Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Orte, Geisterhäuser
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

25.07.2008 um 13:47
Ritter Kahlbutz

Der am 6. März 1651 geborene Sohn der Gemeinde Kampehl (heute Ortsteil von Neustadt/Dosse), Ritter Christian-Friedrich von Kahlbutz, ist noch immer im Anbau der Dorfkirche zu sehen. Im Jahre 1690 erfolgte gegen den Ritter ein Mordprozess, in dem er sich als Feudalherr mit einem Reinigungseid freisprach. Am 3. November 1702 starb er im Alter von 52 Jahren.

Als man 94 Jahre nach seinem Tode, im Jahre 1792 den Gruftanbau wegen Renovierungsarbeiten öffnete, fand der neue Besitzer neben zwei verwesten Leichen die Mumie des "Ritter Kahlbutz". So entstand die Sage vom Kahlbutz, der vor Gericht gesagt haben soll: "... wenn er der Mörder dennoch gewesen sein soll, so wolle er nicht verwesen!"

Seit nunmehr über 100 Jahren gehört die Mumie des Kahlbutz zu den Besuchermagneten des Dorfes. Im Gruftanbau der Wehrkirche erhält der Besucher ausführliche Informationen zum Ritter.

Öffnungszeiten Kahlbutzgruft:

März - Oktober
Dienstag - Sonntag: 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr
November - Februar
Mittwoch - Sonntag: 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Im Januar nur Samstag und Sonntag


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

25.07.2008 um 13:51
Hier mal nachsuchen:

Uhlbergkapelle Mittelfranken

Spukhaus in Hohensyburg (gebaut 1880)

Spuk von Großerlach (Baden-Württemberg)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

25.07.2008 um 14:01
Link: www.spukvilla.de (extern)

Hier sind einige Spukhäuser, vielleicht kommst du so weiter....man muss eben suchen* Viel Glück*


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

25.07.2008 um 14:12
wieder was. :)


Spukorte in Deutschland: Rheinland-Pfalz








Burg Lahneck

D as Fräulein auf dem Turm
Der nachfolgende tragische Vorfall wurde erstmals im Kreis- und Wochenblatt der Stadt Adenau vom 26. Oktober 1863 beschrieben.
An der Stelle, wo die Lahn und der Rhein zusammentreffen, steht oben auf dem Felsen die Burg Lahneck. Zu dieser Zeit standen von der Burg fast nur noch die Grundmauern.
Der Bergfried jedoch, der hohe fünfeckige Turm, ragte wie seit vielen Jahrhunderten in den Himmel.
Zu dieser Zeit fuhr eine junge Dame aus England, Lady Idilia Dubb, mit ihrem Vater und ihrer Gouvernante nach Deutschland.
Die Geschäfte des Vaters zogen sich hin. Die Damen hatten Köln und Düsseldorf wiederholt besichtigt und langweilten sich ein wenig. So schlug der Vater vor, die Damen sollten doch einen Ausflug rheinaufwärts unternehmen und dann nach einer Woche zur gemeinsamen Heimreise nach England wieder in Köln sein.
Am folgenden Tage jedoch hatte die Gouvernante schreckliche Kopfschmerzen, so dass sie Idilia nur zu gern erlaubte, allein einen kleinen Rheinausflug zu unternehmen.
Die junge Lady fuhr mit dem Dampfschiff rheinaufwärts bis Kapellen. Dies ist das letzte, was durch Zeugenaussagen bewiesen ist. Auf das weitere Schicksal der jungen Frau kann nur durch das traurige Ende der Geschichte geschlossen werden.
Von Kapellen aus, lag die Ruine der Burg Lahneck genau auf der anderen Rheinseite. Die romantische Burgruine hat Idilia so entzückt. Sie stieg heimlich in einen am Ufer festgebundenen Nachen und ruderte hinüber zum anderen Ufer.
An der Burgruine angekommen, beschaute sie sich die halbzerstörten Mauern, kroch durch den schmalen Eingang des Bergfrieds und stellte fest, dass der Turm und die Turmtreppe wohl die Zeiten überdauert hatten. Mutig stieg sie die alten Stufen hinauf, die modrig und wacklig waren.
Kurz bevor sie die Turmplattform erreicht hatte, geschah das Unglück. Ein morscher Balken brach, riss im Fallen andere Balken mit sich und die alte, wurm zerfressene Treppe stürzte krachend in sich zusammen. Idilia konnte sich gerade noch an dem Rand festhalten und sich auf die Plattform retten.
Nun lag sie oben auf dem bemoosten flachen Turmdach. Ihr wurde bewusst, in welcher Gefahr sie geschwebt hatte und welches Glück sie hatte, nicht mit in die Tiefe gefallen zu sein. Jedoch wurde ihr auch klar, dass sie ohne fremde Hilfe nicht mehr nach unten kommen würde.
Die Außenmauern des Bergfrieds waren glatt und boten keinerlei Halt.
Sie begann zu rufen und zu winken. Aber niemand hörte sie. Sie sah auf der anderen Lahnseite die Häuser, auf dem Rhein sogar das Dampfschiff vorbeifahren.
Als die junge Frau nicht nach Koblenz zurückkehrte, benachrichtigte die Gouvernante sofort die Polizei, eine große Suchaktion begann, Zeugen wurden befragt.
Alle sagten, die junge, hübsche Frau, die den Betrachtern aufgefallen war, habe das Schiff in Kapellen verlassen. Daher konzentrierte man sich mit der Suche auf die linke Rheinseite, das falsche Rheinufer.
Zunächst befürchtete man, sie wäre einem Verbrechen zum Opfer gefallen, schließlich glaubte man, sie wäre in den Rhein gefallen und ertrunken.
Auch wurde erzählt, die junge Frau hätte sich während der Schifffahrt mit einem jungen Mann lange unterhalten. Da heimliche Ehen und Entführungen aus Liebe zu der damaligen Zeit nicht ungewöhnlich waren, war der verzweifelte Vater, der weder den Gedanken an ein Verbrechen noch an einen Tod im Wasser ertragen konnte, geneigt, an diese heimliche Liebesgeschichte zu glauben.
Die junge Lady auf dem Turm sandte unterdessen immer dringlichere Lebenszeichen. Und sie wurde auch tatsächlich gesehen. Ein alter Mann hatte in der Nähe der Burg Lahneck Kräuter gesammelt und warnte am Abend im Wirtshaus alle Gäste vor dem bevorstehenden Hochwasser, er habe nämlich am Nachmittag den Geist des Ritterfräuleins gesehen.
Und obwohl man von der vermissten Frau auf der anderen Rheinseite gehört hatte, stellte wegen der Sage niemand eine Verbindung mit der Engländerin her.
Schließlich kehrte der Vater schweren Herzens nach England zurück.
Nach Jahrzehnten, die Eltern waren inzwischen beide tot, begann man die Burg Lahneck zu renovieren. Man räumte die Trümmer der Treppe beiseite und kletterte auf hohen Leitern zu der Turmplattform hinauf.
Da löste sich das Rätsel der verschwundenen Engländerin:
Man fand ihr Skelett !


melden
kandra2323
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

16.08.2008 um 07:43
Link: kreis-storman.de (extern)
mt17539,1218865391,GrabauA
das ist auch ein wunderschönes spukhaus in storman


melden
kandra2323
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

16.08.2008 um 08:04
Link: kreis-stormarn.de (extern)

sorry falscher link


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

15.10.2008 um 15:52
also ich kenn viele leere häuser über nen paar sind auch
geschichten von geister sichtungen also wer was braucht einfach melden ^^


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

15.10.2008 um 16:10
hier hier ich ich :-)
war am Samstag auf der Burg Frankenstein, außer dicker Nebel war da nix ungewöhnliches, kennst Du evtl in der Nähe von Frnakfurt/Main etwas, kann auch ruhig 2 Stunden entfernt sein.

LG

Elli


melden
A.Fletcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

15.10.2008 um 16:20
Das Arbeitsamt ist doch gruselig? Oder das Finanzamt? ^^... sorry...

kenne auch nur das in Budberg. Aber das ist nicht gruselig, sondern einfach nur mehr als baufällig.

In Oberhausen soll auch etwas sein? Eine Klinik oder so?

Muss es unbedingt in Deutschland sein? ^^
Finde Deutschland in diesen Fällen irgndwie immer... langweilig? ^^...


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

17.10.2008 um 17:35
Link: www.PeacemakerFilms.de.htDie schule ist ein unheimlicher ort x'D
ne als frankfurt mal überlagen
nur den "Henninger Turm" aber sonst da in der umgebung "noch"
nichts ich suche lal weiter vill. finde ich noch was!!!

achso gehört mal voll nicht zum thema aber checkt mal meine Page
www.PeacemakerFilms.de.ht


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

17.10.2008 um 19:16
Link: de.youtube.comIch finde die Syburg gruselig.


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

17.10.2008 um 22:50
Ich wohne in Oberhausen , & hier gibt's nix :b


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

17.10.2008 um 22:52
babijx3,

hier gibt's nix

Schon das ist doch gruselig. :|


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

17.10.2008 um 22:54
Aber warum sollen die ganzen Geister alle in leerstehenden Häusern rumspuken ?
Normalerweise wäre doch das Krankenhaus eines der Orte ,
der voll sein müsste mit Geistern ? 96 % aller Geisterhäuser sind doch sowieso
nur verlassene Ruinen über die mal irgendjemand irgendwas erzählt hat :o


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

18.10.2008 um 20:56
I-wo hab ich mal gelesen das die geister nur in leeren
gebäuden spuken/leben können wegen den ganzen funk wellen
und den elektrogereten das soll ein grund sein!!!

ob es stimmt werden wir wohl nie erfahren x'D

@babijx3
ich frag mal nach ob in oberhausen was gibt ;))
da soll nemlich was geben "angeblich"


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

18.10.2008 um 23:59
Die komische Psychatrie da ?
Also ich wohne in Oberhausen - Alstaden
& ist so'n Gebäude , kurz hinter dem Schild von Duisburg meiderich ,
zählt für mich aber noch irgendwie zu Oberhausen :D
Da ist aber gar nix , falls das gemeint ist ..
Sonst wüsste ich auch keins , aber danke für die Information
mit den Gebäuden :D


melden
A.Fletcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

19.10.2008 um 16:51
@babijix3
meinst Du den leerstehenden Kakibau? ^^... wohne in Duisburg


melden

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

19.10.2008 um 17:31
Kakibau ? :D


melden
A.Fletcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

19.10.2008 um 18:48
Ja, diese... Asylheime... nennt man doch hier so...^^... ohne jemandem nahe treten zu wollen...


melden
Anzeige

Unheimliche Orte / Geisterhäuser

19.10.2008 um 19:23
Also ich kenne jetzt nur son Haus worüber es auch einen Thread gibt -> Spukpsychatrie in Oberhausen , so ähnlich heißt der :D
& das ist auf jedenfall KEINE Spukpsychatrie , da war ich mal drin als ich 11
war oder so :D Mittlerweile wurde da aber irgendwas neues reingebaut.
Was anderes , wüsste ich jetzt nicht :D


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Paulihof Schleswig521 Beiträge