Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quake Watch

284 Beiträge, Schlüsselwörter: Erdbeben, Quake, Erdquake

Quake Watch

04.01.2016 um 11:43
Der Tradition halber eröffne ich mal diesen Thread in dem man die Erdbeben des Jahres 2016 posten kann.

Dieses Jahr hats zuerst Indien etwas heftiger getroffen.
Ein schweres Erdbeben der Stärke 6,7 hat den Nordwesten Indiens an der Grenze zu Burma erschüttert. Mehrere Menschen wurden getötet, rund 200 verletzt. Zu spüren waren die Erdstösse auch in Bangladesch und Bhutan.
http://www.srf.ch/news/international/tote-und-verletzte-bei-erdbeben-in-indien


melden
Anzeige

Quake Watch

09.01.2016 um 16:02
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1070659.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=...
In Nordkorea ist es zu einem leichten Erdbeben gekommen. Nun gibt es Spekulationen darüber, ob es möglicherweise durch einen weiteren Atomtest der Regierung in Pjöngjang verursacht wurde. Von ihr wird in Kürze eine "größere Mitteilung" erwartet.

    

Ein leichtes Erdbeben hat am Mittwoch Nordkorea erschüttert. Es hatte nach US-Messungen eine Stärke von 5,1, das chinesische Erdbebenzentrum in Peking teilte einen Wert von 4,9 mit. Die Erschütterungen ereigneten sich demnach in der Nähe des Atomtestgeländes Punggye Ri im Nordosten des Landes.

Die Erdstöße lösten sofort Spekulationen aus, ob es sich möglicherweise um einen weiteren Atomtest Nordkoreas gehandelt haben könnte. In ersten südkoreanischen Berichten war vom Verdacht einer Explosion die Rede. "Wir vermuten ein von Menschen verursachtes Erdbeben", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen Mitarbeiter der Wetterbehörde in Seoul. Offizielle Angaben der südkoreanischen Regierung gibt es bisher nicht.

Auch von der chinesischen Erdbebenwarte hieß es, das Beben sei vermutlich künstlich ausgelöst worden. Ein Sprecher der japanischen Regierung sagte Journalisten, basierend auf den Erfahrungen der Vergangenheit könne es sich um einen Atomtest Nordkoreas gehandelt haben. Regierungsvertreter würden derzeit Informationen über den Vorfall sammeln und auswerten. Zudem sei eine Krisensitzung einberufen worden, sagte Yoshihide Suga.

Die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete, es werde eine "größere Mitteilung" Nordkoreas um 4.30 Uhr erwartet. Das kommunistische Regime hat in der Vergangenheit bereits drei Atomtests durchgeführt, alle fanden auf dem Testgelände Punggye Ri statt. Der Uno-Sicherheitsrat reagierte jeweils mit Sanktionen.

Der erste Test 2006 wurde international noch belächelt, weil die Explosion so schwach war.2009 folgte ein Test mit einer wesentlich stärkeren DetonationDie dritte Bombe im Februar 2013 war noch einmal deutlich kräftiger: Ihre Sprengkraft lag zwischen 10 und 40 Kilotonnen TNT und war damit bis zu dreimal höher als die der Hiroshima-Atombombe
Ein leichteres, wohl künstliches Erdbeben in Nordkorea.


melden

Quake Watch

14.01.2016 um 09:33
Ein Erdbeben der Stärke 6,7 hat am Donnerstag nach Behördenangaben den Norden Japans erschüttert. Eine Warnung vor einem Tsunami wurde nicht ausgegeben. Auch lagen zunächst keine Berichte über Verletzte oder Schäden vor. Das Zentrum der Erschütterung gegen 12.25 Uhr Ortszeit (04.25 MEZ) lag vor der Küste der Stadt Urakawa auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido in einer Tiefe von rund 50 Kilometern, wie die nationale Meteorologiebehörde mitteilte.
http://www.srf.ch/news/ticker


melden

Quake Watch

21.01.2016 um 09:28
http://www.all-in.de/nachrichten/deutschland_welt/boulevard/Erdbeben-der-Staerke-6-1-in-China;art15814,2175294
In der chinesischen Provinz Qinghai im Nordosten des tibetischen Hochlandes hat sich in der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet.


Geologen gaben einen Wert von 6,1 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Das Beben ereignete sich um 18:13 Uhr deutscher Zeit rund 1.000 Kilometer nordwestlich Kilometer entfernt von Shanghai. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor.

Beben dieser Stärke können regelmäßig im Umkreis von bis zu 70 Kilometern Schäden anrichten.


melden

Quake Watch

22.01.2016 um 06:48
http://www.derwesten.de/panorama/schweres-erdbeben-erschuettert-den-westen-von-mexiko-id11484948.html
Guadalajara.  In Mexiko hat es ein Erdbeben der Stärke 6,5 gegeben. Das Epizentrum liegt in zehn Kilometer Tiefe im Meer vor der Westküste Mexikos.


Ein schweres Erdbeben der Stärke 6,5 hat den Westen von Mexiko erschüttert. Das Zentrum des Erdstoßes lag in zehn Kilometer Tiefe im Meer rund 270 Kilometer westlich von Cihuatlan im Bundesstaat Jalisco, wie die Erdbebenwarte am Donnerstag mitteilte. Ein Tsunami wurde nach Angaben des US-Tsunamizentrums nicht erwartet.

Zunächst lagen keine Berichte über Opfer oder Schäden vor. In der Provinzhauptstadt Guadalajara wurden einige Gebäude evakuiert. In allen Ortschaften des Bundesstaats würden nun Kontrollgänge gemacht, teilte die Regierung von Jalisco mit. (dpa)


melden

Quake Watch

24.01.2016 um 20:13
Ich melde mich nach langem auch mal wieder zu Wort und bin überglücklich, dass mein Quakewatch Thread so brav jährlich weitergeführt wird/wurde. :)

werde jetzt wieder ein wenig öfters hier vorbeischauen, aber nur, weil mir das ein wenig "komisch" vorkommt, dass die Anzahl der starken Erdbeben (7+) so, ich nenne es mal DRAMATISCH, zurückgegangen ist.

Es ist gut, ja. Weniger Zerstörung - weniger Tote und Verletzte.


Aaaaaaber: Kommt da etwas auf uns zu?


Das ist die Frage der Fragen.


liebe Grüße an alle : ) brav die Augen offen halten !!



Achja und das erst 7er Beben dieses Jahr:

M7.1 - 83km E of Old Iliamna, Alaska
Feeling: VII
Shakemap: VI
Tsunami alert.
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/eventpage/us10004gqp#general_summary


melden

Quake Watch

24.01.2016 um 22:21
@Sentex
Sentex schrieb:Aaaaaaber: Kommt da etwas auf uns zu?
Kuba bereitet sich wohl momentan auf ein schweres Erdbeben vor, schmeiß mal Tante Google dazu an.


melden

Quake Watch

24.01.2016 um 23:29
@MissGreen
Danke :D

Hab ich gerade gelesen, .. naja hoffen wir, dass sich dieses Beben gerade ABBAUT und nicht AUFBAUT...

Bin mal neugierig, was da noch so kommt


melden

Quake Watch

25.01.2016 um 09:14
Im Mittelmeer zwischen Marokko und Spanien ist ein Erdbeben der Stärke 6,1 registriert worden. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte und des spanischen Geografischen Instituts lag das Epizentrum 160 Kilometer südöstlich von Gibraltar. Über grössere Schäden liegen keine Meldungen vor.
http://www.srf.ch/news/ticker


melden

Quake Watch

25.01.2016 um 21:39
hi,

hier mal wAs zum lesen, https://www.superstation95.com/index.php/world/779
irgendwie riecht es nach was größerem...es bebt momentan auch nicht mehr in relativ gleichen Abständen, oft mal n Stündchen nix oder länger.
Normal sind so vier bis fünf moderate dieStunde.
Seit einiger Zeit scheint es unrhytmisch zu beben. Irgendwo harkt es...

es bleibt spannend

Mit freundlichen Grüßen matula


melden

Quake Watch

26.01.2016 um 11:16
http://latina-press.com/news/214341-karibik-erdbeben-der-staerke-4-8-erschuettert-kuba/
Auf der Karibikinsel Kuba hat sich am Montag (25.) um 18:05:53 (UTC) erneut ein Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Momenten-Magnituden-Skala ereignet. Die Erschütterung trat in einer Tiefe von nur zehn Kilometer (6,2 Meilen) auf und wurde auch auf der Nachbarinsel Jamaika registriert. Berichte über Verletzte oder materielle Schäden liegen nicht vor.

Das Epizentrum lag 37 Kilometer (22 Meilen) süd-südwestlich von El Cobre, 41 Kilometer (25 Meilen) südwestlich von Santiago de Cuba, 54 Kilometer (33 Meilen) südlich von Palma Soriano, 55 Kilometer (34 Meilen) süd-südwestlich von San Luis und 206 Kilometer (127 Meilen) nord-nordöstlich von Kingston, Jamaika.
Na hoffentlich ist das wiklich die Abbauphase und nicht die Aufbauphase. Da rüttelt es wohl ganz schön oft momentan. Bisher nur kleinere Erdbeben.


melden

Quake Watch

27.01.2016 um 15:06
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7977392/erdbeben-erschuettert-mittelmeerkueste.html
Das Mittelmeer kommt nicht zur Ruhe: Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde Melilla von einem Erdbeben erschüttert. Angaben über Schäden liegen noch nicht vor.

Auch zwei Tage nach dem schweren Erdbeben bei Melilla kommt der Boden unter der spanischen Nordafrika-Exklave nicht zur Ruhe. Die Stadt an der südlichen Mittelmeerküste wurde am Mittwoch erneut von einem Beben der Stärke 4,7 erschüttert, wie das Nationale Geografie-Institut (IGN) mitteilte. Menschen kamen nach Informationen des staatlichen Rundfunks RNE nicht zu Schaden. Auch sonstige Schäden wurden zunächst nicht gemeldet. Die Erdstöße hatten ihr Epizentrum nördlich der Stadt im Mittelmeer.

Am Montag waren bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 in Melilla 26 Menschen leicht verletzt worden. An Gebäuden entstanden nach Angaben der Stadtverwaltung Schäden in Höhe von zwölf Millionen Euro. Seit diesem Beben wurde die Stadt mit 85 000 Einwohnern von Dutzenden Nachbeben erschüttert. Einige Bewohner verbringen aus Angst vor einem neuen starken Beben die Nächte im Freien.
Nachbeben


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Quake Watch

02.02.2016 um 17:57
@Sentex
hey schön das du mal wieder was von dir hören lässt .. :) ;)

ich beobachte schon 2 tage die seite http://quakes.globalincidentmap.com/ da werden beben angezeigt die für den 05.02.2016 und dann auch noch in sec. datiert sind,logischerweise werden alle beben in der vergangenheit datiert,also error?? und warum merken die das nicht? oder steckt da was dahinter?


melden

Quake Watch

05.02.2016 um 23:41
Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat den Süden Taiwans erschüttert. In der Stadt Tainan im Süden der Insel sei mindestens ein Gebäude teilweise eingestürzt, melden lokale Medien. Berichte über weitere Schäden oder mögliche Opfer liegen derzeit nicht vor.
http://www.srf.ch/news/ticker


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Quake Watch

13.02.2016 um 23:10
Ein starkes Erdbeben hat den US-Bundesstaat Oklahoma betroffen. Mit einer Magnitude von 5,1 war es das zweitstärkste im Bundestaat je gemessene Beben, wie der Geologische Dienst mitteilte.

Das Epizentrum lag 150 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Oklahoma City in einer Tiefe von 1,6 Kilometern. Über Schäden ist derzeit nichts bekannt
http://www.srf.ch/news/ticker


melden
Orayta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch

13.02.2016 um 23:18
http://www.volcanodiscovery.com/de/erdbeben/heute.html

da sind beben der letzten Tage aufgeführt mit stärke...


melden

Quake Watch

02.03.2016 um 15:47
Ein starkes Seebeben in Indonesien hat offenbar mehrere Todesopfer gefordert. Dies berichten die Behörden. Die genaue Zahl ist gemäss den Rettungskräften aber nicht klar.

Nach einem Erdbeben der Stärke 7,9 hatte Indonesien eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Sie galt für Teile von Sumatra, darunter Aceh, Bengkulu, Nordsumatra und Lampung. Nach einer guten Stunde haben die Behörden die Warnung wieder aufgehoben.

Das Beben ereignete sich nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS in einer vergleichsweise geringen Tiefe von zehn Kilometern etwa 800 Kilometer südwestlich der Küste von Sumatra.
http://www.srf.ch/news/international/tote-nach-heftigem-seebeben-in-indonesien


melden
Anzeige

Quake Watch

02.03.2016 um 20:03
Komisch, dass es da gar keine Nachbeben gab ...

.. kommt da vielleicht noch etwas?


melden
676 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt