Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

2.172 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Natur, Umwelt, Katastrophe, Ölpest, Umweltkatastrophe, Bohrinsel, Deepwater Horizon

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 11:50
Lt. ARD könnte der Deepwater Horizon Unfall schlimmer als die Exxon-Valdez-Katastrophe werden.

Zur Zeit herrschen sehr ungünstige Wetterbedingungen; Wellen bis zu 5m Höhen und Windrichtungen, die den Ölteppich direkt an die Küste drücken. Durch das schlechte Wetter sind die Ölbarrieren nicht nur nutzlos, sondern diese werden durch das Wetter schlichtweg zerfetzt.

Für die Natur sieht es mal weider mau aus und auch viele Fischer dort bangen um ihre Existenz

Auf der Seite von NOAA /Behörde für Meeres- und Atmosphärenschutz) sind weitere Informationen zur Lage vor Ort, Karten zur Ausbreitung des Öls und Wettervorhersagen für die Gegend zu finden.

http://response.restoration.noaa.gov/topic_subtopic_entry.php?RECORD_KEY%28entry_subtopic_topic%29=entry_id,subtopic_id,...

Des weiteren gibt die US-Umweltschutzbehörde EPA Auskunft über die Maßnahmen an den Küsten im Golf von Mexiko.

http://www.epa.gov/bpspill/


melden
Anzeige

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 11:51
Während die deutschen nen riesen Offshore-Park einweihen fliegt bei den Amis eine Ölbohrinsel hoch und verseucht das Meer. Is schon doof...irgendwie....

Doof ist ja auch, das wir hier für jeden scheiß den die Umwelt betrifft, Geld abdrücken müssen.
Und um uns herum die Länder und die Welt machen weiter wie eh und je.
Alles eine Fars


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:02
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Trotzdem frage ich mich, warum er nicht lieber auf erneuerbare Energien setzt, zum Wohle der Umwelt quasi? Das müsste doch eigentlich Priorität vor Geschäften haben...oder etwa nicht?
Du versteht das politische Dilemma von Obama nicht. Der kann ja nicht einfach machen was er will, sondern muss alles vom Kongreß durchwinken lassen. Und da sitzen halt seine Gegener und deren Stimmen braucht er halt auch. Und deswegen dieses Geschachere.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:05
@Lamm
Lamm schrieb:Und um uns herum die Länder und die Welt machen weiter wie eh und je.
So wie du das nun darstellst stimmt das garantiert nicht. Gerade auch in Europa gibt es einige Länder die in Sachen Umweltschutz teilweise weiter sind als wir. Und im "Rest der Welt" ist auch dies ein brandheißes Thema. Aber ein Thema das Zeit braucht, weswegen es unterschiedliche starke Entwicklungen gibt.

Leider ist man in Deutschland, trotz EU, immer noch arg auf sich selbst zentriert und man schaut selten über die Grenzen um mal zu sehen was andere Länder so treiben. Ich hab als das Gefühl das sich die Deutschen immer noch als Nabel der Welt betrachten.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:06
Jaja. Das Zweiparteiendilemma.
Wir können wenigstens zwischen mehreren Übeln.^^
Ist aber schon traurig wie sich die Demokratie selbst blockiert.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:06
@UffTaTa

Gut, das ist wahr.

Auch, wenn mir das System absolut nicht gefällt. :|

Bin auf alle Fälle gespannt, was da noch kommt.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:07
@Lamm

nur mal ein kliener Blick über den Suppentellerand.

http://www.skandinavien.de/Laender-Regionen/Daenemark/Umweltschutz.html
Beispiel Auto: Ein Auto, was gar nicht erst fährt, macht am wenigsten Dreck. Nach dieser Devise sind Neuwagen mit einer sogenannten Luxussteuer in Höhe von 100% belegt. Beispiel Energiesteuer: Sie wird seit 1993 von der dänischen Wirtschaft als einziger in Europa bezahlt, obwohl sie für den Industriestandort Dänemark wettbewerbsverzerrende Wirkung hat. Mit den eingenommenen Geldern werden u.a. Förderprogramme finanziert, die für noch effizientere Energieversorgungssysteme sorgen.


melden
nierix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:19
Hallo,

wieviele Ölplattformen gibt es im Golf v. M.? 70?
wieviele gehören der BP, 240 Millarden $ Umsatz, 14 Gewinn.
Welche Versicherung?
Die Rechnung der USA, wegen der Folgeschäden,
könnte BP Bankrott machen, ein Konkurrent weniger im
Ölgeschäft.
Plattformen wären ein ideales Terroistenziel.

Die USA wird es ggf. umdeuten, dann bekommt man
GB in die Knie und EU und euro gefährdet,
denn schon 2017 muss die USA für ihre Kredite
der letzten Jahre etwa 400 Millarden $ zahlen,
heute etwa 1/3 des Staatshaushalts, bevor es den Bankrott
vor der Welt zugibt werden sie eher einen neuen Krieg anzünden.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:22
@nierix

schön und nun erklär mir mal was ein Niedergang von BP am Staatsdefizit und den Schulden der USA ändern würde? Ebenso eine weiterer Krieg außer dass der wiederum den Schuldenberg erhöhen würde?


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:23
Außerdem hat die USA ja gar kein Interesse an einem billugen Euro. Das macht ja ihren Dollar teurer und vermehrt damit den faktischen Wert der Schulden.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:25
Die USA ist ja kein Ölexporteuerland sondern ein Importeuer. Je teurer der Dollar, desto teurer das importierte Öl, ebenso wie die importierten Waren. Die USA ist ein typischer Importland, hat aber den Vorteil das die weltweiten Geschäften in Dollar abgerechnet werden. Je billiger der Dollar, desto billiger die Importe für die USA.


melden
nierix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:55
Hallo,
ist BP weg, wird ein US Unternehmen den Platz einnehmen,
schließlich läuft das Öl gegen den in der Tiefe herrschenden Wasserdruck
aus, muss ne potente Quelle sein. wird GB und Euro geschwächt geht
das Kapital der Welt in die USA.

Seit Jahren ist der $ nur noch am Leben
da die Angst vor Krieg oder siehe jetzt Griechenland,
(und wieder Ratingagenturen entscheident), hunderte
Milliarden pro Jahr in die USA fließen um deren Konsum zu decken,
Botswana wird so kreditwürdig eingeschätzt wie Portugal, hallo?

China und Indien wird in ~5 Jahren den USA den Rang ablaufen,
wenn ich bedenke wieviel Billionen Staatanleihen der USA dann
nichts mehr Wert sein könnten, kannst du in den USA wegen Deindustrialisierung
nicht mal mehr ein Fernseher bezahlen (als Normalbürger),
d.h. Armut und Suppenküchen werden kommen, wenn man das durch
Krieganzetteln mildern kann wird man es tun, die Kapitalflucht
in die vermeintlich sichere USA wird es finanzieren, macht man den Spannungszustand groß genug kann man der Welt eine globale Währung oktroyieren,
die Staatanleihen der USA sind dann nicht mal das Papier wert,
die damaligen Käufer vielleicht Bankrott oder aber in Ihrer Entwicklung
so ausgebremst das die USA dabei den Reibach gemacht hat.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 13:59
Die Welt scheint nur noch an den Rohstoffen gemessen zu werden.
Was nun wieder Zerstört wird mit der Ölpest gewichtet weniger als der Verlust.
Wir haben so unendlich viele Welten die wir einnehmen und zerstören können,
da kommt es auf das bisschen Erde auch nicht an.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 15:11
@UffTaTa

Sie wird seit 1993 von der dänischen Wirtschaft als einziger in Europa bezahlt,
Augenmerk auf *als einziger *

Nun das ist wirklich ein sehr kleiner Blick und ist in meinen Augen ein Tropfen auf dem Heißen Stein.

Auf der einen Seite behaupten der Staat und einige andere nicht ganz Saubere Organisationen etwas für die Umwelt zu tun und deshalb muss das Volk Zahlen.
Auf der anderen Seite steigt z.B. der Flugverkehr, der Transit von Gütern auf Deutschlands Straßen.........u.s.w.

Und dann sowas wie Umweltzonen errichten die nix bewirken.
Zumindest nichts der Umwelt zur Liebe.


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 16:28
@Lamm

Ja klar, meckern über die Entscheidungen Anderer ist grundsätzlich viel einfacher als selbst Entscheidungen zu treffen.
Und wenn man sein Bild von der Welt hat, dann lässt man sich das auch nicht mehr nehmen.

@nierix
s.o.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 16:47
Habe in Spiegel gelesen, das aus

"KOSTENGRÜNDEN" aus Sicherheitsmaßnahmen verzichtet worden, die womöglich hätten die Katastrophe verhindern können!

SCHEIß Gier der Menschen, sie haben schon etliche Millionen, aber brauchen immer mehr wie ein Schwarzes Loch!!!

und die Politik kannst du auch in de MÜLL schmeisen!!!

weil sie es nicht mal auf die Reihe bekommen, enge Sicherheitsmaßnahmen und KRITERIEN zu etbalieren und mit Kontrolle durchzusetzten!

SCHEIS doch auf die Umwelt, es lebe das GELD!!! :(


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 16:55
@nurunalanur

Hast Du vielleicht eine Quelle bzw. nähere Infos dazu?

Würde mich wirklich brennend interessieren!


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 17:10
@Mr.Dextar

klar doch gerne: In Spiegel.de finden sich sehr viele Artikel, ich kann dir vorranging erstmal den artikel hier empfehlen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,692200,00.html

"Mit der "Deepwater Horizon" hatte der Tiefsee-Bohrspezialist Transocean für den Energieriesen BP nach Öl gebohrt. Nach der Explosion speit der Meeresgrund nun in gut 1500 Meter Tiefe riesige Mengen Öl. 800.000 Liter, gut 700 Tonnen, sprudeln täglich aus drei Lecks. "

""Es zeichnet sich ab, dass eher Monate denn Tage vergehen werden bis zu einer Lösung", sagte auch Dougie Youngson, Ölanalyst bei Arbuthnot."

"Tatsächlich dürfte die Katastrophe dem Konzern die Bilanz verhageln - in Existenznöte bringen wird sie ihn nicht: Allein im ersten Quartal verdiente das Unternehmen 5,6 Milliarden Dollar ; im Gesamtjahr 2009 nahm BP 13,9 Milliarden Dollar ein. "

Ich finde grad nciht die Stelle im Artiek wo es hieß, dass BP aus KOSTENGRÜNDEN, auf wichtige Sicherheitsmaßnahmen verzichtete!

ich suche noch weiter.

die Stellen oben sind teils aus verschiedenen Spiegle Artikel entnommen zu finden hier http://suche.spiegel.de/suche/index.html?suchbegriff=%F6l


melden

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 17:12
@nurunalanur

Danke schonmal. Interessant schonmal der Fakt, dass der Konzern deswegen nicht in Existenznöte gebracht wird. ;)

Ich finde grad nciht die Stelle im Artiek wo es hieß, dass BP aus KOSTENGRÜNDEN, auf wichtige Sicherheitsmaßnahmen verzichtete!

Jo das würde mich noch interessieren... danke für die Suche. ^^


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deepwater Horizon: Ölpest in USA

02.05.2010 um 17:26
@Mr.Dextar

"Teil: Hat der Ölplattform-Betreiber gespart?

Warum das Bauteil im Fall der "Deepwater Horizon" nicht funktionierte, bleibt bisher reine Spekulation. Kritiker bemängeln, der "Blowout-Preventer der Ölplattform sei nicht mit einem sogenannten akustischen Schalter ausgerüstet gewesen. Das über Schallwellen ferngesteuerte Bauteil löst im Katastrophenfall automatisch den Verschluss des Bohrlochs aus. In den USA ist es bisher nicht vorgeschrieben.

Doch andere Experten bezweifeln, dass der zusätzliche Schalter einen Unterschied gemacht hätte. "Blowout Preventer werden immer automatisch gesteuert", sagt Tim Robertson von der Beratungsfirma Nuka Research and Planning Group aus Seldovia in Alaska: "Sie schließen sich - es sei denn man sagt ihnen, dass sie offen bleiben sollen." Der Blowout Preventer funktioniere wie eine Lkw-Bremse, so Robertson. Ob er akustisch oder über eine hydraulische Leitung gesteuert werde, sei dabei unerheblich.

Auch das Argument, der Ölplattform-Betreiber Transocean habe sparen wollen und den Schalter deshalb nicht eingebaut, hält Robertson für lächerlich. "Wenn ich eine halbe Million Dollar pro Tag für den Betrieb einer Ölplattform ausgebe, werde ich nicht über das Geld für einen Notfallschalter diskutieren."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,692427-2,00.html

ob nun gespart worden ist oder nicht sei erstmal dahin gestellt, auf beiden Seiten Politik und Konzern wurde jedenfalls geschlafen.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt