Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe, die Seele der Natur

266 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Seele, Wölfe, Helft Retten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:04
Wisst ihr was mich ganz gewaltig ankotzt! Diese Vermenschlichung von Tieren, wie sie hier stattfindet. Nehmt Wölfe einfach als das hin was sie sind: Ein Wunder der Natur.

Wölfe können weder in die Seele eines Menschen schauen, noch sind sie ein Wesen des Bösen.

Wölfe sind wunderschöne Tiere in unserer eigentlich wunderschönen Natur. Aber der Mensch hat natürlich nichts besseres zu tun, als mit seiner schrecklichen Symbolsucht etwas zu humanisieren. Ich finde das schrecklich...!

*blubb*


melden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:05
@datrueffel
perfekt auf den Punkt gebracht !


melden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:16
@datrueffel
Jetzt hast Du leichi verjagt, dabei hätte mich schon interessiert, was er für die Wölfe tut^^


melden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:20
@datrueffel
Das weiß doch jeder auf Allmystery dass leichi seit dem Start von Twilight denkt dass er ein Werwolf ist. Er labert nonstop so nen Kram - unter anderem auch dass es "so weh tut wenn die Verwandlung stattfindet" und dass er "kaum gleichgesinnte finden kann"..

Ich hoffe die Regie von Twilight ist sich darüber im Klaren, dass sie zur Verblödung der heutigen Jugend eine Menge beigetragen hat!


melden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:25
@belphega

Mir ging es nicht um einzelne User. Der eine vermenschlicht sie mehr, der andere weniger.

Aber Tiere auf eine menschliche Stufe zu stellen, beziehungsweise Ihnen menschliche Charaktereigenschaften zu zuschreiben, ist alles andere als "Tierschutz".

Man schafft sich damit Feindbilder...! Man glorifiziert das eine Tier und im gleichem Atemzug verteufelt man den potenziellen Fressfeind.

Ob nun Twilight und Co daran nun die Hauptschuld haben weiß ich nicht, aber besser ist es dadurch definitiv nicht geworden.

Es wird sich auch nichts ändern, so lange der Mensch der Meinung ist, dass er das beste ist, was dieser Planet jemals gesehen hat.

Um es genau auszudrücken: Es gibt keinen schlimmeren Parasiten auf den Planeten, als den Menschen.

Okay, jetzt wird mir vielleicht der ein oder andere User wieder vorwerfen, dass ich von Selbsthass zerfressen bin und ein dummer Negierer bin, aber das ist mir eigentlich auch egal. Ich sehe mich persönlich als einen Teil der Natur und versuche diese so zu schützen, dass sie wenigsten Ihren aktuellen Ist-Zustand behalten kann.

*blubb*


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:33
@datrueffel
Jeder der sich mal mit dem Zustand der Erde auseinandergesetzt hat weiß, dass der Mensch das schlimmste Übel seit Anbeginn der Zeit ist. Wir sind eine Krankheit.
Irgendjemand hat uns mal mit Tumore verglichen.

Die Erde ist ein riesengroßer Körper. Die gesamte Flora und Fauna sind Organe und Teile die im Einklang leben. Nun.. hat aber jeder Körper das Problem, krank zu werden.
Wir Menschen sind dabei kleine Krebszellen, die weiter gelegenen Dörfer wie Metastasen. Wie wachsen ununterbrochen, außer der Körper kämpft. Diese Kämpfe sieht man an Stürme, Fluten, Erdbeben und Ausbrüchen, welche immer einen Teil des Tumors auslöschen.

Nur, hat die Erde ihren weiteren Krankheitsverlauf schon lange in der Hand.
Der Tumor wird erst besiegt sein, wenn auch alle Organe ihre Lebensfunktion aufgegeben haben.

Dieser Zustand nennt sich dann Eiszeit.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

05.10.2010 um 12:46
@belphega

Das hört sich schon sehr stark nach dem "Gaia-Prinzip" an.

Ich sehe es in einigen Punkten etwas anders. Ich würde die Menschheit nicht gerade als eine Krankheit bezeichnen sondern als ein parasitäres Lebewesen.

Lebewesen "kommen und gehen" und so wird auch irgendwann der Homo sapiens irgendwann von der Bildfläche verschwinden, nur die Frage nach dem "Wie" ist noch offen.

*blubb*


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

06.10.2010 um 22:55
Zitat von datrueffeldatrueffel schrieb:Es gibt keinen schlimmeren Parasiten auf den Planeten, als den Menschen.
Na klar: den Unmenschen! ;)
/dateien/tp64727,1286398533,tumblr l8se6f7N5R1qbk3ewo1 500


melden

Wölfe, die Seele der Natur

06.10.2010 um 23:01
@matraze106

Ich dachte vor Jahrtausenden konnten sich die Menschen noch von Luft Liebe und Gott ernaehren. :D

Ab wann gilt man als einer und...naehren muss doch nicht direkt mit ernaehren in Verbindung gebracht werden.


@datrueffel
Zitat von datrueffeldatrueffel schrieb:sondern als ein parasitäres Lebewesen.
Wunderschoen auf den Punkt gebracht. Schliesslich benutzen wir die Natur und...beuten sie teils gnadenlos aus.


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

07.10.2010 um 00:00
Zitat von KoMaCoPyKoMaCoPy schrieb:Wunderschoen auf den Punkt gebracht. Schliesslich benutzen wir die Natur und...beuten sie teils gnadenlos aus.
Du vielleicht ^^
In Maßen und nicht in Massen wär das alles kein Problem. Dummerweise ist man grad dabei, das "ß" abzuschaffen...
Wie sich weitläufig zeigt, ist es quasi vollzogen, noch dem unschuldigsten Kind auf der Welt einzureden, es sei fehl am Platze.
Überbevölkerung (Seite 5) (Beitrag von matraze106)


melden

Wölfe, die Seele der Natur

07.10.2010 um 01:28
@matraze106

Niemand iz fehl am Platz, das Hauptproblem iz, dass sich Menschen vergessen haben anzupassen.
Beispielsweise liegt bei der Naturalistic Fallacy im Gegensatz zum Darwinismus der Schwerpunkt darum, nicht so viele Nachkommen wie moeglich zu erschaffen, sondern darum, dass man sich immer besser anpasst.

Ich verstehe so oder so nicht, wieso so viele Menschen nicht verstanden haben, dass es um Qualitaet und nicht um Quantitaet geht.

Ich finde das "scharfe S" - welches sich nicht auf meiner Tastatur wiederfindet - uebrigens von der Form her ziemlich unsympa.
Abschaffung...iz nicht das worauf man sich berufen sollte.


1x zitiertmelden

Wölfe, die Seele der Natur

07.10.2010 um 01:56
Zitat von KoMaCoPyKoMaCoPy schrieb:Beispielsweise liegt bei der Naturalistic Fallacy im Gegensatz zum Darwinismus der Schwerpunkt darum, nicht so viele Nachkommen wie moeglich zu erschaffen, sondern darum, dass man sich immer besser anpasst.
Darwin wäre vermutlich der erbittertste Feind des Darwinismus geworden, wenn er mitbekommen hätte, in welch Einladung/Freischein zum fanatischen Atheismus sein Werk verfälscht wurde.
Gottseidank ist Darwins Essenz nur bei oberflächlicher Betrachtung atheistisch, was wiederum Einiges über die s.g. Darwinisten aussagt.

Um wieder auf die Wölfe zurückzukommen: es ist zm heulen. XO


melden

Wölfe, die Seele der Natur

07.10.2010 um 02:08
@matraze106

Natuerlich waere Darwin daran verzweifelt.*lach*
Ich meine...aus dem Darwinismus hat sich erschreckenderweise ja sogar der Sozialdarwinismus entwickelt, der eine praegende Rolle im Nationalsozialismus darstellt, obwoh Darwin damals schon ehrfach gesagt/geschrieben/festgelegt hat, dass sich dieses Selektionsverhalten vom "Survival of the firttest" nicht auf die Gesellschaft uebertragen laesst.
Hauptsaechlich darum, da sich Menschen ergaenzen sollten anstatt sich auszugrenzen.


Auuuuu.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

07.10.2010 um 20:20
Wenn ich höre das Kinder in der Mülltonne gefunden wurden frage ich mich warum sind die nicht Hinter Gitter statt den Wölfen und andere Tiere.
Menschen sind nunmal mächtiger, darum sperren sie die Wolfe ein, und nicht umgekehrt. Wären Wolfe mächtiger und intelligent genug, würden sie uns einsperren. Aber da es nunmal andersrum ist, ist es unser gottgegebenes Recht, den Wolf einzusperren, um uns zu schützen. Menschen zur Verbrechensprävention einzusperren könnte man eben nicht rechtfertigen.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

08.10.2010 um 08:57
@mrsheffield
Du hast gesagt, es gilt Wölfe einzusperren um uns zu schützen.

Vor was ?

In der Regel greifen Wölfe keine Menschen an sondern gehen ihnen aus dem Weg.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

23.10.2010 um 00:51
Ich war im Zoo und habe mongolische Wölfe beobachtet. Es war sehr spannend, da es gerade etwas zu mampfen gab, da hat man die "Hierarchie" mal gesehen, es ging laut zu und her, da wurde geknurrt, gejault und gebellt und gequitscht. Was ich bis dato nicht wusste, dass es ein Arschkarte-gezogen Tier gibt, ich glaub man nennt es Omega-Tier. Der arme war immer abseits der Gruppe mit eingezogenem Schwanz, angelegten Ohren und wenn er eine gewisse Grenze überschritt wurde er vom Rest des Rudels verjagdt, auch mit dem berühmtem "Schnauzen-Griff" ermahnt von Mama.

Sehr schöne, neugierige und anmutige Tiere.


melden

Wölfe, die Seele der Natur

23.10.2010 um 03:28
Youtube: Dokumentation über Wölfe vom ZDF Teil 1
Dokumentation über Wölfe vom ZDF Teil 1


Youtube: Dokumentation über Wölfe vom ZDF Teil 2
Dokumentation über Wölfe vom ZDF Teil 2



Es sind einzigartige Tiere mit ausgeprägtem Sozialverhalten. In der Türkei ist mir einer vor 16 Jahren, in der nähe von Ordu auf einem Schotterweg begegnet. Schaute kurz Blöd in meine Richtung und lief weiter, keine Ahnung wer von uns beiden in dem Moment mehr Angst hatte ;)


melden

Wölfe, die Seele der Natur

23.10.2010 um 03:29
Ich denke Wölfe üben eine ziemliche Faszination auf jeden Menschen aus.
Die meisten sehen in ihnen ja eigentlich ''nur'' nicht-domestizierte Hunde.
Frei nach dem Motto,
''Hey, das ist fast wie das was ich kenne. Nur wilder. Geil.''


melden

Wölfe, die Seele der Natur

02.12.2010 um 09:06
@darkylein
lol....Arschkarte-gezogen Tier...ich schmeiss mich weg, wie geil ist das denn ?


melden

Wölfe, die Seele der Natur

02.12.2010 um 09:42
Ich liebe Wölfe,aber es gibt Tiere die noch schlimmer leiden...


melden