weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stierkampf: Pro oder Contra?

1.594 Beiträge, Schlüsselwörter: Stierkampf
Fiona93
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 11:12
Contra

Das ist schlimme Tierquälerei.
Mir tuen die Tiere so leid


melden
Anzeige
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 11:28
absolut, das ist nicht mal mehr quellerei sondern eine schändung !


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 11:33
Ich bin dagegen!
Für mich persönlich sind Tiere mehr Wert als der Mensch.
Und nur weil der Mensch die nötige Intelligenz besitzt Tiere zu jagen, quälen, sie als Haustiere zu halten, sie zu schlagen, zu töten, etc. sollte es nicht als selbstverständlich angesehen werden...

Wenn Menschen so Blutgeil sind dann ja warum tragen sie den wirklich keine Gladiatorenkämpfe aus?
Achja da war ja was!
Menschenrechte und so.
Da ist es viel einfacher Wesen mit hineinzuziehen die so gar nichts dafür können und nichts damit zu tun haben.

Aber es geht auch nicht darum wie es den Tieren geht oder das es in Schlachthäusern brutaler aussieht. Ist es nicht eher so, wie schnell der Tod eintritt?
Also für mich beides gleich widerwertig.

Werden Tiere für nichts getötet sollte es eine Hohe Strafe geben.
Werden Tiere für Nahrung getötet sieht die Sache schon anders aus.
Nur solange ein Sinn dahinter steckt...
Was es ja nur in den seltensten Fällen wirklich tut...


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 12:03
Nun ja- wer nun mehr wert ist (Mensch oder Tier) möchte ich mir nicht mutmaßen zu beurteilen.

Da ich gegen jegliche Form der Tierquälerei bin, stimme ich ganz klar dagegen.

Absolter sinnloser Tiermord und das aus Belustigung. Geht gar nicht, aber typisch Mensch.


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 12:26
klar ist der Mensch mehr wert als ein Tier.....

aber der stärkere sollte mehr lieben können und auf die schwächeren schauen können.

Wenn jemand in Not ein Tier aufisst oder Kleidung aus ihnen herstellt, ist das irgendwo noch verzeihbar....es wird in der Tierwelt auch nicht anders gehandhabt....
aber Tiere töten zur belustigung und das in 21sten Jahrhundert, das ist rückständig und sollte unter Strafe gestellt werden.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 12:51
@schascha

"klar ist der Mensch mehr wert als ein Tier.....". Das ist die Sicht des Menschen .

Dazu gibt es schon eine Umfrage und ne heftige Diskussion .

Neutral betrachtet ist ein Mensch nicht mehr wert ,als ein Tier ,zumindest sieht es die Natur so .
Da wir unserer Art aber am nächsten stehen ,ist uns der Mensch wichtiger .
Genauso ,wie einem Schimpansen in der Regel ,sein Artgenosse wichtiger ist .
Das gilt aber für alle Tiere .
Stell dir mal vor ,ein Schwein würde anfangen zu sprechen ,könntest du dann noch das Fleisch essen ?

Zumindest weinen können Rinder und Schweine ,aber es wird vor der Öffentlichkeit verschwiegen .


melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 13:42
@daywalker137

also ich ernähre mich ausschließlich vegetarisch.....habe vor, sobald es möglich ist, auf vegan umzusteigen...momentan kostets noch zu viel Mühre, da der nächster vegan laden viel zu weit entfernt ist und weil es einfach zu wenige Angebote gibt, was der fleischersatz betrifft....

ja....aber selbt wenn Tiere genauso viel Wert sind wie wir Menschen, müsste es demnach auch unsre Gesetze für die Tiere gelten. Wie willst du ein Tier klar machen, dass es kein Fleisch essen sollte, weil es Mord ist???

E ist keine Schande ein tier zu sein, das nicht, aber wer Tiere vor Menschen stellt, macht eindeutig was falsch.
Es gibt ja so extreme leute, die fordern, dass man Kampfhunde anerkennt und können nicht einmal akzeptiert, dass sein nachbarn schwarz ist....das ist das, wo ich sage, das geht zu weit.....sicher müssen wir Verantwortung für die Tiere tragen.....

aber wer keinen mensch lieben kann, kann auch kein Tier lieben....


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 15:04
@schascha

"also ich ernähre mich ausschließlich vegetarisch.....habe vor, sobald es möglich ist, auf vegan umzusteigen...momentan kostets noch zu viel Mühre, da der nächster vegan laden viel zu weit entfernt ist und weil es einfach zu wenige Angebote gibt, was der fleischersatz betrifft...."

Bin seit 93 Vegetarier und inzwischen zu 95 % Veganer .
Fleischersatz muss ich nicht unbedingt haben ,aber sojatechnisch gibt es gute Alternativen .
Natürlich teurer ,aber bei gutem Essen spare ich nicht .

"ja....aber selbt wenn Tiere genauso viel Wert sind wie wir Menschen, müsste es demnach auch unsre Gesetze für die Tiere gelten. Wie willst du ein Tier klar machen, dass es kein Fleisch essen sollte, weil es Mord ist??? "

In der freien Wildbahn ,wo es um das überleben geht ,zählen andere Gesetze .
Eskimos jagen beispielsweise nur um zu überleben .
Für Indianer waren Büffel heilig und es wurde zwar gejagt ,aber nur um zu überleben ,im Gegensatz zu denen ,die in Amerika damals eingewandert sind .
Der Mensch allerdings braucht im Gegensatz zu Raubtieren ,kein Fleisch um zu überleben .
Unser nächster Verwandter ,der Schimpanse ernährt sich zu 98 % vegetarisch .
Medizinisch gesehen ,kann ein Mensch komplett auf Fleisch verzichten ,ohne dabei Mangelerscheinungen zu bekommen .
Die Fleischindustrie sieht das anders ,die Gründe sind klar .
Eine Katze kann das leider nicht ,sie hat Reißzähne .
Ob ihr Verwandter vor 1 Millionen Jahren Vegetarier war ,kann ich leider nicht beurteilen .

"Es gibt ja so extreme leute, die fordern, dass man Kampfhunde anerkennt "

Du meinst diese ?



melden
schascha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 17:17
@daywalker137

Hmm...ja, ich bin nicht gegen kamphunde, ehrlich gesagt, habe ich mich mit diesem Thema auch sehr wenig bschäftigt....Hauptsache der Hund beißt nicht, bei gewissen kleinen Hunde mache ich mir ja weniger Sorgen um die Menschen, aber wenn ein Hund zu groß ist, sollte man ihn wenigstens in der Stadt nur mit einem Beißkorb lassen. Sicher gutmütig hin und her, aber der Hund ist von Natur aus ein Fleischesser und kann auch gefährlich werden. Nur weil er bisher immer brav war, muss es ja nicht heißen, dass er nicht irgendwann mal wegen irgendetwas gefährlich werden könnte. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Aber ich habe ja schon als kleines Kind Angst vor Hunde gehabt....ich sag ja nichts gegen einen kleinen Wau wau, selbst wenn der beißt, wird das nicht all zu weh tuen....

so ist das bei gewissen Menschen auch....manche sind von natur aus gefährlicher als anderen....

Also Veggie war ich auch schon seit 2008, esse seit kurzem zwischendurch mal ein Stück Fleisch, emsitens nur Abfall, das was sowieso weggeworfen wird...

ist mir schon klar, aber derweil ich kein stabiles Einkommen habe, kann ich nicht so viel Geld in veganes Essen investiereen, der einzige Vegan laden ist eine Stunde Fahrzeit von mir hier entfernt.

Ich esse aber sehr gern Fleisch, und wüde mich über Ersatzmittel sehr freuen, derweil wird an Fleisch aus der Retorte getüffelt, also ich freue mich darüber .... Ich verzichte halt wirklich auf etwas, das ich sehr gern esse, möchte ja auch, dass das anerkannt wird. Es gibt ja Menschen, die essen von Natur aus nicht so gern fleisch.

aber was ich sagen will, wer ein Herz für Tiere hat, sollte auch ein Herz für menschen haben. genauso wie jdes Tier Gefühl und Herz hat, genauso hat jeder Mensch auch sein herz und beweggründe. Wenn Tiere und menschen gleich gestllt werden, finde ich das eh schön, aber derweil geht der Tendenz eher dazu, Tiere den Menschen vorzuziehen, das finde ich dann nicht mehr ok.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

27.08.2012 um 17:50
"aber der Hund ist von Natur aus ein Fleischesser und kann auch gefährlich werden."

Von einem liebevoll erzogenem Hund angefallen zu werden ,ist so wahrscheinlich ,wie von einem Blitz getroffen zu werden .
Und unterschätze die Beißkraft eines Dackels nicht ;) .
Naja ,kleine Kinder sollte man sowieso nicht unbedingt mit einem kräftigen Hund alleine lassen .

-Obwohl der Hund zu der Ordnung der Fleischfresser (Carnivor) gezählt wird, ist er von Natur aus auch ein Allesfresser (Omnivor). Sein Verdauungstrakt ist zum Teil dazu geeignet, pflanzliche Nahrung aufzunehmen und zu verdauen.-

Das habe ich bei meinem Hund damals bemerkt ,seine Vorliebe galt Salate und Vollkornbrot . ;)

Gegrilltes riecht natürlich sehr gut ,trotz allem würde ich das nicht runter bekommen .
Der Geruch entsteht sowieso hauptsächlich durch die ganzen Gewürze .

Es wird an Ersatzfleisch geforscht ,soll später mal identisch mit echtem Fleisch sein .
Nur wird das noch mindestens 10 Jahre dauern ,bis das auf den Markt kommt .


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 01:17
Contra

Das ist Tierquälerei. einfach nur schrecklich!


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 16:22
Ich bin dagegen. Warum muss man Tiere aus Spaß töten? Ich sehe da absolut keinen Sinn drin.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 16:36
Ich frage mich gerade was für Argumente diese 78 Stimmen für Pro haben.
Es gibt keine sinnvollen, also wenn dann nur, weil es eventuell Spaß macht.
Wegen so etwas Tiere zu töten, egal ob es Hühner, Hunde oder sonstige Tierkämpfe sind. Es ist definitiv nicht in Ordnung!!!
Schaut euch wenigstens Boxen an, das sind auch Tiere, aber wenigstens eure eigene Spezies. -.-


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:10
Ich denke ich werde ein Stierkampf besuchen gehen, wenn die Saison hier wieder startet.


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:13
@Can
Was wäre der Reiz dabei wenn ich fragen darf?


melden

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:17
@Can
wie sinnlos


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:20
@liaewen

Ich denke das gehört einfach zu Spanien und deren Kultur. Es gibt einige Sachen die man gemacht haben muss, wenn man sich im jeweiligen Land befindet. Und dazu gehört Stierkampf im unseren Fall -Spanien- dazu.

Aber vllt ändere ich meine Meinung noch.


melden
NGC1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:29
Contra!
Stierkämpfe sind auf höchstem Niveau niederträchtig. Allgemein ist das Töten zur Lustgewinnung ein barbarischer Akt!

Hier wir einem Säugetier ein ungleicher Kampf aufgezwungen, und das zur Belustigung der Massen!
Dabei bedient sich der Torrero auch noch Tricks, Täuschung und Tarnung, welches das arme Tier mit sienem Bewustsein gar nicht erfassen kann.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

28.08.2012 um 17:38
@NGC1971
Ich wäre dafür, das man den Torreros die Waffen weg nimmt. So sieht kein fairer Kampf aus.
Ob sie dann auch noch so mutig wären?zn Die sollten mal mit einem Grizzly oder Löwen kämpfen.
Weicheier. Und zu Hause treten se Hund und Katz als Beweis der Stärke. *Kotz*


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stierkampf: Pro oder Contra?

29.08.2012 um 00:40
Contra ... is doch eh langweilig .. ich will Gladiatorenkämpfe bis zum Tot ...


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden