weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quake Watch 2013

304 Beiträge, Schlüsselwörter: 2013, Erdbeben, Tsunami, Quake, Watch, Magnitude, Sentex

Quake Watch 2013

12.03.2013 um 12:48
Dazu noch ein Augenzeugenbericht vom indian Wells Tennisturnier, das dort zeitgleich stattfand:
http://www.rp-online.de/sport/mehr/tennis/erdbeben-kann-kerber-und-barthel-nicht-stoppen-1.3251470


melden
Anzeige

Quake Watch 2013

14.03.2013 um 13:36
Heute morgen ereignete sich vor der Küste Panamas ein Erdbeben der Stärke 5,1 in einer Tiefe von 7,2km auf. Es gibt bislang keine Berichte über Schäden oder Verletzte.

Quelle: http://latina-press.com/news/148087-erdbeben-vor-der-kueste-von-panama/


melden

Quake Watch 2013

17.03.2013 um 17:30
Im Moment gibt es nur drei bis 5 Erbeben am Tag und diese sind sehr schwach. Also kaum Erdbeben. Was ich komisch finde ist, dass es entweder total viel Erdbeben sind, oder richtig viele in kurzer Zeit. Woran liegt das?


melden

Quake Watch 2013

17.03.2013 um 21:38
@Jantoschzacke
das ist ganz normal...erst bauen sich Spannungen auf, die mit Erdbeben einhergehen, dann ist wieder eine zeitlang Ruhe, bis es wieder zu Spannungen kommt...


melden

Quake Watch 2013

19.03.2013 um 18:08
"Das Nationale Geographische Institut hat am vergangenen Sonntag eine "enorme Abfolge von Erdbeben" auf der kleinen Kanareninsel El Hierro registriert. Mehrere schwache Beben bis zu einer Stärke von 2 auf der Richter-Skala ließen die Experten des Instituts aufhorchen. Dies sei jedoch kein Anzeichen eines erneuten Vulkanausbruchs.

Vor knapp zwei Jahren hielt El Hierro Bewohner, Besucher und Vulkanexperten in Atem. Zwischen Juni und Oktober 2011 wurden rund 9.000 Erdbeben auf der Insel registriert. Im Oktober 2011 wurde sogar die erste Alarmstufe ausgerufen, Menschen mussten evakuiert werden. Die ungewöhnlichen seismischen Aktivitäten zogen sich bis in den Sommer 2012. "

Quelle: http://www.comprendes-grancanaria.de/startseite/details/datum/2013/03/19/wieder-erdbeben-auf-el-hierro/

Und dann noch das:

" Ein Erdbeben der Stärke 4,8 hat am Dienstag den Süden Spaniens erschüttert. Wie die Rettungsdienste mitteilten, kamen Menschen nicht zu Schaden. Es wurden auch keine Gebäudeschäden gemeldet. Die Erdstöße hatten in mehreren Orten in den Provinzen Sevilla, Cádiz und Málaga Bewohner aus dem Schlaf gerissen. Nach Angaben des Nationalen Geografie-Instituts (IGN) hatte das Beben sein Epizentrum nordwestlich der Ortschaft Jimena de la Frontera in der Provinz Cádiz."

Quelle: http://www.europeonline-magazine.eu/erdbeben-der-staerke-48-in-suedspanien---keine-schaeden_271229.html


melden

Quake Watch 2013

20.03.2013 um 11:34
Nach einem Grubenunglück wegen einem Beben der Stärke 4,7 in Polen gesternabend, war offenbar ein Tunnel eingebrochen, überall lagen große Steinbrocken, die den Männern den Weg blockierten. Der Kontakt zur Außenwelt war zunächst abgeschnitten.
Es wurden 19 Bergleute gerettet!


melden

Quake Watch 2013

23.03.2013 um 01:25
"Los Angeles hält Katastrophenschutzübung für Erdbeben ab"
"In Erwartung eines Jahrhundert-Erdbebens hat die US-Metropole Los Angeles eine Katastrophenschutzübung abgehalten. Bei der Übung der örtlichen Katastrophenschutzbehörde wurde ein Erdbeben der Stärke 7,8 simuliert.

In Erwartung eines Jahrhundert-Erdbebens hat die US-Metropole Los Angeles eine Katastrophenschutzübung abgehalten. An der Übung der örtlichen Katastrophenschutzbehörde, bei der ein Erdbeben der Stärke 7,8 simuliert wurde, beteiligten sich etwa 300 Menschen. Koordiniert wurde die Übung in einem Gebäude, das auch schweren Erdbeben standhalten soll. "Das Ziel ist nicht, den Leuten Angst zu machen, sondern sie vorzubereiten", erklärte die Erdbeben-Beauftragte Margaret Vinci.

Vor anderthalb Wochen hatte ein Erdbeben der Stärke 4,7 die Wände in Los Angeles zum Wackeln gebracht. Die kalifornische Küstenmetropole liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, einer der weltweit gefährlichsten Erdbebenregionen. Immer wieder erschüttern Erdstöße den US-Bundesstaat, in dem sich am Sankt-Andreas-Graben die Pazifische Platte an der Nordamerikanischen Platte reibt. 1994 starben in Los Angeles bei einem Beben der Stärke 6,7 mehr als 60 Menschen.

Schon seit längerem rechnen Seismologen in Kalifornien mit einem "Big One", einem starken Erdbeben. Die Wahrscheinlichkeit eines zerstörerischen Bebens in den kommenden 30 Jahren geben sie mit 99 Prozent an. In Los Angeles gab es laut Vinci seit 1857 kein Erdbeben der Stärke 7,8 mehr. "Wir sind also überfällig und die Bevölkerung muss wissen, wie das aussehen würde", fügte die Erdbeben-Beauftragte hinzu."
Quelle: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Los-Angeles-haelt-Katastrophenschutzuebung-fuer-Erdbeben-ab;art29,169149


melden

Quake Watch 2013

23.03.2013 um 12:05
"Russland von geheimnisvollem Erdbeben erschüttert"
"Ein seismisches Ereignis der Stärke drei ist am Freitag, knapp 25 Kilometer südlich oder südwestlich von Kemerowo entfernt, verzeichnet worden, berichtete Geophysischer Dienst der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften.

„Bis jetzt bleibt es schwierig, eindeutig zu sagen, worum es handele – um ein Erdbeben oder um eine Explosion“, teilte wissenschaftlicher Mitarbeiter der Altaj-Sajan Niederlassung des Geophysischen Dienstes der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften mit.

Zuvor kam es auch mal in der Kemerowo-Region vor, dass es Erdbeben gab. Bezüglich ihrer Natur war es auf jeden Fall schwierig, etwas zu erschließen."
Quelle: http://german.ruvr.ru/2013_03_22/Russland-von-geheimnisvollem-Erdbeben-erschuttert/


melden

Quake Watch 2013

23.03.2013 um 23:23
Noch was zur Kanareninsel El Hiero:

"EL Hierro: Wieder Erdbeben mit einer Stärke von 3,8 "
"Die kleine Kanareninsel El Hierro kommt schon wieder nicht zur Ruhe. Nachdem innerhalb nur einer Woche rund 450 kleine Erdbeben registriert worden, rumpelte es in der Nacht zum vergangenen Freitag spürbar. Ein Erdbeben mit einer Stärke von 3,8 auf der Richter-Skala, ließ gegen 23 Uhr das Geschirr in den Schränken der Bewohner klappern.

Das Epizentrum des Bebens lag nach Angaben des Nationalen Geographischen Instituts am westlichen Rand der Insel, westlich von Frontera, in einer Tiefe von 15 Kilometern.

Die kleinen Beben, die das Institut seit dem Freitag vor einer Woche registrierte, hatten einen Stärke von rund 2 Grad auf der Richter-Skala."

Quelle: http://www.comprendes-grancanaria.de/startseite/details/datum/2013/03/23/el-hierro-wieder-erdbeben-mit-einer-staerke-von...


melden

Quake Watch 2013

24.03.2013 um 09:30
Guten Morgen

Ich verfolge das geschehniss schon die ganze Woche, wenn es interessiert kannsich hier

http://elhierro1.blogspot.de/

Sehr gut auf dem laufenden halten...

Es ist echt spannend, wünsche einen ruhigen Sonntag!

mfg matula


melden

Quake Watch 2013

24.03.2013 um 18:47
"Starkes Erdbeben vor Kamtschatka-Halbinsel"
"Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat sich am Sonntag (05:18 Uhr MEZ) vor der fernöstlichen russischen Halbinsel Kamtschatka ereignet, wie die regionale Abteilung des russischen Geophysikalischen Dienstes berichtet.

Das Epizentrum lag 230 Kilometer von der Südspitze von Kamtschatka entfernt, in einer Tiefe von 92,4 Kilometer unter dem Meeresboden.

In den Ortschaften der Region waren die Erdstöße nicht zu spüren. Keine Tsunami-Warnung wurde ausgegeben.

Nach Angaben des russischen Zivilschutzministeriums sind im Jahr 2013 auf der Pazifik-Insel Sachalin, auf den Kurilen, im Süden von Kamtschatka sowie im Raum der Bucht von Kamtschatka starke Erdbeben ab 7,5 mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten."

Quelle: http://de.ria.ru/society/20130324/265789607.html


melden

Quake Watch 2013

24.03.2013 um 18:52
Schönen Dank für die Infos aber bis 6 gibt es doch täglich unzählige beben ... nichts worüber man sich Sorgen machen muss

allein im Feb gabs laut dieser Seite 19 beben zwischen 6 und 6,9
http://quakewatch.wordpress.com/#feb


melden
littleJune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2013

25.03.2013 um 08:19
@tuskam

Es kommt immer darauf an WO sich die Beben befinden ;)
Am Feuerring sind 6er Beben bestimmt nichts ungewöhnlich. Dafür aber ein 4.er Beben bei uns in Deutschland sehr wohl
So eben auch die kleinen 2er schwarmbeben auf elhierro.. Da könnte sich etwas zusammenbrauen.


melden

Quake Watch 2013

27.03.2013 um 17:19
Eine Tote und mehr als 80 Verletzte bei Erdbeben in Taiwan

Taipeh - Bei einem schweren Erdbeben in Taiwan sind am Mittwoch mindestens ein Mensch getötet und mehr als 80 weitere verletzt worden. Wie das taiwanische Wetteramt mitteilte, hatte der Erdstoß eine Stärke von 6,1 und war in dem gesamten Inselstaat spürbar. In der Hauptstadt Taipeh schwankten Gebäude, der U-Bahnverkehr wurde vorübergehend unterbrochen.
72-Jährige in Tempel gestorben

In einem Tempel im zentraltaiwanischen Bezirk Nantou wurde eine 72-jährige Frau durch eine einstürzende Mauer getötet, wie die Brandbekämpfungsbehörde mitteilte. Mindestens 86 Menschen wurden demnach in Nantou und in den benachbarten Bezirken Changhua und Taichung leicht verletzt, zumeist durch herabstürzende Gegenstände. Das Beben löste zudem zwei Hausbrände in Nantou und Taichung aus, die aber gelöscht werden konnten. Durch das Feuer wurde ein weiterer Mensch verletzt. Bei der Behörde gingen zudem fünf Notrufe von in Aufzügen feststeckenden Menschen ein, die den Angaben zufolge alle befreit wurden.
In einer Tiefe von 20,7 Kilometern

Die US-Erdbebenwarte (USGS) gab die Stärke des Bebens mit 6,0 an. Es habe sich um 10.03 Uhr (3.03 Uhr MEZ) in einer Tiefe von 20,7 Kilometern ereignet. Das Epizentrum lag demnach 48 Kilometer von Nantou entfernt. Die taiwanische

Wetterbehörde zählte in den darauffolgenden zwei Stunden fünf Nachbeben mit einer Stärke zwischen 3,7 und 4,3.
Schwankende Gebäude in Taipeh

Das Beben war auf der gesamten Insel zu spüren und brachte in Taipeh Gebäude zum Schwanken. Die U-Bahn in der Hauptstadt stellte vorübergehend den Betrieb ein. Die taiwanische Bahngesellschaft ordnete Sicherheitstests für ihre Hochgeschwindigkeitszüge an. Von dem Betriebsstopp waren rund 30.000 Fahrgäste betroffen.

Das Fernsehen zeigte Bilder von Schulkindern, die in Nantou aus ihren Klassenräumen flohen. Auch eine Frau war zu sehen, die von Trümmern einer herabgestürzten Decke am Kopf verletzt worden war und mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht wurde. "Ich hatte Angst und war beunruhigt, weil mich das Beben an das tödliche Erdbeben vom 21. September 1999 erinnerte", sagte ein Mitarbeiter eines Krankenhauses in Nantou.

Bei dem tödlichsten Beben in der jüngeren Geschichte des Landes mit einer Stärke von 7,6 waren im September 1999 etwa 2.400 Menschen ums Leben gekommen. Taiwan wird immer wieder von Erdbeben erschüttert, weil die Insel in der Nähe einer Bruchstelle zweier tektonischer Platten liegt. (APA, 27.3.2013)
Quelle: http://derstandard.at/1363706160287/20-Verletzte-nach-Erdbeben-in-Taiwan

Auf der Linkseite gibt es auch noch Bilder von den Schäden


melden

Quake Watch 2013

27.03.2013 um 17:22
Zwei Erdbeben erschüttern Zentralamerika
zuletzt aktualisiert: 26.03.2013 - 06:56

Guatemala-Stadt/San Salvador (RPO). Zentralamerika ist am Montag (Ortszeit) von zwei Erdbeben erschüttert worden. Ein Erdstoß der Stärke 6,2 hatte sein Zentrum nahe Guatemala-Stadt, ein weiteres Beben mit der Stärke 4,9 ereignete sich vor der Küste El Salvadors.

Eines der Beben ereignete sich um 17.02 Uhr (Ortszeit, 00.02 MEZ) und war demnach auch in El Salvador zu spüren, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) sowie die Behörden in Guatemala und El Salvador mitteilten. Um 17.41 Uhr ereignete sich ein weiterer Erdstoß der Stärke 4,9 vor der Küste El Salvadors.

Das behördliche Katastrophen-Netzwerk in Guatemala rief nach dem Beben die mittlere Alarmstufe Gelb aus. Die Regionalbüros des Netzwerks meldeten zunächst jedoch keine Opfer oder Schäden.
Quelle: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/zwei-erdbeben-erschuettern-zentralamerika-1.3284649


melden

Quake Watch 2013

30.03.2013 um 19:32
Heftiges Erdbeben vor der Küste von Peru
or der Küste von Peru hat sich am Samstag (30.) hat um 17.30.50 UTC ein heftiges Erdbeben der Stärke 5,6 auf der Momenten-Magnituden-Skala ereignet. Dies Erschütterung trat in einer Tiefe von 50,8 Kilometern (31,6 Meilen) auf und hat nach ersten Meldungen keine Schäden oder Verletzte hinterlassen.
Quelle: http://latina-press.com/news/149482-heftiges-erdbeben-vor-der-kueste-von-peru-2/


melden

Quake Watch 2013

31.03.2013 um 19:12
El Hierro: Erdbeben M 4,9


Heute Vormitag ereignete sich um 10.59 Uhr das bisher stärkste Erdbeben seit Beginn der Magmaintrusion 2011. Es hatte eine Magnitude von 4,9. Das Hypozentrum lag in 20 km Tiefe vor der Westküste der Inseln. Der Erdstoß war auch auf anderen Kanareninseln zu spüren. Das Beben löste starken Steinschlag aus, der eine ernste Gefahr für die Bewohner El Hierros darstellt. Kurz vor dem Erdbeben ereigneten sich bereits einige Erdstöße mit einer Magnitude größer als 4.

Die Epizentren migrieren ein wenig südwärts. Es bleibt spannend abzuwarten, ob das aufsteigende Magma, dass für die Schwarmbeben verantwortlich ist, die Oberfläche erreichen wird.
Quelle: http://www.vulkane.net/blogmobil/?p=6403


melden

Quake Watch 2013

06.04.2013 um 10:18
Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert Indonesiens Provinz Papuat

Jakarta – Ein Erdbeben der Stärke 7,1 hat am Samstag die indonesische Provinz Papua erschüttert. Der US-Erdbebenwarte USGS zufolge lag das Zentrum des Bebens 272 Kilometer west-südwestlich von der Provinzhauptstadt Jayapura in 75 Kilometern Tiefe.

Örtliche Seismologen gaben die Stärke des Bebens mit 7,2 an. Berichte über Schäden lagen zunächst nicht vor und auch eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgesprochen. Hunderte Menschen rannten allerdings in Panik auf die Strasse, wie Augenzeugen berichteten.
Indonesien liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort bebt die Erde wegen der Reibung tektonischer Platten immer wieder stark.

http://www.blick.ch/news/ausland/erdbeben-der-staerke-7-1-erschuettert-indonesiens-provinz-papua-id2261655.html


melden

Quake Watch 2013

09.04.2013 um 16:59
http://www.spiegel.de/panorama/iran-mehrere-tote-bei-erdbeben-im-sueden-des-landes-a-893402.html

Nuklearanlage Buschehr: Erdbeben nahe Irans Atomkraftwerk


melden
Anzeige

Quake Watch 2013

10.04.2013 um 09:46
Gestern hat Ochtendung ein bisschen gewackelt. Verfolgt man die Schauplätze der Beben auf der folgenden Liste, gewinnt man den Eindruck, dass die Eifel wohl gegähnt haben muss. :
http://www.seismo.uni-koeln.de/events/index.htm


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mondfinsternis 201110 Beiträge
Anzeigen ausblenden