Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe, die Seele der Natur

266 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Seele, Wölfe, Helft Retten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 11:54
@Bergschaf

Krafttier ist eigentlich ein recht bekannter Begriff und dass jeder zweite einen Wolf als solches haben will, auch. Natürlich gibt es Leute, die tatsächlich einen haben, aber an sich ist der Wolf irgendwie so ein richtiges Modekrafttier für 15-jährige Teenies, die mal in irgendeiner Jugendzeitschrift was über Schamanismus gelesen haben. :nerv:

Einen "König der Tiere" gibt es natürlich nicht, aber war es früher der Löwe, der als solches gerne hingestellt wurde, so ist es heute zweifellos der Wolf... dicht gefolgt vom stinknormalen Haushund.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:09
@17
danke für das Schließen einer Bildungslücke.

Das mit dem Schamanismus und den Teenies ist korrekt, leider wird der Wolf dort als unbedingtes Bestandteil gesehen.

Der Hund als König der Tiere..ich frage mal meine beiden was sie davon halten.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:11
@Bergschaf

"König der Tiere" meine ich auch eher metaphorisch, nicht wörtlich :D

Dass viele Menschen kein existierendes Tier mehr vergöttern als Hunde (oder Wölfe), steht doch außer Frage...


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:15
@17
ja das sehe ich genauso...wobei ich grundsätzlich von "Vergötterung" nichts halte.

Ich kann etwas als schön empfinden und auch bewundern, aber vergöttern ist mir zu verkrampft.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:17
@Bergschaf

Sicher... nur frage ich mich wirklich, was an Hunden so ästhetisch ist... immerhin schlecken sie ja an Fäkalien und all solche Sachen... Wölfe genau so... die fressen sogar Kot...


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:24
@17
also, nicht jeder Hund ist ästhetisch, keine Frage. Ein Mops oder ein Pudel sind einfach fett, häßlich und unästhetisch.

Große Hunde (ich habe 2 Collies) haben durchaus Ästhetik.

Die Ästhetik ist für mich ein Wert der von außen betrachtet werden muss, dass Wölfe und Hunde auch Kot fressen, steht auf einem anderen Blatt.

Ich freue mich auch nicht, wenn ich nach einem 3 Stunden Spaziergang festestelle, dass sich einer oder im worst case beide in irgendeiner Substanz geälzt haben, die ich gar nicht wissen will..also ab in die Badewanne.

Aber ich darf ein Tier nicht verurteilen weil es Scheiße frisst oder sich wälzt..das muss mir als Tierhalter klar sein.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:27
@Bergschaf

Natürlich muss man ein Tier deswegen nicht verurteilen, aber es gibt ja auch Leute, die sich dann anschließend gleich noch übers Gesicht lecken lassen... oO

Und äußerlich gibts schon Hunde, die wirklich ästhetisch sind, aber ich bin kein Fan von Hunden, weder vom Wesen noch vom Aussehen. Diese Zungen und das ganze Geschlabber und Gesabber... stößt mich extrem ab.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 13:29
@17
ist akzeptiert, kein Thema.

Abschlecken lassen ist wirklich zu diskutieren, ich lasse es höchstens mal an der Hand zu, nie im Gesicht !


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:03
@17

Sicher gibt es immer wieder solche Teenie-Wellen, und die nerven unbestrittenerweise.
Aber daraus kann man ja keinen Rückschluß auf das Wesen des Wolfes als solches ziehen,
was kann er schon dafür, daß er so "in" ist *g*
Wölfe sind intelligente und soziale Tiere :)


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:05
@Sidhe

Nein, der Wolf kann nichts dafür, so "missbraucht" zu werden.

Ich sehe trotzdem nichts Besonderes an ihm.
Sozial ja, aber nicht unbedingt das sozialste aller Tiere oder sowas...
Intelligent... naja. Ich häng mich generell nicht so an Intelligenz auf, aber müsste ich ein "besonders intelligentes" Tier nennen, dann wäre das mit Sicherheit NICHT der Wolf.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:14
@17

Ich beabsichtige hier keinen Tier-Vergleich. Jedes Lebewesen hat seine einzigartigen Eigenheiten und ist auf seine Weise ein Teil des Ganzen.
Den Wolf mag ich persönlich gerne, ebenso aber auch andere Tiere aus freier Wildbahn, jedoch muß ich sagen, daß Wölfe durchaus eine größere Anziehungskraft auf mich haben, wenn ich sie in einen Vergleich stellen würde. Jedoch nicht ausschließlich.
Ich denke, jeder hat Tierarten die er "bevorzugt".


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:19
@Sidhe

Ja, das mag sein.

Ich bevorzuge Rabenvögel und Dinosaurier.

Erstere und (einige) Dinosaurier halte ich auch für besonders intelligent, und zu den Raptoren (meinen Lieblings-Dinosauriern) muss ich hinzufügen, dass sie damals die selbe ökologische Nische besetzten, wie heute Wölfe...

Jedoch mag ich Federvieh allgemein lieber als Pelziges.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:21
@17

Na das ist mal eine coole Mischung *g*
Mich faszinieren Raubkatzen, aber wiederum auch Vögel. Pferde auch. Ach eigentlich sehr viele.
Und wenn ich genauer darüber nachdenke, fallen mir schneller die paar Tiere ein, die mir nicht so sympathisch sind, als die vielen, die ich mag :D


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:22
Apropos Rabenvögel: wir hatten hier zur Zeit der Kirschenreife eine absolute Krähenplage im Garten, täglich kamen ohne Übertreibung an die 100 Stück zum fressen, es war wie bei Hitchcock *gg*


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:30
/dateien/tp64727,1281727824,N0057 5Original anzeigen (2,1 MB)Aha,wieder mal ne Seite für Wolfsfans.
Nun,wie gefallen Euch die hier ,die ich letztes Jahr in Norwegen getroffen habe::


melden

Wölfe, die Seele der Natur

13.08.2010 um 21:54
@zaphodB.

Du Glücklicher :)
Wölfe UND Norwegen, was für ne schöne Mischung.
Darf ich das Bild abspeichern?


melden

Wölfe, die Seele der Natur

14.08.2010 um 08:30
/dateien/tp64727,1281767421,N09 349Original anzeigen (2,1 MB)aber gerne. Die sind mir bei einer Wildnistour über den Weg gelaufen.Da hab ich noch mehr von


melden

Wölfe, die Seele der Natur

14.08.2010 um 13:43
Zitat von 1717 schrieb am 10.08.2010:Wölfe sind für mich einfach nur wilde Hunde, und mit Hunden hab ich nicht viel am Hut. Besonders intelligent sind Hunde auch nicht, sie sind einfach nur super-sozial. Und sowas braucht der Mensch halt.
:D Na ja, da wird ja wohl eher umgekehrt ein Schuh draus. Hunde sind einfach nur vom Menschen zurechgtgezüchtete Wölfe. ;)

Zwischen Mensch und Wolf existiert schon seit Urzeiten eine gegenseitige Anziehungskraft. Wahrscheinlich liegt es wohl an der damaligen vergleichbaren Lebensweise. Der Mensch jagte mit seine Clans und Sippen so ungefähr das gleiche Wild in den gleichen Revieren wie es der Wolf mit seinem Rudel tat. Von daher war der Wolf schon immer ein Konkurent, den man zugleich fürchtete und bewunderte. Also versuchte man ihn zu imitieren (früher Schamanismus) um seine Kraft, Ausdauer und Jagdintelligenz auf sich selbst zu übertragen. Man versuchte ihn zu zähmen um von seinen Eigenschaften selbst zu profitieren. Der Hund ist nicht umsonst das erste wirkliche Haustier der Menschheitsgeschichte, noch vor Katze, Rind und Schwein.

Der Wolf erinnert uns an den Beginn der Menschheitsgeschichte, an das freie Jäger- und Sammlerleben im Einklang mit der Natur ohne den Schnickschnack der heutigen konsumorientierten und umweltzerstörerischen Zivilisation. An die Anbetung von Mond und Naturgöttern statt der Vergötterung von Geld, Besitz und Wissenschaft. Der Wolf ist unsere innerste Ahnung, dass der Weg den wir seit dieser Zeit beschritten haben früher oder später in einem würdelosen Abgrund enden wird. Weil wir das wissen mögen viele von uns Wölfe nich. Wir jagen und töten sie wenn sie uns in die Quere kommen und unseren Besitzstand bedrohen. Wir demütigen sie in dem wir immer neue nur die eigenen Eitelkeit befriedigende kaum lebensfähige Kreaturen aus ihnen züchten und sie zu Schoßtieren und willenlosen Dienern degradieren denen wir nach belieben befehlen können.

Wir Menschen sind eigentlich dass, was im Märchen immer der Böse Wolf is. Tief im Unterbewußtsein ist dieses Wissen in Form der Legende vom Werwolf seit Jahrtausenden fest in uns eingebrannt.

Gruß greenkeeper


melden

Wölfe, die Seele der Natur

07.09.2010 um 17:23
@Silent_Wolf

Aus einem Zeitungsbericht.

Wanderndes Wildtier (veröffentlicht am 20. August 2010): In der Lübtheener Heide in Mecklenburg-Vorpommern ist dieser scheue Geselle zu Hause. Nach Ansicht der Umweltschützer vom WWF handelt es sich um einen Wolf, der über einen Truppenübungsplatz der Bundeswehr streift. Für einen sicheren Nachweis müssten Wissenschaftler allerdings einen Gentest durchführen - und dafür wiederum brauchen sie Kot des Tieres. Bisher hat den allerdings noch niemand gefunden. Deutschlandweit gibt es nach Schätzung des WWF zwischen 50 und 60 Wölfe.

/dateien/tp64727,1283872996,ok5thf


melden

Wölfe, die Seele der Natur

22.09.2010 um 15:46
Wieso werden Woelfe auf einmal so hochbewertet?
Ich finde das Leben selbst iz die Seele der Natur die dem Kosmos entsprungen iz.

Wie kann man nur etwas so grosses auf so etwas kleines limitieren...? *sfz*

Woelfe sind schoene Tiere. Es sollte mal wieder an deren Anzahl zunehmen.


melden