auf dem Teller servieren und sie wie Könige behandeln oder warum auch immer.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 19:54
@Venom
Das ist alles sehr gut.
Aber Schwierigkeiten wirds trotzdem weiterhin für manche geben, z.B. für "Wanderherden", z.B. Schafe auf Deichen.
Kleine Zäune auf und ab bauen wird wohl noch machbar sein, aber wenn man dann jedesmal riesengroße Zäune (die ja wegen Wolf notwendig wären) hinsetzen wöllte, das wäre doch ein unzumutbarer Aufwand.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 19:56
@Optimist

Wenn Zäune nicht nützlich sind, dann muss man sich eben etwas anderes überlegen. Herdenschutzhunde zum Beispiel funktionieren auch ohne einen Zaun. Nur braucht man da eben eine gute Ausbildung mit dem Hund und sicher auch ein paar Warnschilder, damit Menschen nicht zu nah an die Herden gehen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:00
Zitat von VenomVenom schrieb:2018 zahlte das Land für die Präventionsmaßnahmen bis Mitte November rund 67.000 Euro an die Tierhalter, 2017 waren es insgesamt 136.000 Euro. Fast immer wird dabei die Anschaffung von Zäunen finanziert. Die Förderung von Herdenschutzhunden wird dagegen kaum nachgefragt.

Auch nach der Erweiterung auf mehr als zwei geförderte Rassen werde sich daran wohl wenig ändern, sagte Dalbert. Grund dürfte vor allem sein, dass die Landwirte zwar Geld für die Anschaffung der Hunde bekommen, den Unterhalt der Tiere müssen sie aber allein zahlen.Nach dem Willen Dalberts soll sich das ändern – allerdings erst in einigen Jahren, wenn 2021 die neue Förderperiode der EU beginnt. "Als Land können wir natürlich nicht Hundefutter oder Tierarztbesuche fördern", sagte die Ministerin. Sie könne sich aber einen Aufschlag für Landwirte vorstellen, die Hunde zum Schutz ihrer Herden einsetzen. "Da müssen wir ran, das ist völlig klar.
Förderung der Herdenschutzhunde gilt erst ab 100 Schafen.

Odyssee eines Förderantrags: 5.11. beantragt, bis heute nichts bekommen und die 20% auf 100% sind auch noch nicht klar.

So einfach ist das in der Realität...

https://schermbeck-online.de/leserbrief-zu-herdenschutzmassnahmen-funktionieren/

Beitrag von Dawn (Seite 53)

Förderrichtlinien

http://www.nds-voris.de/jportal/;jsessionid=9993E80ECE143628E2AC241029074B49.jp14?quelle=jlink&query=VVND-28100-MU-20170...


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:22
@Dawn
Und treten diese Probleme mit der Förderung bei allen auf? Das Problem ist zudem, dass wir so gut wie nichts Genaues wissen über den von dir verlinkten Vorfall. Von daher lässt sich glaube ich schlecht über ihn diskutieren wenn wir nur einen Leserbrief haben von einer Person.

Ansonsten wenn es welche Probleme seitens der Behörden gibt dann wollen wir hoffen, dass sich da was in nächster Zeit was ändert.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:29
Zitat von VenomVenom schrieb:Und treten diese Probleme mit der Förderung bei allen auf? Das Problem ist zudem, dass wir so gut wie nichts Genaues wissen über den von dir verlinkten Vorfall. Von daher lässt sich glaube ich schlecht über ihn diskutieren wenn wir nur einen Leserbrief haben von einer Person.
Ich denke nicht, sonst würden ja keine Förderungen dargestellt. Ich glaube, dass man viele solcher Fälle nicht sieht weil die Leute das nicht öffentlich machen oder das mit den Behörden klären. Ansonsten habe ich diesen Link gepostet, weil er zu dem zu den neuen +20% passt.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:31
Zitat von DawnDawn schrieb:Ich denke nicht, sonst würden ja keine Förderungen dargestellt. Ich glaube, dass man viele solcher Fälle nicht sieht weil die Leute das nicht öffentlich machen oder das mit den Behörden klären. Ansonsten habe ich diesen Link gepostet, weil er zu dem zu den neuen +20% passt
Hmm okay. Ich wünsche der Dame natürlich, dass sich das Problem so rasch und natürlich so effektiv wie möglich löst.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn ich Bauer wäre, würde ich eine Kamera aufstellen
Das wird wohl nicht allzuviel bezwecken. Wie schon erwähnt lassen sich Wölfe relativ schwer auf Kameras identifizieren.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und hier wurde auch schon gepostet, dass es bei einem Fall gar keine DNA-Spuren mehr gab (Grund hatte ich vergessen).
Hab ich nicht gelesen. Da würde mich aber schon mal interessieren wie da dann die Spuren verschwunden sind.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber ob so oder so, für den Bauern ists schwierig, er hat Rennerei, Bürokratismus usw
Das ist doch eine völlig normale Prozedur. Und auch das ist bei vielen Versicherungsfällen normaler Alltag.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kleine Zäune auf und ab bauen wird wohl noch machbar sein, aber wenn man dann jedesmal riesengroße Zäune (die ja wegen Wolf notwendig wären) hinsetzen wöllte, das wäre doch ein unzumutbarer Aufwand.
Was haben die Leute nur vor 300 Jahren gemacht? Mit Sicherheit sich nicht schutzlos dem Wolf ergeben. Es gibt immer Mittel und Wege. Das "Wolfsproblem" in Deutschland ist kein Neues.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:48
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und hier wurde auch schon gepostet, dass es bei einem Fall gar keine DNA-Spuren mehr gab
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Hab ich nicht gelesen
@Dawn weißt du was darüber, glaube du hattest dazu was gepostet, wenn ich mich jetzt nicht irre?
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Was haben die Leute nur vor 300 Jahren gemacht?
die Frage wäre mal, ob da Deutschland schon so dicht besiedelt war (es also auch schon so viele Weideflächen gab oder am Ende vielleicht viel größere Waldgebiete?


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:51
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Was haben die Leute nur vor 300 Jahren gemacht?
1750 war der Wolf in D ausgerottet


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 20:59
Zitat von KybelaKybela schrieb:1750 war der Wolf in D ausgerottet
Das war jetzt ne Randomzahl. Hätte auch 600 schreiben können. Es ging mir eher darum das die Leute früher auch schon Probleme hatten.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die Frage wäre mal, ob da Deutschland schon so dicht besiedelt war (es also auch schon so viele Weideflächen gab oder am Ende vielleicht viel größere Waldgebiete?
Nein vermutlich nicht. Obwohl ich mir bei den Waldgebieten da nicht so sicher wäre. Die Sache ist nun mal die, das Deutschland für den Wolf wieder attraktiv geworden ist. Wäre es nicht so, hätte er Deutschland gemieden.

Da hilft das ganze Gezeter überhaupt nichts. Die Sachlage ist halt, das wir alle uns damit arrangieren müssen.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:03
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Hätte auch 600 schreiben können
Lappjagd, Fallen, Fallgruben und Giftköder
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Es ging mir eher darum das die Leute früher auch schon Probleme hatten.
sie haben ihn jedesmal so intensiv wie möglich gejagt


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:05
Zitat von KybelaKybela schrieb:sie haben ihn jedesmal so intensiv wie möglich gejagt
Richtig. Und in Deutschland haben sie es auch geschafft ihn auszurotten.

Wie war das in anderen Ländern? War da immer das selbe Schema? Oder wurden andere Maßnahmen ergriffen?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:09
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Die Sachlage ist halt, das wir alle uns damit arrangieren müssen.
sehe ich nicht so, dass man muss.
Die Gesetzeslage (Naturschutz usw) will es so.
Es gäbe auch andere Alternativen - so wie früher, Abschuss z.B. (was mir aber auch nicht behagen würde).

Weiß nicht inwiefern du in letzter Zeit hier mitgelesen hattest, ich hatte noch von anderen Alternativen geschrieben, außer Abschießen. Aber darüber möchte ich jetzt nicht mehr diskutieren, da es wie gesagt in der letzten Zeit schon ausdiskutiert wurde.

Mein Punkt ist jetzt nur: Man müsste sich nicht damit abfinden, sondern man will



2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:12
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sehe ich nicht so, dass man muss.
Solange die Gesetzeslage ist wie sie ist, müssen wir das schon.

Habe mir nur die letzten 4-5 Seiten durchgelesen. Hatte jetzt keine Lust alle 83 Seiten zu lesen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:12
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mein Punkt ist jetzt nur: Man müsste sich nicht damit abfinden, sondern man will
Na klar musst du dich mit der Wiederkehr der Wölfe abfinden. Was denn sonst? Oder willst du kriminell werden?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:15
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Solange die Gesetzeslage ist wie sie ist, müssen wir das schon.
dazu hatte ich heute auch schon was geschrieben, was ich von Gesetzeslagen halte usw...
Aber hab jetzt keine Lust mehr...
Dann lebt halt in Eintracht mit dem Wolf ;) (obwohl eben jetzt ganz andere Bedingungen sind als früher...)
Zitat von VenomVenom schrieb:Na klar musst du dich mit der Wiederkehr der Wölfe abfinden
mir gehts nicht um mich, ich hab ja keine Probleme damit, wohne nicht auf dem Land.
Mir tun nur diejenigen leid, welche mit zunehmender Wolfszahl zunehmende Probleme kriegen könnten ... nur weil es irgendwelche Gesetzgeber so wollen.


4x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:@Dawn weißt du was darüber, glaube du hattest dazu was gepostet, wenn ich mich jetzt nicht irre?
wird dann nicht gefunden, wenn Nachnutzer (Fuchs) dran waren, es länger dauerte bis der Wolfsberater da war, Tier im Wasser lag oder der Wolfsberater keine Probe nehmen will, weil er keinen Wolf vermutet. Bei einem Gespräch mit H. K. vom Nabu fragte ich nach einem DNA Schnelltest, der dieses monatelange warten auf Ergebnisse ja verkürzen könnte.
Er sagt, da ist man dran, denn es gäbe immer mal Probleme mit den DNA-Proben, sie wären nicht mehr aussagekräftig, da nicht brauchbar, zu klein etc. Dann würde man das entsprechende Vetamt kontaktieren, die oft noch den Kadaver zur Untersuchung da hätten und man würde dann eine "frische" DNA Probe anfordern. Und dann würde sich das manchmal Monate hinziehen, bis das Ergebnis da ist.

Bei der Vermutung von Wolfsrissen immer eine B Probe durch den Tierarzt nehmen lassen und an das Labor Forgen schicken. (doppelte Sicherheit)


1x verlinktmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mir gehts nicht um mich, ich hab ja keine Probleme damit, wohne nicht auf dem Land.
Das glaube ich nicht, dass du keine Probleme damit hast :D Deine Beiträge sagen was anderes ^^
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir tun nur diejenigen Leid, welche mit zunehmender Wolfszahl zunehmende Probleme kriegen könnten ...
Deshalb versucht man eine gemeinsame Lösung zu finden ;)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nur weil es irgendwelche Gesetzgeber so wollen.
Du glaubst nur Gesetzgeber stehen hinter dem Wolf, seiner Wiederkehr und dem Artenschutz? :D


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

25.03.2019 um 21:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dann lebt halt in Eintracht mit dem Wolf ;) (obwohl eben jetzt ganz andere Bedingungen sind als früher...)
Und du nicht? Du lebst nicht im selben Land mit Wölfen zusammen, oder lebst du einfach nur in Zwietracht mit den Wölfen?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir tun nur diejenigen leid, welche mit zunehmender Wolfszahl zunehmende Probleme kriegen könnten ... nur weil es irgendwelche Gesetzgeber so wollen.
Der Wolf selber ist zurück gekehrt. Nicht die Gesetzgeber haben ihn hier angesiedelt.
Auch du musst dich erstmal damit abfinden, dass die Ausrottung in Deutschland ein Ende fand.


1x zitiertmelden