Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bienensterben

337 Beiträge, Schlüsselwörter: Biene
soulflysix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 16:24
@soulpeace
ja das finde ich auch krass entweder wir retten sie irgendwie oder wir mussen selber besteuben, was manche obsbauern schon machen mussten.
aber das alles zu schaffen ist sehr schwierig und dann sieht es wirklich sehr schlescht für den menschen aus.....


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:23
Ich habe Heute mal diesbezüglich meinen Kollegen (Er ist Hobbyimker) angesprochen.

Ich wollte hautsächlich wissen, ob es stimmt, daß keine toten Bienen zu finden sind.

Er sagte, daß das nicht alles ist. Die Stöcke sind komplett leer.

Innerhalb von 2 Wochen ist das komplette Volk weg. Keine toten Bienen, kaum zurückgelassene Brut.

Er hat auch keine Idee, wohin die Bienen verschwinden.

Ich hatte ihn ja daraufhin gefragt, ob die Bienen vielleicht wegschwärmen.

Keiner weiß es, weil man keine Bienen mehr wieder findet.


melden
soulflysix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:25
@klausbaerbel
das hört sich nicht gut an.....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:29
@soulflysix

Kann man so nicht sagen.

Ich finde es sehr merkwürdig, weil man ja nicht wirklich von Bienensterben reden kann.

Sie sind einfach weg. Und zwar Volkweise.

Von 15 Völkern hat er noch 4. Und die sind anscheinend davon nicht betroffen.

Ich hatte ihn gefragt, ob es nicht Sinn macht, von diesen "standfesten" Völkern Neue anzuzüchten. Er sagte, die Chance, daß sie ebenso bleiben ist ca. 50%.

Deswegen ist auch die Ursachenforschung sehr schwierig, weil man keine toten Bienen hat, um sie auf die Todesursache hin zu untersuchen.


melden
soulflysix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:34
@klausbaerbel
ich hoffe sie sind nur weg gewandert und das dein bekannter nicht aufgibt und weiter züchtet...
wenn ich weine wiese hätte würde ich es auch tun.


der gedanke ist garnicht doof man kann die ja auch pachten....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:37
@soulflysix

Naja, er sieht da momentan nicht viel Hoffnung.

Ob er aufhören will, hatte ich aber nicht gefragt. Wenn ich dran denke, dann mache ich das mal noch.


melden
soulflysix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

17.03.2011 um 17:40
@klausbaerbel
wäre schlimm wenn er aufhören würde den die imker sind momentan die einzige hoffnung...zumindest in meinen augen.


melden

Bienensterben

17.03.2011 um 17:41
https://secure.avaaz.org/de/save_the_bees/?vl
Lautlos sterben weltweit Milliarden von Bienen und unsere gesamte Nahrungskette ist in Gefahr. Doch ein weltweites Verbot einer bestimmten Gruppe von Pestiziden könnte die Bienen vor dem Aussterben retten.

Ein Verbot dieses Gifts in vier europäischen Ländern führte zu einer Erholung einzelner Bienenvölker. Doch mächtige Chemiekonzerne betreiben aufwändige Lobbyarbeit, damit der Verkauf dieser Gifte weiterhin erlaubt bleibt. Ein weltweiter Aufruf für ein Verbot dieser tödlichen Pestizide in den USA und der EU, wo eine grosse Debatte läuft, würde jetzt grosse Auswirkungen auf den Rest der Welt haben.

Lasst uns nun eine weltweite Proteststurm entfachen, damit diese Killer-Chemikalien in den USA und der EU verboten werden. Unterzeichnen Sie diese dringende Petition zum Schutz unserer Bienen und Ernährung -- leiten Sie diesen Aufruf an alle weiter!


melden

Bienensterben

29.03.2011 um 20:27
die varroa milbe soll jetzt schuld sein:

Eine Milbe setzt den Bienenvölkern in Deutschland zu. Das machen die neuen Ergebnisse einer Langzeitstudie eindrücklich klar. Nur: Einen wirksamen Schutz gegen den Parasiten gibt es bisher nicht - und wie viele Völker jeden Winter tatsächlich eingehen, ist ebenfalls umstritten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,753069,00.html

habs vorher schon auch schon auf grenzwissenschaft-aktuell gelesen,
aber da verlinke ich nicht so gern hin. ^^


melden

Bienensterben

29.03.2011 um 21:27
@nyarlathotep
Koennte ich mir schon vorstellen.
Hab das auch schon mehrfach gehoert.


melden

Bienensterben

01.04.2011 um 10:42
Neues zum Thema!
Studie sieht Varroamilbe als Hauptgrund für Bienensterben in Deutschland


Hohen Neuendorf/ Deutschland - In einer Langzeitstudie kommen deutsche Bienenforscher zu dem Schluss, dass die Varroamilbe der Hauptgrund für das dramatisch um sich greifende Bienensterben - zumindest deutscher Bienenvölker - ist.

[...]
Weiterlesen hier:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/03/studie-sieht-varroamilbe-als-hauptgrund.html


melden

Bienensterben

01.04.2011 um 17:20
Jofe schrieb:Neues zum Thema!
nein, das ist nicht neu, steht 2 posts über deinem :)


melden

Bienensterben

01.04.2011 um 21:42
nyarlathotep schrieb:nein, das ist nicht neu, steht 2 posts über deinem
Hast natürlich recht! ^^

Mea Culpa!

Asche über mein Haupt!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

05.04.2011 um 20:20
Peter Rosenkranz von der Universität Hohenheim, Mitarbeiter des Projekt "Deutsches Bienenmonitoring" (DEBIMO), beschreibt die Ursachen für Bienensterben mit den Worten:
"Der wichtigste Faktor ist Varroa, der zweitwichtigste Varroa, dann kommt Varroa, und dann noch ein paar andere Einflüsse wie Viren oder die Imker selbst."


melden

Bienensterben

05.04.2011 um 21:40
1. Bringen Milben die Bienen dazu, ihren Stock mit Mann und Maus zu verlassen?
2. Warum sind die Milben erst in den letzten Jahren so gefährlich geworden (wenn sie denn die Ursache sind)?

Meine Meinung: Die Wirkung der Milben ist nicht die Ursache, sondern ein Symptom.


melden

Bienensterben

06.04.2011 um 14:15
Das hört sich alles eher so nach "The Happening" an..


melden

Bienensterben

13.04.2011 um 09:35
Es gibt auch in Europa ein massives Bienensterben. Auch durch sogenannte Milben, die die Bienen schwächen. Aber noch andere-


melden

Bienensterben

12.05.2011 um 16:49
Und noch nen Grund:

http://www.shortnews.de/id/893350/Handystrahlung-fuer-weltweites-Bienensterben-verantwortlich

Jetzt ist es offiziell: Nach über 83 Experimenten wurde jetzt bewiesen, dass Handystrahlung für das Massensterben von Bienen auf der ganzen Welt verantwortlich ist.

Der Forscher Daniel Favre hat diese Studie veröffentlicht. Die Bienen reagieren sehr stark auf die Handysignale und geben durch Brummgeräusche Warnungen heraus und fliegen verwirrt in der Gegend herum.

Aber es bleibt nicht bei dieser Verwirrtheit, sondern die Bienen sterben einfach danach. Bienen sind sehr wichtig für unseren Planeten, da ohne sie die Fortpflanzung der Pflanzen extrem gefährdet ist.

...

Man kann nur hoffen das dies eine unseriöse Fakemeldung ist, den die Handys wird sich der Mensch ja wohl nichtmehr abgewöhnen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

12.05.2011 um 19:04
aber die frequenz und den kanal könnt man ändern ;) ich krieg immer heisse und feuchte ohren von den dingern :(


melden
Anzeige
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

12.05.2011 um 19:40
@jimmybondy , ich hab mir Handy abgewöhnt und ganz ehrlich, es geht auch ohne. Klar sollte nicht jeder jetzt Handys abschaffen, schon aus Notruf Gründen aber ich sage mal die Masse braucht kein Handy. SMS schreiben und dieser ganze Kram ist nur Kommerz. Man braucht es nicht, wir haben noch in den 90er ohne Handy gelebt und es funktionierte alles bestens. Ein Festnetzt telefon reicht völlig aus.
@pere_ubu , ja mir ging es auch so. Ich hatte das Handy immer in der Hosentasche, bis mir die Eier wehgetan haben! Daraufhin habe ich überlegt, hallo wer weiß was das für Auswirkungen hat.

Und eben diese Gründe haben mich dazu bewegt gänzlich auf Handy zu verzichten.

Ach und zum Thema Bienen, ich hab diese Jahr noch keine Biene gesehen und ich lebe auf dem Land. Ich weiß gar nicht wer die Bäume bestäubt hat aber ein paar Hornissen und kleine Wespenähnliche Tiere waren zu sehen.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden