Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

außerirdisches Leben

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Außerirdisches Leben
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 18:48
@vielleicht
das ist genau das was ich sage. Du hast es erfaßt. Man kann nunmal nicht einfach so davon ausgehen das die aliens alle wesentlich intelligenter und fortgeschrittener sind als wir menschen.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige
marythebad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 21:50
Also, die Meisten die hier schreiben gehen ja davon aus das es erstmal einen erdähnlichen Planeten geben muss damit sich (intelligentes) Leben entwickeln kann.
Warum?
Kann mir das einer erklären oder ist das einfach nur eine weitere der vielen Annahmen der Menschen weil sie sich für so wunderbar - die Krone der Schöpfung - halten???

Und nochwas für die Menschen die überhaupt gegen die Annahme sind das es extraterrestrisches Leben gibt:
Schon in der 7ten Klasse Gymnasium lernen Schüler die Anfänge der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Somit sollte jeder ein ganz kleines bißchen davon verstehen. Aber die ganzen Leute die sich über die Existenz von E.T.'s den Kopf zerbrechen sehen folgendes nicht:
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das wir allein im Universum sind?
1:100?
1:100.000.000?
1:1.000.000.000.000.?
1:Unendlich?


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 22:23
@mary
das es woanders außerirdische gibt ist ja auch wahrscheinlich

zu deiner ersten frage. Es ist so das sich das leben in gewisser weise auf anderen planeten ähnlich entwickeln muß. Es ist natürlich durchaus möglich das sie von einem anderen gas atmen können. Aber die natur hat gewisse grund strukturen wie leben funktioniert. Es kommt natürlich auch immer auf die lebensbedingungen dieses planeten an.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

26.06.2003 um 23:40
@sky
Aber die natur hat gewisse grund strukturen wie leben funktioniert.

Nachdem was unser denken betrifft magst Du recht haben. Aber wieso müssen wir immer von unserem "Leben" ausgehen ?
Das was wir vom Leben verstehen ist das auf unserer Erde, und noch nicht einmal das können wir zu 100% verstehen.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

27.06.2003 um 15:41
@ cHaos:
Das Leben benötigt gewisse Rahmenbedingungen, WEIL es den gleichen Naturgesetzen wie auf der Erde und dem Rest des Universums unterliegt.

Und das denke ich meint Sky damit.
Man kann davon ausgehen, das auch Leben auf Siliziumbasis irgendwo da draussen existiert. Oder das Leben Stickstoff anstatt Sauerstoff atmet.

Trotzdem gibt es gewisse Rahmenbedingungen, die auch noch relativ gut festgelegt werden können.

Zum Beispiel muss die Durchschnittstemperatur für Leben, egal ob auf einem Gasplaneten auf einem erdähnlichen Planeten oder auf einem Mond zwischen 0 und 90 Grad liegen (mal abgesehen von einigen Bakterienkulturen,die auch noch bei 400 Grad Celsius sehr gut gedeihen oder bei minus 70 Grad dauerhaft überleben können). Die Sonne muss eine ausreichende Leuchtkraft besitzen, aber sie darf auch nicht zu gross sein da das Sonnensystem dann schon nach wenigen 100 Mio. Jahren nicht mehr existiert, die Sonne kollabiert. Die Druckverhältnisse müssen sich im Rahmen des erträglichen halten, eine zu hohe Anziehungskraft wäre wortwörtlich tödlich.
Eine zu niedrige Schwerkraft und der Planet kann seine Atmosphäre und das Wasser nicht mehr halten (Beispiel Mars).

Dadurch ist auch der Abstand zur Sonne vorbestimmt.
Zu weit weg und die Sonne hat zu wenig Leuchtkraft, auf dem Planeten wird es kälter.
Ausserdem nehmen die Stürme in den äusseren Bereichen des Sonnensystems immer weiter zu (auf Neptun z.B. bis zu 4200 km/h).

Die kleinen Sterne beispielsweise kommen für Leben auch nicht in Frage, ihre Leuchtkraft ist so schwach das eine Zellteilung gar nicht mehr in ausreichendem Maße für hochentwickeltes Leben stattfinden kann. Der Abstand zwischen Gestirn und Planet damit genügend Leuchtkraft vorhanden ist wäre so gering, das die Sonnenwinde wiederum den Planeten bombardieren und somit auch kein Leben ermöglichen.

Die Durchschnittstemperatur auf dem Mars liegt übrigens bei -60 Grad.Dort ist es zu kalt für hochentwickeltes Leben wie Säugetiere (ausserdem hat der Mars kein richtiges Magnetfeld, keine ausreichend schützende Atmosphäre vor der Sonne, die Anziehungskraft ist zu schwach usw.).

Das bedeutet: Auf dem Mars wird man beispielsweise wenn man Pech hat von den schweren Wirbelstürmen die monatelang den gesamten Planeten einhüllen weggetragen.
Nachts erstarrt man bei -160 Grad zu Eis und tagsüber wird man trotz Eiseskälte von der Sonne zerfetzt (Sonnenwinde bestehend aus Elektronen und Protonen die zellzerstörend sind und alles Leben auf der Marsoberfläche ohne entsprechendem Schutzbunker vernichten).

Dann ist es weiterhin wichtig einen Mond zu haben, um einen geregelten Stundenrythmus zu besitzen.

Wie das Leben auf Europa beschaffen ist, das kann keiner sagen. Dort ist es stockduster, Licht von der Sonne für die Zellteilung ist nicht vorhanden.Aufgrund der Plattentektonik vermutet man einerseits vulkanische Aktivität, andererseits da es sich um den zweiten Mond nach IO handelt wird Europa wahrscheinlich vom grossen Jupiter (der Schwerkraft) durchgeknetet so das eine Temperatur in der Wasser flüssig ist und somit ein riesiger Ozean als gut möglich erscheint.

Licht gibt es dort höchstens durch die angesprochene vulkanische Aktivität, die aber nach heutigem Wissensstand für die Zellteilung hochentwickelter Lebewesen nicht ausreichend ist.

Daher ist es aber auch gerade so interessant diesen Mond zu untersuchen.
Denn falls wir etwas ähnliches wie Quallen oder Fische dort oben finden dann gibt es auch ohne ausreichender direkter Sonneneinstrahlung die Möglichkeit intelligenten Lebens, was wiederum die Chance Leben auf anderen Planeten zu finden beträchtlich erhöht (Denn Vulkane gab und gibt es auf vielen Planeten und Monden in unserem Sonnensystem).


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

27.06.2003 um 19:47
@cHaos
all das was cowboy gesagt hat meinte ich auch so. Wie ich in dem oberen pst ja schon gesagt hatte kann es durchaus lebewesen geben die unter etwas anderen lebensbedingungen leben können nur dürfen diese lebenbedingungen nicht massiv von unseren abdriften. Denn du mußt es dir mal so vorstellen:
All das was orgnisch ist und somit leben ermöglicht besteht aus einem bestimmeten stoff/en. Z.b. aminosäuren etc. Dieser stoff kann aber nur bestimmte lebensbedingungen akzeptieren denn ansonsten stirbt er. Und das ist genau das was cowboy und ich als rahmenrichtlinien der natur definieren.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 03:30
Welche Bedeutung hat die Erkenntnis der Astronomen, daß auch außerhalb des Sonnensystems Planeten gibt, auf denen dann auch möglicherweise biologisches Leben existieren könnte? Wie werden wir damit umgehen, wenn nicht die grünen Männchen zu uns auf die Erde kommen, der Mensch hingegen in den nächsten Jahrzehnten unser Sonnensystem immer weiter besiedeln wird (z.B. auf dem Mond und dem Mars)?
Man stelle sich einmal vor, wir würden wirklich Kontakt mit außerirdischen Lebewesen haben: wird es ihnen dann ähnlich ergehen, wie den vielen Naturvölkern dieser Erde, die der Übermacht der Industrienationen erliegen?
Noch viel verrückter: was wäre, wenn wir zwar in denn nächsten Jahrzehnten tausende von Planeten finden, aber dann feststellen würden, daß wir tatsächlich alleine im Universum sind? Gilt dann wieder das Postulat, daß der Mensch einmalig und nach Gottes Bild geschaffen ist?


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:03
das wir tatsächlich allein im universum sind ist recht unwahrscheinlich aber wie wir oder die außerirdischen reagieren wenn wir sie treffen kann man nicht sagen. Man weiß auch nicht wie sie sich dann entwickeln würden da man nicht weiß in was für einer gesellschaft sie leben.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:05
also fakt ist wir bezweifeln nur das es kein anderes leben geben kann weil wir es nicht entdecken bzw. erforchen können....
die heutige messtechnologie ermöglicht uns nur planeten im ausmasse von saturn und jupiter zu "sehen"....


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:16
das ist korrekt aber die wahrscheinlichkeit das irgendwo das gleiche passiert ist wie bei uns ist sehr hoch

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:20
wobei man bedenken muss das unser dasein ja auch nur in einer reihenfolge von zufällen zurückzuführen ist...
was wäre wohl gewesen wenn die dinos nicht ausgestorben wären ;)


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:27
das ist korrekt aber wenn es irgendwann möglich ist ein wurmloch herzustellen dann werden wir die antwort darauf wissen weil wir dann in ein paralleluniversum gehen könnten und uns das ansehen müßten wo die dinos noch leben und nicht ausgestorben sind und dann haben wir die antwort auf unsere frage.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:29
naja ist halt alles sci-fi und ich bezweifle stark das wir oder die nächsten 100 generationen nach uns sowas miterleben ;)


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:48
tja wir sind halt einfach zu früh geboren.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 04:54
wir können halt nur spekulieren....
aber wissen tun wir garnichts

Take your own chance


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 05:01
tja leider.
Uns bleibt nur die spekulation und ansonsten nichts. :(

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 15:44
Was heisst hier Sekulation?Beweise in unserer Vergangenheit gibt es genug.Und nicht alle Aliens leben auf der gleichen Ebene wie wir.Es gibt tausend andere Ebenen und viele verschiedene Lebewesen,die keine Luft und kein Wasser brauchen.Das Universum ist voll von Zivilisationen.Mich regt es auf dass Kontaktler auf der Erde immer als Lügner beschimpft werden nur weil sie etwas erfuhren was andere nicht taten.Dann würden wir viel mehr über die Aliens wissen.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 15:57
sie bleiben solange lügner bis sie fakten auf den tisch legen können basta !

Kein Mensch kann das Walten ergründen, das sich vollzieht unter der Sonne. Wie sehr auch der Mensch sich müht, es zu erforschen, er kann es doch nicht ergründen. Und wenn auch der Weise es zu erkennen vermeint, er kann es doch nicht ergründen


melden
galatea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 16:13
Fakten gibt es genug.Ihr wollt sie nur nicht sehen.

Von der Erde an den Himmel :Friede sei mit euch!


melden
Anzeige
maggy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

außerirdisches Leben

29.06.2003 um 16:19
hmm.. das basier t ja alles auf dieser Formel ´von dem einen 8mir fällt jetzt juste der name net ein) die Besagt ja nach Variablen das es pro Galaxie unserer größe ca. eienen Planeten gibt auf dem intiligentes leben git, hängt natürlich je anch variablen ab...
und dur die supergenaue Spektroskopie und dei Doplereffekt lassen sich ja planete aufspüren wo man sonst keiene vermutet hätte...
d.h es wird vermutlich mehr geben
apropo kennt jemand das von www.raum-und-zeit.de (vllt auch com oder so) wo aml stand mitt 66 mW anch australien, da ging es üebr kommunikation über gravitaionswellen, und ie haben entdeckt das das schon irgenwo benutzt wird, also ich würd da ja mit sowas wie SETI@Home beigehen...

MFG
Magnus Jonas

N 52° 11' 20'' E 8° 47' 20'' 150m (UT +1)
mobil: 0177/7 92 33 52
mail: mr.sessel@gmx.de
ICQ: uin#153759809


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden