weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bienensterben

337 Beiträge, Schlüsselwörter: Biene
cage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

12.05.2011 um 23:04
Ich verstehe zwar nicht viel von "Bienen" oder vom "Bienensterben" aber was mir gerade aufgefallen ist, als ich den Thread hier entdeckte: Ich hab dieses Jahr höchstens ne Handvoll Bienen gesehen!? Ist das normal im Mai? Schon ungewöhnlich jetzt im Nachhinein.

PS: Wohne auf dem Land.


melden
Anzeige

Bienensterben

12.05.2011 um 23:06
@valerius
@cage
@shadowsurfer
@jimmybondy
@derMessias
@Krypt0nym
@17
@Hansi
@Jofe
@nyarlathotep

das bienensterben ist doch schon längst geklärt

bestimmte pestizide führen schon in geringsten mengen dazu dass die bienen vollkomen ihre orientierung verlieren

deswegen findet man auch keine toten bienen im stock.

sie finden einfach ihren stock nicht mehr und die königin verhungert


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

13.05.2011 um 23:11
@james1983
@cage

Das Phänomen "Bienensterben" gibt es noch weniger als das Phänomen Waldsterben.
Über den nicht gerade milden Winter 2010/11 sind nach jüngsten Schätzungen deutlich mehr als 80 Prozent der Bienenvölker gekommen. Ähnliche Überlebensraten sind seit Jahrhunderten die Regel.
Urkundliche Erwähnungen gehen bis ins zehnte Jahrhundert zurück.
Eine Ausnahme bildete der Winter 2002-2003 als ca. 30% der Bienen starben.
Hierauf wurde das Monitoringprojekt Projekt "Deutsches Bienenmonitoring" (DEBIMO) ins Leben gerufen.
Allerdings hat @cage insoweit Recht, als es tatsächlich weniger Bienen gibt - weil es immer weniger Imker gibt!


melden

Bienensterben

13.05.2011 um 23:21
@Hansi
es gab aber einige laborthests die gezeigt haben das einige in amerika übliches antiinsektizide zwar nicht im honig und in den waben nachweisbar ist. in den bienen aber schon. und dass diese schon bei viel geringeren dosen komplett den orientierungssinn verlieren. verstehst du was das für eine rasse wie die bienen bedeutet. sie kommunizieren über bewegung und richtungen. ein paar verrückte bienen können einen ganzen stamm ins chaos stürzen und damit nicht durch den winter kommen lassen.

normalerweise hab es zu den insektiziden nur tests ob die in einer bestimmten menge im honug nachweisbar waren

ich muss mal schauen ob ich die doku auch noch ruasfinden kann wenn ich mich nicht rceht erinere war das quarks und co

ich hab hier aber auch noch eine interessante studie von 2010

http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=21593&page=1

und hier eine arte reportage

@valerius

neuerdings heißt es scheinbar es sind die milben


melden

Bienensterben

13.05.2011 um 23:26
ich hab die lösung:
Es ist eine Indische Milbe die die Bienen befällt.
Die indischen Bienen können was gegen die Milben tuen (Beißwerkzeug)
die Europäischen können nichts gegen die Milben tuen.

Mein Nachbar ist Hobieimpker und hat mir das neulich erzählt


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

13.05.2011 um 23:27
Varoamilbe, sagen sie immer wieder.


melden

Bienensterben

13.05.2011 um 23:28
@shadowsurfer
@valerius
macht sinn
ich erinnere mich nur an die chinesische marienkäferinavasion.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

13.05.2011 um 23:30
Es liegt aber auch daran das es weniger Imker gibt. Früher als ich noch Kind war gab es allein in unserem Ort 2 Imker und heute keinen mehr.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

13.05.2011 um 23:37
@james1983

Die Analysen des Bienenmonitorings haben ergeben dass in Proben fermentierter Pollen aus den Bienenstöcken Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel waren.
Doch egal ob Völker nun unbelastete oder belastete Pollen eingelagert hatten, die Wahrscheinlichkeit, den Winter zu überleben, veränderte das nicht.
Ich will damit nicht sagen, dass Pestizide keine nachteiligen Auswirkungen auf die Bienenvölker haben - das Bienensterben im badischen Rheintal im Frühjahr 2008 hat das bewiesen. Vorsicht ist geboten.
Aber bisher lässt sich kein kausaler Zusammenhang mit einem (angeblichen) bundesweiten Bienensterben belegen.


melden

Bienensterben

13.05.2011 um 23:44
@Hansi
naja wir in deutschland nutzen aber auch andere pestizide als die amis


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

13.05.2011 um 23:56
@james1983

Die Bienenhaltung in den Vereinigten Staaten ähnelt der in Deutschland kaum.
In den USA gab es 1950 noch 5,5 Millionen Honigbienenvölker, heute nur noch 2,1Millionen.
Ein Großteil der Völker gehört dort nicht kleinen Imkern, sondern Unternehmern die ihr Geld vor allem damit verdienen, dass sie Farmern für Bestäubungsdienste Gebühren zu berechnen. Millionen Völker werden deshalb auf riesigen Trucks kreuz und quer durch das Land gekarrt. Das stresst die Insekten, bringt eine einseitige Ernährung mit sich und erhöht die Ansteckungsgefahr. Die Imker werden pro Volk bezahlt, weshalb es sich lohnt, auch schwache Völker aufzustellen.


melden

Bienensterben

14.05.2011 um 00:03
@Hansi
ja die schieben die von einem risenfel zum nächsten. man kann sich vorstellen was die da alles abbekommen also milben krankheitserreger und pestizide in kombi


melden
mensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

26.05.2011 um 03:06
@all

hat jemand von euch dieses jahr überhaupt schon eine biene gesehen???


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 04:21
@mensch

ja, ich musste schon mehrere in Angst und Schrecken versetzen - aber bloß, weil ich ihnen mit 'nem Glas und 'nem Flyer nachstellen musste, um sie durch eines der offenen Fenster in die Freiheit zu entlassen...
Das ist allerdings jetzt echt schon ein bis zwei Wochen her...seitdem hatte ich stattdessen nur noch zweimal eine Hornisse zu Besuch - eine hat den Weg nach draußen selbst gefunden und die andere hat sich beinahe schon in treuer Ergebenheit mit dem Glas hinausbringen lassen.


melden
mensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

26.05.2011 um 04:26
@julesAlter

man kann die konfrontation mit den bienen in einem jahr, an einer hand abzählen .....krass.....und wie war es früher?

irgendwie echt seltsam....der honigpreis müsste eigentlich in die höhe schießen...aber nada....komisch?!


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 05:39
@mensch
mensch schrieb:der honigpreis müsste eigentlich in die höhe schießen...aber nada....komisch?!
nicht wirklich, oder?
Das würde ja dann nur die Frage nach dem Verbleib der Bienen auf den Plan rufen. Und obwohl das dann noch nichtmal wirklich aufgrund eines Interesses am Schicksal dieser Nützlinge so wäre, hört, liest oder sieht man in den kommerziellen Berichterstattungs-Formaten NOTHING darüber.
Das ist nicht mehr komisch, sondern heftig*.
..oder, was meinst Du?






*(verdächtig)


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 05:58
@mensch

Nachtrag:
Man könnte glatt annehmen, dass da ein Thema unter der Oberfläche gehalten - also bewusst und gezielt der Öffentlichkeit vorenthalten wird.
Und gerade das ist verdächtig.
Ich meine, welches Risiko geht hier von einer öffentlichen Thematisierung des Bienenverbleibs denn überhaupt aus?? Mehr als irgendwelche potentiell daraus resultierenden Regierungs-Entscheidungen, die irgendwem (mal wieder) aus irgendeinem meeeeega unwichtigen Grund* nicht in den Kram passen, fallen mir da jetzt so atok nicht ein.
Das Risiko geht also bereits vom gedanklichen Durchlauferhitzer namens „Öffentlichkeit“ selbst aus.
°° ..was doch eigentlich nur eine weitere Demonstration des grandios niedrigfrequenten Kognitionsimpuls-Bereichs des Teils unserer Gesellschaft wäre, der allen Tendenzen für jeden entscheidend ihre Richtung gibt. Also wie kann sowas bitte eine zu meidende Gefahr bedeuten?
Doch bloß einem, der aus irgendeinem Grund mit absoluter Vorsicht und größtmöglicher Unauffälligkeit agiert.
..ich denke, da (er-)schließt sich der Kreis für die meisten doch von selbst, oder?





*(so oder so - also ob "imitiert-entstandenes-Volksinteresse" oder lobbyistische Bestrebungen**)
**denn: letztendlich resultieren die meisten Begehren trotzallem aus ego-, kapital-.material-..uswusf... und/oder rass-istischen Beweggründen


melden
mensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

26.05.2011 um 06:13
@julesAlter

sehr gut erkannt madame......sie halten uns dumm und schweigen so viele existentiell wichtigen themen tot....aber warum???

weil wir weiterhin wie schafe, essen, trinken, konsumieren...... sollen....damit der kapitalistische markt weiter seinen lauf nimmt......

die gehirnwäsche nimmt ihren lauf......


doch siehe da....es gibt doch noch soviele menschen die sehen und denken können......


was juckt mich die mondlandung...obwohl ich dazu auch so meine thesen habe....aber im grunde genommen juckt sie mich kein meter im vergleich zu dem thema bienensterben .....denn die mondlandung betrifft mich nicht....aber das bienensterben das betrifft mich und wie es das tut......


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 06:40
@mensch
die mondlandung betrifft mich nicht....aber das bienensterben das betrifft mich und wie es das tut/ZITAT]

Ich nehme an, Du bist beruflich nicht im Imkereibereich tätig, oder? Das wäre nämlich eigentlich eine viel zu kapitalmarktorientierte Bewertung der subjektiven Bedeutung dieses Themas - zumindest, wenn ich meinem ersten Eindruck, den ich mir in der Kürze von Dir habe machen können, glauben darf.*

Also meine Interpretation Deiner Aussage:
Kanal "makaberer Sarkasmus" - und die im subkontext mitschwingend und somit deutlich spürbare, tatsächlich bezogene Position,
die der Umkehrschluss des o.g. Zitates ist und eigentlich meint:

"Man verdammt, das geht uns alle an!"





*(Kann natürlich auch sein, dass es doch so ist - schließlich hat jeder mal irgendwo/-wie/-wann seinen persönlichen Zugang zu dieser Art "andersbetrachtenden Denkens" gefunden...also bitte nicht denken, ich wolle hier die Freiheit Deines eigenen Standpunktes einschränken) ;)


melden
Anzeige

Bienensterben

26.05.2011 um 17:27
mensch schrieb:hat jemand von euch dieses jahr überhaupt schon eine biene gesehen???
Ja, 3 Honigbienen habe ich gesehen.

Kein Vergleich zu Früher. Eine Biene entlockt mir immer einen Freudenschrei.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Leben27 Beiträge
Anzeigen ausblenden