Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Forschungsinstitute für Ufologie

41 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Dämon, Ufologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 09:54
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Aber dass niemand auf dumme Gedanken kommt.Ich bin kein Verschwörungs-Theoretiker.Im Gegenteil.Ich bin Chemiker/Physiker und schon aus diesem Grunde Vertreter der Wissenschaften.
Dein Sermon hat keinerlei Substanz. Auch das hier mit den Wissenschaften ist nur ein Lippenbekenntnis.


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 10:45
@Nemon
Zitat von NemonNemon schrieb:Dein Sermon hat keinerlei Substanz. Auch das hier mit den Wissenschaften ist nur ein Lippenbekenntnis.
Was Besseres fällt dir nicht ein.Auch sehr argumentativ.Schau mal in den Spiegel.
Noch was:
Geschwurbel:

Zitat aus WikiPedia:

Sowohl Abschnitte geschriebener Texte wie Teile gesprochener Rede können als Geschwurbel bezeichnet werden. Für den Herabsetzungsversuch wird meist kein Inhaltsbezug aufgenommen, häufig ist darüber hinausgehend intendiert, einer argumentativen Darlegung für die beabsichtigte Abqualifikation auszuweichen.

Quelle: WikiPedia
Alles klar?

Hier der link:Wikipedia: Geschwurbel

Gruß caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 10:58
@caligae168
Nun eve wurde ja nu. Schon seit ewigkeiten und bei allem widerlegt.

Ludwiger? Auch nur eine schwurbelhypothese... Die ganz andere Probleme aufwirft von wegen zeitreisen

Also wer bleibt noch von den genannten


melden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 10:58
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Was Besseres fällt dir nicht ein.Auch sehr argumentativ.
Hättest du valide Argumente für irgend etwas vorgetragen, hätte ich auch darauf eingehen können. Oder meinst du dies?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Es grüssen: Galilei, Kopernikus, Kepler und Giordano Bruno.Die hatten alle den gleichen Gegner.
Nämlich genau mit so sinnfreien "Worten" wie Geschwurbel.Oder mit Vorwüfen von falschen Titeln.
Bei Buttlar mag das ja stimmen.Das weiss ich schon viele Jahre.Aber dass das schweizerische VON nichts mit Adel zu tun war euch erst auch mal egal.
Vorher unformieren!
- Es ist mal wieder lächerlich, ein paar dahergelaufene Hochstapler, Lügner und Sonderlinge auf eine Stufe mit vier der größten Forscher aller Zeiten zu stellen. Und wie lange willst du noch auf dem Namenszusatz rumreiten? Ich hätte dir noch was dazu sagen können, hielt es aber für überflüssig. Ist es auch. Komm lieber mal auf einen inhaltlich substanziellen Punkt. Bisher ist es nicht mal Geschwurbel, sondern nur Gelabere.


melden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 11:00
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ah der Unsinnsvergleich. Du weisst das es nicht stimmt. Die schwurbler waren auf der anderen Seite.

Denn die von dir genannten haben ja anständig gearbeitet. Die ufologen hingegen ja nicht
Ich hatte ja die Schwurbler von der anderen Seite gemeint.Ich habe sie nur nicht beim Namen genannt, weil mir das unnötig erschien.Die von mir Zitierten waren ja
schliesslich die Opfer.Obwohl sie recht hatten.
Trotzdem gibt es heute noch genügend Leute die behaupten die Erde sei flach usw.

Unseriöse Typen gibt es aber immer auch auf beiden Seiten.
Und bei der UfO-logie mit ihren Sichtungen werden zig-Millionern Augenzeugen als Idioten und Halluzinierer hingestellt.Obwohl bei manchen Ereignissen 10000-sende involviert waren!
Und das soll seriös sein?
@caligae168


2x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 11:07
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich hatte ja die Schwurbler von der anderen Seite gemeint.Die von mir Zitierten waren ja
schliesslich die Opfer.Obwohl sie recht hatten.
Trotzdem gibt es heute noch genügend Leute die behaupten die Erde sei flach usw.
Haha nicht mal du weißt scheinbar wer was warum gemacht hat... Wenn du mit der flachen Erde kommst. Ne bei Galileo ging es um was anderes.
Aber egal

Aber um bei deiner Analogie zu bleiben. Du verstehst die Seiten.. Im Fall der UFO wären also die Ludwiger und Co die "Kirche" mit einem fantastischen Weltbild und die Skeptiker diejenigen die forschen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Unseriöse Typen gibt es aber immer auch auf beiden Seiten.
Bei den ufischreibern kenn ich nicht einen seriösen
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Seiten.
Und bei der UfO-logie mit ihren Sichtungen werden zig-Millionern Augenzeu
Oher echt so arbeitet man in der Chemie? Einfach zahlen raushauen. Dazu eine Aussage die nie getätigt wurde.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:hingestellt.Obwohl bei manchen Ereignissen 10000-sende involviert waren!
Welches denn? Und selbst wenn sagt das nichts aus was es war. Und aus eigener Erfahrung hier im forum ist es schlichtweg so das 90% der Sichtungen auf Fehlinterpretation beruhen


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 13:50
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Haha nicht mal du weißt scheinbar wer was warum gemacht hat... Wenn du mit der flachen Erde kommst. Ne bei Galileo ging es um was anderes.
Aber egal
Dito @Fedaykin!
Du scheinst vergessen zu haben, dass die Flacherdler nur klarkommen inden sie die Sonne um die Erde kreisen lassen müssen.
Dass ich nicht weiss, dass G usw die Erde um die Sonne drehen lies ist einfach eine schwachsinnige Unterstellung
Ich habe mich mit der Lebensgeschichte von G schon beschäftigt, da warst du wahrscheinlich noch gar nicht geboren.
Das war ja sein Problem.Denn seinen Gegnern war das gar nicht recht.
Es war nämlich was Neues.Und Neues ist immer gefährlich für die Vertreter des Alten.Und ich denke immer noch dass ich keinen Namen nennen muss da die heute immer noch dem Alten nachhängen.
Zur Mehrung des Reichtums und der Macht.
Echnaton wäre auch ein gutes Beispiel dafür.Fällt mitr gerade beim Schreiben so ein.
@caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 14:08
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Trotzdem gibt es heute noch genügend Leute die behaupten die Erde sei flach usw.
Bitte bilde Dich!
Der ganze angebliche "Flache Erde"-Unsinn ist weder im Altertum noch im Mittelalter Thema gewesen, bis auf wenige Ausnahmen gab es keine die behaupteten das die Erde Flach sei. Richtig ist das erst in der Neuzeit aufgekommen.

Youtube: Und sie ist doch eine Scheibe! Holm Gero Hümmler über den Mythos von der "Flachen Erde"
Und sie ist doch eine Scheibe! Holm Gero Hümmler über den Mythos von der "Flachen Erde"



melden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 14:23
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Dass ich nicht weiss, dass G usw die Erde um die Sonne drehen lies ist einfach eine schwachsinnige Unterstellung
Klang do durch, wegen dem generell schlechten Vergleich diese Leute in Analogie zu ufoschwurblern zu setzten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich habe mich mit der Lebensgeschichte von G schon beschäftigt, da warst du wahrscheinlich noch gar nicht geboren.
Alter schützt vor Torheit nicht wie diese Analogien zeigten
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das war ja sein Problem.Denn seinen Gegnern war das gar nicht recht
Seine Gegner hatten das Problem bzgl Dogma. Es ging nie um einen wissenschaftlichen Diskurs. Und da vertauscht du die Rollen. Das Dogma bzgl ufo und et liegt bei der proseite.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Es war nämlich was Neues.Und Neues ist immer gefährlich für die Vertreter des Alten
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Es war nämlich was Neues.Und Neues ist immer gefährlich für die Vertreter des Alten
Nee jetzt wirst du leider unsachlich bzgl des Sachverhalt. Willst du ufoschwurblern als Vertreter von etwas neuem verbuchen? Wenn die wenigstens so arbeiten würden wie Galileo, aber sie arbeiten ja eben nicht so.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Zur Mehrung des Reichtums und der Macht.
Echnaton wäre auch ein gutes Beispiel dafür.Fällt mitr gerade beim Schreiben so ein.
Und was hat das jetzt mit UFO zu tun?


Ist doch ganz einfach... Man muss nur belegen das hinter den Ufos die et Hypothese steckt...

Und genau deswegen ist das Vorgehen der Skeptiker ja auch Sinnvoller


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 17:46
@Thorsteen
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee jetzt wirst du leider unsachlich bzgl des Sachverhalt. Willst du ufoschwurblern als Vertreter von etwas neuem verbuchen? Wenn die wenigstens so arbeiten würden wie Galileo, aber sie arbeiten ja eben nicht so.

Zitat von caligae168
Es geht bei G doch gar nicht um die Idee sondern um die Methodik.Die ist immer noch dieselbe.
Hast du meinen Eintrag richtig gelesen?
Dann erinnere dich an das Zitat aus wiki.
Und wenn ich die Millionen von Augenzeugen vorbringe, dann wird kommischerweise nie drauf eingegangen.Ausser mit Geschwurbel von der Gegenseite.

@Thorsteen
Habe ich was von der flachen Erde in der Geschichte gesagt.Es ging nur um die heutigen und worum sioch wer dreht.Da kommt der Rest von selbst.
Ausserdem danke für das Bild!

Und Echnaton habe ich aus dem Grund erwähnt weil er auch etwas Neues eingeführt hat.Auch wenn es kein neues Weltbild war sondern ein neuer Gott.Na ja, kann man auch als neues WB bezeichnen.Je nach persönlichem Gusto oder Philosophie.
Es ging darum, dass er auch mit einer neuen Idee gescheitert ist.Ich dachte das wäre Klar
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 17:51
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Dann erinnere dich an das Zitat aus wiki.
Und wenn ich die Millionen von Augenzeugen vorbringe, dann wird kommischerweise nie drauf eingegangen.Ausser mit Geschwurbel von der Gegenseite.
Weil du da einfach was zusammenfasst und eine Zahl in den Raum wirfst. Und nein die Methodik ist eben nicht dieselbe.

Was du vielleicht hast ist aufaddiert über Jahrzehnte das Leute was sahen was "die" sich nicht erklären konnten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Es ging darum, dass er auch mit einer neuen Idee gescheitert ist.Ich dachte das wäre Kla
Hat was mit dem Thema zu tun?

Es ist ganz einfach was ich sagte man muss ja nur seine theses mit belegen unterfüttern


melden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 20:40
@Fedaykin

Ich soll also die Augenzeugen die im Laufe vieler Jahrzehnte zusammen kamen unter den Tisch fallen lassen damit du recht behälst.
Sehr wissenschaftlich.
Erklär mir mal was du gegen Augenzeugen hast.Ist zwar schon lange her aber ich war selber einer.
Schon allein deswegen tue ich dir den Gefallen nicht.Eher frage ich mich warum du dich überhaupt in dieser Rubrik "engagierst"?
c168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

08.04.2021 um 20:55
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich soll also die Augenzeugen die im Laufe vieler Jahrzehnte zusammen kamen unter den Tisch fallen lassen damit du recht behälst
Nee erstmal eine realistische Zahl nennen.. Und dann mal schauen Augenzeugen von was?

Und dann bleibt das Problem von Augenzeugen im allgemeinen bestehen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Erklär mir mal was du gegen Augenzeugen hast.Ist zwar schon lange her aber ich war selber einer.
Schon allein deswegen tue ich dir den Gefallen nicht
Nun ein Augenzeuge ist nicht wirklich etwas was man als Beweis gelten lassen kann. Das zeigt sich schon bei simple Autounfallen wo auch schon Angaben abweichen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:nicht.Eher frage ich mich warum du dich überhaupt in dieser Rubrik "engagierst
Haha.. Ich bin hier seit 16 Jahren. Ich bin Ergebnissoffen und bin an der Aufklärung interessiert.. Und das fängt schon mal damit an nicht alle Vorfälle in einen Topf zu werfen


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

09.04.2021 um 13:43
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Haha.. Ich bin hier seit 16 Jahren. Ich bin Ergebnissoffen und bin an der Aufklärung interessiert.. Und das fängt schon mal damit an nicht alle Vorfälle in einen Topf zu werfen
Da habe ich so meine Zweifel.Wenn du an der Aufklärung interessiert bist, dann ist das er sehr löbliches Tun.
Aber dabei darf man nicht so vorgehen und die Indizien/Beweise auszusuchen die zum vorgegebenen "Ergebnis" passen.
Das ist wie wenn man bei einer Messreihe die Werte heraussucht die zum erwarteten Ergebnis führen.Stichwort: Methode!
Eines der besten Beispiele ist der Cholesterin-Bluff.Dab liefs nämlich genau so.Und der Fake hat sich bis heute gehalten.
Und behaupte jetzt bitte nicht, dass so etwas nicht vorkommt.Dann muss ich nämlich wieder in deinen postulierten Topf greifen und Beispiele dazu bringen die OT wären.
Aber das wäre vielleicht einen thread wert.
Danke für die Inspiration!
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

09.04.2021 um 14:43
@elfatzzke

Ich hatte weiter oben den Prof Hans Bender im Zusammenhang mit dem Lehrstuhl für Para-Psychologie.
Da war mir der Vorname entfallen.Da er mir wieder einfiel, habe ich hier den link zu WikiPedia für dich:

Wikipedia: Hans Bender (Psychologe)

Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

09.04.2021 um 16:50
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich hatte weiter oben den Prof Hans Bender im Zusammenhang mit dem Lehrstuhl für Para-Psychologie.
Da war mir der Vorname entfallen.Da er mir wieder einfiel, habe ich hier den link zu WikiPedia für dich:
Auweia. Ist Bender als "Parapsychologieprof" wirklich eines Blickes wert, bei diesem Curriculum? Frühes SA- Mitglied, NSDAP- Mitglied, Kriegsgewinnler und Gatte des Promotionsthemas, Promotionsschwindler - aber immerhin Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse (vermutlich auf Betreiben von Filbinger und Vorschlag von Späth?).

Den Knaben, genauer dessen Werke würde ich jedenfalls nur mit 'ner sehr langen Beißzange anfassen. Wenn ich's recht bedenke: Ich lasse es.


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

09.04.2021 um 18:02
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Indizien/Beweise auszusuchen die zum vorgegebenen "Ergebnis" passen.
Natürlich nicht, sonst würde ich ja vorgehen wie die Vertreter der Et Hypothese


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

10.04.2021 um 07:48
@frankydream
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb:Auweia. Ist Bender als "Parapsychologieprof" wirklich eines Blickes wert, bei diesem Curriculum? Frühes SA- Mitglied, NSDAP- Mitglied, Kriegsgewinnler und Gatte des Promotionsthemas, Promotionsschwindler - aber immerhin Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse (vermutlich auf Betreiben von Filbinger und Vorschlag von Späth?).

Den Knaben, genauer dessen Werke würde ich jedenfalls nur mit 'ner sehr langen Beißzange anfassen. Wenn ich's recht bedenke: Ich lasse es.
Da kann ich dir nur beipflichten.Aber wen dann nicht noch alles?

Gruss @caligae168


melden

Forschungsinstitute für Ufologie

10.04.2021 um 08:08
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:caligae168 schrieb:
Indizien/Beweise auszusuchen die zum vorgegebenen "Ergebnis" passen.

Natürlich nicht, sonst würde ich ja vorgehen wie die Vertreter der Et Hypothese
Das gilt mal wieder für beide Seiten.Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren wie das Sprichwort sagt.
Und das gibt es sicher nicht erst seit kurzem.Also ist es schon ein altes Problem.Du willst doch nicht behaupten wollen, dass es bei den ET-Gegnern nur "Chorknaben"😉gibt.
Was mich vor einiger Zeit in einer Doku bei der es um P-Seti ging ziemlich irritiert hat, war der "gute Zahi Hawass" der ausserordentlich freundlich und zuvorkommend war.Und das trotz des Themas.
Andererseits habe ich in einer Doku über eine Ausgrabung gesehen wie er mit Praktikanten umging als wären sie das Letzte.
Obs bei so einem Verhalten um reinen Erkenntnis-Gewinn geht frage ich mich auf jeden Fall.Jetzt mit der Entdeckung dieser neuen alten Stadt in Ägypten kann er wieder sein EGO pflegen.Und das ist das woraufs dem vor allem ankommt!

Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Forschungsinstitute für Ufologie

10.04.2021 um 10:19
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:schon ein altes Problem.Du willst doch nicht behaupten wollen, dass es bei den ET-Gegnern nur "Chorknaben"😉gibt.
Et Gegner kenn ich nicht.. Wie soll man sich das vorstellen?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Andererseits habe ich in einer Doku über eine Ausgrabung gesehen wie er mit Praktikanten umging als wären sie das Letzte
Und was hat das mit dem Thema zu tun?


melden