Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meteoriteneinschlag in Peru

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Meteorit, Peru, Meteoriteneinschlag

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 13:49
@Rigor

<<Ich habe immer gedacht die können kreuz und quer fliegen und überall einschlagen.<<

tja, falsch gedacht. Die fliegen auch in der Ekliptik des Sonnensystems. Außerdem treten sie meist aus bestimmten Himmelsrichtungen her auf und auch zu bestimmten Jahreszeiten.

Kreuz und Quert und egal wo bestimmt nicht. Auch ist es wegen der Ekliptik halt viel wahrscheinlicher das sie am Äquator als an den Polen einschlagen.


melden
Anzeige

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 13:50
Glück für die Polen :o)


melden
beatpitcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 13:53
xD


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 13:55
was natürlich nicht heisst das an den Polen keine Meteroiten einschlagen. Aber für einen Meteroiten, der aus der Bahnebene des Sonnensystems kommt, ist halt die Oberfläche am Äquator viel größer als die Oberfläche an den Polen, die er ja sozusagen von der Seite her treffen würde, im Gegnsatz zum Äquator, welcher er frontal trifft.


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 14:35
ist das nich so wen asterioiden einschlagen ist das ein zeichen dafür das noch ein grösserer kommt :|


melden
expert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 14:42
@Blizar

wir reden über meteoriten!
Und es schlagen andauernd irgendwo kleine Brocken ein!
Es ist ein Zeichen das die Bahn unseres Planeten ein Haufen Meteoriten kreuzt! nicht mehr!
Und für alle - Meteoriten können logischerweise nur aus der Richtung kommen in der der Planet diesen Haufen kreuzt. Es kann doch nicht so schwer sein, dass zu verstehen!


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 14:44
XD


melden
WernerWalter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 15:31
>@ww

der cenap-Artikel ist aus deiner Feder?

Schäme dich, das ist echt Bildzeitungs-Niveau, wobei die Bildzeitung wenigstens ein
ordentliches Layout hinkriegt, womit du ja anscheinend grundsätzlich völlig
überfordert bist.

Und dann unterschlägst dua auch noch Fakten. Redest davon das keiner den
Meteroiten-Fall beobachtet hat obwohl doch eindeutig genau dieser in den anderen
Medlungen beschrieben wurde.<


Yepp - http://www.alien.de/cenap/cenapnews/index.php3?satzid=8541 - ist es.

Erst nochmals richtig lesen! Ich habe die Geschichte nicht ernst genommen -
einfach weil es keine begleitenden Feuerball-Meteorberichte dazu gibt - bis heute ist
noch kein Fall in der Fachwelt dazu gemeldet worden. Zudem ist ähnliches auch aus
Old Germany als Sprengloch später herausgekommen, einfach genauer mal lesen.
Die Fakten unterschlagen ganz und gar anndere oder besser: stellen sich wie die
ersten Menschen an. Deswegenmein Artikel im MAD-Stil!

WW


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 15:50
@WernerWalter:

so habe ich Dein Artikel auch interpretiert.

Außerdem muss es nicht von außerhalb kommen, was den Menschen und den Tieren dort zur Zeit das Leben erschwert.
Es könnte sich auch um völlig normale Vorgänge handeln, die sowieso unterhalb der Erdschichten vor sich gehen.

Lediglich durch einen Einfluss von Außen ( Meteor, Satellit, eventuell sogar eine Sprengung ) hat sich dort die Erde stark vermischt und diese Gase ( die immer dort sind ) wurden an die Oberfläche geschafft.

Wie gesagt, es könnte absolut Harmlos sein, durch die Verkettung unglücklicher Umstände.


melden
schwa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 18:33
Ich sehe das so wie der kollege von dem dieses Zitat stammt:

"Kein Meteoritenkrater!
1.Frische Meteoritenkrater sind annähernd kreisrund und haben einen gleichmäßigen Randwall.2.Meteoritenstaub ist nicht magnetisch.3.Meteorite gasen keine giftigen Soffe aus u.reagieren nicht mit Bodenmaterial.Bereits am 10.Sep.07, 00:13UTC hat ein Erdbeben rund 70km süd-süd-westlich des Kraters stattgefunden (Herdtiefe 35km,Magnitude 5.4).Vermutlich illegale Entsorgung von giftigem Sondermüll."

Quelle: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/natur/meteoritenalarm-in-peru_aid_133288.html


melden
schwa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 18:38
Hier ist ein bericht drüber - in englisch.


melden
schwa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 18:39
shit, geht nicht, hier der link http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/7001897.stm


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 19:17
wow interessant,
vlt. ein mitgebrachtes Virus
was Menschen in Untote verwandelt?*g*


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 20:04
Das Bild auf Seite 1 zeigt wohl die Ursuppe :) Kann gut sein, dass in dem Ding organisches Zeug drin war, mein Biomüll riecht auch immer so streng :|


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 20:06
ich habe einen beitrag hierzu zufällig gerade bei rtl- aktuell gesehen.

angeblich soll es ein meterot gewesen sein.
bildmaterial vom objekt wurde ebenfalls gezeigt. (vor dem aufprall mit feuerschweif)
experten untersuchen zzt. die gesteinssplitter.
die übelkeit in der betroffenden region wurde erwähnt.
ausserirdische ursache wurde jedoch ausgeschlossen.

man geht davon aus das es sich um die enorme hitze handelt, die versch.
elemente zu einer reaktion gebracht hat und dadurch gase entstehen, die diese symptome (kopfschmerz, übelkeit, etc.) hervorrufen.


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 20:07
es wird unmissverständlich irdisch dargestellt.

(wäre ja auch mal was neues gewesen ) :)


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 20:49
Link: www.n-tv.de (extern)

Die rätselhaften Gesundheitsprobleme der Menschen können nach Meinung von Khan allerdings nicht auf Gase aus dem Himmelskörper selbst zurückgeführt werden. "Die Gegend sieht sehr moorig aus, und ich halte es nicht für unplausibel, dass das Objekt dort eingetreten ist und dabei Faul- oder Moorgase ausgetreten sind."

"Wenn ein Krater von 30 Metern Durchmesser erzeugt wurde, reden wir von einem eingeschlagenen Objekt, das erstens metallisch sein muss und zweitens einen Durchmesser von deutlich unter einem Meter gehabt haben muss", sagte Khan. Deshalb seien die Gase wahrscheinlich nicht vom Meteoriten selbst freigesetzt worden. Alles was an einem kleinen Meteoriten so flüchtig sei, dass es ausgasen könne, "wurde schon längst vorher in der Atmosphäre abgestoßen bei der Erhitzung während des Eintritts".

1984

Denke auch nicht das ein Meteorit die Weltraumherpes auf Die Erde bringt.
1984


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 20:56
1984 schrieb:Denke auch nicht das ein Meteorit die Weltraumherpes auf Die Erde bringt.
:D

Da schliesse ich mich an.

Gruss

:)

cohiba


melden

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 22:44
>Und es schlagen andauernd irgendwo kleine Brocken ein!
Es ist ein Zeichen das die Bahn unseres Planeten ein Haufen Meteoriten kreuzt! nicht mehr!<

Die sind allerdings so klein, dass sie beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen.

>Die rätselhaften Gesundheitsprobleme der Menschen können nach Meinung von Khan allerdings nicht auf Gase aus dem Himmelskörper selbst zurückgeführt werden. "Die Gegend sieht sehr moorig aus, und ich halte es nicht für unplausibel, dass das Objekt dort eingetreten ist und dabei Faul- oder Moorgase ausgetreten sind."<

Das steht auch in Teletext auf Seite 143:

http://teletext.orf.at/


melden
Anzeige

Meteoriteneinschlag in Peru

19.09.2007 um 23:32
@WernerWalter

was ist denn das fuer ein "krankes" layout auf dieser seite (http://www.alien.de/cenap/cenapnews/index.php3?satzid=8541)???

wieso muss ich im firefox da links/rechts scrollen um den text (in einer adequaten groesse) lesen zu koennen?

koennt ihr das mal in ordnung bringen vielleicht?


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt