Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

569 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Außerirdische, Beweise
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

19.09.2008 um 13:54
krümelmonsta schrieb:Nur schade das JohnHolmes nicht mehr hier ist.
Welch ein Glück bzw. Segen!


xpq101

:>


melden
Anzeige

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

19.09.2008 um 14:04
haroeris
onoffon schrieb:es erscheint einfach höchst unwahrscheinlich das wir die einzige intelligente rasse im universum sein sollen, dafür ist es einfach zu groß, unvorstellbar groß. das potential was im all steckt ist einfach enorm.
Dagegen ist ja auch nichts zu sagen, wenn du meinst, das die Wahrscheinlichkeit hoch ist, okay, ich schätze sie aus vielleicht anderen Gründen als nicht so hoch ein. Worauf ich hinaus wollte ist lediglich, dass es sich um eine Betrachtung von Wahrscheinlichkeiten handelt, und daraus auf Ignoranz und Arroganz zu schließen, so wie man es hier in regelmäßigen und kurzen Abständen liest, ist falsch.

Alles was wir wissen ist, das es eine positive Wahrscheinlichkeit (größer 0 kleiner 1) für die Entstehung von Leben gibt, und weiterhin wissen wir, das es eine Wahrscheinlichkeit größer 0 für intelligentes Leben gibt. Und schon wir die Zahl, die wir suchen wieder etwas kleiner, da man Wahrscheinlichkeiten multiplizieren musste. Niemand kann deshalb die Existenz völlig ausschließen, die wenigsten werden auch ein Interesse daran haben.

Die meisten, die hier Skeptiker genannt werden, haben sehr wohl begriffen, wie "groß" das Universum ist, und auch die zeitliche Ausdehnung ist nur ein Argument gegen all jene, die Behaußen an jedem Wochenende ein UFO außerirdischen Ursprungs zu sehen.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

23.03.2018 um 09:22
johnholmes schrieb am 15.10.2005:Vertuschen die Regierungen UFO Zwischenfälle?
A: Ja. Einige UFO´s sind in der Tat geheime Militärprojekte über die die diversen Regierungen lieber nicht öffentlich reden.
Gibts da mehr Infos?


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

24.03.2018 um 13:40
johnholmes schrieb am 15.10.2005: Ein Raumschiff welches vor dem Reichstag landet, ein nachweislich außerirdisches Artefakt, ein empfangenes Signal welches derartige Besuche bestätigt, ein Alien welches das heute-Journal moderiert ...
hihihi, Zitat aus dem ersten Post von 2005.....

Seit Claus Kleber könnte man den Punkt doch als erfüllt ansehen oder ?


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

30.03.2018 um 02:38
onoffon schrieb am 19.09.2008:im universum sein sollen, dafür ist es einfach zu groß, unvorstellbar groß.
oder unvorstellbar klein


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 07:22
@clownsnase
Dann mach mal bitte denn erklär Bär und begründe es


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 09:59
@LB55

Keine Ahnung ob sich @clownsnase hier aus Versehen zu einer philosophischen Betrachtung hat hinreißen lassen oder ob er nur trollen wollte, Fakt ist jedoch, dass groß und klein Maßstäbe sind, die der Mensch definiert hat. Unter Umständen ist aus einem anderen Blickwinkel das Universum unendlich klein. Dafür haben wir zwar keinen Hinweis, aber der wäre unter Umständen auch schwierig zu finden, denn menschen denken nun mal in menschlichen Maßstäben.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 12:37
@intruder

Für uns Menschen ist es aber nun mal gigantisch groß... oder es noch besser mit Douglas Adams Worten zu sagen:

"Der Weltraum, heißt es, ist groß. Verdammt groß. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, wie groß, gigantisch, wahnsinnig riesenhaft der Weltraum ist. Du glaubst vielleicht, die Straße runter bis zur Drogerie ist es eine ganz schöne Ecke, aber das ist einfach ein Klacks, verglichen mit dem Weltraum."


http://www.sasserlone.de/zitat/4748/douglas.adams/


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 13:44
@moric

:D
Arthur: Weißt du, ich kann mich einfach nicht an den Gedanken gewöhnen, daß ich nur deshalb, weil ich mein gesamtes Leben auf der Erde zugebracht habe, jetzt als beschränkter Dorftrottel dastehe.

Trillian: Reg dich nicht auf, Arthur. Das ist nur eine Frage der Perspektive.

Arthur: Aber wenn ich plötzlich auf eine Spinne, die unter meinem Bett herumkriecht, eingeredet hätte, um ihr so einige grundsätzliche Dinge zu erklären, wie zum Beispiel den Europäischen Binnenmarkt oder New York oder die Geschichte Indochinas...

Trillian: Was?

Arthur: Ich glaube, ich wäre verzweifelt.

Trillian: Und?

Arthur: Es ist nicht nur eine Frage der Perspektive. Ich meine, da handelt es sich doch um grundlegende Lebensauffassungen.

Trillian: Oh.
Arthur: Verstehst du, was ich meine?

Trillian: Mir sind Mäuse sowieso lieber als Spinnen.

Arthur: Ob es in diesem Raumschiff wohl irgendwo Tee gibt?
http://www.sentinelx.de/oldhp/buch_per_anhalter_durch_die_galaxis/additional_anhalter_passagen.htm
(Den Teil gibt es afaik nur in der deutschen Hörspielfassung ;) )

Aber eigentlich wollte ich auf Carl Sagan hinaus, der ja auch einmal das Bild aufgegriffen hat, dass in jedem Atom ein ganzes Universum existiert, und sich das ganze immer und immer wiederholt, ähnlich wie beim Apfelmännchen.


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 18:11
intruder schrieb:Unter Umständen ist aus einem anderen Blickwinkel das Universum unendlich klein. Dafür haben wir zwar keinen Hinweis
Bisher ist nicht bekannt, dass das Universum Grenzen hat, an denen man eine bestimmte Größe definieren kann. Also bleibt bis dahin das Universum Groß und gleichermaßen Klein. Es gibt also keine Entfernungen im Universum, die man nicht mit 1 Schritt erreichen kann.

"Gewusst wie" lautet die Formel


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 18:23
@clownsnase
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man das so sagen kann, bzw. ob diese von Dir getätigte Aussage so richtig ist.

Wenn das Universum vor 13,8 Milliarden Jahre begann, sich von einem zentralen Punkt aus auszudehnen, dann müsste man berechnen können, wo die Grenzen den Universums liegen. Dann ist das Universum nicht "unendlich", wie man es früher ausdrückte, wenn auch die Größe immer noch unser Vorstellungsvermögen übersteigt. Mathematisch jedoch müssten die Grenzen des Universums definierbar sein.


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 20:01
Commonsense schrieb:Wenn das Universum vor 13,8 Milliarden Jahre begann, sich von einem zentralen Punkt aus auszudehnen, dann müsste man berechnen können, wo die Grenzen den Universums liegen.
Wenn es sich aber ausdehnt, muss es sich ja auch in einem Raum befinden, den wir dann zur Gesammtheit des Universums dazuzählen müssten ? Oder macht unsere Wissenschaft da Grenzen, die sich lediglich auf das Ermessen unserer Möglichkeiten beschränkt? Unser Vorstellungsvermögen reicht ja bis ins unendliche


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 20:03
Nun es bleiben die probleme bzgl der Ersten Sekunden der Raumzeit, weil es ja sein KAnn das das Universum am Anfang schneller Expandierte als mit LG


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

04.04.2018 um 22:39
@clownsnase

Ich bin natürlich kein Astrophysiker, aber ich verstehe es so, dass sich außerhalb des Universums eben kein "Raum" befindet. Sozusagen dehnt sich das Universum ins "Nichts" aus - wieder etwas, das sich unserer Vorstellungskraft entzieht. Wie aber auch immer man es nennen will, es gehört definitiv nicht zum Universum, denn es könnte ja weitere und sogar viele Universen geben, die sich in dieses "Nichts" ausdehnen.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

05.04.2018 um 17:04
Commonsense schrieb:Sozusagen dehnt sich das Universum ins "Nichts" aus -
das kann man sich eigentlich noch vorstellen.
aber was ist zwischen unserem sich ausdehnenden universum und dem
sich anschliessenden "Nichts"?

da kann doch nicht einfach nichts sein.
und' n häutchen, wie bei der seifenblase ist da bestimmt auch nicht.

also, da fängt's an, aufzuhören - das vorstellungsvermögen...


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

06.04.2018 um 10:59
clownsnase schrieb:Wenn es sich aber ausdehnt, muss es sich ja auch in einem Raum befinden, den wir dann zur Gesammtheit des Universums dazuzählen müssten ? Oder macht unsere Wissenschaft da Grenzen, die sich lediglich auf das Ermessen unserer Möglichkeiten beschränkt? Unser Vorstellungsvermögen reicht ja bis ins unendliche
Etwa 1 Mikrosekunde nach dem Urknall hatte sich das Universum auf ungefähr der jetzigen Größe von 48 Mrd Lichtjahre ausgedehnt. Diese Inflation war dann zwar Überlichtschnell aber immer noch endlich. Manche mögen das ja als klein bezeichnen.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

06.04.2018 um 11:25
clownsnase schrieb:Wenn es sich aber ausdehnt, muss es sich ja auch in einem Raum befinden, den wir dann zur Gesammtheit des Universums dazuzählen müssten ?
Das was du meinst, dafür ist vermutlich die Dunkle Energie verantwortlich. Das entsteht neuer Raum aus einem schon vorhandenen Raum.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

06.04.2018 um 18:05
clownsnase schrieb:Wenn es sich aber ausdehnt, muss es sich ja auch in einem Raum befinden, den wir dann zur Gesammtheit des Universums dazuzählen müssten ?
Alienpenis schrieb:aber was ist zwischen unserem sich ausdehnenden universum und dem
sich anschliessenden "Nichts"?
Da unser Universum per Definition ja die Gesamtheit von Raum, Zeit und aller Materie und Energie darin impliziert ist es nach einem "außerhalb" davon zu fragen in etwa genauso sinnig wie die Frage was sich auf der Erde nördlich vom Nordpol befindet oder ob ein Punkt auch etwas anderes sein kann als etwas was keine Ausdehnung hat.

Zumindest sofern wir jetzt mal nicht von einem Multiversum ausgehen in welches das unsrige eingebettet ist.

Sollte es aber (nur mal angenommen) dennoch über die uns bekannte Raumzeit, sowie Materie- und Energieformen hinausgehende Existenzformen geben die sich unserer bisherigen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse entzogen haben wäre es zumindest angebracht über unsere aktuelle Definition, also was bisher allgemein unter Universum (im Sinne von "everything that exists") verstanden wird, noch einmal nachzudenken.

Bis dahin macht es aber nicht viel Sinn allein durch wildes spekulieren und herumschwurbeln am bisherigen Status quo rütteln zu wollen.


melden

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

08.04.2018 um 17:19
Libertin schrieb: in etwa genauso sinnig wie die Frage was sich auf der Erde nördlich vom Nordpol befindet
du weisst es also auch nicht.
entschuldige, dass ich hier frage.


melden
Anzeige

Endlich da - Das Skeptiker FAQ

19.04.2018 um 15:27
@Alienpenis (interessanter Name!?)
Das so genannte sichtbare Universum umfasst ca. 13,8 MRD Lichtjahre = Objekte, die kurz nach dem Urknall entstanden sind und mit entsprechenden Großteleskopen gerade noch sichtbar sind.
Man geht davon aus, dass sich dahinter ein "unsichtbarer Bereich" befindet, in dem sich ebenfalls Galaxien und Sterne befinden. Das Licht aus diesem Bereich erreicht uns aufgrund der Expansion des Universums nicht (mehr). Das gesamte Universum (Stufe 1-Universum) umfasst (rechnerisch geschätzt) ca. 32 MRD Lichtjahre. Man kann sich diesen Bereich als eine "Blase" vorstellen, die sich immer weiter ausdehnt (mit allem was darinnen ist, also der Materie, Strahlung usw.).

Dieses Universum kann man auch als Bereich definieren, in dem die uns bekannten Naturgesetze gelten. Dahinter kommt - vermutlich - erstmal "nichts". Es kann jedoch möglicherweise sehr viele (oder unendlich viele) solche Blasen-Universen geben, die aufgrund eines eigenen Urknalls entstanden sind und sich ebenfalls ausdehnen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass diese die gleichen Naturgesetze haben wie unser Universum.
Wenn wir ein Raumschiff mit Überlichtgeschwindigkeit hätten, das weit genug fliegt, könnten wir diese auch besuchen.

Um es klar zu sagen: Alles was, hinter dem sichtbaren Universum liegt ist Spekulation, aber eine, die von ernsthaften Astrophysikern aufgrund der bekannten Naturgesetze angestellt wird.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt