Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkwürdige Begegnung im Wald

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Hund, Unheimlich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkwürdige Begegnung im Wald

05.01.2022 um 22:34
Hallo zusammen!

Ich hatte am 02.01.2022 eine ungewöhnliche Begegnung mitten im Wald. Kurz zur Vorgeschichte: Ich komme aus dem östlichen Österreich und bin gerne in der Natur unterwegs. Seit etwa 15 Jahre gehe ich regelmäßig meine Runden durch den Wald. Im Wesentlichen kommen hier 2 Waldgebiete in Frage, wo ich jeweils das gesamte Gebiet sehr gut kenne.
Die Begegnung fand in einem großflächigen Waldgebiet, ca. 50 km von Wien entfernt, statt. Üblicherweise gehe ich dort meine Runden gerne mal am Abend, da ich beruflich viel unterwegs bin. Nicht selten wird es mal dunkel - dank Stirnlampe kein Problem. Natürlich bewege ich mich zur späteren Stunde nur auf Hauptwegen. Es gab durchaus Begegnungen mit Jägern oder Förstern - man kennt sich, grüßt sich und das war es.
Zur späten Stunde trifft man häufig mal auf Rehe oder auch Füchse - die reflektierenden Augen sorgen selbst heute noch ab und zu für ein wenig Aufregung.

Am 2. Jänner lief die Geschichte jedoch anders ab. Ich startete meine Runde gegen 7.30 - die Sonne war am Aufgehen. Nach ca. 1 Stunde war ich inmitten des Waldes. Etwa 3 km um mich herum nur Wald, durchzogen von Forstwegen. Ab und zu trifft man unter Tags auf Wanderer. An diesem Tag war überhaupt nichts los - es war absolut still. Plötzlich - wie aus dem Nichts - beginnt ein Hund zu bellen. Zu Beginn klang das "normal". Relativ rasch ging das Bellen über in ein Schreien. Der Hund gab plötzlich ganz furchtbare Laute von sich, es klang, als würde er gerade sterben. Zugegeben, mir lief kurz eine Gänsehaut auf. Menschliche Stimmen oder sonstige tierische Geräusche waren nicht zu hören. Ich befand mich zu diesem Zeitpunkt auf einem Forstweg. Die Schreie kamen aus ca. 200m Entfernung von einer Anhöhe, wo meines Wissens ein schmaler Gehweg verläuft - alles umgeben von Bäumen und somit nichts zu sehen.
Ich sah auf die Uhr - nach ca. 2 bis 3 Minuten war der Spuk vorbei. Der Hund verstummte schlagartig und es war wieder ruhig. Die Schreie kamen offenbar von einer Stelle, der Hund dürfte seinen Standort also nicht wesentlich verändert haben.

Ich setzte meine Wanderung fort, nach etwa 5 Minuten Marsch hörte ich plötzlich "Schritte" mitten aus dem Wald. Genau aus jener Richtung, wo zuvor dieses Geschrei zu hören war. Es tappte dahin, man hörte teilweise auch kleinere Äste brechen. Es klang, wie wenn ein Mensch sich schnell fortbewegt. Die Nervosität nahm zu - ich war äußerst angespannt und sah in jene Richtung, von der die Schritte kommen. Ich traute meinen Augen nicht, als plötzlich ein ausgewachsenes Wildschwein direkt auf mich zukam. Das Ganze bei Tageslicht und im gut überschaubaren Hochwald. Das Tier kam sehr nahe, 20 vielleicht 30 Meter. Dann blieb es stehen, wir sahen und beide an. Ich ging langsam zurück. Das Wildschwein bog ab und ging entlang des Forstweges davon. Es wirkte in seinem Verhalten gestört - viel zu zutraulich. Die restliche Wanderung verlief dann ohne weitere Besonderheiten.

Ich denke, dass Wildschwein und Hund zusammen getroffen sind und der Hund von dem Schwein erledigt wurde. Möglicherweise gab es einen Kampf. Dass keine menschlichen Stimmen vernehmbar waren, ist für mich seltsam. Denn das beschriebene Gebiet liegt mitten im Wald. Man müsste, egal welche Richtung, ca. 3 km laufen, bis man auf ein Haus oder eine Straße stößt. Dass dort ein Hund alleine herumirrt - ich weiß nicht. Jedenfalls ging ich noch auf den Gipfel, das Ziel meiner Wanderung. Der kleine Gehweg, von wo aus das Geschrei zu vernehmen war, führte auch am Gipfel. Ich wartete dort oben eine Weile, jedoch kam dort niemand an. Ich schrie dann ein paar Mal in den Wald rein, in der Hoffnung, dass sich jemand meldet - nichts. Sollte es einen Hundeführer gegeben haben, könnte dieser völlig verängstigt gewesen sein, so mein Gedanke. Kurzzeitig überlegte ich sogar, Hilfe zu holen - ließ es letztendlich aber sein.

Bis heute habe ich von dort ansässigen Leuten nichts gehört, von einem Vorfall...

Was meint ihr, was da wohl lief? Hättet ihr Hilfe geholt - wenn ja, welche? Wärt ihr zu dieser Stelle hingegangen, von wo das Geschrei herkam?


2x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

05.01.2022 um 23:08
Tagsueber waer ich natuerlich zu der Stelle gegangen,(nicht ohne einen geeigneten Knueppel aufzusammeln). Allein um nachzusehen ob da eine (Hunde-) leiche rumliegt und ich anhand der Kampfspuren mir ein Bild machen kann, was passiert ist. Danach ggf. Foerster o. Polizei verstaendigen!
Wildernde Hunde, auch wenn sie mal den Kuerzeren gezogen haben, find ich genau so schlimm wie jemanden der evtl. seinen laestigen Hund mit nem Knueppel erschlagen hat.


:mlp:


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

06.01.2022 um 12:41
@deleteduser
Bitte dem zuständigen Jäger informieren und sagen, an welcher Stelle das war.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

06.01.2022 um 19:42
Es muss kein Hund gewesen sein, ein Fuchs ist ebenfalls möglich.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

06.01.2022 um 20:14
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:Dass dort ein Hund alleine herumirrt - ich weiß nic
Siehst du denn dort ab und an Gassigeher? Hunde können dem Jagdtrieb verfallen, gerade im Wald kann das passieren. Das endet dann leider oft tödlich für den Hund.

Gib bitte dem Förster bescheid, wo du die Geräusche vermutest. Zusätzlich kannst du auch in den naheliegenden Tierheimen anfragen ob es vermisste Hunde gibt. Da Fragen die Besitzer an erster Stelle an.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 10:40
Hallo,

danke für eure Antworten!
Zitat von SyndromSyndrom schrieb:Tagsueber waer ich natuerlich zu der Stelle gegangen,(nicht ohne einen geeigneten Knueppel aufzusammeln). Allein um nachzusehen ob da eine (Hunde-) leiche rumliegt und ich anhand der Kampfspuren mir ein Bild machen kann, was passiert ist. Danach ggf. Foerster o. Polizei verstaendigen!
Da muss ich zugeben: Ich war zu feig. Ich malte mir ein paar Szenarien dazu aus und habe beschlossen, es zu lassen. Möglicherweise hatte die Wildsau dort oder in der Nähe ihre Frischling - ich wäre somit in ein Gefahrengebiet gegangen. Ein schwer verletzter Hund kann übrigens auch noch angreifen.
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Bitte dem zuständigen Jäger informieren und sagen, an welcher Stelle das war.
Danke für den Hinweis, wurde bereits erledigt. Möglicherweise bekomme ich dazu noch eine Info.
Zitat von human_beinghuman_being schrieb:Es muss kein Hund gewesen sein, ein Fuchs ist ebenfalls möglich.
Stimmt - ich habe Füchse auch schon öfters bellen gehört. Jedoch unterscheidet sich dieses geringfügig vom Hundegebell (es klingt "höher"). Ich vermute einen Hund.
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Siehst du denn dort ab und an Gassigeher?
Mir sind noch keine begegnet. Ausschließen würde ich es jedoch nicht.
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Gib bitte dem Förster bescheid, wo du die Geräusche vermutest.
Laut Förster besteht die Möglichkeit, dass die Nacht zuvor eine Wildschweinjagd stattfand und man am Morgen darauf Nachschau gehalten hat. Er klärt das mit den Jägern noch ab...


3x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 10:57
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:Möglicherweise bekomme ich dazu noch eine Info
Davon gehe ich aus, wenn du darauf hingewiesen hast und deine Kontakt Daten da gelassen hast.
Jäger sind nette Menschen.

Danke, dass du das gemeldet hast.
Und auch dafür, dass du auf den Waldwegen bleibst.
Denn: Wildtiere brauchen Schutz und Ruhe.


2x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 10:58
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:dass die Nacht zuvor eine Wildschweinjagd stattfand und man am Morgen darauf
Das ist nämlich das große Probleme, wenn man nachts im Wald unterwegs ist. Dich vermutet dort niemand!


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 11:03
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Das ist nämlich das große Probleme, wenn man nachts im Wald unterwegs ist. Dich vermutet dort niemand!
Stimmt. Nachts ist vielleicht übertrieben - eher mal Abends. Und um die jetziger Jahreszeit wird es halt sehr früh dunkel.
Bisher gab es dadurch noch keine Probleme - wenn dann natürlich nur auf Forstwegen und beleuchtet.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 11:05
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Davon gehe ich aus, wenn du darauf hingewiesen hast und deine Kontakt Daten da gelassen hast.
Jäger sind nette Menschen.
Die Jäger dort kenne ich nur vom Sehen. Den Förster hingegen persönlich und der meldet sich, wenn er Näheres raus bekommt.
In der Regel gibt es - vor allem mit den ortsansässigen - Jägern kein Problem. Auch hier gilt: Wie man rein schreit, so kommt es zurück.


2x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 11:07
Mir ist völlig klar, dass die Jagd mit Arbeit verbunden ist und durchwegs ihre Berechtigung hat, wenn es um die Wahrung des Wildbestandes geht. Wenn dann irgendwelche grünen Gutmenschen meinen, vorab den Jäger als Mörder zu bezeichnen, dann ist klar, dass eine entsprechende Antwort folgt - oder?


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 11:10
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:. Auch hier gilt: Wie man rein schreit, so kommt es zurück
Ist es nicht immer so? 😉
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:Den Förster hingegen persönlich und der meldet sich, wenn er Näheres raus bekommt
Wenn du genaueres weißt, und du magst, kannst ja mal berichten.
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:Stimmt. Nachts ist vielleicht übertrieben - eher mal Abends. Und um die jetziger Jahreszeit wird es halt sehr früh dunkel
Vielleicht, weil du ja gerne abends gehst, ist es sinnvoll die Jagszeiten in deinem Bundesland zu kennen.
Generell kann ich dir aus oben genannten Gründen nicht zu einem abendlichen/nächtlichen Waldspaziergang raten.
Helle Kleidung ist auch ratsam, nicht nur Beleuchtung.
Zitat von deleteduserdeleteduser schrieb:die Jagd mit Arbeit verbunden ist und durchwegs ihre Berechtigung hat, wenn es um die Wahrung des Wildbestandes geht
Darauf wollte ich hinaus, ein abendlicher Spaziergänger macht den Jagderfolg zunichte.

Du hast eine gute Ansicht:)


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

07.01.2022 um 11:19
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Wenn du genaueres weißt, und du magst, kannst ja mal berichten.
Ich werde heute die Gegend unter Tags ablaufen. Falls es eine Info vom Förster gibt, werde ich sie posten.


melden

Merkwürdige Begegnung im Wald

15.01.2022 um 15:40
@deleteduser
Ich bin neugierig.
Hast du weitere Infos bekommen?


melden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 08:14
@deleteduser
also wenn ein Hund jagt oder ein Tier stellt oder aber nicht dran kommt, dann kann das Gebelle auch in hysterisches Geheule übergehen. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass ein Hund getötet wurde.


2x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 12:41
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@deleteduser
also wenn ein Hund jagt oder ein Tier stellt oder aber nicht dran kommt, dann kann das Gebelle auch in hysterisches Geheule übergehen. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass ein Hund getötet wurde.
Da musste ich jetzt prompt an den Dackel meiner Eltern denken. Der ist immer komplett ausgerastet, wenn er auf einen Igel stieß. Mit infernalischem Geheule und komplett taub gegen Schmerz und Befehle hat er vergeblich versucht, den Igel zu erlegen. Schnauze blutig zerstochen. Und eine Kraft hatte der da entwickelt! Kann mich noch erinnern, wie er mich einmal ohne Vorwarnung angeleint in eine Brombeerhecke gezerrt hatte...

Das hat sich bestimmt ähnlich angehört. Mein Geschrei dazu hat es bestimmt auch nicht besser gemacht.


melden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 13:05
@Siboah
mein Dackel macht das auch, wenn der "Fangen" mit anderen Kötern spielt und die schneller sind :D
aber bei der richtigen Jagd wird es dann noch hysterischer.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 13:14
@Krautwurm
Jäger sind nette Menschen??
Wie kommst du denn da drauf?
Ja,ich weiß schon,dass man,egal welchen Tierbestand reduzieren muss,
Aber,sie machen ihren Job gerne.
Ich war Altenpflegerin,und hab meinen Job auch gerne gemacht.
Ich hab Leben ERHALTEN!
Und,ich glaub,dass Jäger gerne ERLEGEN.
Den Spaß am observieren,die Lust am beobachten,
den Gedanken:
DU gehörst MIR!
Und ich bin stärker als DU!
Und,ich werde dich töten.
WEIL,du nicht hierher gehörst,WEIL du Einer zuviel bist,weil niemand
hier dich akzeptiert,du störst...


1x zitiertmelden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 14:06
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also wenn ein Hund jagt oder ein Tier stellt oder aber nicht dran kommt, dann kann das Gebelle auch in hysterisches Geheule übergehen. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass ein Hund getötet wurde.
Korrekt, das "Jagdgebell" eines Hundes kann schon schnell als "Leidgebell" oder Ähnliches fehlinterpretiert werden.
In Verbindung mit dem Auftauchen des Wildschweins ist das wohl die wahrscheinlichste Ursache, einfach einen enthusiastischen Hund gehört zu haben. Dass kein Mensch aufs Rufen gehört hat muss auch nicht die Abwesenheit des Halters bedeuten, nicht jeder verspürt die Notwendigkeit zu antworten. ^^


melden

Merkwürdige Begegnung im Wald

16.01.2022 um 19:02
Es wurde überhaupt noch nicht erwähnt, dass Rehe auch bellende Laute von sich geben können, oder liege ich da falsch?


1x zitiertmelden