weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Träume, Wiedertreffen
Seite 1 von 1

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

11.10.2010 um 20:29
Mir ist vor einigen Jahren eine interessante Geschichte passiert: Ich habe nachts von einem Mann geträumt, den ich in meinem Leben noch nie gesehen habe. Er kam einfach im Traum vor und schien für den Traum selbst nicht wichtig zu sein. Worum es in dem Traum ging, wusste ich damals nicht und weiß ich bis heute nicht. Ich habe mich erst am nächsten Morgen daran erinnert, dass ich überhaupt geträumt habe, als ich in der Kölner U-Bahn diesen besagten Mann auf dem Platz mir gegenüber wiedererkannte. Das war schon unheimlich. Heute ärgere ich mich, dass ich den Mann nicht angesprochen habe. Jemandem sowas schon mal passiert?


melden
Anzeige

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

11.10.2010 um 22:18
Noch nie... Ich erinner mich kaum an Gesichter, nur an Gesichter von Leuten die ich kenne.


melden
ufofan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

12.10.2010 um 00:33
Ja mir ist ähnliches passiert als ich so zwischen 10 und 12 Jahre alt war. Ich habe von einem Mann mit rotem Pulli einer Halbglatze das heißt hinten einen kurz geschnittenen Haarkranz geträumt. Der Mann hatte einen ziemlich großen Mund. Ich weiß leider auch nicht mehr um was es in diesem Traum ging oder welche Rolle dieser Mann darin spielte, Jedenfalls sah ich ihn den nächsten Tag leibhaftig als ich mit einem Freund draußen gespielt habe. Seid diesem Tag saß er beinahe täglich auf einer Bank am Spielplatz bis er irgendwann plötzlich verschwand.
Habe auch mit dem Mann gespochen und er war mir ziemlich unheimlich da er mich und meinen Freund auch ständig beobachtet hat usw.


Ich weiß nicht warum das passiert ist besondere Auswirkungen hatte es jedenfalls nicht.


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

12.10.2010 um 15:15
hm, ist aber schon komisch... unser unterbewusstsein muss ja irgendwas wissen. ich kam auf die geschichte, als ich im forum über mirko aus grefrath gelesen hab, und da eine seinen fundort im traum gesehen hat. träume sind seltsam. man sollte denen mehr beimessen, als man es bisher tut. mich beschleicht das gefühl, dass der mensch zu mehr fähig ist, wenn er lernt, sein unterbewusstsein zu kontrollieren. man müsste nur mal rausfinden, wie das geht. stichwort: außerkörperliche erfahrungen. aber da ist wohl der thread der falsche...


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

20.10.2010 um 12:38
Von fremden Personen hab ich auch schon viel geträumt,aber das ich einer dieser Personen im richtigen leben begegnet bin,hab ich in dem Sinne noch nicht so erlebt.Aber das gleiche Prinzip passiert mir mit Landschaften.Einmal als ich auf Klassenfahrt war,sind wir an einem Wald vorbei gefahren und ich hatte diesen Wald schon mal gesehen,in meinen Träumen,was ich sehr fazinierend fande und das war nicht das einzige mal.

@lady.penelope
Ich finde du hast recht in Bezug zur Wichtigkeit von von Träumen,da scheint noch einiges mehr dahinter zu stecken,auch wenn viele meinen,das Träume nur Verarbeitung von geschenissen sind.


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

22.10.2010 um 14:25
Hi,

mir ist vor vielen Jahren ähnliches passiert. Ich träumte von einem Mann, der mir im Traum deutete näher zu kommen... es dauerte im Traum laaaange, bis ich da war, aber dann war er weg... An einem Messingschild konnte ich seinen Namen lesen.

Nach über einem Jahr lernte ich ihn tatsächlich kennen. Er war Arzt und in meiner damaligen Lebenssituation war er eine Art "Knackpunkt", der meinem Leben eine neue Richtung gab! Er trug stark dazu bei, dass ich bis zum heutigen Tag Traumtagebuch schreibe und mich mit dem Thema Traum auch beruflich auseinander setze. Die Tatsache, dass er Arzt war, war nur eine Nebensächlichkeit, denn ich konsultierte ihn nicht persönlich, ich begleitete jemand anderen dort hin! Da war erstens sein Name (der im Telefonbuch recht häufig war), aber dann sah ich ihn in der Praxis - und am meisten beeindruckt hat mich ein Aushang in seinem Wartezimmer, worauf er seine Patientinnen bat, sich an einen Traum zu erinnern... (er war übrigens Gynäkologe)

Der Traum ist einfach die "Sprache der Seele" und würde ich auch nur einen einzigen meiner Träume ignorieren, dann würde ich mich als Ganzes ignorieren.

Darum kann ich dir, Lady Penelope nur zustimmen, wenn du sagst, dass man seinen Träumen mehr als bisher beimessen sollte.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Gesellschaft als Ganzes viel glücklicher wäre, würden die Menschen wenigstens ein klein wenig mehr auf ihre innere Stimme hören!

Liebe Grüße
astrodream


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

22.10.2010 um 15:03
@astrodream

krasse geschichte. ich find das echt seltsam, wie sowas passieren kann. man hat den menschen noch nie zuvor in seinem leben gesehen und hat dann im traum eine "vision" von diesem menschen und trifft ihn dann später im leben tatsächlich. dann gibt es so ein aha-erlebnis und man denkt: "mensch, woher kennst du den?" und dann fällt es einem wie schuppen von den augen. ist auch das gleiche, wenn man von irgendjemandem träumt und sich aber am nächsten tag nicht mehr daran erinnern kann, wer es war. dann sieht man denjenigen und plötzlich fällt es einem ein. komisch das...


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

23.10.2010 um 10:08
@lady.penelope

Da hast du vollkommen recht, dass das seltsam ist und man fragt sich natürlich, was da eigentlich läuft.
Da gerade die "Traumdeutdung" (von dem Wort als solches halte ich nicht sehr viel - aber irgendwie müssen wir das, was wir mit den Träumen tun wollen, auch bezeichnen), eigentlich ein Stiefkind in der Psychologie ist, wird oft noch viel mehr hinein "mystifiziert", als eigentlich nötig ist. Würde man es als normal betrachten (dürfen), dass es sowas wie Vorahnungen im Traum gibt, würden wir lockerer damit umgehen.

Vor einigen Jahren habe ich in einer Kindersendung einen Psychologen mit Kindern reden gehört. Die Kinder stellten genau diese Frage: Kann man im Traum Dinge voraussehen? Und der Psychologe antwortete mit einem strikten: Nein!
Ich habe diesem Seelendoktor geschrieben und er hat mir sehr nett geantwortet, dass auch er weiß, dass es das sehr wohl gibt, nur darf er es öffentlich als Wissenschaftler nicht sagen.... und so werden Kinder von klein auf belogen. Und wenn dann etwas vorausgeträumt wird, glaubt der Einzelne er wäre nicht ganz normal im Oberstübchen, denn "das darf ja nicht sein..."

Für mich sind gerade solche Träume eine Art Beweis dafür, dass wir Menschen auf diesem Planeten auf verschiedenen Ebenen miteinander verbunden sind, wie es uns ja auch von einigen Religionen und Philosophischen Richtungen gelehrt wird.

Jeden, den es interessiert, ist daher nur zu raten, ein Traumtagebuch zu führen!

Es dient nicht nur der eigenen "Seelenschau" und der positiven Weiterentwicklung des Einzelnen, sondern auch als eine Art "Beweis", wobei man nach vielen Jahren sich sowieso damit begnügt, dass man es eben "weiß"!
Wir kommen über das Führen von Traumtagebüchern auch drauf, wie wach wir durchs Leben gehen, wir lernen dadurch immer effizienter zu assoziieren, was der persönlichen Weiterentwicklung natürlich sehr entgegen kommt...

Ich wünsche dir weiterhin Begegnungen mit "der anderen Art" ;) Wer offen dafür ist, wird auch genau die Impulse von innen bekommen, die er/sie braucht!

Liebe Grüße
astrodream


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

06.12.2010 um 01:50
Ich hatte es an anderer "Traum" stelle schon beschrieben

habe meine zukünftige Lebenspartnerin im Traum gesehen - danach 6 Monate gesucht
und seit 4 Monaten sind wir Brieffreunde, Entfernung 2.500 Km
sie war wohl nicht in meiner Umgebung zu finden ...


melden

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

06.12.2010 um 10:37
Hare Krishna

Liebe@lady.penelope

Mir ist vor einigen Jahren eine interessante Geschichte passiert: Ich habe nachts von einem Mann geträumt, den ich in meinem Leben noch nie gesehen habe. Er kam einfach im Traum vor und schien für den Traum selbst nicht wichtig zu sein. Worum es in dem Traum ging, wusste ich damals nicht und weiß ich bis heute nicht. Ich habe mich erst am nächsten Morgen daran erinnert, dass ich überhaupt geträumt habe, als ich in der Kölner U-Bahn diesen besagten Mann auf dem Platz mir gegenüber wiedererkannte. Das war schon unheimlich. Heute ärgere ich mich, dass ich den Mann nicht angesprochen habe. Jemandem sowas schon mal passiert?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich hatte als junge häufiger solche träume, aber ignorierte sie da niemand mir zu hörte wenn ich davon redetet.

Ich konnte auch in meinen träumen fliegen in Länder die es hier auf der Erde gar nicht gab.

Genau so wie ich Lichtwesen in meinen träumen sah die es nicht auf der Erde gibt.
in meiner Kindheit las ich sehr viel in der Bibel in meiner Pubertät las ich sehr viel philosophische Bücher habe alle Märchen und Mythologie gelesen und konnte schon früh feststellen,das es hier auch in meinen träumen einen Zusammenhang gab.

Damals als ich Kind war in den 50ziger Jahren träumte ich das ich mit andren Kindern an einem Teich spielte und das dort plötzlich ein man auftauchte der die Kinder ertränkte, ich konnte sein Gesicht im Traum deutlich sehen und ich bekam richtige angst in meinem Traum. Am andren Tag im Wachleben, sah ich genau an dem Teich wo wir spielten diesen Mann und er lockte mich wie ein Hexe mit den krummen Fingern das ich zu ihm kommen sollte, ich lief so schnell ich konnte nach hause und erzählte meinem Vater davon doch der Mann war verschwunden wo wir am Teich ankamen.

Der menschliche Körper ist ein Maschine, die zwar individuell ist, doch alles an ihr deutet auf
eine von innen alles umfassende Energie auf. Nämlich das lebendige, das lebende die Energie überhaupt. Die Energie ist auch das was wir geistig nennen.Also sie kann bewusst das war nehmen was inwendig geschieht genauso wie nach außen hin.Diese Energie ist die Seele.
Diese Seele ist unsterblich da sie aus reiner bewusster anti - Materie - immaterieller Energie besteht, reine liebe, vollkommen Akzept dessen was wir Menschen als Gott bezeichnen.

Diese Energie wird sich immer bei einer Geburt in einem Körper der sich aus Materie - Elementen entwickelt also bei uns in weiblichen Körpern, mit dieser verbinden.

Schon in diesem Stadium wird alles registriert was der Fötus so mit denn sich entwickelten sinnen registriert.Nichts geht verloren.

Also auch die Ängste und Freuden der Mutter und ihrer Umwelt, ihr Reaktionen, alles wird wie eine Matrix als nicht identifizierte Information im Gehirn des Fötus aufbewahrt, der persönlich nicht viel damit anfangen kann.Doch kann er auch schon fühlen wen er 7-8 Monate alt ist und unterscheiden ob diese Gefühle im Freude oder schmerzen signalisieren.
Hier wird meiner Meinung nach der Grundstein für Furcht angst und Freude gelegt.

Da im Gehirn also auch alles als Matrix gespeichert wird existiert also auch ein Art Maske , die später hin (muss nicht unbedingt) präzise mit der von der Mutter empfangenen Gesichts Bilder des sie in angst versetzenden, in erstaunen setzenden, in verblüffenden, freudigen Mannes oder Frau ausgefüllt. So könnten die Gesichter und Körper von Menschen in unsern träumen entstehen, doch erklärt dieses noch lange nicht alle Phänomene.

Die Seele - die schon bei Ankunft im Samen des Mannes, sie kann ja werder getötet werden noch stirbt sie selbst, sei hat schon ihren fertigen feinen Körper- der auch Astral Körper genannt wird und wo vieles aus vielen leben im subtilen Gehirn des Astralköpers gespeichert ist- auf der DNA die sich mit dem heranwachsen des menschlichen Körpers verbindet ( das ist nun meine eigen Vorstellung) und dadurch die Phänomene von andren Welten und deren Formen in das Gehirn des träumenden Menschen, immer abhängig von der im Wachleben erlebten Situation oder konzentrierten Meditation - des Nachdenkens - projizieren könnte.

Wie sonst sollen formen in das Gehirn des Menschen kommen und diese dann in der den träumen ausschreibt,. die im Wachleben nie registriert worden sind.

Wenn die Seele, wir erinnern uns, sie ist das ewige Bewusstsein, sich nun mit dem menschlichen falschen Geist, dem ich/das falsche Ego verbindet und erkennt ( weil das nur solange existiert wie der Körper lebt),wird alles was im Wachleben auch spezifisch als dieses Unikum ICH, ins menschliche Gehirn geschrieben und gespeichert.

Doch wenn dieses falsch ich/Ego sich für tiefer Dinge des Daseins anfängt zu interessieren,schiebt sich oftmals das feine Stoff Gehirn des Astral Körpers -es ist das Unterbewusstsein- das höhere bewusste-das unter dem menschlichen Bewusstsein begraben liegt, und liefert nun Sinnes eindrücke und die dazu gehörenden Emotionen als Traumsymbole, Meditation Symbole, die als real vom falschen ich des Menschen empfunden werden.

Somit sind sie auch aus den Realitäten aus andren früheren Leben zu erklären. Denn ohne Reinkarnation der Seele mit ihren fein- Stoffkörper ist dieses Modell nicht denkbar. Das gäbe einen Sinn um solche Phänomene zu Verstehen die keinerlei Erklärung im jetzigen Wachleben ergeben.

Wenn die Seele das reine Bewusstsein wenn sie sich dann von allem befreit hat, also weiß das der menschliche Körper ihr Gefäß ihr Transportmittel ist und erkannt hat, das über ihr noch ein Super Bewusstsein existiert - Gott, nennt man das hier auf Erden-und sich mit diesem verbindet, hören die materiellen träume in der Regel auf.Wenn dann geträumt wird, wird von der transzendenten Welt - von Gottes eigener Form und aussehen kraft Energie Ausstrahlung geträumt - wenn der Mensch mit seinem falschen Ego/Ich vollkommen in Gott aufgeht werden sich auch Phänomene zeigen die als Wirklichkeit hier im drei dreidimensionalen Raum direkt projiziert werden.Dann ist es so als wäre der Traumbild wirklich auch andre können dann dieses selbst mit ansehen.

Darum sollten wir wenn wir träume deuten wissen - wer hat jetzt was hinein projeziert
, ist es das falsche ich/ego - in meinem falle Ulrich, ist es das feinstoffliche ich/ego mit seinem Supergehirn- dem unbewussten- ist es die Seele mit seinem über dem feinstofflichen Bewusstsein geordnetem wissen oder ist es das Überbewusstsein - die Überseele mit seinem All wissen - Gott selbst.Alle diese Bewusstseins sind zur zeit in jedem menschlichen - tierischen und pflanzlichen lebenden vorhanden.Alle jedes menschliche Individuum ist verschieden von einander sind individuell.

Selbst wenn der Mensch einen Körper Klonen kann, sind doch immer individuelle Bewusstsein in ihnen.

Hoffe das das ein wenig anregt und du etwas davon gebrauchen kannst.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
TraumAuge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

22.10.2015 um 18:19
Mir passiert gerade jetzt sowas, nur mit dem Unterschied das ich dem Mann aus meinen Träumen noch nicht begegnet bin. Darum beneide ich einige von euch, die sich nach kurzer Zeit begegnet sind. Denn ich träume seit fast 5 Jahren von diesem Mann... Aber vielleicht auch so lange, weil ich eher passiv aktiv war. Ich mein, die Chance ihn in einem kleinen Kuhkaff zu begegnen ist wohl gering, daher denke ich das ich mein Umfeld erweitern muss. Und natürlich, Zweifel ich dann auch ob es ihn wirklich gibt. Ich zweifel dann an mir selbst... Aber so wie ihr möchte auch ich den Mann aus meinen Träumen kennen lernen. Und wenn er in den Armen eine Frau hält, ist mir wurscht. Ich will nur endlich die Gewissheit das ich mir das alles nicht Einbilde und es ihn wirklich gibt.


melden
Anzeige
cinnamon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Träume von Leuten die man im Leben wieder sieht

28.10.2015 um 13:09
Ja mir ist das auch passiert..

Mein damaliger Traum:

Ich befinde mich an einem Kai.. mir kommen viele Menschen entgegen, die ich teilweise kenne.. viele sind mir unbekannt und trotzdem kommen sie mir mit einem traurigen Blick entgegen.. einige sagen mir, wie leid es ihnen tut..
Ich kann damit nichts anfangen und gehe entgegengesetzt des Menschenstroms.. einige versuchen mich abzuhalten, aber ich laufe immer weiter..
Dann sehe ich etwas entfernt einen Mann am Boden liegen.. über ihm liegt eine weiße Decke.. er ist tot..
Daneben stehen 2 Polizeibeamte.. in dunkler Uniform.. und hinter dem Toten 3 Männer.. die mir vollkommen unbekannt sind..
Es geht leichter Wind.. und ich höre ein vorbeifahrendes Schiff..
Die Beamten zögern leicht, als sie mich sehen.. doch ich lasse mich nicht abwimmeln.. und schließlich decken sie den Toten auf.. es ist mein damaliger Exfreund..

Ende

Diesen Traum hatte ich etwa 1-2 Wochen vor der Trennung.. die mir unbekannten Menschen die mir entgegen kamen, habe ich zT im Laufe der Jahre kennengelernt..
Die drei Männer die hinter dem Toten standen auch..
Mit einem dieser Männer bin ich nun seit 15 Jahren verheiratet..

Mein Exfreund starb 2011 wirklich.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden