Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

374 Beiträge, Schlüsselwörter: Gentechnik

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 12:26
Wenn genmanipulierte Bakterien Insulin für Diabetiker produzieren ist das abzulehnen?
Wenn durch Gentechnik der Ertrag gesteigert werden kann (z. B. Getreide mit mehr Körnern, schädlingsresistente Nutzpflanzen, gehaltvollere Zusammensetzung der Nährtoffe, Resistenzgene für Erweiterung der Anbaugebiete ect) ist das schlecht?
Wenn dank der GT weniger Herbizide, Fungizide und Pestizide versprüht werden müssen um Nutzpflanzen gesund zu erhalten, ist das dann am Ende gar positiv?
Gentechnisch veränderte Viren die Krebszellen angreifen ---> Scheisse?
Genmanipulierter Raps kann den Karotinmangel in der "3. Welt" beseitigen helfen -->so was geht gar nicht?
Bakterien mittels GT dazu zu bringen Ölteppiche abzubauen --> unnütz?
Entschlüsselung der Gene von krankheitserregenden Bakterien, eröffnet neue Möglichkeiten
zur Impfstoffherstellung --> wer braucht denn so etwas?
usw.
usw.
usw.
Spricht meiner Meinung nach dafür, weiter Genforschung und Gentechnik zu betreiben.
Über die Kontrollgremien sollte man sich eher Gedanken machen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 12:30
Zyklotrop schrieb:Wenn genmanipulierte Bakterien Insulin für Diabetiker produzieren ist das abzulehnen?
aber sicher! dadurch wird die natürliche selektion verhindert. außerdem schmecken diabetiker sehr gut.
Zyklotrop schrieb:Entschlüsselung der Gene von krankheitserregenden Bakterien, eröffnet neue Möglichkeiten
zur Impfstoffherstellung --> wer braucht denn so etwas?
impfungen sidn doch ur humbug, die regierung will uns nur mikrochips in den körper einbringen.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 12:40
Kleiner Song von Sepultura. Hat mich schon als Teenager zum nachdenken angeregt. Verdrängt die utopischen Gedanken ein wenig.

Rio Summit, '92
Street People Kidnapped
Hid From View
to Save The Earth
Our Rules Met
Some Had Other
Secret Plans

No... No... No... No...

Biotech
Biotech
Biotech
Biotech
Say What?

Strip-mine The Amazon
Of Cells Of Life Itself
Gold Rush For Genes Is On
Natives Get Nothing

Biotech
Biotech
Biotech
Biotech
Is Godzilla

Mutations Cooked In Labs
Money-mad Experiments
New Food + Medicine?
New Germ + Accidents!
Like Cubatao
World's Most Polluted Town
Air Melts Your Face
Deformed Children All Around

Bio-technology
Ain't What's So Bad
Like All Technology
It's In The Wrong Hands

Cut-throat Corporations
Don't Give A Damn
When Lots Of People Die
From What They're Made

Biotech
Biotech
Biotech
Is A.i.d.s. ?

Stop!!!


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 12:46
Kommt drauf an. Ich halte nicht alle genmanipulierten Lebensmittel für schlecht, aber wenn ich mir beispielsweise anschaue was Firmen wie Monsanto mit genmanipuliertem Saatgut beispielsweise in Indien abziehen, dann wird mir schon etwas anders...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 12:55
@bettman juristen sind halt schlechte menschen, und monsanto hat viele davon, das ist aber kein problem der gentechnik


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 13:10
@25h.nox
Aber hier liegt doch der Hund begraben, zurzeit kann man Forschung und Wissenschaft nicht unabhängig von der Wirtschaft betrachten.
Uns allen ist klar das Gentechnik wahrscheinlich auch gutes hervorbringt, wenn aber versucht möglichst viel Kohle mit Waren zu verdienen, welche nicht ausreichend erforscht sind, ist das eine mögliche Gefahr.
Ich erinnere daran Dass Monsanto die Bundesregierung verklagen wollte, weil sie sich gegen das ausbringen von ihren Samen gerichtet hat.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 13:19
cassiopeia88 schrieb:Aber hier liegt doch der Hund begraben, zurzeit kann man Forschung und Wissenschaft nicht unabhängig von der Wirtschaft betrachten.
daran sind die GRÜNEN in ihrem wahn schuld, in dem sie staatliche mittel zur forshcung in diesem bereich immer weiter einschränken.
ganz schlimm ist was die grünen in niedersachsen gemacht haben, das projekt hannovergen abzuschaffen weil gentechnik böse ist... tolle wurst.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 15:50
@25h.nox
Wurde das wirklich abgeschafft? Ist doch nur ein Projekt um interessierten Schülern einen Einblick zu gewähren und wird auch nicht streng positiv in Richtung Gentechnik gedrückt, sondern dient in erster Linie dazu sich selbst ein Urteil aufgrund von Basiswissen zu bilden.
Kann ich nicht verstehen!


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 16:27
@cassiopeia88
Naja, die Leute könnten ja, aufgrund des erworbenen Basiswissens, wirklich ein eigenes Urteil bilden, welches nicht im Sinne der Grünen wäre ;)


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 21:07
@Pan_narrans
Nun ich bin trotzdem dagegen, das hat doch nichts mit Basiswissen zutun.
Allerdings sollte erstmal mehr Geld allgemein in Bildung investiert werden, statt in Projekte aber das ist OT.

@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Was ist an kontrollierter Genveränderung unter entsprechender Aufsicht schlechter als an natürlicher ohne jegliche Aufsicht?
Ich spreche nicht von schlechter, sondern davon das z.B. transgene Pflanzen so nicht in der Natur vorkommen und wohl auch nie artenübergreifender Genaustausch stattfindet.
Man kann zum derzeitigen Ausgangspukt auch nicht von kontrolliert sprechen, denn die Langzeitstudien sind mehr als dürftig, Ergebnisse sind oft widersprüchlich.

Und ganz ehrlich, ist es wirklich sinnvoll mehr Lebensmittel für eine noch höhere Bevölkerungszahl bereitzustellen?


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 21:11
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Und ganz ehrlich, ist es wirklich sinnvoll mehr Lebensmittel für eine noch höhere Bevölkerungszahl bereitzustellen?
Ist es wirklich sinnvoll die Weltbevölkerung zu limitieren, indem man die Armen verhungern lässt?


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 21:15
@Pan_narrans
Nein, Menschen verhungern zu lassen entspricht nicht meiner ethischen Sicht, aber es sollten langsam mal Ideen umgesetzt werden die den Wachstum regulieren.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 21:19
@cassiopeia88
Was genau stört dich an transgenen Pflanzen, das ist leider nicht deutlich geworden.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 21:40
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Ich spreche nicht von schlechter, sondern davon das z.B. transgene Pflanzen so nicht in der Natur vorkommen und wohl auch nie artenübergreifender Genaustausch stattfindet.
Eigentlich passiert sowas andauernd, zwischen Bakterienarten, zwischen Pflanzenarten, zwischen Bakterien und Pflanzen und zwischen Viren und allen anderen. Natürlich nicht nicht exakt "so" wie bei transgenen Pflanzen, aber grundsätzlich hat die Natur keinen Respekt vor dem, was wir als Artgrenze definieren. Meines Erachtens scheitern hieran auch pauschale "ethische" Bedenken gegen Gentechnik. Man kommt nicht umhin, den Einzelfall zu betrachten.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

19.02.2013 um 23:01
@Solifuga
Da hast du recht, habe wohl zu sehr vereinfacht.
Solifuga schrieb:Man kommt nicht umhin, den Einzelfall zu betrachten.
Da gehe ich mit dir konform, alles über einen Kamm zu scheren spricht nicht für kritischen Umgang mit einem speziellen Thema.

@Zyklotrop
Mich stören nicht die transgenen Pflanzen an sich, mir geht es vorrangig um das denken in langen Zeiträumen. Wir sind an einem Punkt angelangt, wie schon oft zuvor, an dem wir weitreichende Veränderungen in der für uns immer noch überlebenswichtigen Natur bewirken.
Ich möchte als Beispiel die Antibiotikaresistenz von Bakterien anführen, welche schon lange vor der Anwendung von diesen Medikamenten existierte. Als wir begannen Menschen flächendeckend damit zu versorgen, beschleunigten wir wahrscheinlich den Gentransfer und die Vermehrung von resistenten Bakterien. Die Probleme zeigen sich heute.
Nun fangen wir an diese Mechanismen für uns zu nutzen und in die Umwelt zu bringen, was wird also passieren? Es wird geantwortet von der uns umgebenden Natur.
Wir beschleunigen mal wieder Prozesse die sich vielleicht unserer Einsicht entziehen, ohne wirklich zielgerichtet zu handeln, sondern mehr nach dem Prinzip Versuch und Irrtum. Es könnte vielleicht sinnvoller sein nicht sogleich den Hammer zu schwingen, da wir wissen dass dieser auch auf unserer Seite einschlägt.
Einige der genannten Probleme die für GVO's sprechen, könnte man auch auf weniger invasive Art lösen. Wenn der Einsatz von schwereren Eingriffen unabdingbar ist, sollen sie eingesetzt werden.
Und an dem Punkt kommen wir wieder zum Kapitalismus, das Thema möchte ich uns aber hier ersparen

Forschung sollte übrigens als unser höchstes Gut gesehen werden.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

21.02.2013 um 21:48
Passend zum Thema ein Lied gegen genmanipulierte Nahrungsmittel.

Warnung für Leute mit langsamer Leitung:Bitte nicht auf Play drücken!^^

Kollision - Händler des Bösen

Youtube: Kollision - Händler des Bösen


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

21.02.2013 um 22:39
ThunderBird1 schrieb:Passend zum Thema ein Lied gegen genmanipulierte Nahrungsmittel.
Leider wieder nur die übliche, inhaltlich recht fragwürdige Polemik. Okay, Kunst muss sich für sowas nicht rechtfertigen. Umso ärgerlicher, dass die Debatte in der realen Welt auf demselben Niveau dahindümpelt.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

26.02.2013 um 03:29
Mir ist das genauso egal wie BSE im Rindfleisch oder Pferd in der Lasagne. Die machen eh was sie wollen. Mittlerweile bin Ich an einem Punkt wo Ich das esse was mir schmeckt und nicht wissen will was drin ist.

Andererseits kann Ich mir nicht erklären was an einer genmanipulation schädlich für den Menschen sein soll.

Klar, mit ein wenig Pech züchtet man was das so agressiv und resistent ist dass es andere Pflanzen o ä verdrängt, doch das ist im Moment denke Ich eher SciFi.

Wenn meine Lebensmittel dadurch bezahlbar bleiben und nicht schädlich sind (Ich vertrete hier die Theorie solange das schädliche noch nicht nachgewiesen ist, ist es auch nicht schädlich) habe Ich nichts dagegen.


melden

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

26.02.2013 um 15:06
@25h.nox
25h.nox schrieb am 19.02.2013:aber sicher! dadurch wird die natürliche selektion verhindert. außerdem schmecken diabetiker sehr gut.
Aber nur wenn man sie schön blutig brät, durch den erhöhten Zuckerspiegel im Blut schmecken die dann süßlich. Eine Delikatesse in Asien.


melden
Anzeige

Seid ihr für genmanipulierte Nahrungsmittel?

27.02.2013 um 21:43
Gen-Tech ist doch nichts weiter als selektives Züchten unter Laborbedingungen.
Letztendlich wird nur der zeitliche Aufwand begrenzt und die Erfolgswahrscheinlichkeit optimiert.
Mendel 2.0 :)


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Katzen, Hund, Tiere...122 Beiträge