Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

374 Beiträge, Schlüsselwörter: Gentechnik

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 01:32
Hier ist Brot für dich...

Diskussion: Herr Des Brotes

nimm er es...


melden
Anzeige

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 04:20
Ich halte das für total unnötig.
Es gibt schon soviel Lebensmittelüberschuss .
Lieber weniger und dafür natürliche Lebensmittel, Gemüse, Obst, Getreide


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 04:54
Lieber den Überschuss denen geben die es brauchen, Lindsey.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 05:54
.lucy. schrieb:Es gibt schon soviel Lebensmittelüberschuss .
Lieber weniger und dafür natürliche Lebensmittel, Gemüse, Obst, Getreide
bei wneiger produktion würden nur die preise steigen, der müllanteil würde gleich bleiben.
dafür braucht es gesetzliche regelungen die sowas verteuern, viel effektiver.

auch heißt gentechnik nicht zwangsläufig mehr produktion insgesamt sondern nur mehr produktion auf weniger fläche mit weniger pestiziden. man könnte also auf weniger fläche anbauen, was für die natur mehr raum schaffen würde


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 10:00
Wir essen doch jeden Tag genmanipulierte Lebensmittel. Das gerne angeführte Getreide,dass wir heute essen hat so gut wie nichts mehr mit den natürlichen Ausgangssorten gemein.
Und zusätzlich werden sie nach der Ernte begast um Schädlinge einzudämmen oder nachzureifen.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 10:19
Die ganz normale Tier und Pflanzen-Züchtung ist ist im Grunde auch eine Form von Gentechnik, der Unterschied ist nur, hier werden nicht bestimmte Gene eingeschleust, sondern alle anderen die nicht der gewünschten Mutation in der nachfolgenden Generation entsprechen ausgeschleust!

Einfach durch die Auslese der Nachkommen! Nur deswegen gibt es heute auch Kühe die bis zu 16000 Liter Milch im Jahr produzieren. Noch vor 50 Jahren war das vollkommen undenkbar, das so was überhaupt lebend stehen kann.
Wenn man die unter der eigenen Last stehenden und leidenden einfach aufkreuzt, tun sie es dann aber doch irgendwann!

Die normale Züchtung ist ethisch im Grunde genauso verwerflich wie die Gentechnik, da sie auf überhaupt nichts anderes zielt.

Das sogenannte ganz normale Getreide vor allem der Weizen, hat auch mit dem etwa vor 100 Jahren auch kaum noch was gemein.

Der ganz Öko-Landbau basiert im nur auf den Erfolgen von Gentechnik und Züchtung, außer dem auch auf dem Haber-Bosch-Verfahren, besseren Erntemaschinen heute usw. usf.

Dann tut jemand auf die fertige Torte für die 7 Milliarden-Menschheit, die er selber aber überhaupt nicht gebacken hat, eine echte Kirsche drauf und nennt das dann die "unmanipulierte" Nahrung, doch eine absolut irrationale Vorstellung!

2003 20Fossati 20EFP 20Weizenertrag 20Sc


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 10:43
Wenn die sogenannte "unmanipulierte" Nahrung zunimmt, dann würde diese durch die sinkenden Ernteerträge weltweit auch immer weiter im Preis steigen, weit mehr als wie etwa heute nur im Feinkostladen schon üblich!

Milliarden Menschen würden dann verhungern! Im Grunde tut man mit dem Ökolandbau der Menschheit überhaupt nichts gutes an. Denn das Kernproblem für Milliarden Menschen ist ja heute nicht, das die Nahrung nicht besonders öko ist, sondern das sie überhaupt regelmäßig welche auf dem Teller haben!

Auch Industrieländer wie Deutschland haben damit eigentlich die ethische Aufgabe ihre Erträge noch weiter zu steigern, einfach für den sinkenden Weltmarktpreis der dann auch anderen Menschen in der Welt zugute kommt!

Vor ein paar Jahren hat man die multiresistente Fortuna-Kartoffel entwickelt, unterscheidet sich in nichts von anderen außer das sie eben gegen die Kraut und Knollenfäule resistent ist, auf gleicher Fläche also viel mehr Ertrag bringt und weniger bis gar keine Pestizide mehr brauch.

Aber niemand wollte sie essen bzw. anbauen! Das hat aber nichts mit realen Ängsten zu tun, dahinter steht doch immer und überall auch nur das Interesse eben durch eine geringe Produktion, auch die Lebensmittel-Preise hoch zu halten. Es ist eben eine Mafia und nicht wirklich rational, in unser aller Interesse!

Früher hat man die vermeintliche Überproduktion einfach ins Meer gekippt, oder die Milchbauern mit der Milchquote bestraft, heute ist es die Gentechnik-Hexe die verbrannt werden muss. Doch wie früher alles nur reine Profitkämpfe!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 11:46
und wie willst Du dafür sorgen, dass die Natur dann nicht auch genmanipuliert wird?
wie sollen genmanipulierte kultursorten auf die natur überspringen?
bei uns in europa wachsen die wilden verwandten der kulturpflanzen sowieso nicht.
und das in südamerika genmanipulierter mais die urpflanze bestäubt dürfte auch eher unwahrscheinlich sein. wenn du mir ne kulturpflanze zeigst von der nachweißlich veränderte gene auf die urpflanze übergesprungen sind wäre ich erstaunt, aber bei pflanzen ist einiges möglich,ich will das nicht von vornherein ausschließen,aber sowas könnte man durch gezielte anbau verbote sehr einfach beheben.

und was hast du den da verlinkt? bandenkriminalität?
Ashert001 schrieb: Das hat aber nichts mit realen Ängsten zu tun, dahinter steht doch immer und überall auch nur das Interesse eben durch eine geringe Produktion, auch die Lebensmittel-Preise hoch zu halten. Es ist eben eine Mafia und nicht wirklich rational, in unser aller Interesse!
ich würde da keine VT raus spinnen, als ob die bauern clever genug wären sowas aufzuziehen. die sind viel zu sehr darauf beschränkt ihren eigenen hof zu führen, deswegen unterbieten die sich in einigen bereichen gegenseitig so lange bis sie null profit machen. und die EU muss dann einspringen, auf druck der bauern lobby... dadurch werden marktbereinigungen verhindert und völlig unrentable kleinbetriebe am leben gehalten.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 13:02
@25h.nox

In Deutschland steht vor allem die CSU mit Seehofer und Agrarministerin Ilse Aigner gegen die Einführung der Gentechnik, dabei stellen die sich völlig irrational gegen alle Gentechnik-Studien und auch gegen die EU-Kommission die dafür keinen rationalen wissenschaftlichen Grund sieht.

Das ist schon eine kleine Verschwörung. In Bayern gibt es nämlich 6.700 Ökobetriebe, ein Drittel der in Deutschland! Würden man den Gentechnikanbau flächendeckend zulassen, würden die irgendwann unter Druck geraten.

Diese Ökobetriebe und vor allem Ketten dahinter finanzieren auch eigene Studien mit gewünschten Ausgang, Seralini usw. die weltweite wissenschaftliche Standards aber nicht einhalten, deswegen gehen die Ergebnisse zuerst auch nur an die Medien und nicht etwa an andere Institute zur Überprüfung.

Ich finde das ist schon eine kleine Mafia, da wird nämlich unglaublich viel getrickst und geschummelt um uns auch in der Angst zu halten!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 13:08
@Ashert001 das sind die ketten, die sind ziehmlich gewitzt was sowas angeht, verkaufen sie doch ihre waren durch propaganda für ein gutes gefühl im bauch von weniger üppig mit grips beschänkten wohlstandsbürgern( die haben da wohl von ihren esotherischen abzocker kollegen gelernt, wobei da die grenzen fließend sind, die größte biokette ist eine esotherische)


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 14:06
Ich möchte nur kurz zu meinem letzten Beitrag verweisen.
Diskussion: Monsanto - mit Gift und Genen (Beitrag von olmek)

Das Buch von Jörg Bergstedt ist sehr informativ wenn es um die Machenschaften der Gentechunternehmen und der Politik dazu geht.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 15:36
@25h.nox
entschuldigung....der falsche link......
hier ist der richtige
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gentechnik-in-lebensmitteln-im-unwissen-liegt-das-risiko-1.1379884


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:04
Ich habe nix gegen gen-manipulierte Nahrung... Die essen wir (beim Fleisch) seit Jahren!


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:15
@Prof.nixblick
kommt darauf an, woher Du Dein Fleisch beziehst


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:18
@Tussinelda

Jupp...

Und wenn ich Dir sage, dass die USA schon in den 70gern begann Sperma von Zuchtbullen in alle Welt zu verkaufen welches bereits manipuliert war? Ich glaube Footwatch war es die hochgerechnet haben, wie groß der Anteil der Nachfahren dieses manipulierten Samens ist...


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:18
@Prof.nixblick
Mit welchen Techniken haben die das denn damals gemacht?


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:20
@Pan_narrans

Ich habe keine Ahnung. Da lief Mal ne Doku auf ARTE zu dem Thema. Da wurden die Zahlen und alles genannt, das ist aber auch schon ewig her....


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:34
@Prof.nixblick
häh? Klonfleisch ist doch in den USA erst seit 2008 erlaubt......und Rinder wurden erst 1999 geklont, ich verstehe nix......
http://umweltinstitut.org/gentechnik/manipulation-an-tieren/manipulation_an_tieren-502.html
http://www.tierrechte.de/themen/landwirtschaftliche-intensivtierhaltung/kuehe/die-designer-kuh-genmanipuliert-geklont-pa...


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:36
@Tussinelda

Nix Klon... manipuliertes Sperma.


melden
Anzeige

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

17.01.2013 um 17:38
@Prof.nixblick
das funktioniert aber nicht....deshalb klonen.....so habe ich die Artikel verstanden......und seit wann gibt es denn Genmanipulation an Tieren?


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt