Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bienensterben

337 Beiträge, Schlüsselwörter: Biene

Bienensterben

26.05.2011 um 17:47
Ja, mir ist das auch schon vor ein paar Jahren aufgefallen und habe das Thema dann weiterverfolgt.
Habe heuer auch schon ein paar Bienen gesehen. Eine musste ich aus einem Fluss retten. :)
Gestern hab ich bei meiner Oma im Garten bei den Blumen nur Hummeln gesehen. 4 oder 5.
Und heute habe ich auf dem Weg zur Arbeit drei Hummeln an einem Strauch gesehen und EINE ganze Biene...

Aber ich frage mich, jetzt da die Bienen verschwinden, kommen da die anderen Bestäuber verstärkt auf? Denn Hummeln zum Beispiel sehe ich viel mehr als frühr. Frühr musste man die auch suchen.
Und im Wald sehe ich vermehrt Hummelschwärmer, und das fällt mir erst seit drei Jahren auf, dass es die überhaupt gibt.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

26.05.2011 um 17:54
@Gaius_Gizus

Jetzt, wo Du es schreibst, muß ich dem zustimmen. Hummeln sind gefühlt mehr geworden.

Ob es tatsächlich so is, oder es einem wegen dem verschwinden der Bienen so vorkommt kann ich leider nicht sagen.

Und Erdbienen habe ich inzwischen auch mehr beobachtet.


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 18:06
Ja das könnte ich auch nicht sagen, ob sie nur mehr auffallen.
Ich weiß nur, wie ich als Kind, wenn ich mal ne Hummel gesehen habe, vor Freude immer aufschrie.
Also mussten sie doch noch seltener zu finden gewesen sein... also hätte ich mal gesagt.

Ja hab grad nachgelesen. Erbienen habe ich sicher auch schon gesehen. Aber die fallen mir noch nicht so auf. Bzw hätte ich sie sicher nicht als solche benennen können. Jetzt schau ich mal drauf.


melden

Bienensterben

26.05.2011 um 18:46
Weltweit suchen Wissenschaftler nach Erklärungen für den massiven Verlust an Bienenvölkern, der in den vergangenen Jahren zu beobachten war. Die Langzeitstudie „Deutsches Bienen-Monitoring“ der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung geht davon aus, dass eine Milbenart zumindest in Deutschland der Grund für den Verlust vieler Bienenvölker im Winter ist. Doch auch diese Studie ist umstritten. Pflanzenschutzmittel und andere Umweltgifte gelten ebenfalls als mögliche Ursachen des Bienensterbens.


Möglich wäre auch ein Zusammenhang durch Handystrahlung. Ein Forscher hat im Versuch festgestellt, dass die Bienenvölker stärker mit Summen im Stock bei aktivem Handy reagierten als bei ausgeschaltetem Zustand.

http://www.handelsblatt.com/technologie/forschung-medizin/forschung-innovation/handystrahlung-stresst-honigsammler/41704...


melden

Bienensterben

28.05.2011 um 15:14
hmm...ich fand das es dieses Frühjahr relativ viele Bienen gab. Jedenfalls war das mein Eindruck gewesen.


melden
soulflysix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

28.05.2011 um 15:22
also bei mir sind fast keine bienen zu sehen was mich immernoch nervös macht wenn man bedenkt was geschehen kann wenn sie ausgestorben sind


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 00:35
Falls es Jemanden interessiert ...!
Neue Dokumentation über das weltweite Bienensterben

Leipzig/ Deutschland - Mit dem neuen Dokumentarfilm Film "Summ' mir das Lied vom Tod" greift "NuoViso Filmproduktion" erneut eines der wichtigsten Themen unserer Zeit auf: Das weltweite Bienensterben.

Mit dem Beginn des Massensterbens in den weltweiten Bienenvölkern in den 1990er Jahren begannen Imker, Forscher und Wissenschaftler das Phänomen zu untersuchen. Das hauptsächlich von den Chemiekonzernen finanzierte "Bienenmonitoring" kommt dabei Jahr für Jahr zu dem Ergebnis, dass die in den 1970er Jahren eingeschleppte Varroa-Milbe der alleinige Verursacher für das Bienensterben sei.

"NuoViso" besuchte Imker vor Ort, um sich ein eigenes Bild der Situation zu verschaffen. Dabei stellte sich heraus, dass die Imker das Problem mit der Varroa-Milbe eigentlich gut im Griff haben und in Wahrheit ein ganz anderer Bienenkiller existiert: Hochgiftige Neonicotinoide, die neuerdings als Pflanzenschutzmittel in Saatgut-Beizen eingesetzt werden, wirken wie ein Nervengift auf die Bienen und alle anderen Insekten in der Natur.

[...]
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/07/neue-dokumentation-uber-das-weltweite.html


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 09:54
grewi-aktuell als quelle hat mich noch nie wirklich interessiert.. aber das hab ich ja vor zwei seiten schon mal geschrieben, da kamst du auch mit nem link von denen.

meh..nach der bienenwoche auf pro7 hab ich eh erstmal genug von dem thema. :D


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 10:21
@nyarlathotep
nyarlathotep schrieb:grewi-aktuell als quelle hat mich noch nie wirklich interessiert..
Schon alleine wegen dem Unterhaltubgswert (schon fast Bild-Qualität) schau Ich immer mal wieder rein! ^^

Und wenn denn mal was Interessantes drin, sollte man dies doch der Allgemeinheit in nem Mysterie-Forum nicht vor enthalten!

Oder? ;)


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

03.08.2011 um 11:14
@Jofe

Ich glaube eher nicht, daß die Milbe die Ursache für das Verschwinden der Bienen ist.

Der Imker sagte mir, daß die Völker innerhalb von einer Woche komplett verschwunden sind.

Sprich, der Stock ist komplett Bienenfrei.

Da es keine toten Bienen gibt, ist eine Untersuchung des Phänomes extrem schgwierig.


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 12:12
bennamucki schrieb:Ich glaube eher nicht, daß die Milbe die Ursache für das Verschwinden der Bienen ist.
steht ja auch da:
Jofe schrieb:Dabei stellte sich heraus, dass die Imker das Problem mit der Varroa-Milbe eigentlich gut im Griff haben und in Wahrheit ein ganz anderer Bienenkiller existiert: Hochgiftige Neonicotinoide


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

03.08.2011 um 12:16
@nyarlathotep

So weit hatte ich nicht gelesen. *ascheaufmeinhauptstreu*

Das Neonicotinoide erklärt zwar ein Bienensterben, aber nicht das komplette Verschwinden ganzer Völker.

Die Imker hier haben 3/4 ihrer Völker auf diese Art verloren.

Sie sind einfach weg. Keine toten Bienen zu finden.


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 16:40
Nach Rindern und Schweinen sind Bienen die wichtigsten Nutztiere in der EU. Gegen ihr rätselhaftes Sterben hat die EU bisher wenig getan. Jetzt schlägt sie Alarm. "Es ist ernst", sagt EU-Agrarminister John Dalli.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

03.08.2011 um 17:01
@PlOg

LOL.

Na ds fällt denen ja früh auf.


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 17:05
ja , durch aus


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

03.08.2011 um 17:34
Wer sagt, dass tausende von Bienenvölkern gestorben sind?
Wurde je von einer Traube aus toten Bienen berichtet,
denn als solche lassen sie sich ja nieder, wenn sie ihrer
Königin folgend ihren Sitz verlassen.
Wer hat schon mal ein ausfliegendes Volk gesehen? Ich!!!
Ist weder zu übersehen noch zu überhören.
Und jeder Imker wird hinterher sein, es wieder einzufangen.
Also: Wo sind die Bienen?
Bienenvölker niedergemeuchelt durch die Killer-Milbe würde
mich weniger beunruhigen, als ihr spurloses Verschwinden.
Ich will sie wiederhaben!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

03.08.2011 um 20:41
@ramisha

Tja, gute Frage, wo sie hin sind.

Jedenfalls sind sie einfach weg. Als wären sie geschwärmt.

Interessanterweise bleiben die Völker, die nicht verschwunden sind.
Während nachgezogene Völker ebenfalls verschwinden.


melden

Bienensterben

03.08.2011 um 21:34
wo sind all die bienen hin wo sind sie geblieben .........
sag mir wo die bienen sind was ist geschehen ...
wann würd mann je verstehn, wann würd mann je verstehn @klausbaerbel

@ramisha


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

05.08.2011 um 12:59
Um was geht es hier eigentlich genau? Geht es um das massive sterben von Honigbienen oder von Bienen?

Sollten Honigbienen aussterben, wäre das zwar schade um die Art, aber die Bienen sind dadurch noch lange nicht ausgestorben. Hummeln zählen nämlich auch zu den Bienen. Das Taxonom Biene umfasst unglaublich viele Arten...

*blubb*


melden
Anzeige
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bienensterben

05.08.2011 um 13:16
endlich sterben diese scheissvieher aus. keine einzige blume oder pflanze ist auf flieginsekten angewiesen.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Insekten und Spinnen5.312 Beiträge
Anzeigen ausblenden