Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde verbrannt für EM 2012

489 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hunde, Tierquälerei, Straßenhunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 10:03
Für die Em 2012 in der Ukraine und Polen wird kräftig geputzt vor allem auf den Straßen von Kiew in der Ukraine.
Dort Leben ca 250.000 Straßen Hunde die natürlich an der EM sehr störend werden.
Deshalb hat man sich entschlossen die Hunde einfach zu entfernen,wie?
Sie werden bei lebendigem leib verbrannt, oder halb tot in Massengräbern begraben.

Die Bevölkerung reagierte kaum bestürzt (bis auf paar wenige Bürgerinitiativen) sondern begrüßte das auch noch, denn jetzt kann man kostengünstig sein Haustier los werden.
in einem scharfen Appell auch an die Europäische Fußball-Union (Uefa) gewandt, die 2012 in Polen und der Ukraine die Europameisterschaft veranstaltet. „Die EM wird auf Plätzen gefeiert, die mit dem Blut von wehrlosen Tieren besudelt sind
so eine Aktivistin.

hier nochmal alles zum nachlesen:

http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2898002


ich werde die Eröffnung der EM und das Eröffnungspiel nicht schauen, auch wenn es nichts bringt aber so was sollte man nicht unterstützen


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 10:40
Wenn ich sowas lese, zerreißt es einen innerlich. Wie kenn sowas sein, wie kalt sind die Menschen dort? Haben die kein Mitleid? Wer kommt auf soeine abgrundtiefböse Idee?


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:10
@old_sparky
und sonst ist alles klar bei Dir?
@schnitzelolga
da möcht ich gar nicht nachlesen, hab Heute schon mal gekotzt.
und wenn ich dann den Kommentar von Waschbär lese.........


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:15
Alle jahre wieder wird vor großveranstaltungen auf den straßen "aufgeräumt". Zu den olympischen spielen 2008 waren es unmengen katzen, die diese säuberrungsaktion nicht überlebten, diesmal rücken die hunde in den blickpunkt. Und das nur, weil ein(e) stadt/land während der austragung gut darstehen möchte.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:18
Das ist grausam... Das ist traurig... Das ist furchtbar.
Normalerweise sollte alles abgeblasen werden. Das geht mal gar nicht. Natürlich sind Straßenhunde ein problem, aber für jedes Problem muss es auch gute Lösungen geben. Solche ganz sicher nicht!


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:41
JA da fällt einem nichts mehr ein...
und getan wird dagegen nichts/kaum was.

Es geht denen einfach nur ums Geld das die Touristen da lassen wenn sie in die ach so schöne Ukraine fahren.

Ich hab auch extra den Link gepostet weil selbst ich nicht richtig schreiben will, wie es gemacht wird.

Als großer Tierfreunde finde ich es eine Schande, und kann nur Gastric bei stimmen: und täglich grüßt das Murmeltier wenn mal wieder was ansteht...


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:48
Das ist sehr, sehr traurig und mir fällt da spontan ein Zitat von Gandhi ein:

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt."

In meinen Worten bedeutet das: Ukraine = Bagage


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 11:53
wie sind denn so die heizeigenschaften von kleinen wauzis?
Für Hunde gilt das selbe wie beim Holz, trocken brennt besser ;)

Ne, spass bei Seite. Die ganze zeit regt sich ekiner drüber auf wie es den Hunden geht, wie sie krank und abgemagert vor sich hin wegetieren und plötzlich wo das in den Medien zur Sprache kommt ist jeder bestürzt und betroffen.
Wenn man sich bei Zeiten mal dafür eingesetzt hätte, und nicht einfach jetzt rumjammert wo es zu spät ist, hätte man schon was unternehmen können.

Es werden jedes Jahr auch tausende Strassenhunde gerettet, aber davon spricht niemand.

Abgesehen davon verhungern Kinder auf der Welt, werden Kinder misshandelt und missbraucht und ihr regt euch über Strassenhunde auf.

Und nein die haben deshalb nicht weniger ein Recht drauf zu leben, ich wollte nur wal die Relation verdeutlichen.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 12:03
@schnitzelolga

Danke fürs einstellen. Ich wundere mich oft, wo diese menschliche Grausamkeit herkommt, diese völlige Abwesenheit jeden Mitgefühls. Immerhin ist es doch so, dass man sich, wenn es offenbar wird, doch geniert und an den Zuständen was ändert, wie es in der Nutztierindustrie unter ständigem Druck der Bilder in der Öffentlichkeit geschieht.

Was die Hunde betrifft, ist mir dazu sofort ein Artikel in Erinnerung gekommen, den ich nie vergessen werde: Die Hundegrenze

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13684223.html

Dann ließ der Frost nach, und es schneite. Der Schnee dämpfte die Geschäftigkeit der Trasse. Er tarnte die Hütten. Ihre Eingänge schienen in Bunker hinabzuführen. Und von den Böcken, die die Drahtseile spannten, ragte gerade noch, als wären es Überreste eines zurückliegenden Geschehens, die obere Hälfte heraus. Nur der Kaukase in der Mitte wirbelte weiter und pflügte seinen Wachabschnitt. Als der Bataillonschef über das beginnende Tauwetter in Kenntnis gesetzt worden war, trug das Eis noch zwei Wochen. Auf dem See breitete sich ein Nässefilm aus, und längs der Trasse bildeten sich morastige Furchen. Die Hunde legten sich, um das Schmelzwasser von den Pfoten zu lecken; eine unsinnige Verrichtung, wie sie bald merkten, da sie anschließend am ganzen Körper trieften. Ihre Hütten standen in einer Lache, die auf ihr Strohlager überfloß.

Grenzaufklärer Schoschies hatte bei den Hunden eine Unruhe wahrgenommen, die anders war als jene Ruhelosigkeit, mit der sie auf ihre gewöhnliche Fron reagierten. Das sonst eher kopflose, die Verlassenheit betäubende Rotieren war jetzt ein hellwaches, von Furcht getriebenes Aufund-ab-Gehen. Unter der wäßrigen Fläche schien sich ihnen noch eine Tiefe mitzuteilen, die sich bewegte und Töne von sich gab. Auch ihr Aufruhr bei der Ankunft des Futterkommandos wirkte gedrosselt. Schoschies sah sie nur noch ansatzweise Freudensprünge machen, als wüßten sie um die Reizbarkeit des Untergrundes.

Nach der ersten Tauwetterwoche betraten nur die kühnsten und mitleidvollsten Soldaten den See. Das Unglück hätte jetzt noch abgewendet werden können. Doch der Bataillonschef erklärte aus der Entfernung seines Schreibtisches heraus das Eis für stabil. Die Hunde wateten schon mehr, als daß sie liefen. Vor allem den Kaukasen umspülte das Wasser. Der kolossale Hund war der Proband des Bataillonschefs, sein Gefahrenmelder für den Abbau der Trasse. Solange das Eis ihm standhalten würde, so lange wäre es auch als Fluchtweg in Betracht zu ziehen.

Endlich wagte sich auch der allergütigste Soldat nicht mehr hinaus, und die Hunde begriffen, daß ihre Not nur noch Zuschauer hatte. Sie standen auf ihren gefluteten Hütten, als warteten sie auf die Belobigung eines Dompteurs. Zuerst brach das Eis unter dem Kaukasen weg. Er kämpfte einige Schwimmschläge lang. Schoschies sah seinen Kopf noch für Sekunden über Wasser. Nach dem mittleren Trassenstück brachen die angrenzenden Nachbarschaften ein, dann, diese Symmetrie weiter befolgend, die jeweils nächsten. Es schien, daß es dem Riesen aus der Mitte vorbehalten war, alle mit sich hinabzuziehen.


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 12:43
Widerlich sowas.

Vergeht denn überhaupt mal ein Tag, wo man mal nichts negatives über Menschen erfährt?


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 12:52
die sind doch alle vom teufel besessen!!!


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 13:08
Wenn man diese armen Tiere schon los werden will, dann frage ich mich warum man diese Einnahmequelle so unbedacht verschwendet?

In einigen Ländern wird Hundefleisch als Nahrung genutzt, zum Beispiel in Korea, Vietnam, warum bietet man es dort nicht zum Verkauft und die daraus erzielten Gelder für Waisenhäuser zu verwenden??

Dann hätte alles etwas gutes an sich.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 13:46
Wenn ich Fussball nicht bereits hassen würde, dann wäre es wohl spätestens jetzt so weit.
Erbärmlich diese Vorgehensweise, ich hoffe diese Lachnummer von EM wird boykottiert,
aber diese Hoffnung ist wohl sehr gering, dafür sind Menschen zu dämlich.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 13:55
@Keysibuna

Wenn man bedenkt, dass wir die Hälfte aller Lebensmittel wegschmeissen

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1434344/Frisch-in-den-Muell-Taste-the-Waste#/beitrag/video/1434344/Frisch-in-den-Muell-Taste-the-Waste (Archiv-Version vom 11.11.2011)

während viele hungern, wie mies die Nutztiere behandelt werden, um am Ende die Überproduktion, subventioniert vom Steuerzahler, nach Afrika exportieren, wo durch den niedrigen Preis der Produkte der lokale Markt zerstört wird, denke ich gelegentlich, wir müssen irgendwann irre geworden sein.

Wir leben in einem Wohlstand, wie es ihn noch nie gab, mit Zugang zu Information für jeden der mag. Und was hat es gebracht?

Überall dieselbe häßliche Fratze der Geldgier, der Rivalität und dem Spaß am rivalisieren, des Kapitals, der Länder, der Menschen, und alles überdeckt vom heuchlerischen Geschwätz, das in Wahrheit nichts meint.

Das Maß der Verrohung kann man an den Schwächeren erkennen, ob Mensch oder Tier. Dass in Ländern, wo es den Menschen selber dreckig geht, der Umgang mit dem Tier nicht zimperlich ist, ist fast noch eher verständlich als in unseren Breiten.


1x zitiertmelden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 14:21
Mir tun die Tiere einfach leid und ich frage mich immer, wie man so grausam sein kann und gleichzeitig hofft, dass man, als zivilisiert und nicht mehr rückständig betrachtet wird, nach der WM.
Zitat von freebeefreebee schrieb: Das Maß der Verrohung kann man an den Schwächeren erkennen, ob Mensch oder Tier.
Word.
Zitat von freebeefreebee schrieb: Dass in Ländern, wo es den Menschen selber dreckig geht, der Umgang mit dem Tier nicht zimperlich ist, ist fast noch eher verständlich als in unseren Breiten
Das finde ich nicht, denn auch Armut muss kein Grund für sinnlose Grausamkeit sein, schließlich gibt es überall auf der Welt bitterarme Menschen, welche ihre Haustiere trotzdem vernünftig behandeln.

Man sollte mit den Menschen, welche solch grausame Aktionen beschließen, oder sie ausführen exakt dasselbe machen, wie mit den Tieren, denn solche Menschen "stören" auch das Stadtbild.
Schlimmer noch, sie vergreifen sich wissentlich an Schwächeren und Lebewesen, welche unter ihrer Aufsicht stehen. Es hätte sicherlich andere Lösungen gegeben, daher habe ich für ein solches Handeln keinerlei Verständnis.

Allerdings wundert es mich nicht, dass es kaum Widerstand aus der Bevölkerung gab. Nicht weil alle Polen und Ukrainer unzivilisierte Unmenschen sind, sondern weil es in den Ländern eine lange und tiefsitzende "Tradition" des Nichtaufmuckens gibt und gab. Dort ist es einfach in den Menschen drin, dass sie lieber nicht der Obrigkeit, dumm auffallen möchten, weil sie gelernt haben, dass selbst kleine Widersprüche, zu unverhältnismäßigen Repressalien führen können.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 14:58
@Wolfshaag

Ich gebe dir Recht dass es grundsätzlich nichts mit Armut zu tun hat, viele sog. primitive Völker, die in unseren Augen bettelarm sind, behandeln ihre Nutztiere weitaus besser, ganz zu schweigen von Kulturen, wo religiöse Überzeugungen einen ganz anderen Zugang zum Tier vermitteln.

Unsere Grausamkeit resultiert glaube ich zum Teil aus der Religion und dem zugehörigen Denkgebäude, zum anderen auch Philosophen wie Descartes, der im Tier eine Art gefühlloser Maschine sehen wollte, eine Einstellung, die bereitwillig angenommen wurde.

Das duckmäuserische macht sich leider auch in unserer Gesellschaft mehr und mehr breit, im akzeptieren von Arbeitsbedingungen die unter jeder Kritik sind, im schleimen wenn die eigene Position verbessert werden könnte, und und.

Und wers selber grad noch hinkriegt, guckt am Abend die Unterschicht - soap im Fernsehen, man gönnt sich ja sonst nichts.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 15:21
@freebee
Word.


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 15:40
@BlackPearl
Tiere sind genauso lebewesen wie menschen. menschen sind nicht ein stück mehr wert als tiere. Tiere sind eigtl. die besseren menschen...
Klar, ist es schrecklich wenn kinder hungern, aber da kümmern sich viel mehr drum, als um tiere. Daher ist MIR der tierschutz wichtiger, weil der nämlich viel zu kurz kommt und die meisten einen dreck interessiert


melden

Hunde verbrannt für EM 2012

08.11.2011 um 15:50
@freebee
Du sprichst mir direkt aus der seele!
Teile deine einstellung voll und ganz, ausser den satz mit dem zimperlich..


melden