weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

außerirdisches Leben

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Außerirdisches Leben
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:25
@sky
Diese Menschen (die so dumm und gewalttätig waren) haben vielleicht Atlantis errichtet.Diese Insel soll ja auch einst von intelligenteren Menschen bewohnt worden sein.Dann gab es aber noch die ursprünglichen Erdmenschen,die von denen wir die Funde haben.Die Atlanter haben sich angäblich durch ihre eigene Antimateriewaffe vernichtet.Diese liegt jetzt im Bermuda Dreieck vergraben und sendet von Zeit zu Zeit noch Energie aus.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
Anzeige
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:31
@cowboyjoe
Jaja bleib nur schön in deiner Realtität.Aber was ist wenn ich Recht habe und ihr alle nur Quatsch redet?Dann habt ihr alle Götter verleugnet und glaubhafte Zeugen als Lügner ausgeschrien.Und das Beste ist,die Aliens werden euch nicht mal böse sein,da sie ja um die Unwissenheit der Menschen wissen.Und trotz aller Ablehnung und Undankbarkeit werden sie immer bei uns sein,Und das macht sie zu unseren Göttern...

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:32
>>Phobos 1 ging bereits auf dem Weg zu Mars verloren. Das Triebwerk zum Einschuss
in die Umlaufbahn um Mars wurde versehentlich gezündet. Phobos 2 erreichte Anfang
1989 die Marsumlaufbahn. Nach einer Messphase in der Marsumlaufbahn sollte nun im
März 1989 die Landung auf dem Marsmond Phobos erfolgen. Bei der Annäherung an
den Mond ging der Funkkontakt verloren<<
.........wofür soft und hardwarefehler verantwortlich gemacht werden.

hier der link: http://news.astronomie.info/sky200107/thema.html)

also nichts mit abschuß.
und wenn sie tatsächlich etwas aufgenommen hätten, meinst du nicht, daß das dann
DIE sensation gewesen wäre ?


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:36
@galatea
Wenn aber sich einige menschen gerettet hatten und dann atlantis gebaut haben und sich dann selbst wieder vernichtet haben woher kam der rest der menschen die halt unser Knochenfunde lieferten. Ich meine sie können doch eigentlich dann nur von den atlantis bewohnern abstammen wenn sie als eine kleine menschengruppe auf die erde kamen. Was ich damit sagen will ist das wenn auf der erde garnicht erst schritte des lebens eingeleitet wurden sind sondern diese "Übermenschen" kamen dann muß sich von ihnen alle anderen menschen auch entwickelt haben so das die urmenschen garnicht existieren dürften.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:38
@isis
Diese Ursachen können auch nur Ausreden unserer tollen Regierungen gewesen sein.Die Fotos zeigen nämlich ganz anderes.
Wiso eine Sensation???Das ist allen Menschen doch egal.Die Bildzeitung hat genug Berichte über Aliens gebracht.Und wer glaubt das schon?Fast keiner,weil es nicht wahr sein kann die Menschen sind doch die einzigen hochintelligenten,friedlichen,überaus schlauen,umweltverbundenen Lebewesen im ganzen Universum.Etwas anderes darf nicht gedacht werden.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:39
Und trotz aller Ablehnung und Undankbarkeit werden sie immer bei uns sein,Und das
macht sie zu unseren Göttern...

und zu idioten wohl außerdem ?
glaubst du gott, läßt den menschen alles durchgehen ? - es liegt zwar beim menschen
selbst, welche entscheidungen er trifft, die folgen aber sind unabdingbar an diese
gebunden und liegen nicht mehr im entscheidungsbereich des menschen.
das ist gerechtigkeit.
die gegebene fähigkeit eigene entscheidungen zu treffen und den eigenen weg zu
bestimmen.
die folgen ziehen dem nach, ob gut oder schlecht.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:41
@sky
Doch ausser den Atlantern waren ja schon andere Menschen auf der Erde ,die ursprünglichen Menschen die ganz normal eine Evolution durchmachten.Von ihnen stammen die Funde.Die Erde war ja schon bewohnt,bevor die Menschen von Mallona kamen.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:45
@isis
Nein,Gott selbst,also Adoniesis ist ein Alien.Ein Lebewesen wie wir,nur schlauer.Er darf uns nicht richten dass weiss er genau,da er nicht der Schöpfer ist.Gelegentlich schickt er uns aber Helfer die versuchen die Menschen positiv zu beeinflussen,mehr können sie nicht tun.Da müssen die Menschen schon selbst handeln um etwas zu verbessern.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 19:51
welche photos galatea ?
technisch läßt sich da eine ganze menge machen.

nein, die menschen auf der erde sind nicht die einzigen lebewesen.
aber wer sagt, daß andere planeten von aliens bewohnt sein müssen ?
denk mal nach:
wenn gott sämtliche materie schuf und somit auch den menschen,
warum sollte er dann von diesem "bauplan" abweichen und plötzlich anderes
schaffen?
also:
wiederum menschen - angepaßt an den jeweiligen lebensraum und auf einer anderen
ebene, für uns also unsichtbar und mit nichts zu messen oder aufzuspüren.
und genauso eigenständig und für sich stehend wie wir - kein kontakt mit anderen.
wenn es anders wäre, frage ich mich, warum sie nicht einfach mal "hallo" sagen und
zwar so, daß es wirklich jeder mitkriegt und glaubt.
und jetzt erzähl mir nicht von einer nicht-einmischung.
wenn sie wollen, daß man an sie glaubt und wenn sie wie du meinst, schon in der
vergangenheit halfen, warum sollten sie sich dann nicht melden können.
und wenn sie dies nicht wollen, warum versuchst DU dann hier deine anschauungen
zu verbreiten?
würdest du damit nicht ihrem willen zuwider handeln ?


melden

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 21:12
zur dritten frage: weil er es allein auf der erde auch schon billionenfach tat.

wer andern eine bratwurst brät der hat ein bratwurstbratgerät


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

23.06.2003 um 21:15
@galatea
ich kann mkir aber nicht vorstellen das andere menschen die dann zu uns gekommen sind genau so aussgesehen habne sollen wie wir. das da nichts anders war. ich meine wenn wir von außerirdischen sprechen dann sehen diese ja immer gleich vollkommen anders aus als wir menschen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

24.06.2003 um 07:25
Was haltet Ihr von diesem Bericht...

Mr. Dodd, Mitglied der englischen UFO-Gruppe QUEST präsentierte ein Protokoll der südafrikanischen Air-Force, die am 7.5.89 ein UFO abgeschossen und sichergestellt haben soll. Bei den noch lebenden Insassen, die mit ihrem UFO zur Wright Patterson Air-Base (Ohio) gebracht worden seien, handle es sich um die Grauen: 1.40 m groß,

drei Finger,

graue Haut,

keine Geschlechtsmerkmale,

überdimensionaler Kopf mit großen schwarzen Augen.



Durch telepathische Kontaktaufnahme sei es gelungen, die hieroglyphenartige Schrift der Außerirdischen zu decodieren. (1989 01.11., taz Titel: Alle Untertassen im Schrank, von Bröckers, Matthias)

Nach den Aussagen von Dodd's Zeugen sollen sie von dem 36 Lichtjahre entfernten System Ceta Reticuli gekommen sein. (Johannes v. Buttlar, Drachenwege, S. 178)

Bericht der Südafrikanischen Luftwaffe über den Abschuß eines UFO (beschränkter Zugang: Illuminated Nine):

Um 13.52 GMT trat das Objekt in den südafrikanischen Luftraum ein. Der Versuch Funkkontakt aufzunehmen war vergeblich. Zwei Mirage FIIG-Kampfflieger wurden gestartet. Das Objekt veränderte plötzlich seinen Kurs mit einer Geschwindigkeit, die für jedes Kampfflugzeug unmöglich zu erreichen wäre. Um 13.59 GMT meldete Schwadronführer Goosen, daß sie das Objekt auf Radar und visuell geortet hätten. Es wurde Befehl erteilt, mit der experimentellen Thor 2 Laserkanone auf das Objekt zu feuern. Der Befehl wurde ausgeführt.

Goosen berichtete, daß helle Lichtblitze von dem Objekt ausgingen. Es begann zu schlingern und schlug in einem Wüstengebiet 80 Km nördlich der südafrikanischen Grenze zu Botswana ein, in der zentralen Kalahari-Wüste. Das Objekt wurde geborgen. Dabei entdeckte man: Einen Krater von 150 Meter Durchmesser und 12 Meter Tiefe.

Ein silbernes, scheibenförmiges Objekt, das in einem Winkel von 45 Grad in einer Seite des Kraters steckte.

Um das Objekt herum waren Sand und Felsen durch intensive Hitze zusammengeschmolzen.

Ein intensives magnetisches und radioaktives Feld um das Objekt führte zum Ausfall von Luftwaffenausrüstungen.

Das Objekt wurde zu weiteren Untersuchungen in die Sicherheitszone einer Luftwaffenbasis gebracht.



Während das Untersuchungsteam das Objekt auf der Luftwaffenbasis beobachtete, wurde ein lautes Geräusch wahrgenommen. Man bemerkte, wie sich langsam eine Luke öffnete. Zwei humanoide Wesen in enganliegenden, grauen Overalls traten heraus und wurden sofort in eine behelfsmäßige Krankenstation gebracht. Verschiedene Gegenstände aus dem Inneren des Schiffes wurden zu Testzwecken entfernt.

Medizinischer Bericht: Größe: 1,25-1.30, gräulichblau, weiche Hautstruktur, extrem elastisch, keinerlei Körperbehaarung. Kopf extrem groß im Vergleich zu menschlichen Proportionen erhöhte Schädeldecke mit dunkelblauen Flecken rund um den Kopf, auffällige Wangenknochen, große Augen, nach oben hin zur Gesichtsseite geschlitzt. Keine Pupillen. Kleine Nase, bestehend aus zwei Nasenlöchern. Mund: Kleiner Schlitz ohne Lippen. Unterkiefer klein verglichen mit menschlichen Proportionen. Ohren nicht erkennbar. Arme: lang und dünn, bis über die Knie reichend. Brust und Bauch mit schuppiger, rippiger Haut bedeckt. Beine kurz, dünn. Keine äußerlichen Sexualorgane. Drei Zehen, keine Nägel, Schwimmhäute. Die Hände bestehen aus drei Fingern mit Schwimmhäuten und klauenartigen Nägeln.

Aufgrund der aggressiven Natur der Humanoiden konnten keine Blut- oder Hautproben entnommen werden. Nahrung verweigerten sie. Sie werden zur weiteren Untersuchung auf die Wright Patterson Air-Base überführt. Transporttermin: 23.7.89.

Anlage: zwei Seiten mit hieroglyphenartigen Symbolen. Schrift und Sprache werden Ochroes genannt.

Das Zeichen (Emblem) auf dem gefundenen Schiff besteht aus einem hochstehenden, abgerundeten Rechteck mit fehlender Unterseite. Darin befinden sich drei dreieckig angeordnete Punkte (Spitze nach oben) und darunter ein Pfeil mit einer Abschlußlinie. Dieses Symbol wurde zuvor schon wiederholt an UFOs gesehen (Hesemann: UFOs: Die Beweise, S. 87ff (Abbildung des Originaldokumentes))

Es ist einer von vielen Berichten über Aliens, wir sind mit Sicherheit nicht allein ..

Grüße Moki


Nobody is perfect


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

24.06.2003 um 07:43
Auch dieses hier sollte uns zum denken geben..



1988 14.10. Zweistündige TV-Dokumentarsendung in den USA, bundesweit, mit Sateliten-Direktschaltung nach Moskau: Titel: UFO-Cover-Up (1)

Zwei CIA-Beamte (unkenntlich gemachte Stimmen und Gesichter) nahmen teil, Decknamen Falcon und Condor. Autoren dieser Sendung waren William Moore und der Filmproduzent Jaime Shandera.

Moore hatte in den vorangegangenen Monaten Kontakte zu "Falcon" und "Condor". Ihm wurden geheime Regierungsdokumente zugespielt. (Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 81ff) ..was verheimlicht wird, ist der Besuch verschiedener außerirdischer Rassen...

Heute gehören zu MJ12 u.a.: John Poindexter, Harold Brown und James Schlesinger...

An vier verschiedenen Plätzen der USA werden geheime UFO-Untersuchungen von vier jeweils 200 Personen starken Gruppen als Geheimprojekte durchgeführt.

Zweck ist die Untersuchung und Analyse von UFO-Wrackteilen.

Sigma: Steht für elektronische Kommunikation mit Außerirdischen.

Projekt Snowbird: Codename für die Auswertung von Erkenntnissen außerirdischer Raumfahrt-Technologie. Seit einiger Zeit werden im streng abgeschirmten Testgelände Groom Range in der Wüste von Nevada, etwa 100 km nordwestlich von Las Vegas Fluggeräte erprobt. Im übrigen werden dort Gravitationsantriebe getestet und Fluggeräte, die nicht irdischen Ursprungs sind.

Projekt Aquarius: Ist die Dachorganisation zur Koordination aller UFO-Untersuchungen.

Projekt PI 40: Die Projekte werden von PI 40 im Einzelnen spezifiziert.(Johannes von Buttlar: Zeitriß, Seite 95-96; Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 81ff)



Es kamen auch Angehörige amerikanischer Regierungsstellen zu Wort, die sich über Abstürze unbekannte Flugobjekte und Begegnungen sowie geheime Kontakte der US-Regierung zu außerirdischen Besuchern äußerten.

In einer Lifeschaltung mit Moskau wurden zwei sowjetische Experten zu Sichtungsfällen in der UdSSR befragt - zum einen Sergei Bulantsev von der Nachrichtenagentur TASS, zum anderen Leonard Nikishin, Vorsitzender der Kommission zur Untersuchung ungewöhnlicher atmosphärischer Phänomene und Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

Bulantsev zitierte 2 Fälle, wonach sowjetische Armeeangehörige Kontakt zu den humanoiden Insassen eines UFOs hatten. (Johannes v. Buttlar, Drachenwege, S. 209)

Falcon erklärte: "Es gibt innerhalb der MJ12-Community ein Buch welches "die Bibel" genannt wird. Es enthält in geschichtlicher Reihenfolge alles, was wir seit der Truman-Ära an technologischen Daten von den Außerirdischen erfuhren, die medizinische Geschichte der Leichen, die wir in der Wüste fanden, die Ergebnisse der an ihnen durchgeführten Autopsien und die Informationen, die wir von den Außerirdischen über ihre Sozialstrukturen und ihr Wissen vom Universum erhielten."

Derzeit, im Jahre 1988, ist ein Außerirdischer hier, als Gast der Regierung der USA und bleibt vor der Öffentlichkeit verborgen. Es gibt das "Gelbe Buch", das ausschließlich von dem ersten Außerirdischen verfaßt wurde, der in den fünfziger Jahren bei uns war. Es enthält zahlreiche Informationen über den Heimatplaneten der Fremden, ihr Sonnensystem, ihre beiden Heimatsonnen, ihre Sozialstruktur und ihr Leben unter den Erdenmenschen. Was für mich aber in meiner Erfahrung mit den Fremden am faszinierendsten war, ist ein achteckiger Kristall, der, wenn er von den Außerirdischen in den Händen gehalten wird, Bilder von deren Heimatplaneten und von der Vergangenheit der Erde zeigt."

Seit 1949 bis heute sind drei Gäste der Regierung der USA gewesen. Der erste wurde in der Wüste von New Mexico entdeckt, nachdem sein Raumschiff abgestürzt war. Er wurde von uns EBE genannt. Er blieb bis 1952. Von ihm lernten wir viel über die Fremden, ihre Kultur und ihre Raumschiffe.

Der zweite Außerirdische kam im Rahmen eines Austauschprogramms.

Der dritte Fremde kam ebenfalls im Rahmen eines Austauschprogramms und ist seit 1982 Gast der US-Regierung. (Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 82)

Condor ergänzte, daß ein Vertrag zwischen den Außerirdischen geschlossen wurde. Sein Inhalt: die USA würden die Existenz der Außerirdischen geheimhalten,

sie, die Außerirdischen, würden nicht in unsere Gesellschaft eingreifen,

sie bekämen Land und Rechte - die USA die Technologie.



Die Außerirdischen hätten Basen auf U.S.-Militärgebiet, unter anderem in New Mexico und auf dem Gelände der Nellis-Luftwaffenbasis in Nevada, unterhalb des Groom Lake in der Area 51, dem am stärksten gesicherten militärischen Versuchsgelände der USA. Diese Basen seien gigantische, unterirdische Anlagen. Dort hätten sie die Amerikaner nicht nur in der Entwicklung ihrer Rüstungstechnologie unterstützt, sondern ihnen auch eines ihrer Raumschiffe zu Studienzwecken überlassen. (Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 83)

William Cooper: MJ 12 bereitete einen Notplan vor, der jedermann irreführen sollte, der dieser Wahrheit zu nahe kam. Dieser Plan wurde Majestics 12 genannt. Er wurde durch die Veröffentlichung der angeblich echten "Eisenhower: Briefing; Documents" (Unterweisungsdokumente für Präs. Eisenhower) in Gang gesetzt, die durch Moore, Shandera und Friedman veröffentlicht wurden. Dieses Dokument ist eine Fälschung. Es zeigt die Seriennummer des Präsidentenbefehls 092447, eine Seriennummer, die nicht existiert und auch in absehbarer Zeit, bei der Zuteilungsrate von Seriennummern für Präsidentenbefehle, nicht existieren wird. Truman schrieb Befehle in den 9.000ern, Eisenhower in den 10.000ern, Ford war bereits bei 11.000 angelangt. Reagan erreichte die 12.000er. Aus Gründen der Kontinuität, zur besseren Registrierung und zum Vermeiden von Irrtümern werden die Präsidentenbefehle fortlaufend ausgeschrieben, unabhängig davon, wer gerade Präsident im Weißen Haus ist. Diese Seriennummer ist eine von den vielen groben Fehlern in diesem Dokument. Der Plan erreichte jedoch, daß alle Recherchen über Jahre hinweg abgelenkt wurden. Dies resultierte in unnützen Ausgaben, nämlich nach Informationen zu suchen, die es nicht geben konnte. Es resultierte im Verschleudern des "Funds for UFO Research" in Höhe von $ 16.000, die Friedmann für diese Untersuchung erhielt. (M.W. Cooper, Die geheime Regierung, S. 20)

1988 Es wurde oft genug angekündigt, daß wir am Ende dieses Jahrhunderts eine Katastrophe erleben würden, die durch Menschen ausgelöst wurde. Mittlerweile, so erklärt Shoichi Harukawa, hat sich die Situation ein wenig gewandelt. Es scheint so, als sei die Zeit um 2036-2038 verlegt worden, da wir unsere Gedankenfrequenzen ein wenig erhöht haben.

Wenn uns ein weiterer bewußtseinsmäßiger Evolutionsschritt gelinge, könne es sein, daß diese Katastrophen nicht mehr stattzufinden brauchen. (Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 152)

1989 1.1.
Mitteilung in den 6.00 Uhr Nachrichten, daß die wichtigste sowjetische Forschungsstation in der Antarktis völlig zerstört wurde. (Bergmann, Deutsche Flugscheiben.., S.145)

1989
William Cooper entscheidet sich nach seiner Pensionierung an die Öffentlichkeit zu gehen. Er ist ein ehemaliger Geheimdienstoffizier bei der Navy. Seine Aufgabe war es, hochrangige Offiziere über die Verbindung der amerikanischen Regierung mit den Außerirdischen auf dem laufenden zu halten. Es war oberhalb von Top Secret. Er begann Leute im Kongreß und in der Regierung darüber zu informieren. Mittlerweile hat er zwei Mordversuche hinter sich, er verlor ein Bein dabei und erlitt eine ernste Kopfverletzung.

Die anderen, die mit Cooper zusammenarbeiten sind John Lear und Bill Hamilton. Die drei haben ein Video-Band zusammengestellt. (CBR UFO-Briefing, 3.3.90, Seite 1b)

1989 10.2.
William Cooper, hinterlegt beim Notar eine sechsseitige Anklageschrift gegen die US-Regierung, die er beim Petitionsausschuß des Kongresses einreicht. Kopien gingen an alle Senatoren. Er klagt die Regierung folgender Punkte an:

Einen Geheimvertrag mit einer außerirdischen Nation, gegen die Verfassung und ohne Beschluß des Kongresses, eingegangen zu sein.

Dieser außerirdischen Nation Land, auf dem Territorium der USA zugesprochen zu haben.

In diesem Vertrag mit menschlichem Leben, Vieh und Land, in Austausch gegen außerirdische Technologie, gehandelt zu haben, womit der verfassungsmäßig garantierte Schutz des Volkes durch die Regierung, außer acht gelassen wurde.

Diese außerirdische Nation sei verantwortlich für die Viehverstümmelungen im mittleren Westen der USA und für die Entführungen Tausender Zivilisten durch UFOs seit Anfang der sechziger Jahre, Vorfälle, die eigentlich immer nach einem Schema ablaufen:

Ein Mensch oder eine Gruppe beobachtet auf einer einsamen Straße, auf dem Land oder nachts in der Stadt ein UFO, das näherzukommen scheint. Bewußtlosigkeit folgt und sie finden sich später am selben oder einem anderen Ort wieder, verwirrt, mit Narben am Körper. Sie träumen in den folgenden Wochen immer wieder davon, auf einem Operationstisch gelegen zu haben, umgeben von merkwürdigen, kleinen Wesen. Sie haben Alpträume, die davon handeln, daß ihnen mit langen Nadeln Implantate eingesetzt, oder sie künstlich befruchtet wurden. Viele von ihnen begeben sich in psychiatrische Behandlung um diese Traumata zu behandeln. In Rückführungen oder Hypnose erinnern sie sich im Detail, an Bord eines UFO geholt und dort untersucht worden zu sein. (Hesemann: UFOs: Die Kontakte, S. 83ff)

1989 28.2.
In einem Interview mit Oberst Marina Popovitch erfährt J. von Buttlar, daß die sowjetische Marssonde mehrere Male UFOs beim Anflug auf den Marsmond Phobos photographierte. Einmal am 28.2. und einmal am 25.3.89.

Einige Wissenschaftler gehen davon aus, daß es sich bei "Phobos" um eine Basis der Außerirdischen handelt und daß dieser Mond sogar hohl ist. (Johannes v. Buttlar, Drachenwege, S. 204)

1989 26.4.
"Am 26. April 1989 verschickte ich 536 Abschriften eines Gesuches zur Anklageerhebung an jedes Mitglied des Senats und des Repräsentantenhauses. Bis zum heutigen Tag, dem 23. Mai 1989, erhielt ich nur zwei Antworten. Eine stammt von Senator Daniel P. Moynihan und die andere von Senator Richard Lugar. Beide erklärten, sie wollten meine Unterlagen zuständigkeitshalber an Senator Cranston und Senator Wilson, Kalifornien, weiterleiten. Beide versicherten mir, daß meine Senatoren mich sicherlich in meiner Angelegenheit unterstützen werden. Ich warte immer noch auf eine Reaktion des Staates Kalifornien und der anderen Staaten, abgesehen von den beiden bereits erwähnten."(Milton William Cooper, Die geheime Regierung, S. 24)

Grüße Moki

Nobody is perfect


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

24.06.2003 um 17:08
@isis
Die fotos aus Hesemann die Kontakte.Ich denke nicht dass sie gefälscht sind,das sind eher die angäblichen offiziellen Fotos.
Gott,Adoniesis hat uns nicht erschaffen.Er ,wir und alle anderen Aliens sind von dem Universum,der Natur erschaffen worden.Das Universum ,die Evolution bringt die verschiedensten Lebewesen hervor.Es können nicht alle Populationen gleich sein.Denn durch genetische Gleichheit,würde es keine Selektion mehr geben.Und die Selektionsfaktoren sind überall anders.So gibt es auch Lebewesen die auf Silizium basieren und nicht auf Wasser.Die Menschengestalt ist zwar universal,aber es gibt auch andere.
Die Aliens waren so wie wir.Aber vor langer Zeit.Die Marsianer haben auch mal in unserer Dimension gelebt.Dann wurden sie schlauer,und nun sind sie eine Ebene weiter,wir stehen noch am Anfang der Evolution.Sie waren nicht immer in dieser Ebene.Das geschah erst durch Entwicklung.Sie können nicht einfach so vorbeischauen,weil sie sich nicht direkt einmischen dürfen,auch wenn das keiner hören will,ist aber so.Denn Gott ist eben NICHT der Schöpfer.Er ist aus Natur entstanden durch Evolution hat er sich entwickelt wie wir.Was gibt ihm das Recht den Willen des Schöpfers zuwiederzuhandeln und eine natürliche Evolution zu unterbrechen? Sicher hat Gott den Menschen früher geholfen.Aber er hat nie eigenmächtig gehandelt.Er hat Propheten,Künder und Mahner geschickt,die nur Denkanstösse liefern sollten.
Er hat Abraham kontaktiert,dieser hat gehandelt.Damals stand die Evolution am Anfang,heute haben wir eine Gesellschaft,in die man nicht reinplatzen darf.Sie würden uns kontaktieren,aber nicht mehr als Lehrer,sondern als Freunde.Und bis dahin ist es noch ein langer Weg für die Menschen.Wiso sollten sie nicht wollen dass man über sie spricht?Menschen die herausgefunden haben dass sie existieren sollen anderen Menschen darüber berichten.Wir sollen es allein herausfinden.Und wie Jesus einmal gesagt hat:Selig sind die ,die nicht sehen und doch glauben.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

24.06.2003 um 17:12
@sky
Die Menschen gestalt ist universal.Natürlich gibt es auch andere ausserirdische Formen.Aber Zwei Beine und Arme sind die begünstigten Merkmale der Selektion,denn so kann man das Gleichgewicht am Besten halten und hat doch immer den Überblick.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

24.06.2003 um 21:00
@galatea
da hast du zwar recht aber ein aufrechter gang sind nicht die einzigen merkmale. Ich meine der ganze knochenbau insbesondere gesichtsknochen sowie DNA überreste müßten schon zu 100% übereinstimmen mit den "richtigen" menschen so das man sie nicht unbedingt von anderen hätte unterscheiden können.

Zu den berichten. Ich kann dazu einfach keinen bezug aufbauen. Vorallem finde ich es immer wieder merkwürdig das
1. diese vorfälle immer in Amerika stattfinden. Gut jetzt kannst du mir sagen da sind die meisten vorfälle aber die außerirdischen würden sich doch nicht nur auf einen kontinent spezialisieren.
2.Die außerirdischen sehen immer so aus wie man sie in zahlosen alienfilmen sehen kann. Mmmhh sehr merkwürdig
3. Wenn einige außerirdische hier schon gefangen gehalten wurden sind dann hätte ihre artgenossen bestimmt versucht sie zu retten. Denn bei der höhreren technologie wären wir menschen ihren angriffen ja wohl deutlich unterlegen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 13:35
Es kann doch auch sein, das die Außerirdischen, die wie wir aussehen, Menschen von der Erde sind. Wenn um das Jahr 0 ein paar Aliens einige Menschen mitgenommen, ihnen einen Planet zur Verfügung gestellt und bei der Entwicklung geholfen haben, sind diese Menschen doch weiterentwickelter als wir. Aber wieso haben sie hauptsächlich mit der USA kommuniziert, und nicht mit den anderen Regierungen? Oder es halten alle Regierungen geheim, aber zu welchem Vorteil? Sie sollten uns lieber auf den ersten großen offiziellen Kontakt vorbereiten. Sonst wird wohl doch eine große Panikwelle über uns hereinbrechen.


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 14:25
oder es gibt einfach keine aliens


melden

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 15:10
Es gibt bestimmt Leben auf anderen Planeten. Auch wird es andere Rassen im großen unendlichen Weltraum geben.

Das ist ja bloß auch eine Theorie von mir (voriger Beitrag).

Aber irgendjemand muß ja was gesehen haben, wieso gibt es sonst so viele Berichte von UFO-Sichtungen und Entführungen.


melden
Anzeige
vielleicht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 18:33
der mensch könnte ohne das dunkle mittelalter auch schon durchs universum fliegen mit was weiß ich für einer geschwindigkeit warum soll es kein anderes leben geben ?? vielleicht waren sie schon ihr vielleicht kommen sie erst . aber es ist echt aüffällig wie andere schon gesagt haben das die aliens genau so aussehen wie jeder sie sich vorstellt und warum geht jeder davon aus das aliens einen größeren fortschritt haben als menschen vielleicht gibts irgendwo eine welt und dort fahren die aliens noch mit segelschiffen rum


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden