Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Träume und Deja-vus

87 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Träume, Deja-vu, Deja-vus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Träume und Deja-vus

23.02.2004 um 20:38
Wissenschaftler begründen Dejá-Vus damit, dass das Gehirn in ungewohnten Situationen einfach Erinnerungen umschreibt, so dass man sie auf die neue Situation anwenden kann.

Mir persönlich passiert es sehr oft, dass ich mich an etwas erinnere und nicht mehr weiß, ob ich es geträumt oder wirklich erlebt habe.

Das hat vielleicht auch damit zu tun, dass ich immer bewusst und dennoch sehr realistisch träume... :|


melden

Träume und Deja-vus

24.02.2004 um 18:20
"Wissenschaftler begründen Dejá-Vus damit, dass das Gehirn in ungewohnten Situationen einfach Erinnerungen umschreibt, so dass man sie auf die neue Situation anwenden kann."

tja, wie gesagt, keiner kann's genau wissen. ;)


ich glaub da an meine theorie und akzeptiere auch andere theorien ^^

aber das waer ein thema mit der sich die wissenschaft doch oefter beschaeftigen koennte... ^^ waer interessant.
leider interessiert sich die allgemeinheit der deutschen nicht fuer déjà-vus.. soweit ich mich umgehoert hab...



Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.
-----
"Im Anfang war das Wort."
-----
ich kam, ich sah, ich schuettelte den kopf...



melden

Träume und Deja-vus

25.02.2004 um 16:41
@ UnicornGirl, hast du Träume -an die du dich erinnerst- wo du jedes detail siehst?
Ich Träume oft sehr intensiv und nehme Teile des Traums mit bis nach dem aufwachen zB man verletzt sich im Traum und wenn man aufwacht tut die Hand immer noch weh... aber bei meinen Träumen ist es halt so, das ich mich zwar genau an die Handlung erinnern kann, aber kleinigkeiten weis ich nie.
zB. ob jemand links oder rechts von mir gestanden hat, oder ob ich von links unten oder von rechts unten zu jemand aufgesehen habe.
Bei meinen Deja-vus ist es halt so, das ich in einer Situation bin, wo die eine Person rechts neben mir steht und die andere Person steht links ich sehe zu Ihr hin dann wird was gesagt und schwuops ist das Deja-vu da... Das erstaunliche das ich da jedesmal bemerke, ist eigentlich die Einzigartigleit einer solchen Sitution, weil da wirklich bis ins kleinste Detail alles passt.
Woher das ganze kommt, wird wahrscheinlich 98% der Deutschen nicht interessieren, die meisten Menschen glauben das Fussbalergebnis vom Nachbarort ist ein wichtiges weltbewegendes Thema...
Naja vieleicht kommen die Forscher irgendwann drauf, möglich ist im Prinzip alles wo das Deja-vu herkommt...
@fnord passiert mir auch ab und zu das ich nicht mehr weis ob ich etwas wirklich erlebt oder nur geträumt habe :-))


melden

Träume und Deja-vus

25.02.2004 um 19:50
"Das erstaunliche das ich da jedesmal bemerke, ist eigentlich die Einzigartigleit einer solchen Sitution, weil da wirklich bis ins kleinste Detail alles passt."

genau das hab ich auch. an den traum selbst erinner ich wahrscheinlich niemals, aber in einem déjà-vu weiß ich genau was ich zuvor getraeumt habe. das ist echt komisch...

naja, mit den 98% der deutschen hast du recht... als ich meiner freundin davon erzaehlen vollte hat sie mir nicht zugehoert ^^ naja ;)


achja, hatte letztens einen traum von einer wunderschoenen wohnung... da kann ich mich auch nicht an die details erinnern, aber das groebste ist haengen geblieben. das war echt genial.. das war meine traumwohnung ^^ im wahrsten sinne des wortes ;) ;) ;)
werd ma versuchen das aufzuzeichnen

Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.
-----
"Im Anfang war das Wort."
-----
ich kam, ich sah, ich schuettelte den kopf...



melden

Träume und Deja-vus

25.02.2004 um 19:56
@ Merlin: Vielleicht solltest du mal in ein Schlaflabor gehen. Denn eigentlich sollte man durch Träume keine körperliche Beeinträchtigung erfahren, ganz im Gegenteil. Könnte ein Zeichen fürs REM-Schlaf-Syndrom sein...


melden

Träume und Deja-vus

25.02.2004 um 20:58
@fnord: was zum Henker ist das "REM-Schlaf-Syndrom "
Zu dem Thema Physische-Beeinträchtigung: Das hab ich schon seit ich ein kind war, also mehr als 20 Jahre. Ich kann mich noch sehr ( zu ) genau an einen Alptraum als Kind erinnern, bei dem ich nach dem Aufwachen sogar Minutenlang noch Schmerzen hatte...


melden

Träume und Deja-vus

26.02.2004 um 00:58
möchte mich auch mal dazu äussern...

1. Ich träume so intensiv, dass ich problemlos alles aufschreiben könnte (is wie einen film schauen wo man selbst mitspielt)
2. habe auch lange zeit die auffassung vertreten, dass dejá -vu's nur "gehirn-orgasmen" sind.

dummerweise ist mir vor 5 jahren etwas passiert, was mich bis heute beschäftigt.

Ich stand in der arbeit und machte gerade die kasse zu. Auf einmal fühlte ich mich sehr leicht und von da an konnte ich ca. 15 minuten lang alles vorhersagen was passiert. um mir selbst zu beweisen, dass ich mir das nicht einbilde, habe ich einen kollegen eingeweiht. nach ca 5 minuten konnte er den mund nicht mehr zu machen.
ich wusste was jemand von mir wollte bevor er in den raum kam. ich wusste wer, wann, was machte. nach besagten 15 minuten war alles wieder vorbei.

hatte auch schon "geistererfahrungen" , nicht gesehen aber gewusst dass er im raum ist. Der wollte mich loswerden. ich hab mir fast in die hose gemacht vor angst. und ich bin im allgemeien keine memme.

alles in allem kann ich hier nur sagen, dass das menschliche gehirn zu mehr fähig ist, als wir uns zu träumen wagen.


melden

Träume und Deja-vus

26.02.2004 um 17:16
Beim REM-Schlaf-Syndrom handelt es sich um eine Gehirnstörung, die dazu führt, dass man in REM-Schlafphasen (das sind die, in denen man träumt) die geträumten Bewegungen wirklich ausführt, weil die Nerven aktiviert werden.


melden

Träume und Deja-vus

26.02.2004 um 18:16
@ the_shadow

das ist schon krass... mit dem vorhersagen
mir ist sowas noch nicht passiert, aber ich glaub soetwas aehnliches ist es auch, wenn man etwas sagt und eine nebenstehende person (meistens bekannt) sagt genau das selbe. das ist genauso seltsam...



Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.
-----
"Im Anfang war das Wort."
-----
ich kam, ich sah, ich schuettelte den kopf...



melden

Träume und Deja-vus

26.02.2004 um 18:22
REM schlafphasen sind nicht umbedingt traumphasen aber meistens
da REM einfach 'rapid eye movement' heisst, und das nicht mehr als die bewegung deiner im augen im schlaf ist deswegen denken wissenschaftler das man etwas im schlaf 'sieht' bzw träumt.Da in REM schlafphasen die gehirn aktivität grösser ist als zb in andern schlafphasen.
@fnord
Jo sowas kann böse enden habe mal irgenntwo gelesen ein mann hätte seine frau im schlaf unbewusst fast bewusstlos geschlagen.

"We are Brothers in Blood bound with Heart and Soul..."


melden

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 09:38
@fnord,
also dann glaube ich nicht das ich am REM-Schlaf-Syndrom leide...
1. Wenn ich irgentwelche Bewegungen wärend des Schlafens machen würde, hätte sich mit Sicherheit meine Freundin darüber Beschwerd.

2. Es ist so dass ich, sagen wir mal, Schmerzen verspüre die man nicht durch eine Bewegung herbeiführen kann. Ich werde jetzt hier kein echtes Beispiel nennen, denn das ist mir Devinitv zu peinlich, ich kann aber sagen das ich zB bei meinem Kindheitstraum Schmerzen hatte, die nicht durch einen äusserlichen Einfluss herbeigeführt werden konnten.
Ich meine auch nicht, dass man sich zB irgendwo die Hand anschlägt man wacht auf und die tut dann weh, oder der Arm schläft ein weil man so komisch im Bett liegt.
Ihr könnt euch dass zB so Vorstellen: Man Träumt eine Wespe sticht dich in den Oberschenkel, dies tut dann weh, du wachst auf liegst auf dem Bauch im Bett und genau an der Stelle wo im Traum die Wespe dich gestochen hat tuts dann weh als hätte in Wirklichkeit dich dort was gestochen. Sehen kann man an dieser Stelle nichts und nach einigen Minuten ist der Schmerz auch wieder verschwunden. Einen äusserlichen Einfluss kann man hier aber ausschliessen, da man sich weder irgendwo angeschlagen hat, geschweigen denn einen echten Stich erhalten hat. Außerdem ist es möglich verschiedene Arten von Schmerz zu unterscheiden, es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen dem Schmerz eines Stiches und dem von Anschlagen zB...


melden

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 10:36
Also ich kann nur eins dazu sagen, ich hatte früher mal sehr viele realträume, daß heißt das was ich geträumt habe, ist real geworden. Ich habs heute auch noch, allerdings nicht mehr so oft. Das merkwürdige ist, daß ich heute noch vorher ahnen kann wenn ein unglück passiert oder irgendwas was wichtig für mich ist. Ich weiß nicht genau was dann passieren wird, ich weiß nur das auf mich was zukommen wird. Kennt Ihr das auch?
Greeezz
Sterni

Habt keine Angst vor Geistern, nur so könnt Ihr euch schützen!


melden
m.sheffield Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 10:44
@ Sterni
Ich glaube ich hatte auch so einen realtraum!
Der Traum hat mir mein Schicksal gezeigt glaube ich.
Warum sonst wird er nach und nach real?
Ich kann mich bei dem Traum aber nur an das Ende erinnern!
Alles was vorher passiert ist bemerke ich durch Deja vus bzw Deja dit usw. von denen ich meine ich hätte sie in genau dem Traum schonmal gesehen!
Also alles Schicksal!
Ist das normal?
mfg

sheffield


melden

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 17:32
also real traeume hatte ich nocht nicht.

aber einen komischen traum hatte ich noch, den ich niemals vergessen werde:
ich habe einen traum getraeumt, den mein freund auch getraeumt hat. er aus seiner sicht und ich aus meiner!
das war auch hammer...

Amicus certus in re incerta cernitur - In der Not erkennst du den wahren Freund.
-----
fighting for peace is like fucking for virginity.
-----
"Im Anfang war das Wort."
-----
ich kam, ich sah, ich schuettelte den kopf...



melden

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 18:10
Als ich 9 war hatte ich mal ein Deja-vu.
Als das pasierte bin ich fast durchgedreht!
Damals ging ich und meine gesammte Familie nach Albanien in die Ferien,(fragt nicht wieso) da sagte ich plötzlich zu meinem Vater das wir jetzt nicht schon zum zweiten Mal in so ein blödes Restaurant am am Rand der Stadt fahren würden.
Doch ich war noch nieh dort gewesen!
Dan wurde es aber wirklich gruslig!
Mein Vater wusste den weg zu dem Restaurant nicht mehr und ich sagte nur:
-von der grossen Uhr an links-, einfach so!
Nun waren wir dort, ich sagte meiner Mutter das wir unseren Onkel dort treffen würden. Sie sagte natürlich nein, da sie nichts mit ihm abgemacht hatte.
Und tada! Er kam die Tür hinein!...
Ich hatte ununterbrochen eine scheiss Angst! Es kam dann sogar die selbe Serviererin wie in meinem *Traum*!!
Soviel ich weiss kann man das nicht mehr Deja-vu nennen, da ich mich bereits vorher daran *erinnerte*.


melden

Träume und Deja-vus

28.02.2004 um 18:16
@drachenmeister
Hui interessant , so ein deutliches und lang anhaltendes dja-vu hatte ich nochnicht ;)


"We are Brothers in Blood bound with Heart and Soul..."


1x zitiertmelden

Träume und Deja-vus

02.03.2004 um 15:34
Wieso langanhaltend?
Und Deja-vu kann man mein Erlebnis nicht nennen, ich habe mich ja schon vorher daran erinnern können!! :)


melden

Träume und Deja-vus

03.03.2004 um 09:48
@ Drachenmeister
Dann bin ich also doch nicht der einzige, dem sowas passiert ist. Hattest du das jemals nochmal??


melden

Träume und Deja-vus

03.03.2004 um 14:08
@the_shadow
So lange?Ne, danach nichtmehr.
Nur noch kürzere Deja-vus. :(
Das hat mir aber mehr als gereicht.


melden

Träume und Deja-vus

03.03.2004 um 20:04
@ Drachenmeister: Wow, das kann man schon gar nicht mehr Déjà-vu nennen. Ich würds schon fast Zeitschleife nennen. So im Sinne von schon mal erlebt und zwar so lange, bis etwas richtig gestellt worden war.


Was einst mal war,
Das ist nicht mehr.
Und was da kommt,
Bleibt nimmermehr...



melden