Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inception

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Diebstahl, Gedanke, Inception

Inception

13.08.2010 um 19:11
@zack24

Ja, die hat er gemacht. Aber am Schluss weiß man ja nicht, ob er wirklich seine Frau umgebracht hat oder ob er nur so gemacht hat, damit sie ihn gehen lassen.


melden
Anzeige
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

14.08.2010 um 16:57
@Sidhe
Sidhe schrieb am 10.08.2010:Während des Traumes befindet sich deine Seele in den entsprechenden jenseitigen Ebenen, dort ist die Zeitdichte bereits eine andere als die in der dichten Grobstofflichkeit, so daß derartige Erlebnisse zustande kommen.
Einstein hat ja nachgewiesen das Zeit eine relative Größe is und es immer auf den Standort des Betrachters ankommt wie schnell in Relation zu einem anderen Standort die Zeit vergeht.
Deshalb halte ich es durchaus für möglich, dass unsere Seele während der Traumphase Kontakt zu anderen Standorten außerhalb unserer materiellen Welt (Grobstofflichkeit) aufnehmen kann in denen die Zeit schneller abläuft. Ich glaube allerdings nich dass sie dabei den eigenen Körper hier im Materiellen direkt verlassen kann. Das muss irgendwie anders funktionieren, meiner Meinung nach.

Gruß greenkeeper


melden

Inception

14.08.2010 um 17:28
Die Seele hat im wachen Zustand auch nicht die möglichkeit mal eben den Körper zu verlassen, weil man sich gerade vielleicht in einem "abwesenden" Zustand befindet. Sei es im Delirium, beim Tagträumen, oder weil man einfach erschöpft ist und vor sich hin pröddelt.

Ich glaube nicht, dass man im Traum weder im Jenseits, Parallelwelt, oder sonstwo rumgeistern kann.
Der Schlaf ist einfach eine Ruhephase des Körpers zur Regeneration, für das Gehirn die Möglichkeit, die Eindrücke des erlebten zu verarbeiten.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

14.08.2010 um 17:35
Nun, ich denke, die Seele ist mehr als nur eine Gehirnfunktion, die wir Geist nennen. Dann würden wir wie beliebig nachbaubare Roboter funktionieren. Außerdem erstaunt es mich immer wieder welche Welten sich in einem Traum aufbauen können, die über das Verarbeiten von erlebter Realität meilenweit hinausgehen. Wie bereits geschrieben, das normale Zeitempfinden is dann auch einfach so abgeschaltet. Da steckt ganz sicher mehr dahinter als wir uns träumen lassen. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Inception

14.08.2010 um 17:43
Naja, wenn du aber ohnmächtig bist, wo ist dann deine Seele?
Also ohne Bewusstsein - keine "Seele", denn sie ist ja kein Organ, welches sich mal eben ausschalten läßt.

Das Zeitempfinden ist nicht abgeschaltet, sondern verlangsamt..
Im Traum ist man sich der Zeit ja auch nicht bewusst, bzw. muss man auch nicht sein, wie am Tage, oder in der Zeit, wo man wach und drauf angewiesen ist.


melden

Inception

14.08.2010 um 17:47
FräuleinWunder_ schrieb:Naja, wenn du aber ohnmächtig bist, wo ist dann deine Seele?
Also ohne Bewusstsein - keine "Seele", denn sie ist ja kein Organ, welches sich mal eben ausschalten läßt.
Wer hat was von ausschalten gesagt? ;)

Seele ist ja immer noch da. Es ist der Beobachter. Das pure Sein. Du bist ja nicht tod, wenn du bewusstlos bist.
FräuleinWunder_ schrieb:Das Zeitempfinden ist nicht abgeschaltet, sondern verlangsamt..
Nunja, diese Erkenntnis kommt, wenn man das Zeitempfinden herumvergleicht aber:

JEDE Zeitempfindung IST eine Empfindung, eine Vorstellung. Sie geschieht in unserem Kopf, da sie sonst nicht existiert. Es gibt keine "richtige" Zeit.


melden

Inception

14.08.2010 um 17:49
Ich bin auch nicht tot, wenn ich träume


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

14.08.2010 um 17:57
@lateral

Keine Ahnung, ich war bisher noch nie in dem Sinne ohnmächtig, irgendwelche Bilder sind da bei mir immer abgelaufen. Bin ich mir jedenfalls ziemlich sicher.

Wie wird denn das Zeitempfinden im Traum geändert? Wird da in oder zwei Gänge hochgeschalten oder wie soll ich mir das vorstellen? Und vor allem warum? Warum spielt das Zeitempfinden im Traum nich die gleiche Rolle wie in der Realität? Erklären kann ich das nur über einen anderen Level auf dem wir da wandeln, so wie im Film.

Gruß greenkeeper


melden

Inception

14.08.2010 um 17:58
FräuleinWunder_ schrieb:Ich bin auch nicht tot, wenn ich träume
hehe ja natürlich nicht :D Du bist "bloss" in einem völlig anderen Bewusstseinszustand.

vielleicht solltest du dich mal fragen, was das Bewusstsein überhaupt ist ;)


Man diskutiert viel herum, doch viele vergessen über den Ursprung von all dem zu sprechen, das Bewusstsein. Man kann sagen, unser Gehirn ist ein Mikroversum. Und gleichzeitig auch ein Universum...

Den Körper zu verlassen während dem Schlaf nennt man Astral Projektion. Kann man angeblich erlernen.
Aber wie der Name bereits sagt, ist es wohl mehr eine Projektion als ein wirkliches Verlassen des Körpers.


melden

Inception

14.08.2010 um 17:58
Wenn wir halt wach sind, schauen wir auf die Uhr, haben einen Tagesplan, richten uns nach der Sonne...

Im Traum haben wir nur die Information aus den Bildern, die wir verarbeiten.


melden

Inception

14.08.2010 um 18:00
Ahja ich merk schon, du und deine Anhänger haben DIE Ahnung :)
TraumParade schrieb:Den Körper zu verlassen während dem Schlaf
Dann müsste ich mich ja auch selber sehen, meinen schlafenden Körper und mich dessen bewusstsein...


melden

Inception

14.08.2010 um 18:06
FräuleinWunder_ schrieb:Dann müsste ich mich ja auch selber sehen, meinen schlafenden Körper und mich dessen bewusstsein...
Anhänger? Es gibt keine DIE Ahnung. Alles ist subjektiv.

Und jap, das würdest du dann wohl auch.


Ich möchte aber eines klarstellen: Ich selbst habe es nie probiert. Mein Kollege hatte jedoch mal solch eine Erfahrung. Am besten ist immer noch du redest mit jemanden der sagt, er hätte das mal erlebt.

Oder du erfährst es selbst. Denn es gibt einige Dinge, nein viele Dinge, die kann man nicht in Worte fassen, nur erleben und an sich selber verstehen.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

14.08.2010 um 18:19
@lateral
FräuleinWunder_ schrieb:Wenn wir halt wach sind, schauen wir auf die Uhr, haben einen Tagesplan, richten uns nach der Sonne...

Im Traum haben wir nur die Information aus den Bildern, die wir verarbeiten.
Das is schon richtig, allerdings haben wir im Traum auch kein Interesse daran die Zeit sinnvoll zu messen weil sie für unsere Traumwelt (außer im Film :) ) eigentlich keine Rolle spielt. Oder seid ihr im Traum schon mal gealtert?

Ich denke gerade in der Traumwelt kann man die Dualität zwischen Geist und Seele sehr schön erkennen. Ohne zeitempfindenden Geist würden wir uns in der Realität nicht orientieren können, ohne Seele würden wir in der Traumwelt immer nach der Uhrzeit fragen. :)

Gruß greenkeeper


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

15.08.2010 um 17:41
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Ich glaube allerdings nich dass sie dabei den eigenen Körper hier im Materiellen direkt verlassen kann. Das muss irgendwie anders funktionieren, meiner Meinung nach.
Doch das kann sie, es ist etwas ganz Natürliches und nennt sich "Astralreise" :)
Die Verbindung zwischen Körper und Seele muß dabei aber immer bestehen bleiben, da eine Trennung den Tod des Körpers zur Folge hätte und das will man ja nicht, bevor seine Zeit gekommen ist *g*
Diese Verbindung ist die sogenannte Silberschnur. Sie ist extrem dehnbar und kann so weite Entfernungen zulassen, wie wir sie uns mit dem Verstand gar nicht vorzustellen in der Lage sind.

Spirituell sehr entwickelte Menschen können diese Trennung der Seele vom Leib übrigens bewußt herbeiführen und so auch gezielt sterben, wenn ihre Zeit gekommen ist. Das aber nur am Rande.


Etwas möchte ich noch korrigieren: du sprichst vom "Geist" als der Gehirntätigkeit des Menschen, so lautet zwar auch die offizielle Definition doch ist diese falsch.
Geist ist nichts Materielles sondern das, was du hier noch als Seele bezeichnest, also dein eigentliches Ich, dein Wesenskern, das woraus du geschaffen bist. Während der Begriff "Seele" eine Bezeichung für den noch von mehreren feinstofflichen Hüllen umgebenen Geist ist.
Diese beiden Begriffe waren früher noch nicht so streng definiert und getrennt wie heute, es ist aber wichtig, dies zu wissen, damit man den Geistesbegriff seiner Fehler enthebt.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

15.08.2010 um 18:28
@Sidhe :)

O.k. mit Definitionen nehm ich es nich immer so genau. ;)
Wie bezeichnet man dann die Gehirntaetigkeit des Menschen, also das Materielle dabei?

Das mit der Astralreise klingt interessant und gefaehrlich. Fuers gezielte Sterben is es bei mir zwar noch ein wenig frueh, aber man kann ja nie wissen. :(

Wie ich bereits schrieb in punkto Traeumen kann ich hier nich gross was mitteilen. Ich bin einmal sehr realistisch mit einer Steinschlossduellpistole (Kra Wumm) erschossen worden und danach nich sofort aufgewacht, sondern im Traum fuer einige Sekunden in einer Art Zwischenwelt gewesen in der der Schuss wie der Klang einer Glocke noch ordentlich nachhallte.

Ich habe mich im Traum auch zum Glueck noch nich selbst gesehen. Hoffe auch dass mir das weiterhin erspart bleibt. Ich denke, da wuerde bei mir die Silberschnur sofort reissen.

Es gibt auch noch zwei andere Filme, von denen ich glaube dass sie mit dem Thema etwas zu tun haben. Beide habe ich im Kino leider verpasst. *mist*

Zum einen der hier schon erwaehnte Shutter Island, zum anderen Moon, der auch sehr gut sein soll. In meiner Videothek war Shutter Island ca. 20 mal ausgeliehen und Moon gabs ueberhaupt nich. :(

Gruss greenkeeper


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

15.08.2010 um 20:35
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:O.k. mit Definitionen nehm ich es nich immer so genau
Ist aber schon wichtig, da es sonst leicht zu verschwommenen Aussagen oder Annahmen kommen kann, die sich wie ein leichter Nebel über deinen Geist legen. Und das ist besser zu vermeiden :)
greenkeeper schrieb:Wie bezeichnet man dann die Gehirntaetigkeit des Menschen, also das Materielle dabei?
Wie wäre es mit "Gehirntätigkeit"? *g*
greenkeeper schrieb:Das mit der Astralreise klingt interessant und gefaehrlich.
Astralreisen sind an und für sich nicht gefährlich. Da der Körper ja nur belebter Stoff ist und die Seele lange vor ihm existierte, ist es nur natürlich, daß sie vom Körper unabhängig ist.
Jedoch sollte niemand mit speziellen Techniken versuchen, eine Astralreise bewußt herbeizuführen, denn da es sich dann um eine Erzwingung handelt ist der Geist noch nicht reif dafür und könnte mit der Situation nicht wirklich umgehen, wäre womöglich Gefahren ausgeliefert.
Solange sie von sich aus passiert ist aber der natürliche Entwicklungsweg eingehalten worden.
Also gilt, wie überall sonst auch: Finger weg von "spirituellen" Praktiken.
Dem Leben seinen eigenen Lauf lassen.
greenkeeper schrieb:Wie ich bereits schrieb in punkto Traeumen kann ich hier nich gross was mitteilen. Ich bin einmal sehr realistisch mit einer Steinschlossduellpistole (Kra Wumm) erschossen worden und danach nich sofort aufgewacht, sondern im Traum fuer einige Sekunden in einer Art Zwischenwelt gewesen in der der Schuss wie der Klang einer Glocke noch ordentlich nachhallte.
Och, erschossen hat man mich auch schon desöfteren. Hast du dabei eine Schmerz/Druck oder überhaupt irgendetwas gespürt?
Ich "lebte" danach auch immer weiter, auf solche Träume sollten wir achten, womöglich sind es Erinnerungen, auf jeden Fall aber wichtige Hinweise auf die Weiterexistenz nach dem Tode, denn ein Traum ist alles andere als Schaum.
greenkeeper schrieb:Ich habe mich im Traum auch zum Glueck noch nich selbst gesehen. Hoffe auch dass mir das weiterhin erspart bleibt. Ich denke, da wuerde bei mir die Silberschnur sofort reissen.
Du und dein herrlicher Humor ..... :D
Traumatisiert für viele Leben durch den eigenen Anblick. So à la Dorian Gray^^
Ich habe mich schon das eine oder andere Mal selber gesehen.


Die Filme habe ich allesamt nicht gesehen, macht aber nix ;)


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inception

16.08.2010 um 02:55
Wissenschaftlich gesehen, haben wir keine Seele in dem Sinne von Spiritualität.

Aber es gibt das etwas aus der Religion, die interessant sein könnte, indemfall hab ichs es von Islamischer Seite her gehört, das wenn man Schläft, reist/wandert die aus dem Körper und hält nur eine Schnurrbreiten verbindung zum Körper. Die Seele bereist dann die Welt der Symbolik und Zeichen etc. ... naja, es (Theorie)stammt glaub ich nicht direkt vom Koran ab. Keine Ahnung ... ^^


melden

Inception

16.08.2010 um 21:48
also ich habe mir inception klürzlich im kino angesehen und war begeistert.
jetzt stellt sich mir allerdings eine frage zum thema limbus.

mir war dieses wort bis dato völlig unbekannt bzw. die bedeutung dieses wortes.
der limbus wurde als unterste traumebene beschrieben aus der man nicht entkommen kann weil man völligen bezug zum eigentlichen traumaufenthalt verliert.
soweit so gut.
jetzt habe ich aus lauter neugier mal "limbus" gegoogelt und habe folgendes gefunden:



Der Begriff Limbus bezeichnet

1. den Vorraum oder den äußersten Kreis der Hölle. Fälschlicherweise wird er auch als Fegefeuer bezeichnet, obwohl er eher als dessen Gegenteil anzusehen ist: Das Fegefeuer ist Teil des Himmels, aber mit Leid; der Limbus ist Teil der Hölle, aber ohne oder mit wenig Leid. Er ist in dem Sinne der Aufenthaltsort für Seelen, die ohne eigenes Verschulden vom Himmel ausgeschlossen sind. Als solcher war der Limbus nie als ein Teil der offiziellen kirchlichen Doktrin definiert.
2. die theologische Unsicherheit über den Heilsstatus derer, die beispielsweise ungetauft sterben. Die katholische Kirche spricht in diesem Fall von ihrem Vertrauen, dass es einen anderen Heilsweg gibt, den aber nur Gott alleine kennt.

Man unterscheidet daher

1. den limbus patrum. Dies ist der Ort für die Seelen der verstorbenen Gerechten der Zeit vor Jesus Christus, also z. B. der biblischen Propheten. Im limbus patrum ist heute niemand mehr, denn er ist seit Christi Abstieg in das "Reich der Toten" leer, weil Christus seine Insassen allesamt in den Himmel geführt hat. Moses, Judith, Anna, Abraham und alle anderen Gerechten des Alten Bundes sind nach römisch-katholischer Überzeugung im Himmel. Als solche werden sie von der Katholischen Kirche auch als Heilige verehrt und angerufen.
2. den limbus puerorum (auch: limbus infantium). Dies ist der Ort für die Seelen der ungetauften Kinder, die nicht zum Vernunftgebrauch gelangten, bevor sie starben. Im Oktober 2006 hat Papst Benedikt XVI. jedoch angekündigt, die Lehre vom limbus puerorum nicht mehr verbreiten zu wollen[1] (siehe unten).

Der Limbus in der ersten Bedeutung hat kein biblisches Fundament, sondern ergab sich als theologische Spekulation aus der Frage nach dem Erfordernis der Taufe für das Seelenheil und der Notwendigkeit des Erlösertodes Christi. Als solches war das Konzept des Limbus als ein Ort auch nie Dogma, sondern Teil theologischer Spekulation, in welcher das Konzept des Limbus als Theorie vertreten wurde.[2] Geschichtlich gab es so auch unterschiedliche Vorstellungen, was der Limbus bedeutet.

1. Verlust der Gottesschau, geistige Umnachtung und Traurigkeit, milde Sinnesstrafen
2. Verlust der Gottesschau, geistige Umnachtung und Traurigkeit, aber keinerlei Sinnesstrafen
3. Nur Verlust der Gottesschau (ohne weitere Aussagen)
4. Verlust der Gottesschau, aber zugleich eine rein natürliche Glückseligkeit.

Die Anschauung des Limbus war niemals unumstritten. Insbesondere der Gottesbegriff, der zu dieser Anschauung führte, wurde stets angegriffen. Es wurde bestritten, dass die Erbsünde allein ohne persönliche Sünde zum Verlust der himmlischen Seligkeit führen könne.

So entwickelten sich besonders im 19. Jahrhundert verschiedene Konzepte, um das unbiblische Konzept des Limbus zu umgehen und dennoch an der Unverzichtbarkeit der Taufe festzuhalten.

Im Weltkatechismus von 1992 findet sich der Begriff des Limbus nicht mehr. Dort ist stattdessen die Rede von der ?berechtigten Hoffnung, dass es für die ohne Taufe gestorbenen Kinder einen Heilsweg gibt?. Wie dieser Heilsweg aussehen soll, bleibt im Katechismus allerdings offen.



Quelle: Wikipedia: Limbus_%28Theologie%29



haben die bei dem film jetzt bezug zu diesem limbus gesucht oder geht es um was völlig anderes wie einen z.B. frei erfundenen limbus? weil meine recherchen nichts brauchbares zu diesem thema im bezug auf träume liefern.
falls es doch etwas gibt was mit träumen zu tun hat und sich ebenfalls limbus nennt wäre es
nett wenn mir ein "auskenner" mal etwas dazu sagen könnte.

gruß Feingeist


melden

Inception

17.08.2010 um 06:29
Hallo Leute,
Habe eine Sache an dem Film nicht ganz verstanden,hoffe ihr könnt mir vllt helfen:

Also dieser Mr. (Saito?!) beauftragt ja Leo und seine Crew mit dem Auftrag einen bestimmten Gedanken in diesen Erben einer Großen Firma zu pflanzen.
Leo ist diesen Deal eingegangen.

Und als Gegenzug durfte Leo zurück in die USA zu seiner Family?
Aber wo lag das Problem das er nicht vorher zurückkehren konnte?Was hat dieser Mr. Saito damit zu tun, also inwiefern konnte er das beeinflussen?

Wäre supi,wenn das jem. beantworten könnte.
Dankee


melden
Anzeige

Inception

17.08.2010 um 07:46
- Er konnte nicht zurück, da alle dachten, er hätte seine Frau umgebracht.
- Da Saito den Flughafen gekauft hatte, konnte er Leo einfach durchlassen.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt