Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe, die Seele der Natur

266 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Seele, Wölfe, Helft Retten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:24
@Villainess
wobei?


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:25
@Alano
Ich bleibe bei meinen Überzeugungen.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:27
@Villainess
ich habe aber noch nicht genau verstanden, was deine Überzeugung ist?

Erkläre es nochmal in einen kurzen Satz, bitte


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:28
@Alano
Meine Überzeugung ist, das der Wolf und das Wild ohne den Menschen im Einklang leben würden. Erst der Mensch hat zum Ungleichgewicht geführt.


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:31
@Villainess
Zitat von VillainessVillainess schrieb:. Erst der Mensch hat zum Ungleichgewicht geführt.
ja, das sage ich ja auch. Aber nun ist es so. Wenn wir anderen Tieren wieder eine Chance geben wollen, müssten wir uns wieder zurückziehen. Aber das werden wir nie tun.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:32
@Alano
Dann sind wir ja doch einer Meinung. Mehr oder weniger, aber ich werde jetzt keine Wortklauberei betreiben, das ist unnötig.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:39
@Alano
gaanz einfach um alle unklarheiten zu beseitigen studier das verhalten aller tiere und die natur regelt alles von alleine also ich erklärs leicht Biologisch also tier a ist der Wolf tier B z.b. ein Hirsch wenn B zuviele sind steigert durch diese Masse die anzahl von A wenn B kaum noch was da ist geht somit A auch zurück und wenn der Mensch einfach mal das gewehr weglegt und alles im wald lässt wie es ist gibts keine Konfrontationen und somit keine Probleme und man kann den Wolf beobachten und dann genau sagen wie er sich verhält und nicht Studien aus iwelchen Wissenschaftslaboren denn diese sind leicht bis schwer abgeändert durch die Ranglisten Bildung des Wolfes in Notzeiten ....
damit beende ich meinen Beitrag


1x zitiert1x verlinktmelden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:48
Zitat von LampiiLampii schrieb:gaanz einfach um alle unklarheiten zu beseitigen studier das verhalten aller tiere und die natur regelt alles von alleine also ich erklärs leicht Biologisch also tier a ist der Wolf tier B z.b. ein Hirsch wenn B zuviele sind steigert durch diese Masse die anzahl von A wenn B kaum noch was da ist geht somit A auch zurück und wenn der Mensch einfach mal das gewehr weglegt und alles im wald lässt wie es ist gibts keine Konfrontationen und somit keine Probleme und man kann den Wolf beobachten und dann genau sagen wie er sich verhält
das funktioniert alles abseits unserer Zivilisation mit ausreichend Lebensraum. Aber nicht mehr bei uns. Hier gibt es diesen ausreichenden Lebensraum nicht mehr.

Würden wir das Gewehr niederlegen und abwarten, würde es dazu führen, dass Tier A Tier B wegfuttert, Tier B sich aufgrund des geringen Lebensraumes sich nicht mehr erholen kann, und Tier A somit auch ausstirbt.

Dann hätten wir überhaupt keine Tiere mehr.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:52
@Alano
es geht alles denn wozu Unesco-Welterbe und Waldbrücken In THR die dafür sorgen sollen das Waldtiere mehr Lebensraum bekommen und wozu denn die ganzen Braunkohleminen wieder zu Städten machen den Platz braucht keiner als man nehme den und Pflanze Bäume drauf und gut schon is viel mehr platz da nur solche Leute Wie DU sitzen in der Politik die genau das denken wie DU und über sowas nicht nachdenken blablabla kein Geld da undso geh ja weg mit den Gedanken denn wozu wirds geld verscheuert um Blitzer zu bauen und den Politikern einen Mega-Unterhalt zu zahlen aber nicht um den Staat wieder tierfreundlich zumachen .....


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 20:57
@Lampii

ich verstehe bei deinen Posts irgendwie nichts wirklich, du schreibst ohne Punkt und Komma und voller Rechtschreibfehler.

Schaut aber mal diese Karte an:

deutschland-waldkarten

Heute gibt es nur noch ein paar Waldfetzen. Und selbst diese sind von uns kontrolliert und bewirtschaftet. Wo soll in diesen paar Fetzen hier noch ein großes Raubtier erfolgreich leben können?

Und wenn sie irgendwo unter Kontrolle in ihrem kleinen Habitat leben, dann ist es vielmehr ein Zoo, anstatt ein echtes natürliches Leben. Und ihr solltet dazu noch wissen, was für große Reviere Wölfe beanspruchen. Das funktioniert hier nicht mehr.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 21:05
@Alano
wenn du halbwegs gribs hast geht alles . überall wo das land nur Rumliegt und nicht genutzt wird oder für sinnlose sachen die ethische Probleme auslösen sollte man einfach nur wieder Bewalden und sowenig wald isses gar net mal hier in der mitte nur man nimmt nicht den ganzen wald dazu sondern immer nur die kleinen fetzen wir z.b. haben über 11mio ha Wald also mehr als ein Drittel der Ganzen BRD das heißt auf klardeutsch, deine karte is einfach nur Bockmist denn schau auf Thüringen
da is mehr als 40% wald und so mini Is thüringen auch nicht oder Brandenburg is riesig und auch dort mehr als 40% wald also deine THese stimmt mal so Garnicht . reicht dir das als gegen argument
und das is die info
Deutschland ist eines der waldreichen Länder der Europäischen Union. Mit 11,1 Millionen Hektar ist knapp ein Drittel der Gesamtfläche mit Wald bedeckt. In den vergangenen vier Jahrzehnten hat die Waldfläche um ca. 1 Mio. ha zugenommen. Im Durchschnitt kommen auf einen Hektar Wald sieben Einwohner. Die waldreichen Nachbarländer Schweiz kommen auf sechs, Österreich ca. zwei, Frankreich ca. vier, Schweden 0,3 und Finnland 0,2 Einwohner pro Hektar Wald.
wir sind zwar nicht die besten in der Statistik aber für Tiere reicht das allemal


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

26.03.2014 um 21:13
Zitat von LampiiLampii schrieb:deine karte is einfach nur Bockmist denn schau auf Thüringen
bist du schonmal mit dem Flugzeug über ganz Deutschland geflogen?

Mach das mal. Da kann man mit eigenen Augen sehen, dass Deutschland aussieht, wie ein Schachbrett von oben. Die Karte entspricht den Tatsachen absolut. Und unsere künstlich aufgeforsteten Wälder sind auch nicht der natürliche Lebensraum für Wölfe.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

01.04.2014 um 17:31
Hier geht es um Wölfe... also hier ein Bild von Wölfen:


melden

Wölfe, die Seele der Natur

17.04.2014 um 03:00
Bei uns hier in der Gegend leben die Wölfe jetzt schon über 10 Jahre und das funktioniert prima. Der Wolf sucht sich sein Territorium alleine, in Gegenden wo es keine Wälder gibt dort wird er sich nicht lange aufhalten.
Ausserdem sind die Wölfe extrem scheu, ich hab bis jetzt nur einmal einen gesehen. Ich habe auch keine Angst vor denen, mehr Angst machen mir wilde Hunde die von zu Hause ausbuchsen. Hunde sind extrem gefährlich, vorallem die sich angegriffen fühlen. Wölfe dagegen sind Intelligent, die gehen dir aus dem Weg soweit sie können weil das reine Energieverschwendung aus deren Sicht ist.
Leider gibt es auch hier Wolfsgegner und so sind schon enige umgekommen. Alles in allem tut der Wolf gut, schwierig wird es nur wenn es zuviele werden würden aber durch Verkehrsunfälle, böse Jäger, Krankheiten (Räude) kommen auch viele Wölfe um eigentlich wie bei allen Wildtieren.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

19.04.2014 um 20:00
@witchdoktor
wo ist denn das, bei uns hier in der Gegend..........


melden

Wölfe, die Seele der Natur

20.04.2014 um 13:11
Oberlausitz wohne ich.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

20.04.2014 um 22:16
@witchdoktor
Wo Wölfe ihr Revier haben gibt's normaler Weise keine wilden oder streunende Hunde.
Da ist ganz schnell Schluss mit lustig.
Wölfe mögen nämlich keine Hunde.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

20.04.2014 um 22:22
Wölfe sind wunderbare Tiere sehr so majestätisch. Die Herren des waldes. aus diesem Grund mag ich Hunde besonders gerne ,die Wölfen noch etwas ähnlich sind, den Handtaschen Hundi kann ich hingegen nichts abgewinnen.

Lg Emmy


1x zitiertmelden