weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tiere, Wissenschaft, Evolution, Natur, Wahrheit, Wesen, Intelligenz, Umwelt
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

18.01.2012 um 17:36
Das was oculusfelis gesagt hat ( Als Erste Antwort ) bringt mich zum Nachdenken. Die Hauskatze hat sich Ja Entwickelt, weil Menschen Ihr ständig was Beigebracht haben. Ist es dann nicht Gut möglich das dem Menschen auch alles von einer Außerirdischen Form beigebracht worden ist? Jedenfalls scheint man eines nicht zu kapieren, der Mensch ist ein Misslungener Zufall. Die Evolution war nicht darauf ausgerichtet so ein Unabhängiges Wesen zu erschaffen, erster Anhaltspunkt für diese Theorie:

Jedes einzelne Tier kann nur dann leben, wenn es einen ganz bestimmten Beitrag zur Reproduktion seiner sozialen Gemeinschaft bzw. Population erbringt. Schwer erkrankte oder untätige Tiere werden nicht über längere Zeit hinweg mitversorgt. Jedes Individuum hat hier eine bestimmte Funktion für das Überleben der Gruppe auszufüllen und in diesem Sinne steht hier die Überlebens- und Entwicklungsgemeinschaft über dem Individuum. ( Quelle: http://www.thur.de/philo/ku51.htm)

Der Mensch aber hat seine Gesellschaft ständig geändert, neue Regeln hinzugefügt und neue Moral akzeptiert. Gleichberechtigungen erteilt, Rollen geändert usw. Daraus lässt sich schließen dass Menschen nicht für Natur oder Ihr Überleben arbeiten sondern für Ihre Unabhängige Weltansicht, jedoch um auf die Frage zurück zu kommen: Nein, Tiere werden niemals so Unabhängig bzw. Intelligent wie Menschen!


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

18.01.2012 um 17:49
Die Evolution ist nicht zielgerichtet und nicht ausgerichtet.
Sie unterliegt nicht dem Willen irgendeines grossen Bruder oder sonstigen Lückenbüssers.
Somit ist jede Tierart ein Zufall.
Den Menschen mit einer Hauskatze zu vergleichem nur um damit irgendwelche Alienhypothesen zu stützen erscheint mir selbst für Allmy sehr schwach zu sein.
Menschen leisten sich den Luxus auch Alte, Kranke und Schwache mit durchzuziehen, dass ist korrekt.
Das hat aber nicht so sehr etwas mit der Evolution zu tun, sondern mit Ideologien.
Die Evolution steht nicht still, daher lassen sich keine Aussagen darüber treffen, was noch passieren kann/wird.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

18.01.2012 um 17:57
@emanon

Ja, es sind Ideologien, aber warum Arbeiten Menschen nicht auch wie Tiere nur an ihren vorgegebenen Aufgaben, sondern immer an anderen Dingen? Außerdem verändern Menschen stets ihre Rollen ( Feminismus, Gleichberechtigung, Alleinerziehende Väter usw. ) und ihre Moral was bei anderen Wesen dazu führen würde das die Gesellschaft zusammenbricht ( was auch bei uns bestimmt nicht lange dauert )... Wieso Überlebt der Mensch diese Änderungen? Weil er als Fehler keinen Draht zu Natur ( dem Uhrwerk sozusagen ) hat und somit nicht mehr Abhängig von einer Ordnung ist.


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

18.01.2012 um 20:16
Erstmal möchte ich meinen, dass es Evolution schon immer gab und auch immer geben wird.
Das muss nicht unbedingt auf unsere Erde bezogen sein.

Auf unserer Erde sind die endogenen Kräfte (die erdinneren Kräfte), ständig damit beschäftigt das Erscheinungsbild unseres Planeten zu verändern. Ein aktuelles Beispiel dafür ist der Ostafrikanische Grabenbruch. Hier splittet sich ein großer Teil vom afrikanischen Kontinent ab, sodass die Tierarten die hier leben in zwei von einander isolierte Populationen aufgeteilt werden, die Population auf der zukünftigen neuen Insel wird sich den neuen Gegebenheiten anpassen und ihr äußerliches Erscheinungsbild wird sich von dem der auf dem afrikanischen Kontinent lebenden Population unterscheiden.

Ein anderes Beispiel, dass noch nicht allzu lange zurück liegt. Das Mittelmeer trocknete ja schon mehrmals in der Erdgeschichte aus, während einer dieser Trockenperiode breiteten sich die Elefanten die zu der Zeit noch in Nordafrika lebten über den neu frei gewordenen Lebensraum aus. Dann stieg wieder das Wasser im Mittelmeer an, sodass einige Elefanten nun auf Sizilien einer Insel im Mittelmeer lebten. Sie waren von ihren Artgenossen in Nordafrika geografisch isoliert. Sie passten sich ihren neuen Lebensraum an. Sie wurden über die Generationen immer kleiner, bis sie nur noch so groß waren wie eine heutige Ziege. Dies beweisen auch Knochenfunde in Höhlen auf der Insel.

Mit diesen Beispielen möchte ich nur klar stellen, dass die Evolution immer in Gang ist, auch wenn wir es nicht wahrnehmen.

Da auch jemand in dieser Diskussion erwähnte, dass beim Menschen die natürliche Auslese nicht mehr vorhanden ist würde ich mal meine Meinung dazu kundgeben.
Ich denke schon, dass es heute noch bei den Menschen eine natürliche Auslese gibt, ich bin davon überzeugt, dass sich die Menschen durchsetzen die ein größeres Gehirn als andere haben, somit schlauer sind ein bessere Bildung haben und auch irgendwann mehr Geld verdienen um damit ihre Nachkommen zu ernähren.
Auch könnte ich mir eine natürliche Selektion in der "dritten Welt" vorstellen. Beispielsweise in Afrika gibt es teilweise Länder in denen eine Frau durchschnittlich 8 Kinder hat, davon überleben aber nur die stärksten, weil bis zu einem bestimmten Lebensjahr schon viele Geschwister an Hungertod gestorben sind.

Jetzt möchte ich nochmal auf die ursprüngliche Frage: "Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?".

Ich würde meinen, viele Tiere sind schon neben dem Menschen sehr intelligent, nicht nur unser näherer Artverwandter der Affe, sondern auch Delfine. Delfine sind glaube ich die einzige Tierart neben dem Menschen die ihr eigenes Spiegelbild erkennen. Auch kommunizieren sie über Ultraschall miteinander. Jeder Delfin gibt sich einen "eigenen Namen", dies ist eine bestimmte Melodie mit der sie sich in der Masse authentifizieren und andere zu sich rufen indem sie zuerst ihren eigenen Namen singen und dann den von dem Delfin den sie zu sich rufen. Dies gilt für mich schon als sehr intelligent. Es gibt auch nicht umsonst Organisationen die für Delfine Menschenrechte fordern. Auch sind Delfine sehr lernfähig, was sie ja auch in bestimmten Wasserparks sehr beliebt macht, wenn sie akrobatische Übungen vorführen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Evolution noch viel mit diesen Meeressäugern vorhat!


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

18.01.2012 um 21:21
@Fieting
Fieting schrieb:Ich denke schon, dass es heute noch bei den Menschen eine natürliche Auslese gibt, ich bin davon überzeugt, dass sich die Menschen durchsetzen die ein größeres Gehirn als andere haben, somit schlauer sind ein bessere Bildung haben und auch irgendwann mehr Geld verdienen um damit ihre Nachkommen zu ernähren.
Naja, schaut man sich die Geburtsraten der Industriestaaten an wird man erkennen, dass der "gebildete Mitteleuropäer" (um es mal plakativ auszudrücken) seltener wird (Geburtsraten unter 2,0 pro Paar). Also auch wenn die 1,x Kinder unter guten Voraussetzungen aufwachsen, wird die betrachtete Population kleiner. Auf lange Sicht könnte es statt einem Vorteil auch ein Aussterben zu Folge haben. Ich möchte hier jetzt bewusst keinen Vergleich zwischen einzelnen Bildungsschichten machen, da ich keine gesicherten Zahlen habe. Der Film Idiocracy liefert hier jedoch eine interessante Perspektive darauf, wie die Welt in 1000 Jahren aussehen könnte.
Fieting schrieb:Ich würde meinen, viele Tiere sind schon neben dem Menschen sehr intelligent, nicht nur unser näherer Artverwandter der Affe, sondern auch Delfine. Delfine sind glaube ich die einzige Tierart neben dem Menschen die ihr eigenes Spiegelbild erkennen. Auch kommunizieren sie über Ultraschall miteinander. Jeder Delfin gibt sich einen "eigenen Namen", dies ist eine bestimmte Melodie mit der sie sich in der Masse authentifizieren und andere zu sich rufen indem sie zuerst ihren eigenen Namen singen und dann den von dem Delfin den sie zu sich rufen. Dies gilt für mich schon als sehr intelligent.
Sehe ich auch so. Man hat auch schon bei manchen Vögeln (u.a. Raben) nachweisen können, dass sie ihr Spiegelbild erkennen. Was die Kommunikation angeht denke ich, dass wir hier in der Forschung noch recht weit am Anfang stehen. Wir kennen die Kommunikationswege, aber entschlüsseln können wir sie bislang kaum. Man muss sich nur vor Augen halten, was ein Hund uns alles mitteilen kann. Was kann er dann wohl seinen Artgenossen mitteilen?

Die Hauptfrage liegt im Grunde also darin, wie wir Intelligenz definieren. Es kann ja nicht sein, dass wir einfach sagen: Wir=Intelligent; alle die nicht sind wie wir = dumm.

Ein weiteres beeindruckendes Beispiel ist folgender Bursche. Er ahmt die Fressfeinde seiner Fressfeinde nach. Das setzt natürlich ein grundlegendes Verständnis eines Ökosystems, sowie ein funktionierendes Gedächtnis voraus.



melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

19.01.2012 um 00:35
Es gab mal ein Film ,ein Dreiteiler der hieß "Die Welt in Millionen Jahren".
Die Kontinente hatten sich alle verschoben,ein Tier war erschienen nach 250 Millionen Jahren.
Der Kletterkalmar,ein Tier ohne Skelett schwang durch die Baumkronen wie ein Affe,aber mit 7 Beinen.


melden
xshiningx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

19.01.2012 um 20:55
Fieting schrieb:Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?
wie soll das denn bitte gehen, so lange menschen auf erden wandeln?

also ohne mensch ja, wenn es zum selektionsvorteil für das jeweilige tier wird.


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

19.01.2012 um 21:58
By the way:

Diskussion: Könnte sich aus dem Affen nochmal der Mensch entwickeln...?

Vielleicht auch noch ein paar Gedanken für Dich...

@rauperabeprinz


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

20.01.2012 um 19:28
Ich habe auch mal in einer Dokumentation gesehen, wie ein Affenstamm im afrikanischen Dschungel eine Möglichkeit gefunden hatte, ich glaube mithilfe von Steinen ihre Nahrung (sowas wie Nüsse) zu knacken.
Sie hatten auch noch andere Möglichkeiten gefunden besser an ihre Nahrung zu kommen, wo sie ohne "Werkzeuge" nie ran kämen. Diese Fähigkeiten haben sie nicht von Geburt an, sondern sie lernen diese von ihren älteren Artgenossen in der Sippe. Das finde ich für meinen Teil sehr beeindruckend!

Auch bei den Menschen begann es so, dass sie lernten wie man "Werkzeuge" verwendete und dass man in der Gruppe stärker ist, als alleine. Daraus ging die Gattung "Homo sapiens" hervor. Vielleicht war dies auch anfangs nur eine Gruppe die durch Zufälle lernte und sich dabei unter ihren Artgenossen herrausbildete und wir dabei raus kamen?
Vielleicht ist diese Gruppe von Affen im afrikanischen Dschungel der Beginn einer zweiten menschlichen Rasse. Aber dazu wird es bestimmt nicht kommen, da diese Gruppe von Affen höchstwahrscheinlich irgendwann in Folge der Erschließung der tropischen Regenwälder duch die "Jetztmenschen" verschwinden wird.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

20.01.2012 um 23:41
hahaahah der thread ayyyy :D


vieleicht sind tiere schon viel weiter als wir.... ;)


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

20.01.2012 um 23:42
und der mensch ist nur so drauf mit denken weil er meskalin pilze gegessen hat und dadurch sein bewustsein erwachte ;)


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

21.01.2012 um 00:08
rauperabeprinz schrieb: jedes Lebewesen stammt vom Quastenfloßer ab
Autsch, autsch, autsch!!!

...

Tiere könnten sicherlich intelligent werden!?! Vorausgesetzt die externen und internen Bedingungen sind entsprechend positiv. Ökologische Nischen, schnelle Anpassungsfähigkeit, Sieger gegen die Konkurrenz und Zeit, vieeeel Zeit .. zudem noch Glück, dass kein Ereignis die Rasse auslöscht ..


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

21.01.2012 um 00:39
Wie soll sich etwas entwickeln wenn das davor ausgestorben ist? @rauperabeprinz

Tiere können und werden nie so intelligent werden wie wir. Das heißt sie werden nie Technik usw. benutzen, da sie:

- nicht die biologischen / anatomischen Grundlagen besitzen ( Daumen..... Usw.)

- von dem Menschen eingeengt werden und wir ihnen dazu nicht genug Platz und zeit lassen

- es schon lange wären wenn es so sein sollte.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

21.01.2012 um 02:10
@Aldaris falsch würd ich sagen, warum haben tiere mehr asls 300mill jahre zeit und entwickeln nix inteligentes und dann kommt der mensch oder was, die zeit des menschen is nich mal 0.00003% der zeit wie es leben gibt,


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

21.01.2012 um 11:15
Klar, wenn die Zeitspanne stimmt warum sollten sie nicht.....


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

26.01.2012 um 11:26
@kekscore
kekscore schrieb:- nicht die biologischen / anatomischen Grundlagen besitzen ( Daumen..... Usw.)
Beim Menschen haben sich die Grundlagen auch ausgebildet und waren nicht von vorne herein gegeben. Also warum sollten sich die Grundlagen nicht analog zum Menschen ausbilden können?
Mal abgesehen davon würde ich die neuronale Voraussetzung für "unsere" Intelligenz eher an fortschreitender Cephalisation und der Ausbildung des Cortex bzw. Neocortex fest machen und nicht am Daumen o.ä.
kekscore schrieb:- von dem Menschen eingeengt werden und wir ihnen dazu nicht genug Platz und zeit lassen
Welchen Einfluss sollten wir nehmen können, wenn sich intelligentes Leben in einer Nische bildet, die für uns einfach nicht zugänglich ist? Wir wissen mehr über den Mond als über die Tiefsee, nur unter größten Anstrengungen können wir überhaupt oberflächliche Eindrücke sammeln was da unten ist. Wie sollen wir dann dort unseren Einfluss auf evolutive Prozesse nehmen können?
kekscore schrieb:- es schon lange wären wenn es so sein sollte
Ähm...nein, eigentlich nicht. Aber begründe den Punkt doch mal.


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

26.01.2012 um 12:59
rauperabeprinz schrieb:jedes Lebewesen stammt vom Quastenfloßer ab wie auch immer der geschrieben wird und wir Menschen stammen dann letzten Endes von den Säugetieren ab nach dem die Dinos ausgerotet wurden durch diverse Naturkatastrophen oder
...wir Menschen stammen von den Säugetieren ab?

You made my day...


Ich denke das man nicht von der menschlichen Intelligenz ausgehen sollte.
Raben sind z.Bsp. sehr lernfähig und nutzen den Menschen als Hilfsmittel.Bei roter Ampel Nüsse vor die Autos legen.....
Füchse haben gelernt die Großstädte als Nahrungsquelle zu nutzen.
Orcas treiben Beute an den Strand oder lassen Eisschollen kippen um die Beutetiere runterrutschen zu lassen.
Sie lernen also.
Aber ist das dann gleich Intelligenz?


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

26.01.2012 um 17:50
@Atrox

Naja, wie sollen die Tiere denn ohne Daumen Feuer machen? Oder ohne Daumen Computer oder Autos zusammen basteln?

Und unsere "Vorgänger" hatten ja bereits auch Daumen :)

Und ich glaube nicht das es möglich ist in der Tiefsee Feuer zu machen und so (:

Und bei welchem TIer soll sich den bitte eine solche Intelligenz bilden??? Wir rotten sie doch vorher schon aus (:


melden

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

26.01.2012 um 18:43
Hi @rauperabeprinz

ich denke du irrst dich bei mehreren Aspekten der Geschichte,
aber woher sollst du es auch wissen.



Daß wir vom Quastenflosser abstammen, wird uns gerne erzählt,

weil wir sonst erkennen könnten, daß wir selbst Götter sind, oder wenigstens von ihnen abstammen.



Als die Anunnaki vor etwa 400.000 Erdenjahren hergekommen sind um hier Gold abzubauen,

waren die Echsen schon ca. 100 Mill. Erdenjahre hier, und eigtl ist es ihr Planet.


Oft genug kam es desh zu Auseinandersetzungen.

Desh wird in der Bibel das Volk der Schlange auch als der Satan verteufelt,

weil sie sich oft genug in den Haaren hatten.


Die Dinos sind nicht durch einen Meteoriten umgekommen, sondern weil zwei ausserird. Rassen sich in unserer Atmospere bekriegten,


allerdings lange bevor wir auf der Bildfläche erschienen worden sind.


Nun, wie auch immer, die Anunnaki gruben und gruben weit über 100.000 Erdenjahre lang,
dann wurde ihnen die Arbeit zu schwer.

Es gibt Berichte vom Aufstand der Anunnaki.

Da kamen sie auf eine einfache Idee-Lasst uns einen einfachen Arbeiter erschaffen, einen Lulu,

und erschufen die Menschenrasse in ihrer vorsintflutlichen Form durch die Vermischung ihres Genmaterials mit dem unseren.

Das Labor dafür stand in den Zederbergen(heute Libanon).



Nun ja, eines Tages entdeckten die Mannschaften der Anunnaki, daß sie sich mit den Töchtern der Menschenfrauen paaren konnten,

und es entstanden 3000 Ellen lange Riesen.


Sie waren ja genetisch kompatibel, aber in diesem Aspekt eben nicht völlig.


Das war einer der Gründe, warum die Erde letztlich geflutet werden musste.


Na und nun stehen wir da in unserer nachsintflutlichen Ausführung,

mit auf 10% begrenzter Lebensdauer, und mit 80%-90% blockierter DNA.



und bis unsere Sonne ausm Knick kommt, sind wir schon lange nicht mehr hier,

vllt hat dann diese Manifestation der Materie-Illusion schon ein Ende genommen oder wir sind umgezogen in eine andere Raumblase oder was weiß ich.


Bis dahin werden sich wohl andere Möglichkeiten gefunden haben

oder wir stehen wieder in Verbindung mit den Anderen.



http://www.paoweb.org/de/annunaki/page6.html



es kommen gleich noch ein paar links über ein paar wirkl alte sachen.



bitte frage deinen lehrer nicht, er wird darauf keine antwort wissen,

und aus angst wird er versuchen es dir wieder auszureden.


mfg,


melden
Anzeige

Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?

26.01.2012 um 18:50
Es gibt keine Annunaki genauso wie es keine Reptiloiden oder Einhörner gibt.
Wenn es doch so ein schönes Labor gibt warum hat es denn keiner geunden?
Vielleicht weil ein paar Leute sumerische Legenden falsch interpretiert haben?
Was ist das überhaupt für ein Grund für eine Sintlut?
Weil öhm es gab da nämlich Riesen macht zwar keinen Sinn aber ist ja auch egal.


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden