Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Milben an der Decke?

26 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Plage, Milben, Insektenspry ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Milben an der Decke?

23.09.2011 um 20:43
Hallo,

denke das passt am ehesten hier rein.

Ich habe zur Zeit ein Problem in meiner Wohnung und hoffe das man mir weiter helfen kann!?
Vor ca. einer Woche habe ich in meiner Wohnküche in den Ecken an der Decke braune Pflecken entdeckt, habe dann mit einem Stock drüber gestrichen und es ging an der Stelle ab. Habe das Zeug dann auf ein weißes Blatt Papier getan und das sind lauter kleine Vieher!
Man kann sehen wie sie rum krabeln sind aber zu klein um Beine oder sonst was zu erkennen!

Was sind das genau?

Habe dann Insektenspry in allen Ecken gesprüht, die waren dann nach einigen Stunden auch alle weg. ABER nach einem Tag sah es wieder genau so aus wie vorher! oO*
Wieder gesprüht, wieder weg, wieder da usw.! -.-***

Was kann ich gegen die tun?
Wo kommen die her?
Wohne übrigens im Erdgeschoß mit Terasse und Wiese, kommen die von draußen?

Habe sowas noch nie gehabt und auch nicht gesehen!

Hoffe man kann mir hier weiterhelfen!?


melden

Milben an der Decke?

23.09.2011 um 21:10
Hast du Holz-Balken unter der Deckenverkleidung?
Da kann es leider schnell mal vorkommen, dass so kleine Viecher rumkrabbeln...
Milben...glaube ich nicht. Die könntest du mit blossem Auge nicht erkennen, denke ich.


1x zitiertmelden

Milben an der Decke?

23.09.2011 um 21:13
@Anius
ein gutes bild wäre natürlich sinnvoller :D
Sonst können wir nur raten ;)

Milben sind manchmal an solchen Stellen zu finden und rot ....
Dann läge es vielleicht an Feuchtigkeit, Abluft etc ...
lüften Insektenspray .... etc würden helfen

@mothwoman
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Da kann es leider schnell mal vorkommen, dass so kleine Viecher rumkrabbeln...
Milben...glaube ich nicht. Die könntest du mit blossem Auge nicht erkennen, denke ich.
Also wenns unter der Decke ist kommt man oft nichtmal mit nem Stuhl nah genug dra :D
Und dann ne Angst vor Krabbelviechern etc ...

Kann ja alles sein ...


melden

Milben an der Decke?

23.09.2011 um 21:38
Hi,

Nö, keine Holzbalken
Wenn die Vieher einzeln wären würde ich sie auch nicht sehen, eine allein ist so gut wie durchsichtig, die sind auf einen Haufen, sehr viele.
Und das sieht dan so bräunlich aus.

Foto kann ich leider keines machen (Kamera defekt), ich kann probieren sie zu filmen, aber wo kann ich das Video dann hochladen?

Naja, lüfen tu ich jeden Tag und mit Spry habe ich es schon zig mal versucht :/, die sind dann weg und tauchen wieder auf! -.-*


melden

Milben an der Decke?

23.09.2011 um 22:48
So, habe jetzt zwei Videos hochgeladen.
Im ersten sieht man wo sie sind!(die machen mir auch die Ecken dreckig -.-*)

http://www.vidup.de/v/Z1fSs/

Im zweiten sieht man ein paar die ich mit nem Stock runter genommen habe und auf ein kleines Blatt getan habe!

http://www.vidup.de/v/ltB8U/

Das sind doch irgendwelche Milben oder nicht?
Ich werde die aber auch nicht los und weiß auch nicht wocher die kommen, wieso etc...!??? :S


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 04:32
na deiner beschreibung und dem video würde ich sagen es handelt sich wirklich um eine milbenart.


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 04:43
@Anius
Also das könnten echt Milben sein ...
Staubläuse wären nicht rot-braun ^^

Meine Meinung: Versuchs weiter die örtlich zu bekämpfen
SPrays etc ...
Insekten halten das auf Dauer nicht aus ....


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 09:46
@Anius
also mich erinnert das an spinnenbabys.
ich hab das auch immer mal wieder (und ja, auch und gerade um diese jahreszeit), dass die alle auf einmal schlüpfen, das sieht dann ähnlich aus.
vorher übersieht man den kokon, in dem sie "reifen" gerne mal, das ist halt ein weisser boppel in der ecke. aber wenn sie schlüpfen hast du plötzlich tausende mini-spinnen die da rumkrabbeln.
gerade weil das bei dir in der ecke bzw. am übergang zwischen decke und wand auftritt tippe ich auf spinnchen.

hast du spinnen in der wohnung oder putzt du regelmässig sämtliche zimmerecken, auch an der decke, gründlich aus?


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 10:15
@Anius
Keine Ahnung, was das für Viecher sein könnten. Ich würde es mal mit einem Essig-Wasser Gemisch probieren und die Wand ordentlich abwischen und evtl. mit einem Heissluftföhn trocknen. Essig soll ja angeblich auch Viecher abtöten und die heisse Luft gibt denen vielleicht den Rest.


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 10:45
@muffinch
damit machst du halt unter umständen den anstrich kaputt, das dürfte das hauptproblem sein. essig kann flecken machen, heissluft die farbe vergilben bzw. reissen lassen.

essig hilft prima gegen schimmel, aber um den geht's hier ja nicht. ob man damit spinnen oder milben killen kann weiss ich nicht, ich glaub's aber nicht.


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 10:50
@wobel
Ok, der Anstrich soll natürlich nicht beschädigt werden... Aber ich glaube, wenn es denn doch helfen würde - würde ich mit Vergnügen das Zimmer neu streichen :-) Bin ja gespannt, wie der TE das Problem letztendlich lösen kaa.


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 10:57
@Anius

Für mich auch eindeutig Spinnenbabys!


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 11:01
wenn das spinnen sind werden sie hoffentlich nicht viel größer. ansonsten würde ich ausziehen :-)


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 11:13
Hallo,kannst du ein Bild des Flecks machen?
Es gibt Milben die sich von bestimmten Pilzsorten ernähren.
Ich kenn mich auf dem Gebiet aus.
Deshalb tipp ich auf Staubläuse.....


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 11:17
Die Tiere sind in der Lage aktiv Wasserdampf aus der Luft zu absorbieren, wenn die relative Luftfeuchtigkeit hoch genug ist. Dieser Wert liegt je nach Art zwischen 60 und 85 %. Sowohl Ei- als auch Larvalentwicklung sind von Temperatur und Luftfeuchtigkeit abhängig. Für die Art Liposcells divinatorius ist eine Temperatur von 30°C sowie eine relative Luftfeuchtigkeit von 85 % hinsichtlich der Larvalentwicklung optimal. Unter diesen Bedingungen beträgt die Entwicklungsdauer lediglich neun Tage. Ein Weibchen legt im Lauf seines Lebens ca. 100 - 110 Eier. Diese werden in Gebäuden ganzjährig produziert, so dass hier mindestens sechs bis acht Generationen pro Jahr entstehen können. Die Lebensdauer von Staubläusen beträgt etwa 10-12 Wochen. Staubläuse ernähren sich hauptsächlich von Schimmelrasen, die sich an feuchten Wänden oder auf Lebensmitteln gebildet haben. Getreideprodukte bieten den Tieren meist recht gute Lebensbedingungen, während Hülsenfrüchte, Eipulver, Nudeln oder Trockenmilch kaum befallen werden. Staubläuse ernähren sich weniger direkt von Lebensmitteln, als vielmehr von Schimmelrasen, der sich aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit auf dem Vorratsgut gebildet hat. Daher sind Staubläuse in erster Linie als Hygieneschädlinge anzusprechen. Die Tiere sind sehr genügsam und können sich z. B. sogar in eingeschweißtem Kräutertee stark vermehren. Befallene Lebensmittel sind für den menschlichen Verzehr ungeeignet und sollten vernichtet werden. Staubläuse kommen vor allem in feuchten Wohnungen, Neubauwohnungen, aber auch in Bibliotheken und in Kellerräumen, auf offen gelagertem organischem Material in Küchen oder Vorratskammern sowie in Zimmern mit Zimmerpflanzen vor. In frisch tapezierten oder feuchten Neubauwohnungen kommt es oft zur Massenvermehrung. Sie fressen dort den kaum sichtbaren Schimmelpilzrasen von der Tapete ab und hinterlassen einen feinen Papierstaub. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Staubläuse ebenso wie Hausstaubmilben Allergien auslösen können. Bei medizinischen Untersuchungen wurden bei einem Drittel der Allergie-Patienten Antikörper gegen Antigene von Staubläusen im Blut gefunden. Bei einem massiven Auftreten von Staubläusen können Kontaktinsektizide wie das Sprühmittel Ardap als Sofortmaßnahme eingesetzt werden. Es handelt sich bei diesem Produkt um ein Allzweckmittel, das in Räumen aller Art verwendet werden kann. Das Mittel zeigt nach Herstellerangaben eine sofortige Wirkung, die mit einem Langzeiteffekt von bis zu 6 Wochen kombiniert ist. Bei den enthaltenen Wirkstoffen handelt es sich um die beiden synthetischen Pyrethroide Permethrin (0,6 %) und Cypermethrin (0,6 %). Sie wirken als Kontaktgifte, die beim Insekt eine starke Erregung, Lähmung und Tod hervorrufen. Sowohl das Naturprodukt Pyrethrum, als auch die davon abgeleiteten synthetischen Pyrethroide verfügen über einen gemeinsamen Wirkmechanismus: sie blockieren die spannungsabhängigen Natriumkanäle in den Nervenmembranen. Um einen Staublausbefall dauerhaft zu beseitigen, muss den Tieren die Nahrungsgrundlage entzogen werden. Dies kann je nach Situation bedeuten: Entrümpeln Entfernen von Nahrungsmitteln Verstärktes Lüften und Verringern der Luftfeuchtigkeit, so dass feuchte Tapeten abtrocknen können
@Anius


melden

Milben an der Decke?

24.09.2011 um 23:36
@muffinch
hör bloss auf, ich streich grad *augenroll*.
nix gegen das streichen an sich, malern tu ich an sich ganz gerne, ist 'ne arbeit bei der man einfach auch mal richtig was von sieht. wenn da nur nicht die scheiss-ausräumerei wär...
immer dasselbe - fürs ausräumen und abkleben braucht man ein vielfaches der zeit wie für's streichen selbst...
und dann auch noch in der küche! da kann man ja garnicht alles mal eben ausräumen, da muss man dann ja um alles drumrumstreichen *grusel* ...

ich bleib immernoch bei den spinnchen - wenn ich grad jetzt beim streichen seh, was bei mir so alles rumwuselt und tatsächlich auch noch die besagten kokons entdecke, dann bin selbst ich als spinnenfreundin echt genervt. das siehst du im normalfall garnicht, wieviel spinnen deine bude bevölkern ...


melden

Milben an der Decke?

25.09.2011 um 07:47
@wobel
Danke - so genau möchte ich es mit den Spinnen gar nicht wissen - sind die einzigen Tiere, die ich absolut nicht in meiner Wohnung haben muss :-) Aber tröste dich, auch ich werde demnächst den Malerpinsel schwingen - nicht wegen Spinnen - nur der Optik wegen :-)


melden

Milben an der Decke?

25.09.2011 um 09:17
@muffinch
na wegen der spinnen maler ich doch auch nicht! die kommen eh ruckzuck wieder. und schützen mich sommers vor allzu viel schnakenstichen.

aber spinnen kommen halt auch deshalb in frage, weil beim TE (wenn ich's recht verstanden hab) ja kein schimmel oder erhöhte feuchtigkeit vorliegt, der anderem getier nahrung bieten würde.


melden

Milben an der Decke?

25.09.2011 um 10:30
@wobel
Es sind Staubläuse.Wenn die TE ein Bild macht vom Wandfleck,kann ich es dir genauer erklären... ;)


melden

Milben an der Decke?

25.09.2011 um 10:32
@Amsivarier
gibt doch schon ein bild...


melden